#machurlaubinösterreich
Freizeitanlage mit Seecamping, Krumau am Kamp - Region Kampseen, Niederösterreich, Österreich
Sessellift Lilienfeld - Bergerlebnis Muckenkogel / Ausflugsziel im Mostviertel in Niederösterreich / Österreich
Campinplatz bei der Sole-Felsen-Welt in Gmünd / Urlaub im Waldviertel in Niederösterreich
Jump Club Krems - Fallschirmspringen in Krems in der Urlaubsregion Wachau Nibelungengau in Niederösterreich / Österreich
Terrassen Camping Traisen im Mostviertel in Niederösterreich / Österreich
Aktiv Camp Purgstall - Camping & Ferienpark
Donaupark Camping in Klosterneuburg an der Donau in der Region Kamptal-Wagram-Tullner Donauraum in Niederösterreich / Österreich
Donaupark Camping Tulln - Luxus Mobilheime in Tulln an der Donau in der Region Kamptal-Wagram-Tullner Donauraum in Niederösterreich / Österreich
Stadthotel Waidhofen an der Thaya - Urlaub im Waldviertel / Niederösterreich
Pleyel Museum & Kulturzentrum in Ruppersthal im Weinviertel in Niederösterreich / Österreich
Familiär geführtes 3-Sterne Hotel in der Nibelungenstadt Pöchlarn am Donauradweg und am Tor zur Wachau / Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal in Niederösterreich / Österreich

Urlaub in Niederösterreich

Niederösterreich, das weite Land um Wien, ist mit 30.000 Hektar Rebfläche Österreichs größtes Qualitätsweinbaugebiet. So tief verwurzelt die Jahrtausende zurückreichende Weinkultur ist, so jung und lebendig blüht sie auch heute, dank engagierter, innovationsfreudiger Winzer und Winzerinnen. Weinkenner und -genießer zählen Niederösterreich zu den interessantesten Weinregionen Europas und schätzen seine typischen Weine wie den pfeffrigen Grünen Veltliner.

Die acht niederösterreichischen Weinbaugebiete - Wachau, Kremstal, Kamptal, Traisental, Wagram, Weinviertel, Carnuntum und Thermenregion - haben in vinophilen Kreisen klingende Namen. Überall gibt es dort idyllische Weinorte, gemütliche Heurige und hervorragende Weingüter zu entdecken. Eine besonders gute Zeit, in Niederösterreich auf Erkundungstour zum Wein zu gehen, ist der Frühling, wenn auf den Weingütern und in den Kellergassen im Rahmen des Niederösterreichischen Weinfrühlings die Weine des neuen Jahrgangs vorgestellt werden.

Im April und Mai, wenn die Natur in voller Blüte steht, lässt sich so ein wunderschöner Ausflug ins Grüne mit der genussvollen Erweiterung des persönlichen Weinwissens verbinden. Denn über einem guten Glas Wein ergeben sich oft die interessantesten Gespräche mit Menschen, die viel vom Wein verstehen.

Wenn blühende Birnbäume das niederösterreichische Mostviertel mit einem duftigen Blütenschleier überziehen, steht die Region im Südwesten Niederösterreichs im Zeichen des Mostfrühlings. Von März bis Juni steht eine Fülle von Veranstaltungen auf dem Programm, von Verkostungen über musikalische Feste, Besuchen in der Mostelleria bis zu Blütenwanderungen und Oldtimer-Rallyes.

Besuchen Sie auf unserer Seite die einzelnen Regionen und informieren Sie sich über Heurige & Weingüter und Ihren Angeboten bzw. Öffnungszeiten.

Das Land unter der Enns - "Vier Viertel" mit großer Freiheit

Mostviertel, Waldviertel, Weinviertel und Industrieviertel bilden zusammen das Bundesland Niederösterreich, das eng mit der Entstehungsgeschichte Österreichs, dem historischen "Ostaricchi" verknüpft ist.

Das stimmungsvolle, weiträumige Land ist ein ideales Urlaubseldorado für Individualisten. In Niederösterreich vereinen sich Ebene und Alpenwelt, Hügelland und die Stromlandschaft der Donau zum größten Bundesland Österreichs. Ihren Freizeitaktivitäten sind hier im Sommerurlaub wie im Winterurlaub keine Grenzen gesetzt!

Im Frühjahr wenn die Mostbäume die Bergkuppen mit ihren weißen Blüten zum Leuchten bringen, entfaltet die Landschaft "Unter der Enns", wie sie historisch bezeichnet wird, fast etwas Mystisches das auch Sie bei einem Urlaub in Niederösterreich erleben werden.

Im Spätherbst beschreiben die verschneiten Spitzen der nördlichen Kalkalpen am Horizont die südliche Grenze Niederösterreichs. Davor erstreckt sich das wunderbar wanderbare Voralpengebiet, ein sanftes Berg- und Hügelland, bis zur prachtvollen Flusslandschaft der Donau.

Die Schallaburg erhebt sich aus dieser eindrucksvollen Kulisse und lädt zu Kunstevents in ihren Renaissancehof - die Sie auch mal "zwischendurch" besuchen können - ein.

Wer den Ursprüngen Niederösterreichs auf den Grund gehen will, besucht den Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen/Ybbs. Dort kann man Geschichte erleben und historische Exponate bestaunen.


Der Herbst in Niederösterreich

Genussvoll und bewegt in den Herbst - in Niederösterreich kann man Großes erleben, entdecken und schmecken.

Ob Weinherbst Niederösterreich, Genussreisen, Picknicks, Sommertheater, neue Radwege oder verlockende Wanderrouten: Abwechslung und Entspannung wird in Niederösterreich groß geschrieben!

Verlockende Ausflugsziele wollen erobert werden - bei Morgenstimmung in Naturpark Ötscher-Tormäuer, in goldgelben Herbstfarben am Welterbesteig Wachau oder beim Sonnenaufgang auf dem Schneeberg. Genuss pur erleben Urlauber bei den Genussfesten im Waldviertel, an der längsten Schank der Welt in der Thermenregion Wienerwald sowie in den Kellergassen beim Weinherbst Weinviertel.

Von Allerheiligen bis Advent, vom Laternen- zum Kerzenlicht, vom Jungweinverkosten- zum Glühweinkochen, von der gebratenen Gans bis zum Bratapfel und vom Herbstlaub bis zum Schneestaub: Der Herbst in Niederösterreich ist eine ebenso großzügige wie großartige Jahreszeit.

Wir feiern den Herbst: Erntedank und Lesefeste

Vom Weinherbst über den Mostherbst bis zum Mohn- und Dirndlkirtag: Geschmackvolle Fest zum Herbstbeginn. Wenn der Sommer an Farbe und Geruch zunimmt und sich langsam in den Herbst verwandelt, gibt es in Niederösterreich viele Anlässe zu Festen aller Art. Zum Beispiel: den Wein, den Most, die Natur und etliches mehr.

Der Sommer geht vorbei und die Herbste beginnen. Die Herbste? In Niederösterreich kennt man mindestens drei Herbste: den Weinherbst, den Mostherbst und den Wanderherbst. Alle drei bieten genussvolle Bewegung oder bewegenden Genuss in herbstlich gefärbter Landschaft: der Weinherbst mit über 800 Veranstaltungen an der Weinstraße Niederösterreich, der Mostherbst als fruchtbarer Genussreigen im Mostviertel und der Wanderherbst mit gut ausgebauten und beschilderten Wegen durch goldene Wälder und über die weite Landschaft. Es lebe das Kriecherl, der Kürbis und die Dirndl!

Nicht nur des Weins und des Mosts wegen ist der September für Genießer ein äußerst ergiebiger Monat. In Schönbach werden die Waldviertler Kriecherln, im Pielachtal die Pielachtaler Dirndl (also die Kornelkirsche) und in Hanfthal der Weinviertler Kürbis, hier auch liebevoll "Bluza" genannt, gefeiert. Beim Heurigen von den hausgemachten Wurstwaren, Pasteten, Käse und Aufstrichen kosten, alte Handwerkskunst erleben oder traditionellem Brauchtum beiwohnen: Die Feste sind eine bodenständige Gelegenheit, Land und Leute der jeweiligen Region kennenzulernen.

Ausflüge in die Natur und ins Mittelalter:

Essen und Trinken sind immer feine Gründe, um ein Fest zu begehen. Im September lässt sich aber auch anderes feiern. Etwa die Natur, die bei der Langen Nacht der Naturparke und beim "Natur im Garten"-Fest im Museumsdorf Niedersulz im Mittelpunkt steht, ganz besondere Workshops zum Thema „Wildobst im Herbst" kann man in Schloss Hof besuchen. Eine Reise in die Welt des Mittealters tritt man im Weinviertel an: die Vergangenheit wird beim Mittelalterfest in Eggenburg für kurze Zeit wieder lebendig.

Genießerherbst: Den Oktober verkosten

Die Zeit der herbstlichen Genüsse ist da! Serviert werden sie als Festreigen beim Weinherbst oder feldfrisch wie beim Kürbisfest im Retzer Land. Frisch wie der Morgenreif und bunt wie das Weinlaub, spritzig wie der Jungwein und freundlich wie die Herbstsonne: So präsentiert sich der Oktober in Niederösterreich!

Das Land für Genießer wird Niederösterreich gerne genannt. Und Genießer wissen: Die schönste Reisezeit ist der Herbst. Denn jetzt zeigt sich die Natur von ihrer reifsten und buntesten und irgendwie auch rundesten Seite. So zum Beispiel bei den Kürbisfesten im Retzer Land sowie (etwas weniger bunt, aber fast genauso rund) beim Erdäpfelfest in Geras oder beim Nussfest in Krummnussbaum. Grund zum Genießen und zum Feiern geben im herbstlich eingefärbten Niederösterreich auch der Karpfen, der bei den Abfischfesten seinen großen, finalen Auftritt hat, und natürlich der Wein, der im Weinherbst bei gleich über 800 Gelegenheiten gefeiert wird.

Herbstliche Wanderungen:

Der Oktober ist aber auch die Zeit der farbenprächtigen Wanderungen. In der Wachau lässt es sich beim Herbstwandern mit musikalischer Unterstützung gemeinsam ausschreiten. Die meisten Wanderer sind freilich am Nationalfeiertag am 26. Oktober unterwegs, zum Beispiel bei einer Exkursion in die beiden Nationalparks im Thayatal und in den Donau-Auen.

Offene Ateliers und keltische Feuer:

Besonders bunt treibt es im herbstlichen Niederösterreich die Kultur. Bei den Tagen der offenen Ateliers kann man rund 1200 Künstlern über die Schultern schauen, die Puppentheatertage Mistelbach laden zum größten Festival ihrer Art ein, die Herbsttage Blindenmarkt lassen die Operette aufleben, und bei der Nacht der keltischen Feuer im MAMUZ auf Schloss Asparn ist man einer längst vergangenen Kultur auf der Spur.

Bunter November

Die heimelige Zeit zwischen Spätherbst und Frühwinter kann in Niederösterreich auf abwechslungsreiche Weise verbracht werden.

Von Allerheiligen bis Advent, vom Laternen- zum Kerzenlicht, vom Jung- zum Glühwein, von der gebratenen Gans bis zum Bratapfel, vom Herbstlaub bis zum Schneestaub: Der November in Niederösterreich ist ein ebenso großzügiger wie großartiger Monat.

Rund um Martini (11. November) und Leopold (15. November) wird's in großen Teilen Niederösterreichs knusprig und prickelnd zugleich. Mitte November treffen nämlich in zahlreichen Wirtshäusern und Heurigen das Martinigansl und der Jungwein aufeinander. In vielen Weinbaugemeinden der Weinstraße Niederösterreich werden rund um den 11. November zudem Weintaufen abgehalten: Zuerst wird der Jungwein in der Kirche feierlich gesegnet, dann vor der Kirche genüsslich verkostet.

Der Jungmost und Hochprozentiges:

An der Moststraße wiederum wird der junge Most abgefüllt. Einige Betriebe tischen auch den Gödnmost, eine besonders prickelnde Variante des Jungmosts, mit eigens darauf abgestimmten Schmankerln auf. Und zu guter Letzt bitten an der Moststraße und im Thayatal die Obstbrenner zu zwei fruchtig-faszinierenden Veranstaltungsreigen, bei denen entdeckungsfreudige Genießer Hochprozentiges verkosten können.

Leopoldi, Wachau in Echtzeit und die ersten Adventmärkte:

Der November lässt sich in Niederösterreich aber nicht nur kulinarisch feiern. Am 15. November gedenkt Niederösterreich seines Landespatrons. Das größte Leopoldifest findet in Klosterneuburg statt, wo man sich bei Weinkost und Fasslrutschen unterhalten kann. In der Wachau wird die Kultur gefeiert: "Wachau in Echtzeit" heißt ein kleines, feines, sehr empfehlenswertes Kulturprogramm, das von der Schauspielerin Ursula Strauss kuratiert wird. Und die ersten Adventmärkte öffnen im November auch schon ihre Pforten: Traditionell frühe Weihnachtsveranstaltungen finden z. B. auf der Burgruine Aggstein, in den Kittenberger Erlebnisgärten und im Europaschloss Leiben statt.


Unsere Urlaubstipps aus den Urlaubsregionen

Hoch vom Ötscher drobn...

...wo der Gamsbock steht, und der Almafrieden ummanader geht, siacht ma Berg und Tal, Wiesen überall, und das schöne, schöne Erlauftal...

Das beliebte Volkslied beschreibt gut die Bedeutung die der eindrucksvolle Kalkstock des Ötschers auf das Land unter ihm hat. Wie weit man sich auch im großen Niederösterreich von ihm entfernt, selbst von den Bergen des Waldviertels bleibt der "Vaterberg" sichtbar. Seine fantastische Felslandschaft kann man im Naturpark Ötscher/Tormäuer, der die Schluchten des Erlaufbodens und den Lebensraum des Ötscherbären unter besonderen Schutz stellt, bei einer Wanderung oder einem Urlaub in Niederösterreich hautnah erleben.

Vom bekannten Wallfahrtsort Maria Taferl oberhalb der Donau, schweift der Blick vom Alpenrand über den sagenumwobenen Nibelungengau nach Norden... Die Wald- und Wiesenlandschaft die sich dort bis an die Thaya erstreckt ist das herbe, kühle Waldviertel. Der wertvolle Naturlebensraum Thayatal ist durch einen grenzüberschreitenden Nationalpark geschützt und markiert die niederösterreiche Grenze zur Tschechischen Republik. Verlässt man das Hochplateau des Waldviertels gegen Osten und steigt bei Eggenburg eine "Etage" tiefer, gelangt man in ein sanft welliges Weinbaugebiet.

Vom Industrieviertel auf den Zauberberg

Durch den regen Verkehr zwischen dem Murtal und der damaligen Hauptstadt der Monarchie entstand das Indurstrieviertel das sich bis ins südliche Wiener Becken ausdehnte.

Der Bau der Semmeringbahn in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde von der Idee einer raschen Verkehrsverbindung zwischen Wien und dem steirischen Industriegebiet vorangetrieben. Heute ist die technische Glanzleistung von damals vor allem wegen ihrer perfekt in die Landschaft eingefügten Architekur berühmt. Das Bauwerk gehört zum Weltkulturerbe.

Die neue Südbahnlinie "durch den Berg" machte es für die Wiener aber auch leicht den Semmering touristisch zu entdecken. Bald wurde der "Zauberberg" mit den bizarren Schluchten und romantischen Fernsichten ein beliebtes Urlaubsziel der Wiener, das auch Sie entdecken können.


Einige Tipps, wo Sie vorzüglich speisen können

Gasthof-Pension Scheiterer - Enzersfeld bei Wien

Nur 10 km nördlich vom Stadtrand Wien, erwarten Sie bei uns gemütliche Gastlichkeit und eine familiäre Atmosphäre. In unserem Gasthof können Sie Ihr tägliches Mittagsmenü einnehmen oder ein schönes Abendessen mit der Familie planen, große Feste wie Hochzeiten oder Geburtstage feiern, Seminare abhalten und in unseren Gästezimmern übernachten. Unsere Lage nahe bei Wien und doch im Grünen hat viele Vorteile.

In unserem Restaurant verwöhnen wir Sie mit Spezialitäten der Wiener Küche, mit internationalen Gerichten sowie mit Vollwertkost. Dabei verwenden wir nur hochwertige Lebensmittel, die wir von ausgewählten Produzenten beziehen. Das Gemüse kommt aus dem hauseigenen Garten. Das Wild für unsere köstlichen Wildgerichte beziehen wir nur aus eigenen Jagdrevieren. Unser Fleisch kommt aus Scheiterers hauseigener Fleischerei. Zum Essen servieren wir unter anderem die besten Weine aus Enzersfeld und Umgebung.

Ob Hochzeit, Firmung oder Geburtstag - mit uns gelingt jedes Fest! Unser Festsaal (bis zu 400 Personen) ist der ideale Platz für große und kleine Feiern. Auf Wunsch stellen wir für Sie ein komplettes Catering zusammen, egal ob bei uns im Haus oder bei einem auswärtigen Fest. Gerne backen wir zur Feier des Tages auch diverse Torten, wie z. B. Hochzeits- oder Geburtstagstorten.

Mit unserem Catering-Service versorgen wir Ihre Veranstaltung kulinarisch in Wien und in den Bezirken Korneuburg und Mistelbach. Wir beliefern Sie gerne bei allen Anlässen wie Firmenfeiern, Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Geburtstagspartys... mit kaltem und/oder warmem Buffet, hausgemachten Mehlspeisen, Vorspeisen, Suppen ect. Wir bringen Essen, Getränke, Personal und Geschirr für bis zu 250 Personen mit. Alle Details zum Catering können telefonisch vereinbart werden!

Wenn Sie sich entschließen, Ihr Seminar bei uns in Enzersfeld bei Wien abzuhalten, profitieren Sie von folgenden Vorteilen: Gratis Seminarraum für bis zu 60 Personen mit moderner Ausstattung, reichhaltige Bewirtung, 38 Gästezimmer für Seminarteilnehmer, Wien-Nähe im Grünen, schattiger Gastgarten, freundliche Atmosphäre und zuvorkommendes Service.

In unserer Pension wohnen Sie in komfortablen Doppel-, Einzel- oder Mehrbettzimmern - wahlweise buchbar mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, Voll- oder Halbpension. Ihre An- und Abreise können Sie ganz flexibel planen.

• Öffnungszeiten Restaurant:

  • Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag & Freitag von 07.00 - 15.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr.
  • Samstag & Sonntag von 07.00 - 15.00 Uhr.
  • Für Feierlichkeiten öffnen wir nach Absprache gerne auch mal länger!

• Kontakt: Gasthof-Pension Scheiterer, Fam. Scheiterer, Hauptstraße 37-39, A-2202 Enzersfeld im Weinviertel, Tel.: +43 (0) 2262 673329, Fax: +43 (0) 2262 672447, Jetzt Anfragen, www.scheiterer.at

Peischinger Dorfwirt – Wirtshauskultur in Neunkirchen

Der Peischinger Dorfwirt ist Mitglied der NÖ Wirtshauskultur und ein traditionsreiches Wirtshaus mitten im Dorf - mit Feuerwehr, kleiner Dorfkirche und natürlich mit einem richtigen Frühschoppen am Sonntag...

Familie Beisteiner führt nun schon in der fünften Generation in traditioneller Art die bodenständige Küche fort. In den gemütlichen Gaststuben und im Gastgarten werden Vorspeisen, Suppen, Gebackenes und Gegrilltes, Fisch, vegetarische Gerichte sowie kalte und warme Speisen für den kleinen Hunger serviert. Der Peischinger Dorfwirt bietet 6 Biere vom Fass, das Wolfsbräu aus der Region, Puntigamer Panther, Gösser Stiftsbräu, Zwettler Zwickl kellertrüb, Zwettler Radler und das Gösser Gold alkoholfrei.

• Peischinger Dorfwirt: Räumlichkeiten für Familienfeiern, Feste. Hausmannskost, auch in kleineren Portionen, Mittagsmenü gibt es MO, DI und FR solange der Vorrat reicht! • Öffnungszeiten: Freitag bis Dienstag ab 9.00 Uhr. Ruhetage Mittwoch und Donnerstag! Warme Küche: Montag von 11.00 bis 14.00 Uhr Küche, ab 14.30 Uhr geschlossen. Dienstag, Freitag und Samstag von 11.00 bis 21.00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 11.00 bis 20.00 Uhr. Tischreservierungen können wir nur nach telefonischer Vereinbarung akzeptieren! Urlaub von 25. - 29. Oktober 2019!  Am 01.11.2019 ist Allerheiligen, da haben wir auch am Ruhetag geöffnet! • Kontakt: Johannes Beisteiner, Dorfstraße 70, A-2620 Peisching, Tel.: +43 (0) 2635 62632, Jetzt Anfragenwww.peischinger-dorfwirt.at

Braugasthaus zum Fiakerwirt - Langenloiser Brauerei

Das Braugasthaus im Herzen der Weinstadt Langenlois fühlt sich der liebenswerten traditionellen Gaststättenkultur verbunden - und in der hauseigenen Langenloiser Brauerei wird seit 2008 mit großem Erfolg das eigene Bier, das "FIAKERBRÄU" gebraut.

Im Sommer können Sie die gutbürgerliche Küche in bewährter Fiakerwirt-Qualität auch im schönen Schanigarten genießen. Das liebevoll gestaltete Interieur im Inneren spiegelt die ursprüngliche Gasthauskultur wider. Auf der Speisekarte finden sich neben Wiener Küche und regionalen Speisen, Haus-Spezialitäten wie Loiserschnitzel, Eingebrannte Erdäpfel mit Schweinemedaillons oder Biergerichte wie Forellenfilet im Bierteig gebacken, Bierbraten und Zwiebelbierkotelette. Als Nachspeise empfiehlt der Küchenchef Palatschinken mit hausgemachter Marillenmarmelade!

• Braugasthaus zum Fiakerwirt: Spezialitätenwochen, Räumlichkeiten für bis zu 130 Personen, Catering bis 300 Personen. Hauseigene Brauerei • Öffnungszeiten: MI - SA von 08.00 bis 22.00 Uhr, SO u. Feiertage von 8.00 bis 15.00 Uhr (ab 1. November bis Ende März bis 14.30 Uhr), MO von 08.00 bis 14.00 Uhr. Dienstag Ruhetag! Warme Küche: MI - SA von 09.00 bis 20.30 Uhr, SO u. Feiertage von 9.00 bis 15.00 Uhr, MO von 9.00 bis 14.00 Uhr. Gruppenangebote, Menükarte, Bier- und Weinempfehlung • Kontakt: Familie Hartl, Holzplatz 7, A-3550 Langenlois, Tel.: +43 (0) 2734 2150, Fax: +43 (0) 2734 2150-4, Jetzt Anfragen, www.fiakerwirt.at


Winterurlaub in Niederösterreich

Winterspass ganz nah

Resche Schwünge ziehen auf bestens präparierten Pisten, auf den Loipen die verschneite Landschaft genießen, Winterwandern...

Die verschneite Winterlandschaft durchwandern und sich nach dem Eislaufen die kalten Hände mit einem guten Glühwein wärmen. Mit den Kleinen nachmittags Rodeln und sich anschließend in gemütlichen Wirtsstuben die guten regionalen Gerichte schmecken lassen. So schnell stellt sich ein winterliches Hochgefühl ein!

Winterurlaub in Niederösterreich sind einzige Schneekristalle, märchenhaft schön. Abseits der Pisten eröffnen sich traumhaft verschneite Landschaften zum Winterwandern, in Hütten trifft man sich zu geselligen Runden, abends an der Bar knistert das Feuer im Kamin, während vor dem Fenster leise die Schneeflocken fallen. An schönen Wintertagen genießt man die gute Höhenluft und die wärmende Wintersonne, lässt sich mit regionstypischen Schmankerln verwöhnen und lernt gesellige Leute an der Schneebar kennen.

Man fühlt sich entspannt, ausgeglichen und voller Lebensfreude. Die vielen Seiten eines Wintermärchens repräsentieren die attraktiven Urlaubspakete der Skigebiete. Sie beinhalten vieles, was die Magie der kalten Jahreszeit ausmacht. Sei es eine romantische Schlittenfahrt, eine geführte Schneeschuhwanderung, ein unterhaltsames Eisstockschiessen oder eine flotte Rodelpartie.

Niederösterreich - die Wiege des alpinen Skilaufs

Niederösterreich darf sich zu Recht als "Wiege des alpinen Skilaufs" bezeichnen, denn am 19. März 1905 veranstaltete der weltbekannte Pionier Mathias Zdarsky in Lilienfeld den ersten Torlauf der Skigeschichte. Freilich haben sich Angebot und Infrastruktur in den letzten 100 Jahren weiterentwickelt.

Gut erreichbar, gutes Angebot!

Und so präsentieren sich die Ausläufer der Alpen in Niederösterreich als moderne Wintersportregion. Die Skigebiete sind in nur ein bis zwei Stunden von Wien aus erreichbar. 40 Skigebiete mit über 200 Pisten, die Hälfte beschneit, über 100 Aufstiegshilfen, drei Funparks und 235 Kilometern Ski- und Snowboard-Pisten lassen dem Freizeitsportler ebenso wie dem Sportfreak das Herz ein wenig höher schlagen!

Familienfreundlich und gemütlich

Familien werden mit offenen Armen empfangen. Nicht nur Skigebiete locken mit speziell auf Familien ausgerichteten Angeboten mit einem super Preis-Leistungsverhältnis, auch einzelne Skischulen und die Wirtshäuser stimmen Ihre Angebote speziell auf Familienurlauber ab.

Animierend ist auch das Angebot für Anfänger und (Wieder-)Einsteiger: ein Drittel aller Aufstiegshilfen hier sind Anfängerlifte. Vom Skischuh bis zum brandneuen Carving-Ski können sich Anfänger, Gelegenheitsskifahrer und Solche, die´s einfach einmal probieren wollen, in unseren Skigebieten die komplette Ausrüstung vor Ort ausleihen.

Für Skiprofis, Snowboarder und Freestyler

Die Könner und sportlich ambitionierten Alpinen wissen schon lange, wo sie im Winterurlaub in Niederösterreich am Besten aufgehoben sind: auf den Weltcuppisten am Semmering, wo die besten Skirennläuferinnen der Welt alle zwei Jahre um Weltcuppunkte wetteifern, oder dem Hochkar, dem schneesichersten Skizentrum der Ostalpen und der Gemeindealpe in Mitterbach, wo neben präparierten Pisten auch freies Gelände auf Pistenprofis wartet.

Noch was: gleich 13 der insgesamt 14 Pistenkilometer am Semmering sind in der Nacht beleuchtet - so viel wie nirgendwo sonst in Europa! - auch Freestyler und Snowboarder tauchen hier in kleine Paradiese ein.

Winter in Niederösterreich ist Erholung pur, aufregend und spannend - und in jedem Fall eine Auszeit vom Alltag. Und das alles gleich ums Eck und leistbar! Für einen spontanen Kurztrip oder Ihren erholsamen Winterurlaub in Niederösterreich.

Advent in Niederösterreich

Wenn es draußen kälter wird, die Tage kürzer werden und der Winter die Landschaft langsam in eine winterlich weiße Decke hüllt, dann beginnt die schönste Zeit des Jahres - der Advent.

In Niederösterreich ist die Weihnachtszeit geprägt von Besinnlichkeit und lebendigem Brauchtum.

Gesellig und fröhlich geht es bei den Advent- und Christkindlmärkten in Niederösterreich zu. Sie sind für die Niederösterreicher ein beliebter Treffpunkt nach Feierabend. Man trinkt gemeinsam heißen Punsch oder Glühwein, verkostet Kekse, Lebkuchen und freut sich auf Weihnachten.

Bitte beachten sie die COVID-19- Schutzmaßnahmen bei den einzelenen Veranstaltungen!

Festlich geschmückt präsentieren sich die Städte und Dörfer und auf den Adventmärkten glänzen die Kinderaugen mit den Christbaumkugeln um die Wette.

Mehr über Adventmärkte in Österreich gibt es auf unserer Seite "Die schönsten Adventmätkte in Österreich".

Lackenhof am Ötscher

Ski fahren bis vor die Haustüre ist in Lackenhof nicht die Ausnahme, sondern die Regel - frei nach dem Motto: „Vom Bett auf die Piste“. Denn im Bergdorf am Fuß des Ötschers liegen die Hotels und Pensionen quasi am Pistenrand.

Acht Lifte sorgen dafür, dass sich die Skifahrer auf den 19 Pistenkilometern gut verteilen. Ein 4er-Sessellift führt direkt zur Bergstation auf dem Kleinen Ötscher, ein 2er-Sessellift zum Ötscher Schutzhaus. Dort fordert eine Rennstrecke mit Zeitmessung die Könner auf zwei Brettern und der Snowpark die Experten auf den Freestyle-Boards. Langläufer freuen sich über 30 km gut beschilderte Loipen in drei Schwierigkeitsgraden, Winterwanderer über 12 km Wanderwege.

Unser Tipp: Winterwandern in Niederösterreich mit den sanftmütigen „Ötscherlamas“ - ein tierisches Vergnügen in märchenhafter Schneelandschaft, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistert.

Das attraktive Skigebiet am Ötscher bietet speziell für Familien alles, was das Herz im Winterurlaub in Niederösterreich begehrt. Es gibt für die Kleinsten den Sunny Kids Park mit Zauberteppich und Kinderbetreuung, für die etwas Größeren eine permanente Rennstrecke mit Zeitmessung, eine spannende Cross Trail Strecke und einen Snowpark für Freestyler on Ski & Board. Die komfortable 4er Sessel-Ötscherbahn bringt Sie bequem auf den Kleinen Ötscher. Die Bergstation ist idealer Ausgangspunkt zu blauen, roten oder schwarzen Pisten.

Öffnungszeiten und Preise Winter 2020/21
Liftpreise
Tageskarte für Erwachsene € 40,-, für Kinder € 23,-
Schneemannkarte für Kids bis JG. 2011 nur € 4,- pro Tag

Öffnungszeiten
Während der Wintersaison täglich von 9 bis 16/16:15 Uhr
    Saisonstart: 5. Dezember 2020
    Wochenendbetrieb am 28. und 29. November 2020
    Saisonende: 21. März 2021 (je nach Schneelage)

Kontakt
Skigebiet/Liftgesellschaft: T +43 7480 5354
    Schneetelefon: T +43 7480 5228, www.oetscher.at
    Tourismusinfo Ybbstaler Alpen: T +43 7480 93049, info@ybbstaler-alpen.at

Skiausflug ohne Auto? Mit dem "Bring mich"-Service reisen Sie um nur € 69,- (Kinder/Jugendliche ermäßigt) ab Wien oder St. Pölten mit dem Bus zum Ötscher - Tagesskipass inklusive!

Veranstaltungen im Skigebiet Lackenhof-Ötscher
16. Jänner 2021: Guga-Hö: Morgenskifahren im Mostviertel
30. Jänner 2021: Guga-Hö: Morgenskifahren im Mostviertel


Niederösterreich als Genussregion

Der Phantasie der Köchinnen und Köche sind dabei keine Grenzen gesetzt, wobei gemäß der Philosophie der Wirtshauskultur heimische, regionale Rezepte den Vorzug haben – diese aber auch gerne individuell, kreativ und modern umgesetzt bzw. bereichert werden. Die variantenreichen Kreationen aus regionalen Qualitätsprodukten garantieren jedenfalls für höchsten Genuss. Von der Landwirtschaft in die Gastwirtschaft: Die Wirtshauskultur versteht sich besonders gut darauf, tolle Gerichte aus saisonalen Köstlichkeiten zu zaubern.

Niederösterreich ist Österreichs kulinarische Schatzkammer: Nirgendwo sonst wächst in Österreich auf Feldern und Weiden, in Gärten und Gewässern eine solche Vielfalt an regionalen Spezialitäten heran.

Die eigens gestalteten „Speisekarten“ der Jahreszeit angepasst, (dominierend zur Zeit natürlich das hervorragende Wild aus unseren heimischen Wäldern, Pilze, Kürbis und Kräuter) laden – neben dem gewohnten hochwertigen und facettenreichen Angebot – zur Entdeckungsreise durch die herbstliche Kulinarik ein.

Dass auch der Wein-Herbst bereits Tradition besitzt und unter Feinschmeckern aus nah und fern großer Beliebtheit erfreut, liegt nicht zuletzt an den vielen Angeboten von Veranstaltungen und der Zusammenarbeit von Produzent und Gastronomie.

Von A wie Apfelmohnschnitte bis Z wie Zwettler Bierknödel...

Probieren Sie die Waldviertler Mohnnudeln, die Knödel, die Mohntorte oder Saumaisen mit Sauerkraut, den Marchfelder Spargel, die Wachauer Marillen...

So vielfältig wie das Land ist auch Gutes aus Küche und Keller. Von den Bauerngerichten die der alpinen Tradition folgen bis zum böhmischen Einschlag in der Waldviertler Küche findet sich alles was man herzhaft genießen kann.

Die Nähe zu Wien bringt mit sich, dass auch typsiche Rezepte der Wiener Küche nicht zu kurz kommen. Das Ausflugsland Niederösterreich ist reich an Wirtshäusern, Landgasthöfen, Weinbetrieben... vom Haubenlokal bis zur Dorfwirtsstube - Sie haben die Wahl.

Die Niederösterreichische Wirtshauskultur ist ein Engagement von 270 Wirte zur Förderung und Erhaltung des typisch Niederösterreichischen im gastronomischen Angebot. Suchen Sie sich Ihre Lieblingsspeisen aus und lassen Sie sich das "Kulinarische Niederösterreich" auf der Zunge zergehen.


Quer durch´s Land

Zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Rücken der Pferde...

Die wohl beliebteste Art das Land bei einem Urlaub in Niederösterreich zu erleben ist die bekannte Radtour durch das Donautal. Im Nibelungengau und der Wachau geht es an den Sehenwürdigkeiten und ehrwürdigen Klöstern Melk und Göttweig vorbei ehe man nach der Blumenstadt TullnWien erreicht.

Niederösterreich ist natürlich auch wie geschaffen für die Wohlfühl-Sportart Nordic Walking. Hier sind dem Geh- und Laufsport keine Grenzen gesetzt. Haben Sie Lust auf Schusters Rappen das Land zu erkunden?

Nicht nur Tagesausflüge oder Bergtouren auf die Wiener Hausberge Rax und Schneeberg lassen das Wanderherz höher schlagen, auch für die Erkundung auf Weitwanderwegen ist das Land wie geschaffen. Nicht zuletzt führt einer der bedeutensten europäischen Wallfahrtswege quer durch Niederösterreich. Das Ziel ist Mariazell. Der berühmte Wallfahrtsort liegt auf steirischem Boden und hinter der Passhöhe des Annaberges wo Sie im Winter auch einen Abstecher auf die Piste machen können. Der Wiege des alpinen Skilaufs gehen Sie ein paar Kilometer weiter in Lilienfeld auf die Spur...

Die Täler der Traisen, Ybbs und Erlauf haben sich mittlerweile vom touristischen Geheimtipp zu einem erlebnisreichen Feriengebiet entwickelt. Geschichtsträchtig ist die alte Eisenstrasse mit den historischen Hammerwerken der "Schwarzen Grafen". Das Erz des steirischen Erzbergs wurde an den wasserreichen Flussläufen der Eisenwurzen von den "schwarzen Grafen" zu Werkzeugen verarbeitet. Und wer nach so viel Kultur Lust auf Speis und Trank bekommt, begibt sich auf die Moststrasse und kehrt bei einem Mostbaron oder Mostbauern ein um sich ausgiebig bewirten zu lassen.