PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel" Pitten, Wiener Alpen, Niederösterreich

AusflugszielMuseum
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"

Lebendige Geschichte erleben und Zeitspuren nachgehen...

Die erstmalige urkundliche Erwähnung Pittens liegt etwa 1150 Jahre zurück. Wiener Neustadt wurde im Jahre 1194 auf dem Gebiet der oft so bezeichneten Grafschaft Pitten gegründet. Pitten war ursprünglich sogar namensgebend für die ganze Region, hieß doch die Bucklige Welt bis ins 19. Jahrhundert hinein "Pittener Waldmark".

Bronze- und Römerzeit:

Die Siedlungsentwicklung im Raum Pitten lässt sich aber mehr als 3500 Jahre zurückverfolgen. Zahlreiche, auch international beachtete Funde, die im PIZ 1000 ausgestellt sind, beweisen die frühe Besiedlung in der mittleren Bronzezeit, die in der Archäologie als "Phase Pitten-Siedlung" bezeichnet wird.

In der Römerzeit führte ein wichtiger Verkehrsweg durch das Pittental, zahlreiche Funde aus dieser Zeit liegen im PIZ 1000 vor, darunter ein Sandstein-Löwe, der möglicherweise aus einem Mithräum im 3. Jh. n. Chr. stammt.

Vom Mittelalter bis zur industriellen Entwicklung:

869 ist ein besonderes Jahr für Pitten, da in einer Schenkungsurkunde Pitten (ad Putinnu = bei Pitten) erstmalig urkundlich erwähnt ist. Diese Urkunde befindet sich im bayrischen Staatsarchiv, im PIZ 1000 ist eine hochqualitative Kopie zu besichtigen.

Auch die Nennung Pittens in der Klage zum Nibelungenlied (um 1200) ist in der Geschichte Pittens hervorzuheben, da darin auf ein "hus" (= festes Haus, Hinweis auf die Burg Pitten) in Pitten hingewiesen wird.

Zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen prägen das Ende des Mittelalters. Bis 1158 beherrschten die Grafen von Pitten die Region, die auch als Grafschaft Pitten bezeichnet wurde. Mit der Gründung von Wr. Neustadt im Jahre 1194 verlor Pitten allerdings an Bedeutung.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte Pittens ist das Jahr 1485. Damals belagerte der Ungarnkönig Matthias Corvinus die Pittener Burg. Corvinus konnte die vom Burghauptmann Wolfgang Teufel heldenhaft verteidigte Burg allerdings erst nach völliger Aushungerung einnehmen. Corvinus war von der Tapferkeit Wolfgang Teufels so beeindruckt, dass er ihm einen seiner silbernen, vergoldeten Trinkbecher schenkte.

Dieser, als "Pittener Corvinusbecher" bezeichnete Trinkpokal wurde anlässlich der 1100-Jahrfeier im Jahr 1969 von dem Nachfahren Teufels, dem Grafen Baudissin-Zinzendorf-Pottendorf, der Marktgemeinde Pitten geschenkt. Der überaus prunkvolle Becher ist im PIZ 1000 zu besichtigen.

Die letzten Jahrhunderte sich durch die industrielle Entwicklung der Region gekennzeichnet. Dem bis 1945 betriebenen Eisenbergbau und der Geschichte der Papierindustrie in Pitten sind zwei weitere Räume des PIZ 1000 gewidmet.

Sepp Buchner-Galerie:

Bemerkenswert ist auch die Prof. Sepp Buchner-Galerie des Museums, wo zahlreiche Werke dieses bekannten Malers, der u.a. die Fürstenfamilie von Liechtenstein porträtierte und die österreichischen Weihnachtsbriefmarken entwarf, ausgestellt sind.

Im Anschluss an einen Museumsbesuch, bietet sich ein geführter Spaziergang zu den historischen Sehenswürdigkeiten, wie Bergkirche, Felsenkirche, Endlwebervillen und Pfarrhof, aber auch in den zweitgrößten Rosengarten Niederösterreichs an.

Öffnungszeiten & Infos

  • Von 01.04. - 31.10.2023 jeden SA, SO & Feiertag von 10.00 - 16.00 Uhr
  • Von 01.11.2023 - 31.03.2024 jeden Samstag von 11.00 bis 15.00 Uhr

Eintritt:

  • Erwachsene: € 5,50
  • Senioren 65+: € 4,50
  • Jugendliche (10-14): € 2,00
  • Kinder: gratis

Karte

Kontakt
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
Marktgemeinde Pitten
Wr. Neustädter Straße 242823 Pitten, Wiener Alpen, Niederösterreich
Lat: 47.71640050
Long: 16.18763687
+43 2627 82212
+43 664 1668097
Anfrage an PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel" weitergeleitet.

Weiter
PIZ 1000 - Pittener Regionsmuseum "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel"
Infos
Wetter