Feuerwehrmuseum Dobersberg Dobersberg, Waldviertel, Niederösterreich

AusflugszielMuseum
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Feuerwehrmuseum Dobersberg

Die FF Dobersberg im Wandel der Zeit

Unsere historische Sammlung besteht ausschließlich aus Gegenständen der FF Dobersberg und umfasst etwa 300 Ausstellungsstücke. Eröffnet wurde das Feuerwehrmuseum 1997 zum 120-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Dobersberg. Das Museum zeigt auch einen kurzen Abriss der Geschichte des Ortes Dobersberg seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung 1112.

Historischer Fuhrpark:

Besonders stolz sind wir auf unseren historischen Fuhrpark der aus 7 Gerätschaften besteht - darunter das älteste ausgestellte Modell: die Marktspritze der Gemeinde Dobersberg, Baujahr um 1800 - eine der ältesten Feuerlöschpumpen Österreichs.

Schon vor Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Dobersberg im Jahr 1877 wurden für die Brandbekämpfung Fahrzeuge angeschafft. Die ersten Generationen der Fahrzeuge wurde noch mittels Pferde gezogen, wie z. B. die Landfahrspritze der Firma Kernreuter Baujahr 1880, die erste Saugpumpe der FF Dobersberg. Sehenswert sind auch die Motorspritze der Firma Knaust auf Pferdefuhrwerk Baujahr 1931 - die erste Tragkraftspritze der FF Dobersberg oder die Canada Ford F 15421-M, Baujahr 1943 - das einzige Modell dieser Bauart in Niederösterreich. Das jüngste ausgestellte Fahrzeug ist ein VW Kombibus 2/23 Baujahr 1954.

Ausrüstung:

Zu sehen sind zahlreiche Ausrüstungsgegenstände im Wandel der Zeit: Feuerwehrhelme, Feuerwehrbeile, Feuerwehrgurte ect. stellen die technischen Veränderungen dar. An Uniformen werden orginal Dienstblusen und -mäntel aus den Jahren 1934 und 1956 sowie eine Sammlung von Dienstkappen gezeigt. Zu sehen sind auch verschiedenste Leistungsabzeichen und Auszeichnungen aus verschiedenen Zeitepochen.

Kommunikation:

Kommunikation unter den Einsatzkräften war schon immer wichtig - Zu sehen sind dazu Nachrichtengeräte - von den ersten mobilen Telefoneinheiten bis zu den analogen Funkgeräte der FF Dobersberg. Die Löschgerätesammlung zeigt verschiedenste Kleinlöschgeräte, vom Löscheimer aus beschichtetem Leinen bis hin zum Halonhandfeuerlöscher. Der Sanitätsdienst ist mit Ausrüstungsgegenständen zur Erstversorgung von im Einsatz verletzten Feuerwehrmitgliedern vertreten. Weiters wird versucht die vorbildliche Jugendarbeit und die Leistungen der Feuerwehrjugend Dobersberg in den Mittelpunkt zu rücken.

Atemschutz:

Ein Themenschwerpunkt beschäftigt sich mit der Entwicklung des Atemschutzes von 1972 bis heute. Gezeigt werden unter anderem ein Preßluftatmer AGA R 44 Baujahr 1972 und ein Auer Übungssauerstoffschutzgerät. Des weiteren wird auch auf die Atemschutzgeräteträgerausbildung eingegangen.

Öffnungszeiten & Infos

  • Ostersonntag bis Allerheiligen an Sonn- und Feiertagen jeweils von 10.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
  • Außerhalb der Öffnungszeiten besteht die Möglichkeit eines Besuches gegen Voranmeldung.
  • Der Eintritt ist frei (eine freiwillige Spende ist natürlich willkommen)!

Gruppen:

Um Besuchergruppen oder Schulklassen optimale Betreuung zukommen zu lassen ersuchen wir um Terminvereinbarung! Wir bieten Führungen, Löschvorführungen mit historischem Gerät u.v.m. und machen Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis! Gerne erstellen wir für Sie das geeignetste Programm!

Karte

Kontakt
Feuerwehrmuseum Dobersberg
Museumsleiter EBR Friedrich Goldnagl, Freiwillige Feuerwehr Dobersberg
Waldkirchnerstraße 53843 Dobersberg, Waldviertel, Niederösterreich
Lat: 48.91568338
Long: 15.32135639
+43 2843 2332
+43 677 64055445
Anfrage an Feuerwehrmuseum Dobersberg

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Feuerwehrmuseum Dobersberg weitergeleitet.

Weiter
Feuerwehrmuseum Dobersberg

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Feuerwehrmuseum Dobersberg weitergeleitet.

Weiter
Infos
Wetter