#machurlaubinösterreich
Wassersportzentrum Engel in St. Gilgen am Wolfgangsee - Partner für Wassersport und Urlaub am Wolfgangsee in Salzburg / Österreich
Freizeitanlage Schlögen an der Donau in Sankt Agatha/Hausruck im Innviertel in Oberösterreich / Österreich
Camping Stellplatz Putscher - Campingurlaub in Braunau am Inn im Innviertel in Oberösterreich / Österreich

Urlaub im kulturträchtigen Oberösterreich

Der Strom der Zeit hat aus dem einstigen Erzherzogtum "Österreich ob der Enns" eine der vielfältigsten Urlaubsregionen Österreichs geformt, dessen bezwingende Schönheit ein stetiges Verlangen auslöst - dessen reiche Traditionen den Grundstein einer lebendigen, modernen Kultur bilden und dessen Schätze nur darauf warten, sich dem Entdeckungsfreudigen bei seinem Urlaub in Oberösterreich zu offenbaren...

Die Landeshauptstadt Linz

Die Donaumetropole - Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt - ist einen langen, historischen Weg von der keltischen Siedlung "Lentos" bis hin zur europäischen Kulturhauptstadt gegangen.

Das balancierte Zusammenspiel zwischen dem traditionellen Erbe und dem Puls der Neuzeit verleiht der Stadt ihre unvergleichliche Atmosphäre.

Die Architektur der Stadt prägen die zierlichen Gassen der barocken Altstadt, in denen Arkaden und blumengeschmückte Innenhöfe mit verträumten Cafés zum Verweilen einladen ebenso wie ultramoderne Bauten wie z. B. das berühmte Lentos am Ufer der Donau. Das farbenprächtige Gebäude, das den abendlichen Spaziergang am Donauufer zu einem sinnesverführenden Erlebnis werden läßt, beherbergt das Museum für moderne Kunst. Dabei ist auch das repräsentative Gesicht der Stadt nicht zu vergessen: der neugotische Maria-Empfängnis-Dom mit seinem mächtigen Turm, die barocke Jesuitenkirche mit der berühmten Bruckner-Orgel oder die Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg, dem Wahrzeichen von Linz, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die ganze Stadt entfaltet...


Herbst in Oberösterreich

Ein traumhafter Herbst ist in Oberösterreich garantiert. Finden Sie die besten Ideen für eine herbstliche Auszeit - ob sportlich, kulturell, kulinarisch oder zum Wohlfühlen - gönnen Sie sich einen kraftspendenden Tapetenwechsel!

Nutzen Sie die sonnig warmen Herbsttage für Bewegung an der frischen Luft. In Oberösterreich lässt es sich herrlich Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Golfen oder Klettern. Den Sommer kann man in den Thermen ideal verlängern - die Therme Geinberg sowie die EurothermenResorts Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Hall bieten wohlig warmen Wasserspaß zum Entspannen und Kraft schöpfen.

Auch Feinschmecker kommen hier voll auf ihre Kosten: Von Gans bis Wild - in Oberösterreich zergehen die Herbstschmankerl auf der Zunge. Reservieren Sie rechtzeitig einen Tisch in einem der zahlreichen Gasthäuser und Restaurants und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen!

Darf´s zwischendurch auch ein Konzert, Kabarett oder Musical sein? Die Landeshauptstadt Linz bietet mit dem Musiktheater und dem Brucknerhaus ein wunderbares Programm in der neuen Spielsaison. Die kleineren Locations, wie der Posthof oder das Theater Phönix ergänzen dieses mit einer feinen Auswahl außergewöhnlicher Stücke und Künstler.

Auszeit im Herbst

3 Tage / 2 Nächte inkl. Frühstück, Wander-Trinkflasche & Naturerlebniskarte (gültig bis 31.10.2020)

Eine traumhafte Herbstlandschaft rund um Mondsee und Irrsee erwartet Sie. Keine Jahreszeit ist bunter oder faszinierender als der Herbst, wenn sich die Blätter verfärben und im Sonnenlicht strahlen.

ab Preis:

  • € 112,- p.P.
  • buchbar ab 1 Person

Angebotsinfos:

  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • 1x Salzkammergut-Wander-Trinkflasche pro Person
  • 1x Wanderstöcke zum Ausleihen pro Person
  • 1x Wanderbüchlein pro Zimmer
  • 1x Naturerlebniskarte Mondsee-Irrsee (pro Zimmer)

Andere Kategorien oder ein kürzerer Aufenthalt sind auf Anfrage buchbar. Eine Buchung ist bis 10 Tage vor Anreise möglich!


Der Winter im Land der Vielseitigkeit

Wenn der Winter in Oberösterreich sein Zepter schwingt, dann ist Hochsaison für Ski, Board und Schneeschuh. Herrliche Skigebiete und Loipen, wunderbare Winterwanderwege und rasante Rodelstrecken säumen das Land.

In der Zeit des Advent kehrt Ruhe ein und lässt die Heimat des Christkindls in feierlichem Glanz erstrahlen. Bis die Glöckler und die Faschingsnarren dann wieder Leben in den Winter bringen und den Frühling einläuten.

Glitzernde Gipfelformationen

Die winterliche Pracht der ersten Schneeflocken verwandelt die glitzernden Gipfelformationen, die verträumten Hügellandschaften, die malerischen Orte und die immer noch himmelspiegelnden Seen in eine einzigartig anziehende Kulisse für den aktiven und besinnlichen Winterurlaub. Ein vielfältiges Gelände, Schneesicherheit und bestens präparierte 236 Pistenkilometer versprechen unbegrenztes Fahrvergnügen für Skier und Snowboarder aller Könnerstufen.

Traumhafte Winterwanderwege oder geführte Schneeschuhwanderungen laden geradezu zur Erkundigung der sinnesverführenden Landschaften. Auch Langläufer fühlen sich ganz in Ihrem Element auf den abwechslungsreichen und bestens gepflegten Loipen. Besonders Familien erfahren viel Freude bei den lustigen Rodelpartien, gemächlichen Schlittenfahrten oder dem eleganten Gleiten auf den Schlittschuhen.

Und für alle Gäste bedeutet die Einkehr in einer der vielen urigen Hütten lebensstiftende Wärme aus Feuer und Getränk, schmackhafter Genuss und viele romantische Augenblicke inmitten der herrlichen Natur Oberösterreichs.

Die Top-Skigebiete in Oberösterreich

Ein Bundesland - 40 Skigebiete. In Oberösterreich hat der Pistenspaß viele Adressen, vom Böhmerwald im Norden des Bundeslandes bis ins Salzkammergut, das Mühl- sowie Innviertel und die Urlaubsregion Pyhrn-Priel in den Bergen im südlichen Oberösterreich. Die Liste der besten Skigebiete in Oberösterreich führt das Skigebiet Dachstein West - Gosau/Russbach/Annaberg mit 4,0 von 5 Sternen an. Die größten Skigebiete bieten bis zu 51 Pistenkilometer. Bis auf eine Höhe von 2.109 Metern reichen die höchsten Skigebiete zum Skifahren in Oberösterreich (Krippenstein - Obertraun). Und unser Tipp mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist das Skigebiet Hochficht.

Skiregion Dachstein West - Zuviel Gaudi für nur einen Tag

Die Skiregion Dachstein West steht für perfekte Pisten, ein beeindruckendes Bergpanorama, weitestgehende Schneesicherheit, moderne Liftanlagen, urige Hütten und günstige Skitickets. Vor allem aber stehen wir für Gastfreundschaft und Skivergnügen für die ganze Familie. Deshalb bieten wir neben einer kurzen Anreise und günstigen Skipauschalen vor allem auch familiäre Hotels und Unterkünfte mit bestem Preis-Leistungsverhältnis.

160 Pistenkilometer & moderne Seilbahnen:

Im gesamten Kartenverbund Dachstein West, dem auch noch andere Skiorte im oberösterreichischen Salzkammergut und im Salzburgerland angehören,  stehen insgesamt 160 bestens präparierte Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. Vom Anfänger über den Fortgeschrittenen bis zum Könner findet hier jeder etwas, das seinem Anspruchsniveau gerecht wird. Dazu bieten zusätzlich - und einzigartig in Österreich - 14 sogenannte "Gaudipisten"  unseren Skifahrern und Boardern abwechslungsreiches Fahrvergnügen und Erlebnisse, die von sportlich-rassig über herausfordernd bis freestyling reichen.

Ambitionierte Freestyler können sich zudem auf diverse Funparks und den professionellen Snowpark Dachstein West freuen. Wohl dem, der nach so einem abwechslungsreichen Ski- oder Boardertag sich in seiner Unterkunft wieder gepflegt regenerieren und aufpäppeln lassen kann.

An den Einstiegsstellen in Gosau-Russbach und Annaberg sorgen leistungsfähige Gondelbahnen und moderne Sessellifte dafür, dass man dem Wintersport-Himmel sehr schnell und sehr bequem näher kommt. Ganz so, wie man es von Skiliften in Österreich kennt, wird dabei Betriebssicherheit und Komfort ganz groß geschrieben. Wie auch im Pistenplan ersichtlich, sichern insgesamt 70 moderne Seilbahnen und Skilifte unseren Skigästen einen entsprechenden Aufstiegskomfort.

Skipässe könnt ihr ganz bequem im Dachstein Onlineshop bestellen!

Dachstein Krippenstein - Ein Traum aus Berg und Pulver

Die Freesport Arena Dachstein Krippenstein im oberösterreichischen Salzkammergut ist vom Magazin SnowPlanet zum Hot Spot der Freerider-Szene gewählt worden - und konnte damit so klingende Namen wie Cortina, St. Moritz und den Arlberg auf die hinteren Plätze verweisen!

Jenseits von Runs und Cliff Drops überzeugt der Krippenstein mit einem spannenden Outdoor-Programm - weit abseits des Mainstream. 30 Kilometer Off-Piste-Varianten und die Schneesicherheit des Dachstein Gletschergebietes machen Lust auf Pulverschnee und fette Bretter. Egal ob Ski oder Board, die zahlreichen Varianten der Freesports Arena Krippenstein und die Weite des Dachstein-Plateaus begeistern jeden Powderfreak! Schönberg, Imisl und Eisgrube bieten roughe Felskämme, abwechslungsreiche Hänge und selektive Waldstrecken, 1500 Höhenmeter pro Ride fordern Kondition und Konzentration.

Tage der Freiheit sind in der Freesports Arena Krippenstein am Dachstein Programm - einfach alles geht:

Ski und Board, on und off piste, Freeride-Training und Snow-Camps, Schneeschuhwandern, Skitouren, Eisklettern, Paragliding. Oder doch lieber den Profis bei einem der vielen spektakulären Events nur zuschauen? Oder lieber Extrem-Hüttensitzen ;))?!

Und hier die Facts:

  • 30 Kilometer off piste Varianten
  • die längste Abfahrt Österreichs mit 11 Kilometern
  • Schneesicherheit des Dachstein Gletschergebietes und einer modernen Beschneiungsanlage
  • 1500 Meter Höhendifferenz
  • supermoderne Seilbahnen
  • Hunderte Quadratkilometer hochalpines Gelände zum Austoben
  • Beschilderte und gespurte Schneeschuh-Trails
  • Extremsport-Events der Extraklasse
  • Entspannte Hütten und Lodges zum Erholen (oder zum heftig Feiern)
  • Free WLAN-Hotspots

Der Hochficht - Skispaß für die ganze Familie

Familienskifahren zwischen drei Ländern? Wer davon träumt, für den geht dieser Traum am Hochficht in Erfüllung! Dabei ist die besondere Lage nicht das Einzige, was das Skigebiet zum beliebten Ziel wintersportlicher Familien macht. Zahlreiche kindgerechte Areale und Angebote machen Jung und Alt, Groß und Klein, Anfänger und Profis glücklich.

Die Kleinsten erlernen in den Kids Parks mit Fichtl und seinen Freunden spielerisch das Skifahren. Wer bereits sicher im Schnee unterwegs ist, stattet dem Funpark oder der Funslope einen Besuch ab. Geübte Skifahrer stellen auf den Rennstrecken ihr Können unter Beweis. Kulinarik und Service? Beides kommt im Familienskigebiet ebenfalls nicht zu kurz. Ganz im Gegenteil!

Hochficht im Wintercheck - Zahlen & Fakten zum Skigebiet:

  • größtes österreichisches Skigebiet außerhalb der Alpen
  • im Dreiländereck Österreich, Deutschland, Tschechien, schnell und vignettenfrei erreichbar
  • 3-Berge-Skischaukel Hochficht, Zwieselberg, Reischlberg
  • eine Meereshöhe von 930 bis 1.338 Meter
  • eine der modernsten 10er-Gondelbahnen des Landes
  • 9 Lifte, aufgeteilt auf:
    • I. und II. Teilstrecke der 10er-Gondelbahn
    • 3 4er-Sesselbahnen
    • 2 Schlepplifte
    • 2 Zauberteppiche für Anfänger
  • insgesamt 20 bestens präparierte Pistenkilometer
  • Abfahrten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade: 9 Kilometer blaue, 10 Kilometer rote und ein Kilometer schwarze Pisten
  • eine ein Kilometer lange Strecke, die beim Nachtskilauf mittwochs und freitags beleuchtet ist
  • Schneesicherheit durch 100 % technische Beschneiung
  • Familienskigebiet mit:
    • Fichtl Kids Park und Reischa Junior Park für Pistenneulinge
    • weltweit erster Comic-Slalom
    • Kids Funslope und Wellenbahnen im gesamten Skigebiet
    • FIS-Rennstrecken, Funpark und Fichtl Adventure Slope
    • Rodelpiste
  • urige Hütten und freundliches Personal
  • Skischule und Skidepot vor Ort
  • Intersport-Shop mit Skiverleih
  • Sondertarife für Familien, Gruppen, Schulen und Vereine
  • 2 Skigebietseintritte mit Großparkplätzen
  • iSki-Tracker-App für Auswertungen des Skitags
  • gratis WLAN im gesamten Skigebiet

Die nordischen Hotspots Oberösterreichs

Oberösterreich ist den Fans des Skilanglaufes längst ein Begriff. Denn mit der atemberaubenden Vielfalt seiner Winterlandschaften ist es bestens geeignet für das genussreiche Gleiten über bestens präparierte Loipen. Sportler, die in ihrem Urlaub in Oberösterreich dem nordischen Vergnügen gerne in Wald und Flur nachgehen und die sanften Hügelkuppen vorziehen, sind in der von Granit geformten Welt des Mühlviertels bestens aufgehoben. Hier befindet sich im Böhmerwald auch Oberösterreichs größtes Langlaufnetz.

Wer aber seine Runden gerne dort zieht, wo von oben markante Bergriesen grüßen und eine markante Tallandschaft die Kulisse bildet, der sollte sich auf den Weg ins Salzkammergut oder in die Pyhrn-Priel Urlaubsregion machen.

Wintersport abseits der Pisten

Es muss nicht immer Piste oder Loipe sein. In Oberösterreich bietet die weiße Pracht noch viel mehr Winterfreuden: Ob Winterwanderwege, Rodelbahnen,  Skitouren, Schneeschuhwanderungen, Eislaufplätze oder Eisstockbahnen. Tauchen Sie ein in die Winterwunderwelt Oberösterreich!

Die schönsten Winterwanderwege:

Der Schnee verzaubert Oberösterreich jedes Jahr in ein glitzerndes Winterwunderland. Durch atemberaubende Winterlandschaften stapfen, den Gedanken freien Lauf lassen und die Stille der schlafenden Natur genießen - das erlebt man bei einer Winterwanderung in Oberösterreich. Wir verraten Ihnen hier ein paar der beliebtesten Winterwanderwege:

  • Hinterstoder - Schiederweiher: Wandern Sie vom Zentrum in Hinterstoder zum idyllischen Schiederweiher, der Perle des Stodertales. Vom Tourismusbüro in Hinterstoder wandern Sie vorbei beim Cafe Gollner und über die Brücke der Steyr. Danach folgen Sie dem Weg links, entlang von Wiesenrändern, später auf einer Schotterstraße. Folgen Sie der Beschilderung "Flötzersteig" - dieser geht aber normalerweise in die entgegengesetzte Richtung bis zum Schiederweiher mit herrlichem Blick auf Spitzmauer und Gr. Priel, die sich oft im Weiher widerspiegeln.
  •  WohlfühlWeg "Die kleine Wurrunde" Spital am Pyhrn: WohlfühlWege laden zur Erholung in der Natur ein. Sie inspirieren und eröffnen neue Perspektiven. Die Wege haben gemeinsam, dass keine großen Distanzen oder Höhenunterschiede überwunden werden. Im Vordergrund stehen das gemütliche Wandern und das Wahrnehmen der Natur. Viele Wege orientieren sich an den Anforderungen von Familien mit Kleinkindern und Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
  •  Winterwanderweg Mühlviertler Hochland: Wie eine Insel über den Wolken liegt das Mühlviertler Hochland. Die bezaubernde Winterlandschaft und das  Meer aus Watte liegt einem zu Füßen, während man sich and der zum Greifen nahen Alpenkulisse und den warmen Sonnenstrahlen laben kann. Die Runde startet am besten beim Mayrwirt in St. Stefan / Walde. Von dort führt der Weg hinauf zum Hotel AVIVA, gelgen am "Balkon von Oberösterreich". Das Panorama gibt diesem Ausdruck alle Ehre: bis in die Alpen hinein reicht die Sicht bei klarem Wetter.
  • Polsterlucken-Runde (RundWanderWelt Hinterstoder): Ein absolutes Muss für jeden Hinterstoder Besucher ist ein Ausflug in das malerische Seitental - die Polsterlucke. Die Polsterlucken-Runde bei der RundWanderWelt Hinterstoder bietet Ihnen tolle Momente. Wer kennt ihn nicht, den Stoderer Wanderklassiker. Jeder Gast des Stodertales muss zumindest einmal am Schiederweiher vorbei in die Polsterlucke gewandert sein und dort eine hausgemachte Mehlspeise "verdrückt" haben.
  • Güterweg zur Bosruckhütte: Wandern Sie von Spital am Pyhrn entlang der Straße zur Bosruckhütte, ausgehend vom Parkplatz beim Panorama-Hallenbad immer entlang der Straße in den Ortsteil Grünau! Dort angekommen gehen Sie den Güterweg Richtung Bosruckhütte entlang und Sie gelangen direkt zur Hütte.

Auf Schneeschuhen durch die Wildnis:

Stülpt der Winter seine weiße Decke über die Bergwälder und Almen, dann sind Schneeschuhe das Mittel der Wahl, um in die Natur vorzudringen. Früher waren es Jäger, Förster und Holzfäller, die solche Hilfsmittel schätzten, wenn sie zur Arbeit in den Winterwald gehen mussten. Heute sind es naturbegeisterte Menschen, die neugierig darauf sind, wie Tiere und Pflanzen in einem Reservat wie dem Nationalpark Kalkalpen der kalten Jahreszeit trotzen.

Da zahlt es sich aus, sich einem erfahrenen Nationalpark Ranger anzuvertrauen, der nicht nur das Gelände und den Weg genau kennt, sondern der auch über die Winter-Strategien der Pflanzen und Tiere kennt und der geheimnisvolle Spuren im Schnee zu deuten weiß.

Wenn das Wild aus dem Wald kommt:

Im Winter, wenn die Landschaft unter einer Schneedecke verschwindet, ist Michael Kirchweger für die Hege des Rotwildes im Bodinggraben zuständig. Wenn er aufbricht, um die Tiere zu füttern, dann begleitet ihn oftmals eine Gruppe Wanderer. Für seine Gäste steht am Futterplatz eine großzügige Beobachtungs-Plattform zur Verfügung. Damit ist sichergestellt, dass sich das Rotwild nicht gestört fühlt. Gleichzeitig haben die Beobachter freie Sicht auf das tierische Schauspiel, das sich entfaltet, sobald Michael Kirchweger die großen Heuballen austeilt.

Schon bald wagen sich die ersten Tiere aus dem Wald, die mächtigen geweihtragenden Hirsche genauso wie die Hirschkühe und Kälber. Fast in einer Prozession marschiert das Wild aus dem Wald und strömt zur Futterstelle, während Nationalpark Ranger Kirchweger sein Wissen über die Tiere mit seinen Gästen teilt. Für die Teilnehmer an der geführten Rotwild-Fütterung eine einmalige Gelegenheit, die größten Pflanzenfresser unserer Wälder in freier Wildbahn zu erleben.

Winterreiten im Mühlviertel

Das Mühlviertel im Norden von Oberösterreich ist auch im Winter Ausgangspunkt für menschlich-tierische Expeditionen. Über verschneite Hügelketten und vom glitzernden Weiß verzauberte Wälder erleben Pferdefreunde im Mühlviertel einen Winterurlaub der besonderen Art.

Das Mühlviertel ist mit seiner landschaftlichen Vielfalt ein wahres Paradies für Pferd und Reiter. Abwechslungsreiche Reitwege im Böhmerwald, in der Region Freistadt und auf der Mühlviertler Alm lassen sich bei Tagesausflügen und mehrtägigen Wanderreittouren entdecken. Vor allem letztere hat sich als Pferdereich über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Rund 100 verschiedene, gut markierte Reitwege mit gemütlichen Pferderaststationen und Reiterherbergen lassen im Pferdereich Mühlviertler Alm die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen.

Im Winter, wenn der Schnee die Geräuschkulisse zusätzlich dämpft, und die Hügelketten des Granithochlandes in glitzerndes Weiß gehüllt sind, ist der Kontrast zwischen verträumten Wäldern und den herrlichen Fernsichten bis in die Alpenketten besonders reizvoll.

Es gibt nichts Schöneres, als das Schnauben der Pferde und den märchenhaft glitzernden Schnee, wenn man früh morgens über die unverspurten Wege galoppiert!

Alle Nichtreiter, oder diejenigen, die sich ein paar entspannte Stunden abseits des Pferderückens gönnen möchten, können in wohlig warmen Decken gehüllt bei einer romantischen Schlitten- oder Kutschenfahrt die tief verschneite Landschaft vorbeiziehen lassen oder beim Langlaufen oder Schneeschuhwandern die Wintertage im Mühlviertel genießen.

Nach einem erlebnisreichen Wintertag lässt es sich in den Reitbetrieben der Region so richtig entspannen. Bei ruhiger Westernmusik vor dem Kamin oder einem Saunaaufguss im hauseigenen Wellnessbereich ist die Kälte schnell vergessen – und die Vorfreude steigt auf den nächsten Ritt durch die Winterlandschaft...

Wenn's knirscht unter den Kufen

Rodelbahnen gibt es überall dort, wo Berge und Pisten nicht weit sind. Und für den Schneespaß auf zwei Kufen braucht es auch keiner großen Vorkenntnisse und technischer Fertigkeiten. In den Höhenlagen des Mühlviertels im Norden Oberösterreichs genauso wie in den Wintersportregionen, die in den Bergen im Süden des Bundeslandes liegen. Bad Goisern ist beispielsweise das Mekka des Rodelsports im Salzkammergut.

Die Trockentannrodelbahn, die teilweise nachts beleuchtet ist, gehört zu den Highlights für Rodler. Gerodelt wird auch in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel im Südosten von Oberösterreich. Hier bietet sich zum Beispiel die mehr als einen Kilometer lange Naturrodelbahn Zottensberg in Rosenau am Hengstpass an. Auch hier ermöglicht die Flutlichtanlage Rodelspaß bis weit in die Nacht hinein.


Willkommen-Österreich empfiehlt

Linzerhaus Wurzeralm

Linzerhaus auf der Wurzeralm - Ausflugsziel in Spital am Pyhrn / Sportarena Pyhrn Priel / Oberösterreich

Willkommen im Linzerhaus auf der Wurzeralm!

Brigitte Skreinig und ihr Team verwöhnen Sie und Ihre Familie auf 1.371 m Seehöhe mit Bodenständigem aus der Küche und individuellen Nächtigungsmöglichkeiten inmitten des Ski- und Wanderparadieses der Wurzeralm. Ob Komfortzimmer, Familienzimmer, Stockbettzimmer oder Schlaflager - wir haben den richtigen Platz für Ihren erholsamen Schlaf.

Die bodenständige und hochwertige Hüttenkost für unsere Gäste ist uns ein Herzensanliegen. Sie finden auf unserer abwechslungsreichen Karte regionale Spezialitäten, saisonale Angebote und vieles mehr. Natürlich dürfen die Skihütten-Klassiker nicht fehlen! Unsere Küche hat auch in den Sommer- und Herbstmonaten durchgehend für Sie geöffnet.

Abwechslung für Ihre Familien- oder Firmenfeier:

Zwei große Gästeräume, ein Grillplatz, die geräumige Kellerbar und nicht zuletzt die großzügige Sonnenterrasse sind genau das Richtige für Ihre Feier. Bei der Planung Ihrer Familien- oder Firmenfeier unterstützen wir Sie gerne. Unsere Räumlichkeiten, unser Team und unsere Ideen lassen keine Wünsche offen, damit Ihre Veranstaltung in guter Erinnerung bleibt. Vereinbaren Sie jederzeit einen Besichtigungstermin und überzeugen Sie sich von unseren Räumlichkeiten.

Sommer auf der Wurzeralm:

Grüne Wiesen, zersetztes Karstgestein und unberührte Natur: Das sind die Voraussetzungen für erlebnisreiche Wanderungen und Bergtouren im Naturschutzgebiet Warscheneck. Das Linzerhaus eignet sich als Ausgangspunkt für zahlreiche Touren, z.B. auf Warscheneck, Liezener, Stubwieswipfel oder Dümlerhütte. Für Familien besonders empfehlenswert ist die Rundwanderung "2 Millionen Jahre in 2 Stunden" durch das größte Nieder- und Hochmoor im östlichen Kalkalpengebiet.

Winter auf der Wurzeralm:

Genießen Sie 22 km Pistenspaß in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. 8 Liftanlagen bringen Sie zu den gewünschten Ausgangspunkten. Speziell für unsere kleinen Skifahrer gibt es das Kinderland mit Zauberteppich, Skikarussell und Seillift. Wie Sie vom Linzerhaus zum Lift kommen? Natürlich zu Fuß, eine Liftanlage befindet sich "hinter der Hütte"! Auch auf der 5 km Langlaufloipe die direkt am Linzerhaus angrenzt kann man das herrliche Winterpanorama auf sich wirken lassen.

  • Öffnungszeiten: Sommer- und Wintersaison geöffnet. Durchgehende Küche
  • Ausstattung: 52 Zimmerlager/Betten, 22 Matratzenlager, Sauna, Partyraum/Bar
  • Sondertarifen für Alpenvereinsmitglieder
  • Gruppenbuchungen sind auch vor Saisonstart möglich - gerne nehmen wir Ihre Anfrage jederzeit entgegen.
  • Achtung: A1 Telefonnetz Totalausfall! Btte ruft per WHATSAPP an oder kontaktiert uns per E-MAIL!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Linzerhaus Wurzeralm | Familie Skreinig | A-4582 Spital am Pyhrn | Tel.: +43 (0) 7563 237 | Mobil: +43 (0) 664 9172965 | Fax: +43 (0) 7563 70213 | Jetzt Anfragen | www.linzerhaus.com

Mühlviertler Ölmühle in Haslach

Mühlviertler Ölmühle in Haslach - Ausflugsziel & heimische Produkte im Böhmerwald in Oberösterreich

Aus den Pressen der Ölmühle in Haslach fließt seit mehr als 650 Jahren Leinöl. Die Voraussetzungen dafür sind im oberen Mühlviertel ideal: Jahrhundertealte Erfahrung, weiches Wasser, feinste Saaten.

Gunther Koblmiller hat dem regionaltypischen Leinöl zu einer Renaissance verholfen. Er war es auch, der alte Gerätschaften zur Ölgewinnung in einer authentischen Museumsmühle zusammengetragen hat. Sie geben anschaulich Auskunft, wie seit jeher dem Leinsamen mühevoll die kostbare Essenz abgerungen wird.

Erstmals um 1379 im Haslacher Urbar erwähnt, taucht die "Staltenmühle, eine Mühle mit Ölgang und Saag" auf. Mit dem Namen Koblmiller ist sie seit mehr als 250 Jahre verbunden. 1905 brannte die Mühle samt Obergeschoß des Wohnhauses ab und mußte neu errichtet werden. 1932 wurden die Wasserräder durch das heute noch bestehende E-Werk ersetzt.

• Die Ölmühle erleben - Es ist ein einmaliges Erlebnis, an einem so idyllischen und traditionsreichen Ort zu sein, wo appetitlich duftendes Öl frisch aus der Presse tropft...

Die von der Familie Koblmiller, den heutigen Besitzern liebevoll zusammengetragenen Gerätschaften der "Ölmüllner" von damals sind in einer Museumsmühle für interessierte Besucher zugänglich gemacht und können gegen Voranmeldung besichtigt werden. Führungen ab Gruppen von 10 Personen gegen Voranmeldung, Führungsdauer ca. 1 Stunde. Führung mit Ölverkostung € 2,90 | Führung mit Verkostung von Leinölkäse und Öl € 3,90 | Wochenende: Aufpreis € 1,- pro Person.

Unsere Produkte: 100% reines kaltgepresstes Leinsamenöl, 100% reines warmgepresstes Leinöl, Distelöl, Sonnenblumenöl, Hanföl, Sesamöl, Mohnöl, Kürbiskernöl, Rapsöl, Öl-Geschenksbox, Öl-Geschenksedition. NEWS: Beim großen GENUSS.MAGAZIN Öl-Award 2014 dürfen wir uns mit unserem Hanföl in der Kategorie "Hanföle" über die Goldmedaille freuen! Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8.00 - 12.00, 14.30 - 17.00 Uhr

Mühlviertler Ölmühle | Koblmiller GmbH | Stahlmühle 1-2 | A-4170 Haslach | Tel.: +43 (0) 7289 71216 | Fax: +43 (0) 7289 72247 | Jetzt Anfragen | www.oelmuehle-haslach.at

Taverne zu Prandegg

Lieber Gast, lieber Freund, wir heißen Dich herzlich willkommen in unserem kleinen Reich in der urigen Taverne zu Prandegg!

Was einst nur noch "Grundmauer" war und an den ehemaligen Hof kaum mehr erinnerte, erstrahlt nun in vollem Glanz und ist als Zwischenstation oder Reiseziel für Leute wie dich und mich gedacht. Ob hungrig und durstig vom Wandern, müde oder lebenslustig und voller Tatendrang - hier direkt unterhalb der Ruine Prandegg findet jeder, wonach er sucht.

Neben regionalen Köstlichkeiten bieten wir für unsere Gäste auch ganz besondere Spezialitäten wie Brat´l in der Rein, Ritteressen, Kistenbrat´l, Ripperlessen, u.v.m. Gerne machen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot für Großgruppen ab 15 Personen. Wofür Du Dich auch entscheidest: Auf den Tisch kommt bei uns nur das Beste! Alle Zutaten für unsere Schmankerln stammen von heimischen Landwirten aus der Umgebung.

Feiern Sie Ihre Hochzeit in der Taverne zu Prandegg. Wir bieten spezielle Hochzeitsmenüs und sorgen für ein erlebnisreiches Rundumprogramm, damit der schönste Tag in Ihrem Leben auch seiner gerecht wird und Ihnen in bester Erinnerung bleibt.

Hier findet jeder das Seine und jeder einen Anlass oder guten Grund zum Feiern. Ob Familien, Seminargäste oder Gäste, die einfach gern unter Freunden sind und durchaus auch mal ein gutes Schlückchen an der Bar genießen. Ein Besuch bei uns schmeckt nach mehr!

Für unsere Gäste, deren Freunde, Familien und Kollegen haben wir einfache Unterkünfte in Form von Pilgerkojen direkt in der Taverne errichtet. Auch ausgedehnte Feierlichkeiten zum Geburtstag, bei der Hochzeit oder zur Taufe müssen nicht zwingend mit einer nächtlichen Heimreise enden. Der Duft von Naturholz empfängt Sie bereits beim Betreten des Schlafraums und der verzaubernde Charme der rustikalen Ausstattung sorgt für das perfekte Ambiente beim Übernachten "mitten in der Natur". Unsere Pilgerkojen bietet Platz für 16 Personen aufgeteilt auf 8 Doppelbetten. Sanitäranlagen (Dusche und WC) können natürlich mitgenutzt werden.

Zur Stärkung am nächsten Tag servieren wir unseren Gästen ein herzhaftes Frühstück. Egal ob Sommer oder Winter, die beheizte Schlafstätte bietet erholsame Ruhe nach Ihrem Aufenthalt in der Taverne Prandegg.

• Öffnungszeiten: 1.5. bis 31.10. täglich von 8.00 Uhr bis lange nach Sonnenuntergang! 1.11. bis 30.4. Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr bis zur sehr flexiblen Sperrstund‘! Oder nach telefonischer Vereinbarung. Reisebusse sind herzlich willkommen!
• Kontakt: Taverne zu Prandegg, Prandegg 3, A-4274 Schönau im Mühlkreis, Mobil: +43 (0) 664 5736973, Jetzt Anfragen, www.taverne-prandegg.at

Einkehr Holzingerbauer - Mondsee

Das Holzingergut am Mondsee im schönen Salzkammergut heißt Sie herzlich willkommen!

In unserer Einkehr Holzingerbauer verwöhnen wir unsere Gäste mit selbst gemachten Spezialitäten. Zu unserer g’schmackigen Holzingerjaus’n mit selbst gebackenem Holzofenbrot gibt’s an kellerfrischen Most und Apfelsaft dazu. Für "Süße" an guat’n Kuchen - und als Abschluss hausgebrannte Schnapserl!

Mit herzlicher Gastfreundlichkeit sind wir und unsere engagierten Mitarbeiter um Ihr Wohlbefinden bemüht. Besuchen Sie uns doch einmal und genießen Sie die gemütliche Atmosphäre in einer unserer Bauernstuben oder dem Gastgarten.

• Hofeigene Produkte: Holzofenbrot, Schweinsbradl, Speck, Käse, Kartoffelkäse, Topfen, Butter & Bradlfett, Most, Apfelsaft, Schnäpse u.v.m.
• Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 15.00 Uhr (Feiertage haben keinen Einfluss auf unsere Öffnungszeiten). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
• Kontakt: Fam. Hammerl, Oberburgau 12, A-5310 Mondsee, Tel.: +43 (0) 6232 3841, www.holzingerbauer.at


Unsere Urlaubstipps - aus den Urlaubsregionen

Naturerlebnisse

Das an Seen reiche Oberösterreich wird mit Donau, Inn und Enns gleich von 3 großen Flußläufen geprägt und ist dadurch Lebensraum für die verschiedensten Tier- und Pflanzenarten.

Naturschutzgebiete, unverbaute Seenlandschaften, der Biosphärenpark Böhmerwald und der Nationalpark Kalkalpen bilden Oasen der revitalisierenden Erholung und des aktiven Vergnügens bei einem Urlaub in Oberösterreich. Attersee, Hallstätter See, Irrsee, Mondsee, Offensee, Traunsee oder der Wolfgangsee verzaubern mit der Tiefe ihrer kristallglitzernden Schönheit. Entlang der Seeufer ist neben der vertrauten Ruhe auch Segeln, Bootfahren, zeitloses Sonnen oder eine Schifffahrt zu erleben.

Mit dem Nationalpark Kalkalpen besitzt Oberösterreich auch das größte Waldschutzgebiet Österreichs. Das Gebiet um Sensengebirge und Reichraminger Hintergebirge ist ein buntes Mosaik aus weitläufigen Wäldern, verborgenen Schluchten, unberührten Bergbächen und reizvollen Almen.

Der Fichten-Tannen-Buchenwald ist die dominierende Waldgesellschaft im Gebiet. Als Besonderheiten gelten Orchideen-Buchenwälder der tiefen Lagen, Bergahorn-Eschen-Schluchtwälder, Schneeheide-Kiefernwälder und Auwaldbestände mit Erle.

Wasser durchströmt in zahllosen Adern diesen Naturraum. Auf den Hochlagen versickern Niederschläge in einem weit verzweigten Netz aus Klüften und Spalten. In riesigen Höhlensystemen schießt das Wasser zu Tal, sprudelt aus hunderten Quellen und vereint sich zu kristallklaren Bächen. www.nationalparks.or.at

Genussland Oberösterreich

Genussregionen:
• Buchkirchner-Schartner Edelobst • Eferdinger Landl Gemüse • Hausruck Birn-Apfel-Most • Innviertler Surspeck • Leondinger Grünspargel • Linz Land Apfel-, Birnensaft • Mattigtal Forelle • Mühlviertler Alm Weidegans • Mühlviertler Bergkräuter • Nationalpark Kalkalpen Bio-Rind • Nationalpark Kalkalpen Obstsäfte • Salzkammergut Käse • Salzkammergut Wildfangfisch • Sauwald Erdäpfel • Schlägler Bioroggen • Schlierbacher Käse

Das Land "ob der Enns" ist schon immer ein Genussland gewesen, nur waren seine einfachen und oft durchaus schlaraffischen Freuden so selbstverständlich, dass man sie gar nicht als besondere "Genüsse" wahrnahm...

Knödel, Kraut, Speck, Geselchtes, Bratl, Most, Wein - das alles gab es in diesem fruchtbaren Land schon immer, und der Speisezettel wurde auch noch durch böhmische Mehlspeisen und diverse Kronländereinflüsse wie Strudel, Gulasch und gefüllte Paprika immer wieder aufs Neue bereichert. Wen wundert es daher, dass die "Linzer Köchin" in den aristokratischen und großbürgerlichen Haushalten der alten Reichshauptstadt Wien einst ein wesentlich höheres Ansehen genoss als ihre viel zitierte böhmische Kollegin.

Oberösterreichische Küche - das ist heute keineswegs nur deftige Bauernkost, sondern schließt auch Eferdinger Spargel, Süßwasserfische und Flusskrebse aus dem Salzkammergut, Wachteln, Perlhühner und Fasane, edles Fleisch aus Biobetrieben, feine Essige und landestypische Öle, international ausgezeichnete "Weltmeisterkäse", Marmeladen, Schokoladen, Torten und Pralinen von Weltrang, Edelbrände und Moste sowie Mostsekte.

Genießen Sie die Köstlichkeiten des Genußlandes bei Ihrem Urlaub in Oberösterreich!