#machurlaubinösterreich
Almhof Rupp - Wellnesshotel an der Kanzelwandbahn in Riezlern im Kleinwalsertal / Vorarlberg, Österreich

Urlaub in Vorarlberg:

Das "Ländle" mit allen Sinnen entdecken

Winterurlaub in Vorarlberg

Das Ski-Land Vorarlberg

Lech-Zürs, das Montafon, der Bregenzerwald, das Große und Kleine Walsertal, der Familienberg Sonnenkopf, die 5 Täler Skiregion mit Brandnertal und Klostertal rund um die Alpenstadt Bludenz...

Das westlichste Bundesland Österreichs steht für Top-Skigebiete von internationalem Rang und verfolgt dabei seit jeher seine konsequente Qualitätsstrategie. Die Auswahl an landschaftlich einmaligen Alpenregionen mit idealen natürlichen Voraussetzungen macht das Ski-Land Vorarlberg zu einer der beliebtesten Wintersportdestinationen Europas.

Ein Drittel Vorarlbergs liegen über 1.000m Seehöhe. Täler und Gebirgszüge strukturieren Vorarlberg in kompakte, überschaubare Naturräume. Viele der Skigebiete reichen in schneesichere Höhen von 1.400 bis 2.400 Metern. Vielerorts öffnen sich wunderschöne Weitblicke über die Bergwelt.

3TälerPass - die Saisonkarte Vorarlbergs

Mit diesem grenzübergreifenden Skipass ist das flexible Skivergnügen garaniert! Die 3TälerPass-Skiregion erschließt 39 Skigebiete und eine Ausflugsbahn mit insgesamt 517,6 Pistenkilometern und Skirouten.

Von Damüls-Mellau im Bregenzerwald über das familiäre Sonntag-Stein bis zum Übungslift im romantischen Lechtaler Gramais und vom Hohenemser Skigebiet Schuttannen über den Sonnenkopf in Klösterle bis zum Allgäuer Skigebiet Balderschwang - Sie wählen aus einer Vielfalt an Partnerskigebieten. Zusätzlich können Sie mit der Ausflugsbahn in Dornbirn auf den Karren zum Sonne tanken und Winterwandern fahren.

Die 3TälerPass-Saisonkarte ist ab Skibetriebsstart bis zum Ende der Skisaison gültig und es gibt zusätzliche Vorteile wie etwa den freier Eintritt in den Nordic Sport Park Sulzberg, ermäßigte SkiArlberg-Wechseltageskarten, ermäßigte Tageskarten am Kaunertaler und Pitztaler Gletscher, Ermäßigungen für das Aquaria Oberstaufen und die Inatura Dornbirn  und den kostenloser Skibus zur Anreise in die Skigebiete. Infos und Kartenverkauf über die Partnerskigebiete bzw. über die "3 Täler" Touristik GmbH!

Top-Skigebiete mit Tradition

Die Landschaft zeigt sich eindrucksvoll imposant, aber nicht so schroff, wie es oft in noch höheren Lagen der Fall ist. Für eine gute Mischung aus sanften und anspruchsvollen Skihängen ist genügend Platz.

Viel Raum lassen Vorarlbergs Top-Skigebiete auch für die Kombination aus präparierten und unpräparierten Hängen. In den Urlaubsregionen Vorarlbergs, besonders aber am Arlberg, hat das Fahren im freien Gelände eine lange Tradition. Auch der Bregezerwald ist eine ideale Wintersportregion für Naturfans, Tourengeher und Variantenskifahrer. Das Freerideparadies Montafon mit seinen zahlreichen Freeride Hot-Spots bietet Skifahren und Snowboarden im freien Gelände "at its best"! Eine Skitour mit einem staatlich geprüften Berg- und Skiführer zählt "mit Sicherheit" zu den puristischsten Erlebnissen in der Gebirgswelt von Rätikon, Silvretta und Verwall.

Ski Ride Vorarlberg - unverspurt erleben

Sie wollen Voralberg vom Kleinwalsertal im Norden bis ins Montafon im Süden in einer Tour erleben? Dann ist das Angebot "Ski Ride Vorarlberg" die Antwort! Die Kombination zwischen Skifahren, Tourengehen und Freeriden garantiert ein besonderes Wintererlebnis.

Bei der "Ski Ride Vorarlberg"-Tour erleben Wintersportler in kleinen Gruppen und mit professionellen Berg- und Skiführern hautnah den Winter in Voralberg. Auf der geführten Tour mit max. 6 Personen werden die Regionen von Nord nach Süd: Kleinwalsertal, Bregenzerwald, Arlberg, Klostertal, Montafon erobert. Tipps zur Lawinenkunde, zum technischen Fahren und zum Tourengehen im Gelände kommen auch nicht zu kurz. Ein Teammanager übernimmt den Service im Hintergrund, z.B. Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, Buchungsinformation: Vorarlberg Tourismus.

Ski Arlberg - Legendärer Wintersport neu gedacht

303 km Skiabfahrten, 200 km Tiefschneeabfahrten, 88 Bahnen und Lifte zwischen 1.300 und 2.800 Höhenmetern - Ski Arlberg ist erstklassig wie einmalig.

Die "Wiege des alpinen Skilaufs" Lech Zürs am Arlberg bietet als Mitglied von "Best of the Alps" Wintersport mit Superpisten, traumhaften Tiefschneehängen und Liftanlagen mit allem Komfort. Durch die neue Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz können Skifahrer alle Orte am Arlberg einfach auf Skiern erreichen. Das macht Ski Arlberg (St. Anton, St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Schröcken und Warth) zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs.

5-Sterne Skigebiet Silvretta Montafon

Das sportlichste Skigebiet Vorarlbergs, direkt verbunden mit den Orten Schruns, Silbertal, St. Gallenkirch, Gaschurn, bietet 140 bestens präparierte Pistenkilometer, 35 Liftanlagen, 70 Freeride-Routen und tolle Bergrestaurants. Skivergnügen ohne lange Wartezeiten ist garantiert.

Das vielseitige Gelände der Silvretta Montafon bietet Powderruns vom Feinsten bis in den Frühling hinein. Ausgewiesene Routen und Variantenabfahrten und der Winterklettersteig Burg erleichtern den Zugang zum Backcountry. Schwarze Pisten mit bis zu 81% Neigungen sowie Rennstrecken mit Zeitmessung runden das Könner-Angebot ab. Bei einer Einkehr in einer der urigen Hütte wärmt man sich noch mal so richtig auf, bevor die schneidige Abfahrt beginnt... Silvretta Montafon ist Testsieger von skiresort.de: Könner & Freerider!

Vorarlberg für Romantiker

Winterlicher Naturgenuss im Biosphärenpark Großes Walsertal

Snowtubing- und Rodelbahnen mit hohem Spaßfaktor gehören ebenfalls zum Wintersportangebot der Region wie ein ideales Naturgelände für Tourengeher. Wer im Großen Walsertal Stille und Ruhe genießen möchte, begibt sich auf Wanderwege, Schneeschuhrouten und Langlaufloipen. Zahlreiche geräumte Wege bringen den Gästen die das "leise" Winter-Erlebnis schätzen, die herrliche Landschaft näher.

Der winterliche Biosphärenpark Großes Walsertal zeigt auch auf seinen Schneeschuhrouten die erholsame Wirkung seiner verschneiten Landschaft. Eine fachkundige Führung in die Winterlandschaft führt Sie zu den schönsten Plätzen und herrlichen Panoramaaussichten. Die Schneeschuhrouten liegen in allen Höhenlagen. Von gemütlich und kurz bis lang und steil ansteigend - je nach Kondition und Lust können Sie aus einem breiten Angebot wählen.

Tipps: Schneeschuhwanderung von der Bergstation der Doppelsesselbahn in Sonntag-Stein über die Alpe Oberpartnom. Gehzeit: ca 2,5 St., Höhenunterschied: 400 m im Abstieg/keine Steigung. Auch für Kinder ab 6 Jahren gibt es Schnee zum Spazieren gehen - z. B. auf der kurzen Kinderwanderung in Damüls. Erkundigen Sie sich auch nach dem Angebot für geführte Schneeschuhwanderung!

Loipen im Biosphärenpark Großes Walsertal

  • Romantikloipe Raggal - 5,2 km von Raggal nach Ludescherberg, teilweise im Rundkurs.
  • Höhenloipe Unterdamüls - 4,9 km zur Alpe Unterdamüls.
  • Höhenloipe Stofel von 1600 m auf das sonnige Hochplateau auf 1700 m.

Mit dem Skibus erreichen Sie die Skigebiete Faschina, Sonntag-Stein, Raggal und Damüls bei allen Straßenverhältnissen und ohne Parkplatzsuche! Die Skibusse fahren nach Fahrplan ab Bludenz Bahnhof oder Postplatz und ab Feldkirch Busplatz. Für Skifahrer ist die Skibusbenützung kostenlos.

Das Kleinwalsertal glänzt auch abseits der Pisten mit sportlicher Vielseitigkeit und bietet viele Gelegenheiten, um auf Schneeschuhen und Tourenskiern den Ausgleich zum Alltag zu finden. Freigeister schätzen die Freeride-Areale und die ausgezeichneten Tourenberge in den Allgäuer Alpen. Weil jedes freie Gelände Risiken birgt, sollten auch Tiefschneeprofis mit erfahrenen Guides auf Nummer sicher gehen.

Erfahrene Ski- und Bergführer kennen die schönsten Ecken und bringen ihre Teilnehmer sicher in bezaubernde Schneelandschaften abseits des Skibetriebs. In der Stille der tief verschneiten Natur erlebt man alles intensiver und findet durch die Bewegung im eigenen Rhythmus seine Mitte. Unvergesslich sind eine Schneeschuhtour am Gottesacker durch sagenhafte Schneedünen oder durch das Schwarzwassertal, ein Naturschutzgebiet, das mit seiner Ursprünglichkeit begeistert.

Winterkodex Vorarlberg 2020/21

Das sicht- und spürbare Sicherheitskonzept für den Wintertourismus in Vorarlberg

Sie möchten die einzigartige Natur & Kultur kennenlernen und den Winter erleben - Und das zu Coronazeiten? Vorarlberg, das westlichste Bundesland Österreichs ist bereit für einen außergewöhnlichen Winter:

Der Winterkodex Vorarlberg bündelt Kräfte und Maßnahmen, um Ihnen einen sorglosen und vor allem sicheren Urlaub zu ermöglichen. Ziel ist es, allen Gästen mit einem koordinierten Konzept ein besonderes Maß an Sicherheit zu bieten.Dabei fußt der Winterkodex Vorarlberg auf drei Bereichen: starken Destinationen, sicheren Betrieben und gesunden Gästen. Die erarbeiteten Leitlinien sind landesweit einheitlich, reichen über das gesetzliche Mindestmaß hinaus und orientieren sich am Weg des Gastes in seiner Destination... Alle Infos finden Sie unter der beigefügten Verlinkung!


Vorarlberg schmeckt vorzüglich...

Käsespezialitäten, Bodenständiges oder Kreativ-Leichtes...

Genussfreudige weiß Vorarlberg bei ihrem Urlaub bestens zu verwöhnen. Mit kreativ verfeinerten Produkten, die zu einem großen Teil aus der Region stammen. Mehrere Initiativen fördern das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft und Gastronomie. Einblicke in ihre Künste und ihre Philosophie geben erfahrene Köchinnen und Köche in unterschiedlichen Kochkursen.

Vorarlberg schmeckt vorzüglich - ob uriges Wirtshaus oder gehobenes Restaurant: Vorarlberg überrascht Genussfreudige bei ihrem Urlaub in Vorarlberg auf angenehme Weise mit einem durchwegs hohen Qualitätsniveau und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Im Verhältnis zur Anzahl der Bewohner (rund 370.000) verfügt Vorarlberg im Vergleich zu anderen österreichischen Bundesländern über eine überdurchschnittlich hohe Zahl an ausgezeichneten Restaurants.

Ein Erfolgsrezept der Köchinnen und Köche ist, dass sie schon seit vielen Jahren eng mit der heimischen Landwirtschaft zusammenarbeiten. Wo immer möglich, verwenden sie regionale und saisonale Köstlichkeiten und zaubern daraus Bodenständiges oder Kreativ-Leichtes.

Initiativen wie die „KäseStrasse Bregenzerwald“, „bewusstmontafon“, „Önsche Walser Chuche“ (= Unsere Walser Küche) im Kleinwalsertal und Veranstaltungen im Biosphärenpark Großes Walsertal fördern das Zusammenspiel von Gastronomen und Landwirten.

Die wohl bekannteste Spezialität aus Vorarlberg ist Käse, und zwar der würzige Bergkäse, ein Hartkäse. Erzeugt wird er in vielen kleinen Sennereien, zum Teil im Sommer auf den Alpen. Weitere Köstlichkeiten sind der etwas mildere Alpkäse, Emmentaler und die zarten Frischkäse aus Kuhmilch, Schaf- oder Ziegenmilch. Auch cremige Camemberts finden sich im Sortiment. Typisch für das Montafon ist der „Sura Kees“, ein mild-aromatischer Magerkäse.

Einige der Vorarlberger Edelbrenner zählen zu den besten in Österreich. Der „klassische“ Vorarlberger Edelbrand ist der exquisite „Subirer“, erzeugt aus einer unscheinbaren Mostbirne.

Genussregion Montafon

Vom Bergfrühstück bis zum Sura Kees...

Greifbar und schmeckbar manifestiert sich die Kulturgeschichte eines Landes in seinen kulinarischen Traditionen. Dazu wurde die Initiative „Genussregion Österreich" ins Leben gerufen. Nur Produkte aus regionaltypischen Pflanzensorten und Tierrassen, in der Region verarbeitet und vermarktet, dürfen sich mit dieser geschützten Auszeichnung schmücken.

Die Genussregion Montafon in Vorarlberg gehört zu einer dieser ausgezeichneten Regionen. Eine Kombination aus traditioneller Vorarlberger Küche mit gesunden Essen steht auf dem Speiseplan. Frische Bergluft, Almkräuter und Quellwasser… all das bildet die Basis für alles, was auf den Tisch kommt, in Spitzenqualität. Die Vorarlberger Gastgeber arbeiten eng mit der heimischen Landwirtschaft zusammen. In der Küche werden ausschließlich regionale, bodenständige und saisonale Produkte verarbeitet und verzaubern immer wieder aufs Neue.

Der Montafoner „Sura Kees" ist eine Spezialität, die die strengen Auflagen der „Genussregion Österreich" erfüllt. Seit dem 12. Jahrhundert wird der Magerkäse mit geringem Fett- und Cholesteringehalt auf zwölf Almen im Vorarlberger Montafon hergestellt. Reif schmeckt er mild-aromatisch und gewinnt mit zunehmendem Alter an pikanter, säuerlicher Würze. Er ist neben dem Montafoner Milchkalb und dem Ländleschwein eines der heimischen Lebensmittel, die die Vorarlberger ihren Gästen auf Themenwanderungen oder während der Montafoner Genusswochen von Juni bis Oktober nahe bringen.

„Mit dem Wanderhut zur Kochhaube" ist das Motto eines Sechs-Tages-Trips durch Rätikon, Silvretta und Verwall. Auf alpinistische Höhepunkte wie die 2.816 Meter hohe Sulzfluh oder das wildromantische Silbertal folgen die kulinarischen Highlights mit regionalen Spezialitäten in urigen Alpenvereinshütten und den besten Restaurants des Tales. So kann man den Werdegang des Käses vom Urzustand auf duftenden Almweiden bis zum Endprodukt als würzige Krönung eines Mahles mit dem Gaumen nachvollziehen. Für Marscherleichterung sorgt der Gepäcktransport zwischen den Etappen.

"Vorarlberg isst..."

...unter dem Motto "Vorarlberg isst... besser" hat sich die Vorarlberger Gastronomie der Qualität verschrieben. Ob regionale oder ethnische Küche, ob Beisl oder Spitzenrestaurant, ob Szenelokal oder Weinkeller - für die Beteiligten ist die Zufriedenheit des Gastes bei seinem Urlaub in Vorarlberg oberste Prämisse. Kriterien dafür sind neben der Qualität der Speisen und Getränke auch das Ambiente, also die Einrichtung und die Serviceorientierung der Gastgeber und Mitarbeiter.

"bewusstmontafon"

Ist eine Initiative für regionale Produkte aus dem Montafon. Je nach Saison setzen die Küchenchefs ausgewählter Hotels, Restaurants und Pensionen Schwerpunkte. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Knödel-, Kartoffel- und Spätzle-Wochen. Das „Montafoner Milchkalb“ steht vom 20. bis 29. Januar im Mittelpunkt der Speisekarten.

"Önsche Walser Chuche"

Im Kleinwalsertal bieten sieben Betriebe und deren Köche unter dem Motto „Unsere Walser Küche“ traditionelle und zeitgemäße Walserkost an. Ihr Anliegen ist es, regionale Produkte in den Mittelpunkt zu stellen und das kulinarische Erbe der Walser mit neuen Ideen lebendig zu erhalten. Zutaten für traditionelle Walsergerichte sind - wie auch in anderen alpinen Regionen - Mehl, Mais- und Weizengrieß, Eier, Käse, Schmalz, Fleisch, Beeren und Kräuter.

Raggaler Genusswanderung - "Fünf Gänge an fünf Orten"

Eine besondere kulinarische Wanderung organisieren die Gastwirte von Raggal-Marul. Unter dem Motto „Fünf Gänge an fünf Orten“ führt der Weg zu fünf Wirtshäusern, die jeweils regionale Spezialitäten servieren. Dazu gibt es die passenden Getränke.