Stift Geras Geras, Waldviertel, Niederösterreich

Ausflugsziel
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras
Stift Geras

"Porta patet, sed magis cor! - Die Tür ist geöffnet, aber noch mehr unser Herz!"

Das Chorherrenstift Geras im Bezirk Horn heißt seine Gäste herzlich willkommen. Egal ob Kunst- und Naturliebhaber oder jene, die das Gespräch oder die Stille suchen - auf dem Boden alter Klostertradition sind alle Wege offen. Hier kann man sich eine wunderbare Auszeit gönnen und wer möchte, der kann auch dem idyllischen Naturpark Geras einen Besuch abstatten.

Als Gründungsjahr von Stift Geras wird 1153 angenommen und die ersten Prämonstratenser kamen aus der mährischen Abtei Želiv/Seelau, das bereits von christlichen Slawen besiedelt war. Graf Ulrich II von Pernegg stiftet das "Grenzland-Kloster" als Zentrum von Kult und Kultur, Seelsorge und Wirtschaft.

Heute ist den Chorherren die Seelsorge in mehr als 20 Pfarreien anvertraut. Seit 1953 trägt die Stiftskirche den Titel "Basilika minor" - die Wallfahrer kommen hierher, um sich der Fürsprache unserer Lieben Frau von Geras anzuvertrauen. Darüber hinaus wirken die Mitbrüder unter anderem an Schulen, in der Erwachsenen- und Jugendbildung und in verschiedenen Kommissionen des Ordens und der Diözese.

Kunstgenuss im Klostergang:

Der erste barocke Eindruck täuscht, denn Stift Geras ist ursprünglich eine mittelalterliche Anlage - die Stiftskirche, der Kreuzgang und die angrenzenden Räumen wurden stets auf dem Grundriss der ursprünglichen Anlage wiederaufgebaut. So sind sich in der Kirche unter dem Stuck-Marmor noch immer die wuchtigen Pfeiler der ersten dreischiffigen Basilika aus dem 12. Jahrhundert. Zu den Kostbarkeiten des Stiftes gehört der sogenannte Marmorsaal über dem Hauptportal. Dessen Decke wird von einem prächtigen, signierten Fresko Paul Trogers geschmückt, die Außenfassade trägt die Handschrift von Jakob Christoph Schletterer, in der Bibliothek entdeckt man Fresken von Josef Winterhalder und, und, und - hier haben viele Künstler Spuren hinterlassen!

Einkehren - in sich kehren:

Hier im Stift wird Kunst und Kultur bewusst gelebt. Neben den Dauerausstellungen "Kräuterpfarrer Weidinger und sein Stift" und "Stiftsschätze" werden wechselnde Sonderausstellungen präsentiert. Den einladenden Kräutergarten riecht man schon von Weitem - er verrät so manches altes Geheimnis der Heilkunde. Ebenso empfehlenswert ist es, sich eine kleine Auszeit zu gönnen und im Kloster zu wohnen, in ein ganz anderes Ambiente einzutauchen oder diverse Seminare wie Stille-Klausur und Kloster-Fasten zu besuchen, sich selbst und die Umwelt neu zu entdecken und wahrzunehmen - eine Reise zu sich selbst, sozusagen.

Klosterladen & Gästehaus:

Der Klosterladen ist seit 2018 an Herrn Ing. Alexander Graffi verpachtet. Hier erhalten Sie Informationen zum Stiftsbesuch, Gästehaus und Nächtigungsmöglichkeit und weitere Tipps für Ihren weiteren Aufenthalt in Geras. Regionale Produkte sind uns wichtig. So können Sie im Klosterladen Produkte aus der Gemeinde Geras und dem Thayatal erwerben und Produkte vom Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein/Thaya. Ebenfalls im Sortiment: Bücher, Billets, Ansichtskarten usw.!

Geraser Stiftskarpfen:

Seit Beginn des Klosterlebens hat die Teichwirtschat im Stift Geras einen hohen Stellenwert. Der Geraser Stiftskarpfen zeichnet sich durch seine besondere Qualität aus. Ein Großteil der Karpfen wird in der Vorweihnachtszeit verkauft: im Fischhälter in Geras (dem ältesten in Betrieb befindlichen Fischhälter des süddeutschen Raumes), in Wien im Innenhof des Amtshauses in Meidling (Zugang Hufelandgasse 2) und am Adventmarkt in Heiligenkreuz sowie über den Klosterladen im Schottenstift.

Öffnungszeiten & Infos

  • Von 1. Mai bis 31. Oktober können wir Marmorsaal, Kaiserzimmer, Flurgalerie, Säulenhalle und Vedutensaal präsentieren.
  • Von November bis April ist der Ausstellungsbereich geschlossen.

Klosterladen:

  • MI bis SO & Feiertag 10.30 - 16.00 Uhr.
  • Außerhalb der Saison auf Anfrage.
  • Bestellservice für regionale Produkte - mit Abholung jeden Samstag im Klosterladen.

Dauerausstellung: Kräuterpfarrer Weidinger und seliger Jakob Kern

  • Eintrittspreise: Erwachsener Vollzahler: € 9,50 | Kinder 6-15 Jahre: € 4,00 | Familien: € 15,00 (2 Erw. + max. 3 Kinder 6-15 Jahre) | Aufzahlung Führung: € 4,00. Mit NÖ-Card einmalig freier Eintritt!
  • Mit Eintrittskarte zugänglich: Sonderausstellung, Marmorsaal, Bischofszimmer, Bischofsgang mit Dauerausstellung "Stiftsschätze". Innerhalb der Klausur: Gedenkraum, Säulenhalle, Chorkapelle.
  • Geführte Besichtigung (ab 1. Mai, DI 11.00, MI-SO & FTG 11.00, 14.30): Stiftsbasilika, Kreuzgang, Kapitelsaal, Sakristei, Bibliothek, Prälatur, Marmorsaal, Kaiserzimmer und Flurgalerie.

Karte

Kontakt
Stift Geras
Prämonstratenser Chorherrenstift Geras
Hauptstraße 12093 Geras, Waldviertel, Niederösterreich
Lat: 48.79805060
Long: 15.67425800
+43 664 5526553
Anfrage an Stift Geras

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Stift Geras weitergeleitet.

Weiter
Stift Geras
Infos
Wetter