#machurlaubinösterreich

Ausflugsziele im Burgenland

Aussichtsturm Wörterberg

Aussichtsturm Wörterberg in der Gemeinde Wörterberg im Südburgenland / Burgenland

Die Attraktion im südburgenländischen Wörterberg ist der 15 Meter hohe Aussichtsturm. Hat man die Plattform erreicht, bietet sich dem Betrachter ein toller Rundblick über das Lafnitztal. Bei schönem Wetter kann man ein Landschaftspanorama genießen, das bis zum Hochwechsel reicht.

Der Aussichtsturm, der 2004 feierlich eröffnet wurde, ist ein lohnenswertes Ausflugsziel für Jung und Alt. Ganz oben stehen Tische und Bänke bereit, damit die Aussicht auch ganz gemütlich genossen werden kann. Auch am Fuße des Turms stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Die Aussichtswarte steht auf 404 m Seehöhe und markiert damit den höchsten Punkt der Gemeinde. Von hier oben kann man auch die einmalige Flusslandschaft der Lafnitz überblicken - ein ausgewiesenes Ramsargebiet: Die Lafnitz entspringt im steirischen Wechselgebiet und bietet optimale Lebensräume für viele Tieren und Pflanzen (sibirische Schwertlilie, Storch, Eisvogel), zudem bildet der Fluß eine der ältesten Grenzen Europas. Heute fließt die Lafnitz über weite Strecken entlang der Grenze Burgenland - Steiermark.

Wandertipp - Rundwanderweg Wörterberg mit Start und Ziel am Aussichtsturm:

Vom Aussichtsturm wandert man - teilweise durch Obstgärten - in den Talboden der Lafnitz. Hier kann man auch die Erlebnisstationen Lafnitztal erkunden. Danach gehts talaufwärts - vorbei am Naturschutzgebiet Lafnitz-Stögersbach - zu den Wolfauer Berghäusern und von dort am Waldrand entlang zurück zum Ausgangspunkt, dem Aussichtsturm Wörterberg.

Wörterberg (ung. Vörthegy) im Bezirk Güssing liegt in der sanfthügeligen Thermenregion des Südburgenlandes. Sie erreichen den Aussichtsturm wenn Sie bei der Ortsdurchfahrt der Beschilderung "Aussichtsturm" folgen. Parkmöglichkeiten gibt es ganz in der Nähe des Aussichtsturms.

Aussichtsturm Wörterberg | Gemeindeamt Wörterberg | Wörterberg 49 | A-8293 Wörterberg | Tel.: +43 (0) 3358 2940 | Fax: +43 (0) 3358 2940-4 | Jetzt Anfragen | www.woerterberg.at

Naturpark Badesee Kobersdorf

Naturpark Badesee Kobersdorf - Ausflugsziel im Naturpark Landseer Berge im Mittelburgenland

Badespass im Naturparkgebiet Landseer Berge:

Der Badesee liegt inmitten der Landseer Berge, etwa 2 km vom Ortsgebiet der Festspiel- und Naturparkgemeinde Kobersdorf entfernt und ist auch für Radfahrer, Wanderer und Reiter leicht zu erreichen. Der Naturbadesee ist ca. 7.000 m² groß, bis zu 4 m tief und erreicht im Sommer eine Wassertemperatur von bis zu 25 °C.

Der See liegt auf einer Waldlichtung, wo bis zum späten Abend die Sonne scheint. Schöne Liegewiesen, Sonnenschirme, Bänke und Sonnenliegen, moderne Umkleidekabinen und Warmwasserduschen stehen den Gästen zur Verfügung.

Weiters gibt es einen Nichtschwimmerbereich, eine Sandkiste, eine Schwimminsel und einen Beach-Volleyballplatz. Die Badeseekantine "Seelounge" sorgt für das leibliche Wohl.

Bei Schönwetter ist der Badesee ab 1. Mai bis Mitte September täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Infos erteilt Bademeister Hans Peter Hausensteiner unter der Tel.: +43 (0) 2618 20185.

Sportlich - Kulturell - Erholsam:

Die Großgemeinde Kobersdorf lädt zu vielen Sehenswürdigkeiten und sportlichen Aktivitäten ein. Das Schloss Kobersdorf zählt sowohl durch seine einzigartige Architektur als auch durch die jährlich stattfindenden Schloss-Spiele zu den Attraktionen der Gemeinde. Ebenso besteht die Möglichkeit die denkmalgeschützte jüdische Synagoge von außen zu besichtigen und das sanierte Heimathaus nach Voranmeldung unter der Mobilnummer +43 (0) 660 1471969 zu erkunden.  Das weithin bekannte Kobersdorfer Mineralwasser ist ein Gesundbrunnen und kann direkt aus der Quelle im Elisabethpark getrunken werden.

Das waldreiche Hügelland unserer Gemeinde und ihre Lage mitten im Naturpark Landseer Berge bilden den idealen Rahmen für einen erholsamen Aufenthalt. Der Naturbadesee ist ein Anziehungspunkt für Badegäste, Radfahrer können das ausgedehnte Radnetz Mittelburgenlands nutzen und das Wandern in der hügeligen Umgebung erfreut seit Jahren die Besucher.

Naturpark Badesee Kobersdorf | Gemeinde Kobersdorf | Hauptstraße 38 | A-7332 Kobersdorf | Tel.: +43 (0) 2618 8200 | Jetzt Anfragen | www.kobersdorf.at

Solarwarmbad Purbach

Solarwarmbad Purbach - Sport & Freizeit in der Region Neusiedler See im Burgenland

Badespass im Freibad - Solarwarmbad Türkenhain in Purbach, vom 29. April bis Anfang September, täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr!

Mit einigen Attraktionen wie einer 35 m Wasserrutsche, einem 33 m langem Freischwimmbecken, einem Wildwasserströmungskanal  und einem Bodenblubber ist das solargeheizte Schwimmbad in Purbach gut ausgestattet. Gleichzeitig ermöglicht die großflächige Liegeweise mit Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih, Erholung und Ruhe. Das Buffet bietet dazu Erfrischungen, Snacks und Imbisse.

Unseren sportbegeisteten Besuchern stehen 2 Beach-Volleyballplätze, eine Grünfläche für diverse Ballspiele und ein geräumiger Tischtennisraum zur Verfügung.Nebenan finden Sie weitere attraktive Freizeit- und Sporteinrichtungen: Skaterplatz, großer Kinderspielplatz, Radverleih, Bootsvermietung, Segeltörns auf dem Katamaran Finiki und einiges mehr...

Eintrittspreise 
Tageskarte Erwachsene (ab dem 15. Lebensjahr)€ 5,-
Halbtageskarte Erwachsene€ 3,50
Karte ab 17.00 Uhr für Erwachsene€ 2,-
Wochenkarte Erwachsene€ 20,-
Ermäßigte Tageskarte für Erwachsene€ 3,50
Ermäßigte Halbtageskarte für Erwachsene ab 14.00 Uhr€ 2,-
Tageskarte Kinder (von 6 - 15 J.)€ 3,-
Halbtageskarte Kinder ab 14.00 Uhr€ 2,-
Schulgruppe pro Kind€ 1,50
Wochenkarte Kind€ 10,-

Bei Schlechtwetter ist das Bad geschlossen, Info-Tel.: +43 (0) 2683 3432

Wo die Hügelketten auf den See treffen:

Purbach liegt im Herzen des Welterbe Naturparks Neusiedler See - Leithagebirge. Die Vielfalt an Landschaftselementen auf engstem Raum begründet die Einzigartigkeit dieses Teils des Naturraums Neusiedler See. Weingärten zwischen dem Höhenrücken aus Kalksandstein und dem breiten Schilfgürtel von Europas größtem Steppensee mit naturnahen Mischwäldern, Trockenrasen und Feuchtwiesen gestalten ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Dazu bietet der Naturpark viele kulturhistorische Sehenswürdigkeiten wie alte Kellergassen und Ortskerne. Mit bunten Veranstaltungen und geführten Welterbetouren oder Kanuexkursionen begeistern die 5 Naturparkgemeinden viele Besucher.

Purbach, die kleine Weinstadt am Land, bürgt für große Vielfalt. Genießen Sie herrlich entspannte Urlaubstage, kulinarische Höhepunkte und erlesene Weine mitten in einer idyllischen Welterbe-Kulturlandschaft.

Solarwarmbad Purbach | Erholungszentrum | A-7083 Purbach am See | Kontakt: Stadtgemeinde Purbach am See | Hauptstrasse 38 | Tel.: +43 (0) 2683 5116-10 | Jetzt Anfragen | www.purbach.at

Das "Haus am Kellerplatz" in Purbach

Das "Haus am Kellerplatz" in Purbach - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Neusiedler See im Burgenland

Wein, Naturerlebnis & Information: In der innovativen Leithaberg-Vinothek stehen täglich perfekt temperierte Weine und regionale Köstlichkeiten für Sie bereit.

Mehr als 350 verschiedene Weine können zu Ab-Hof-Preisen eingekauft werden. Daneben stehen auch andere regionale Produkte - z. B. die unwiderstehlichen Spezialitäten aus der "Leithaberger Edelkirsche" - zur Verfügung. TIPP: Täglich nach Voranmeldung: Kellergassenführung mit Weinprobe in der "Leithaberg-Vinothek"!

Weil eine Vinothek aber natürlich auch zum Verkosten da ist, sind pro Tag bis zu 64 unterschiedliche Weine geöffnet. Allein die Weinspende-Automaten sind ein kleines Erlebnis für jeden Weinliebhaber und ein Erlebnis für den Gaumen bieten die angebotenen Weine ebenfalls!

Was die Weine so besonders macht:

Die unterschiedlichen Weine aus der Leithaberg-Region sind ein Erlebnis für den Gaumen: Auf Kalk- und Schiefer gewachsen, verfügen sie über eine einzigartige Mineralik und Filigranität. Am besten genießen Sie Ihr Glas Wein auf der idyllischen Terrasse des Hauses, wo Sie ein wunderbarer Blick auf die 50 historischen Steinkeller der Purbacher Kellergasse erwartet.

Weinfeste und Weintouren:

Stimmungsvolle Weinfeste, Kellergassen-Heuriger, Kellergassenvorführungen mit Weinproben, Purbacher Weinerlebnis "Rent a Weinstoxk, geführte Welterbe-Weintouren...all das und noch viel mehr können Sie hier erleben, im und um das Haus am Kellerplatz herum!

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie HIER.

Die Leithaberger Edelkirsche:

Die Leithaberg-Region ist seit vielen Jahren als "Kirschblütenregion" bekannt, denn sie erstrahlt jedes Jahr im April in der weißen Blütenpracht tausender Kirschbäume. Neben der Neupflanzung von 1000 Kirschbäumen zur Erhaltung des Landschaftsbildes, werden inzwischen über 50 kreative, schmackhafte Kirschprodukte produziert. Sämtliche Produkte und Kochbücher können im "Haus am Kellerplatz" gekauft werden.

Öffnungszeiten:

  • Täglich von 9.00 - 19.00 Uhr.

Das Haus am Kellerplatz ist nicht nur ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Reise zu den kulinarischen Besonderheiten der Leithaberg-Region: Die Ramsar-Ausstellung vermittelt Wissenswertes über Fauna und Flora der Welterbe-Region Neusiedler See - Seewinkel. Und im Informationsbüro erfahren Sie alles über Sehens- und Erlebenswertes in der Region.

Haus am Kellerplatz | Am Kellerplatz 1 | A-7083 Purbach am Neusiedler See | Tel.: +43 (0) 2683 5920 | Fax: +43 (0) 2683 5920-4 | Jetzt Anfragen | www.haus-am-kellerplatz.at

Wallfahrtskirche Maria Weinberg Eberau

Die Wallfahrtskirche Maria Weinberg Eberau im Südburgenland / Burgenland

Die Wallfahrtskirche Maria Weinberg - im Volksmund liebevoll die "Weinbergerin" genannt, ist das Zentrum der Marienverehrung des südlichen Burgenlandes. Sie steht weithin sichtbar, auf einem Höhenzug über dem Pinkatal.

Die Anfänge von Maria Weinberg gehen ins 12. Jh. zurück, davon zeugt auch die am Triumphbogen geschriebene Jahreszahl 1155. Auch ein Chronogramm im gotischen Chorraum "saLVe sanCta Mater" stammt aus jener Zeit.

Bei Renovierungsarbeiten stieß man auf noch ältere, romanische Bauteile - vermutet wird, dass es sich dabei um eine Burgkapelle handelt, die mit der legendären Burgfestung "Kertes" in Zusammenhang gebracht werden kann, die einst der Sicherung der ungarischen Westgrenze diente.

In seiner heutigen spätmittelalterlichen Erscheinung wurde der Kirchenbau gegen Ende des 15. Jh. aus Spenden im Zuge einer im Jahre 1475 von Papst Sixtus IV gewährten Ablaßbulle errichtet. Daraus läßt sich schließen, daß Maria Weinberg schon damals ein gernbesuchter Wallfahrtsort war. Als Zeugnisse der Volksfrömmigkeit haben sich Votivgaben erhalten, so z. B. kleine Wachsfiguren, die die Gläubigen zu Ehren der Gottesmutter und zur Linderung diverser Übel spendeten.

1524 wurde die vergrößerte Kirche vom Raaber Weihbischof Franz von Megara zu Ehren Mariä Himmelfahrt geweiht, in der Wirkungszeit des Pfarrers Georg Legath (1777 bis 1820) wurde der mächtige Turm errichtet und das Innere der Kirche mit einer barocken Einrichtung ausgestattet. Schwere Schäden erlitt die Kirche, als gegen Ende des 2. Weltkrieges die Front durch das untere Pinkatal verlief. Aufwendige Restaurierungsarbeiten in den Jahren 1963/65 und 1997/98 lassen die prachtvolle Kirche in ihrem heutigen Glanz erstrahlen.

Kunstgeschichtliches - Bestimmt wird der Sakralbau vom dominierenden Langhaus samt Turm und dem betont abgesetzten Chorpolygon. Beide Gebäudeteile besitzen neben den hohen Maßwerkfenstern auch ein überwiegend aus Terrakotta gearbeitetes Netzrippengewölbe. Dieser meist in mittelalterlichen Klosterwerkstätten gefertigte Werkstoff wurde in der ehemals westungarischen/steirischen Region gerne verwendet. Das spätgotische Sakramentshäuschen aus Terrakotta kann dabei als besonders schönes Beispiel einer solchen Werkstattarbeit angesehen werden. Aus dem Ende des 15. Jh. stammt auch die Sichelmadonna mit Kind - heute das Zentrum des barocken Hochaltares - und ein in seiner expressiven Theatralik selten gewordenes Bespiel eines spätgotischen Haarkruzifixus.

Die Wallfahrtskirche Maria Weinberg liegt in Gaas, einer kleinen Ortschaft der Gemeinde Eberau im Bezirk Güssing. Wallfahrtstage: 25.03. | 15.08. | 08.09. | 8.12. In der Wallfahrtskirche werden auch regelmäßig Konzerte veranstaltet.

Wallfahrtskirche Maria Weinberg Eberau | Pfarrer Karl Schlögl, Pfarre Eberau-Gaas-Bildein | A-7521 Eberau | Tel.: +43 (0) 3323 2234 | Jetzt Anfragen | www.mariaweinberg.at

Heimathaus Kobersdorf

Heimathaus Kobersdorf in der Region Neusiedler See im Burgenland

Die neue Schausammlung im Heimathaus Kobersdorf präsentiert ein Porträt der Gemeinde, erzählt von ihrer Geschichte und der Geschichte der Ortsteile Kobersdorf, Oberpetersdorf und Lindgraben, aber auch von den Besonderheiten, die die Gemeinde auszeichnen und hervorheben.

Der Herrschaftsgeschichte der ehemaligen Herrschaft Kobersdorf ist ebenso ein eigener Raum gewidmet, wie dem Jahrhunderte langen Miteinander einer katholischen, evangelischen und jüdischen Bevölkerung, dem Kobersdorfer Mineralwasser "Waldquelle" und den Schlossspielen Kobersdorf.

Abgerundet wird das Bild durch eine Auseinandersetzung mit dem alltäglichen Leben im Dorf und dem Wandel, der in vielen Bereichen stattgefunden hat. In 6 Räumen wird anhand von über 80 Exponaten und zahlreichen Kartenbildern und Fotos eine Gemeinde vorgestellt, die viele unverwechselbare Besonderheiten aufzuweisen hat und auch touristisch einiges bietet.

Die Geschichte des Heimathauses Kobersdorf: 1848 war das heutige Heimathaus noch als herrschaftliches Försterhaus geführt. 1860 kaufte es die Witwe Theresia von Vogel, geb. Fürst und baute mit ihrem zweiten Ehemann, Friedrich von Osiecki, im Jahre 1863 das Haus im Stile eines Laubenhauses um. Nach deren Ableben erbte die Gemeinde Kobersdorf das Anwesen.

In der Zeit Deutsch-Westungarns wurde das Haus als Zollhaus genutzt. Im Obergeschoss wohnte der Zollamtsleiter mit Familie, im Untergeschoss befand sich Kanzlei und Unterbringung der Zollwachebeamten. Nach Anschluss des Burgenlandes an Österreich (1921) wurde das Haus untervermietet. Gendarmeriebeamter mit Familie, Kindergarten und Gemeindehebamme bewohnten in Folge das Haus bis es durch die Initiative von Herrn Oberschulrat Pogatscher zum Heimathaus wurde, das als kleines Volkskundemuseum seit 1971 geführt wird. Es zeigte vor allem das ländliche Leben mit seinen Zünften, Handwerken, Glaubensrichtungen und Vereinswesen aus den letzten Jahrhunderten.

Im Jahr 2014 wurde das Heimathaus schließlich renoviert, restauriert und revitalisiert. Die Neugestaltung der Exponate wurde von WHR Dr. Josef Tiefenbach betreut.

Sie können das Heimathaus von April bis Oktober gegen tel. Voranmeldung besichtigen. An Vorstellungstagen der Schlossspiele Kobersdorf hat das Heimathaus von 16.00 bis 19.30 Uhr geöffnet. An diesen Tagen gibt es um 16.30 Uhr und 18.00 Uhr fixe Führungen. Eintritt: Erwachsene € 4,00 /Führung € 2,00 | Schüler, Studenten, Pensionisten € 3,50 /Führung € 1,00.

Heimathaus Kobersdorf | Waldgasse 13 | A-7332 Marktgemeinde Kobersdorf | Mobil: +43 (0) 660 1471969 | Jetzt Anfragen | www.kobersdorf.at

Römermuseum "Römische Begegnungen" St. Martin an der Raab

Römermuseum "Römische Begegnungen" St. Martin an der Raab im Südburgenland / Burgenland

Die urkundlich erstmalig 1387 erwähnte Marktgemeinde St. Martin/Raab mit der weithin sichtbaren spätbarocken Pfarrkirche beherbergt wichtige römerzeitliche Fundstätten. Mit Unterstützung der Marktgemeinde, des Bgld. Landesmuseums und des Naturparks Raab werden daher alljährlich  Ausgrabungen unternommen, um ein Stück der römischen Vergangenheit des Ortes zu dokumentieren.

Am bemerkenswertesten waren die Funde einer "Villa rustica", eines römischen Gutshofes! Durch Luftbilder und geophysikalische Messungen wurden die Reste dieser Anlage geortet, die aus einem Wohngebäude und mehreren Wirtschaftsgebäuden bestand. 1997 wurden die ersten Ausgrabungen durchgeführt. Weiters konnten auf einer Ost-West gerichteten Terrasse Reste einer Gräberstraße mit römischen Hügelgräbern und Grabbauten teilweise freigelegt werden. 1997/98 wurden zwei Grabbezirke mit den Fundamenten zweier Grabbauten ausgegraben. Ein Grabbau konnte zeichnerisch rekonstruiert werden und ist anhand der vorgefundenen originalen Architekturfragmente in der Ausstellung dargestellt.

⇒ Die Untersuchung und teilweise Wiederherstellung der Gräberstraße in Verbindung mit den Siedlungsfunden bietet der Archäologie ein einzigartiges Forschungsprojekt! Die wichtigsten Funde der Ausgrabungen werden den Besuchern im Römermuseum am Hauptplatz in St.Martin anschaulich gemacht.

Die Ausstellung ist so gestaltet, dass interessante Neufunde laufend eingebaut werden können, daher präsentiert sich das Römermuseum als "lebendiges Museum" das immer wieder Neues bieten kann. Die Grenzsituation von St.Martin/Raab - in der Römerzeit am westlichen Rand der Provinz Pannonien gelegen - wird in der Gegenwart durch den Dreiländerstein versinnbildlicht.

Römerfunde sind im südlichen Burgenland nicht selten, in den Waldungen fast jeder Ortschaft finden sich norisch-pannonische Hügelgräber. In der Umgebung von St.Martin/Raab und Minihof-Liebau können die Grabhügel im Wald zwischen Gritsch und Doiber, der schöne Einzelhügel an der Straße von St.Martin nach Oberdrosen und das beschilderte Hügelgräberfeld von Rax bei Jennersdorf besichtigt werden. Aus Unverständnis wurden früher sehr viele Hügel eingeebnet, dienten Bauzwecken oder wurden von Schatzgräbern meist erfolglos angegraben. Heute stehen Sie unter strengem Denkmalschutz.

Die Brandbestattung unter Grabhügeln war die vorherrschende Bestattungsform in den Provinzen Noricum und Pannonien während der Älteren Römischen Kaiserzeit (Mitte des 1. bis Anfang des 3. Jh.). Die Toten wurden mit Kleidung und Schmuck, Speise- und Trankbeigaben auf dem Scheiterhaufen verbrannt und dann beigesetzt. Die Einbauten waren sehr vielfältig - von einfachen Brandschüttungs- und Urnengräbern über Steinpackungen, Steinkammern und -kisten aus Steinplatten, bis hin zu aufwendig gebauten Grabkammern mit Freskenschmuck.

Durch Ausgrabungen wissen wir schon sehr viel über Bestattungsbräuche, Grabformen und die Tracht der Verstorbenen, wir kennen aber kaum die Häuser und Dörfer der damaligen Zeit. Ursache dafür ist vermutlich einerseits, dass die Häuser im waldreichen südlichen Burgenland wohl hauptsächlich aus Holz gebaut waren, andererseits liegt der römische Siedlungshorizont durch die Anschwemmungen von Lafnitz und Raab heute tief unter der Erdoberfläche. Auch deshalb sind die Funde in St. Martin/Raab so wertvoll: Mit den knapp unter der Ackeroberfläche liegenden Grundmauern eines römischen Gebäudes fand man hier nicht nur die Grabhügel, sondern auch die dazu gehörigen Siedlungsbauten!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 bis 16.00 Uhr oder gegen tel. Voranmeldung im Gemeindeamt.
Römermuseum St. Martin an der Raab | Hauptplatz 7, Gemeindeamt | A-8383 Marktgemeinde St. Martin/Raab | Tel.: +43 (0) 3329 45366 | Fax: +43 (0) 3329 46366 | Jetzt Anfragen | www.sankt-martin-raab.at

Schloss Kittsee

Schloss Kittsee - Ferienregion Neusiedler See im Burgenland

Schloss Kittsee gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des nördlichen Burgenlandes und hat bereits unterschiedlichsten Menschen Raum für ihre Ideen und deren Umsetzung gegeben.

Das Schloss ist im Besitz der Marktgemeinde Kittsee und kann gerne für Events, Hochzeiten und sonstige Veranstaltungen gemietet werden (Formular). Da derzeit kein Museum installiert ist, und das Schloss leer steht, können leider keine Besichtigungen oder Führungen außerhalb von Veranstaltungen durchgeführt werden. Der Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich!

Das neue Schloss, wie es genannt wird, entstand Anfang des 17. Jh. als Meierhof und wurde von Johann Listy 1668 zu einer Schlossanlage mit Freitreppe und Zwiebeltürmchen erweitert. Der barocke Umbau erfolgte unter Paul Anton Esterházy zwischen 1730 und 1740 durch einen Wiener Baumeister.

Folgende Objekte unterstehen dem Denkmalschutz:

  • Gartenportal mit schmiedeeisernem Hauptor
  • Wetterhäuschen aus Gusseisen mit Dachhaube
  • Neues Schloss inkl. Gartenanlage

Seit dem Kauf durch die Gemeinde hat sich einiges getan: Die zugemauerten Arkaden im Schloss wurden geöffnet und verglast. Das Schloss wurde und wird immer noch Stück für Stück renoviert. In den 1970er Jahren wurde das Ethnographische Museum eingerichtet, welches bis kurz nach der Jahrtausendwende bestand. Im Jahr 2017 wurde bei einem Deckensturz im großen Saal entdeckt, dass die früher bunt bemalten Wände und die Decke im Laufe der Zeit immer nur weiß übermalt wurden. Nach aufwendigen Renovierungen erstrahlt der Saal wieder in seiner bunten Pracht.

Ebenso wurde die Restaurierung des Schlossportals samt schmiedeeisernem Tor in Auftrag gegeben. 2019 konnten die Arbeiten fertig gestellt werden. Die, nach alten Unterlagen, rekonstruierten Figuren (Greif und Löwe) rechts und links an den Portalstehern, bewachen wieder den Eingang. Die Restaurierung des großen Wasserbeckens in der Parkanlage, sowie der Löwen wird ins Auge gefasst. Die Gemeinde ist mithilfe des Bundesdenkmalamtes sehr bemüht, den alten Glanz des Gebäudes nach und nach wieder herzustellen.

Parkanlage:

Die Parkanlage wird gehegt und gepflegt. Die alten Buchsbaumhecken jährlich vom Zünsler befreit und zurechtgeschnitten. Alte Bäume werden bestmöglich behandelt bzw. ausgeschnitten. Im schlimmsten Fall gefällt. Auch der bislang wenig genutzte und somit schon etwas verwilderte Teil vor der ehemaligen Hauskapelle, wurde wieder bestmöglich hergerichtet. Derzeit wird der kleine Springbrunnen vor der ehemaligen Hauskapelle wieder in Betrieb genommen. Die Renovierungskosten wurden von GR Elisabeth Hable übernommen - der Brunnen trägt nun den Namen "Elisabethbrunnen".

Ein Kinderspielplatz und ein Funcourt (Sportmöglichkeit für Erwachsene) wurden im hinteren Teil des Parks installiert. Der alte Baumbestand wird gerne von Lehrern als Ausflugsziel für Klassen im Zuge des Biologieunterrichts gewählt. Die Parkanlage wird von den Einwohnern und Besuchern gerne als Erholungsort besucht, für Fotoshootings oder  Sport- bzw. Spaziergänge genutzt. Im ehemaligen Pförtnerhaus ist der Verein "KIKI - Kittseer Kinder" eingemietet.

Ein Restaurant im linken Erdgeschoss-Flügel ist derzeit auch wieder im Betrieb, vor dessen Eingangstür wurde ein offener Bücherschrank installiert, der Lesestoff für Parkbesucher bietet. Zu allen Jahreszeiten finden im Innen- bzw. Parkbereich Kulturveranstaltungen (Sommerfestival Kittee, Pannonisches Forum, Kultursommer, Kulturherbst, Advent) statt.

Nutzen Sie die guten Verkehrsanbindungen mit Bus und Bahn (Wien Hauptbahnhof - Kittsee 55 Min.). Von Kittsee nach Bratislava braucht man mit der stündlich verkehrenden Bahn 10 Minuten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei unseren Veranstaltungen!

Schloss Kittsee | Marktgemeinde Kittsee | Dr. Ladislaus Batthyányplatz 1 | A-2421 Kittsee | Tel.: +43 (0) 2143/2203 | Jetzt Anfragen | www.kittsee.at

Familypark St. Margarethen

Der Familypark in St. Margarethen in der Urlaubsregion Neusiedler See im Burgenland

Spaß und Action für die ganze Familie!

Saisonstart 4. April 2020: Pünktlich zu den Osterferien starten wir in die neue Saison! Freut euch auf den neuen Erlebnisbereich: "Das Wasserwerk". Auf über 250m² sorgen Fontänen, Sprudel und interaktive Spiele für lustigen Wasserspaß. Aber aufgepasst! Eure Freunde können euch mit den Wasserkanonen ins Visier nehmen!

Seid ihr schon auf einem Drachen geritten, mit Ratten durch den Wald gesaust, oder mit Fischen geflogen? Nein? - Dann ab in den Familypark!

In Österreichs größtem Freizeitpark im burgenländischen St. Margarethen werden auf 14 Hektar 4 Themenwelten angeboten. Verschiedenste Fahrattraktionen, Spiel- und Kletterbereiche, ein Streichelzoo sowie der Märchenwald warten auf euch!

Die Welt des Familyparks betretet ihr durch die Themenwelt "Filippos Erlebnisburg":

Hier startet ihr eure abenteuerliche Entdeckungsreise in den größten Freizeitpark Österreichs. Begrüßt wird jeder Gast von Filippos Freund, dem furchtlosen Adler. Wenn ihr mutig seid, könnt ihr mit ihm einen Flug in die Tiefe wagen. Dreht ein paar Runden mit dem Ballonkarussell über den Oldtimer-Convoy oder schwimmt auf dem Rücken der quakenden Enten durch den Teich. Das nostalgische Märchenkarussell sorgt für Spaß bei Groß und Klein.

Themenwelt Bauernhof:

In der Themenwelt Bauernhof wurde mit viel Liebe zum Detail das Flair einer ländlichen Umgebung eingefangen. Vom Streichelzoo und dem Kuhmelken bis hin zur Familienachterbahn werden euch hier Erlebnisse für die ganze Familie rund um das Thema Bauernhof geboten. NEU in der Themenwelt Bauernhof: der Erlebnisbereich: "Das Wasserwerk"!

Themenwelt Abenteuerinsel:

In der Themenwelt Abenteuerinsel, könntet ihr fast glauben, ihr seid plötzlich einige hundert Kilometer weiter südlich am Mittelmeer. Zypressen und Olivenbäume, mediterrane Architektur und südländische Klänge versetzen euch bestimmt in Urlaubstimmung. Gleichzeitig könnt ihr hier aber auch jede Menge Action erleben, denn hier erwarten euch unter anderem die Achterbahn Götterblitz und Leonardos Flugmaschine.

Der Märchenwald ist der historische Kern des Freizeitparks:

Der Märchenwald liegt versteckt im schattigen Eichenwald und lädt zu einem entspannten Spaziergang ein. Mit lebensgroßen Figuren werden hier die klassischen Märchen wie Hänsel & Gretel und Rotkäppchen mit viel Liebe zum Detail präsentiert. So mancher Erwachsene hat hier schon seine Kindheitserinnerungen aufgefrischt. Ganz Mutige wagen sich auch in das Geisterschloss im hinteren Bereich des Märchenwaldes und begeben sich auf die Suche nach Gespenstern.

Auch für das leibliche Wohl - bei Groß und Klein - ist bei uns gesorgt: Ob in der Backstube, der Bauernschenke, der Burgzeche, beim Saftladen, in der kleinen Kajüte oder in Filippos Restaurant - um nur einige zu nennen - beim kulinarischen Angebot im Familypark St. Margarethen ist für jeden was dabei.

  • Saison 2020: 4. April - 1. November.
  • Öffnungszeiten: April, Mai, Juni und bis 12. Juli sowie 7. bis 30. Sept.: 10.00 - 18.00 Uhr | 13. Juli bis 6. Sept.: 10.00 - 19.00 Uhr | 1. bis 22. Okt.: 10.00 - 17.00 Uhr | Ab 23. Oktober: Halloween im Familypark.
  • Preise 2020: Tagesticket ab 3 Jahren: € 27,00, Kinder unter 3 Jahren: Freier Eintritt, Jahreskarte: € 79,00 p.P. ab 3 Jahren

Der Familypark ist aber mehr als nur ein Erlebnispark mit einzelnen Attraktionen. Man taucht ein in eine fantastische Welt voller Spaß und Abenteuer, die bis ins kleinste Detail phantasievoll und mit viel Kreativität gestaltet wurde. Ein ideales Ausflugsziel in unmittelbarer Nähe des Neusiedler Sees, bei dem sich Jung und Alt gleichermaßen wohlfühlen.

Kontakt: Familypark St. Margarethen | Märchenparkweg 1 | A-7062 St. Margarethen | Tel.: +43 (0) 2685 60707 | Fax: +43 (0) 2685 60707-1299 | Jetzt Anfragen | www.familypark.at

Kulturhaus "Bauermühle" Mattersburg

Willi der Wulkafrosch - Kulturhaus "Bauermühle" Mattersburg im Burgenland

Direkt am Wulkabach, an der Grenze zum Naturpark Rosalia-Kogelberg, bietet die "Bauermühle", ein Kulturhaus, welches mit seinen ganzjährigen Veranstaltungen Kunst, Kultur, Handwerk und Menschen verbindet, einen charmanten Treffpunkt für alle Generationen.

Konzerte, Vorträge, Theater und Feste... hier findet der Besucher alles unter einem kleinen aber feinen Dach. Für die jüngsten Gäste hält Willi der Wulkafrosch ganzjährig das Mühlentor geöffnet.

Das Team des Kinder-Kultur- und Umweltprogramms in der Bauermühle vermittelt im Rahmen von Kindergarten- und Schulprogrammen, Erlebnis-Werkstätten, Kindergeburtstagspartys und Familienfesten naturkundliches und ökologisches Wissen mit Spaß und Köpfchen. Nicht selten stehen naturnahes Gärtnern im eigenen Kinder-Gemüsegarten, pfiffige Kochwerkstätten und alte Handwerkskünste sowie tolle Musikabenteuer im Mittelpunkt.

Fotocredit: © FEZ Mattersburg GmbH

Kontakt: Kulturhaus Bauermühle, Schubertstrasse 53, A-7210 Mattersburg, Mobil: +43 (0) 664 88495178, Jetzt Anfragen, www.bauermuehle.at, www.williwulkafrosch.at

See- & Freibad Mörbisch

Erlebniswelt Seebad Mörbisch in der Urlaubsregion Neusiedler See im Burgenland

Mörbisch am See:

Eindrucksvolle Naturschauspiele, idyllische Weingärten und zahlreiche Sportmöglichkeiten finden Sie in der UNESCO-Welterbe-Region "Fertö - Neusiedler See", und mittendrin liegt die Gemeinde Mörbisch am See.

Starke Winde, trockene Winter und heiße Sommer mit den meisten Sonnentagen Österreichs - das verspricht das Mörbischer Wetter. Die Region rund um den Neusiedler See zählt zu den faszinierendsten Naturräumen Österreichs. Naturführungen, Kräuterwanderungen und Rad-Natur-Touren machen all dies in Mörbisch erlebbar.

See- & Freibad Mörbisch:

Badespaß im Seebad:
Badespaß für die gesamte Familie garantiert das solarbeheizte Familienerlebnisbad. Im Erlebnisbecken mit Wasserrutsche, einem Wildwasserströmungskanal und dem einzigartigen Wasserspielplatz wird nasse Abwechslung für Groß und Klein geboten. Saisoneröffnung - Anfang Mai!

Action für Jedermann:
Abenteuerspielplatz und Klettergerüst fördern den Bewegungsdrang unserer kleinen Gäste, Sandburgenbauen und Seilbahnfahren sorgen für Spiel und Spaß! Sportbegeisterte messen sich auf den Beachvolleyballplätzen, dem Minigolfplatz oder beim Wassersport. Segel-, Elektro- oder Tretboote, Surfbretter oder Kanus können in der Nähe der Badeanlage ausgeliehen werden.

Schwimmvergnügen & Entschleunigung:
Die Naturbadeanlage Mörbisch gilt als die gemütlichste unter den zehn See-Gemeinden und bietet als einziger Ort rund um den Neusiedler See unbegrenztes Schwimmvergnügen. Aufgrund einer natürlichen Strömung liegt die Wassertiefe hier nämlich bei ca. 1,70 m. Wer Ruhe und Erholung sucht, entspannt auf den großzügig angelegten Liegewiesen mit schattenspendenden Bäumen, oder der einzigen Badeinsel im Neusiedlersee. Die romantische Badeinsel ist etwas abseits gelegen und nur über eine Brücke erreichbar, jedoch ein Garant für ungestörte Stunden. Zahlreiche Holzstege laden zum Ausspannen, Beobachten und Meditieren ein.

Für Naturinteressierte bietet die Naturvermittlerin "Natur-Ruth" einen Spaziergang entlang des Schilfgürtels an, bei dem heimische Vögel, Insekten und andere Tiere entdeckt werden können...

Verschiedene Gastronomieangebote runden einen gelungenen Badetag im Seebad Mörbisch ab - einfach durchatmen, zurücklehnen, Seeluft schnuppern und das kulinarische Angebot genießen.

Veranstaltungen:
Passend zum Saison-Auftakt erwartet Sie vom 31. Mai bis 02. Juni 2019 ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Top Live Acts für die ganze Familie. Schalltaxi, DJ Andy F. und DJ X-TREME, D’ORIGINAL ROAHRASCHLA und THE CHELSIX werden das Seebad Mörbisch zum Beben bringen. Auch die Kleinsten kommen voll auf ihre Kosten: Samstag & Sonntag werden Spiel, Spaß und super Unterhaltung sowie sportliche Highlights geboten. www.seefestmoerbisch.at

NEU - Abwechslung in den Ferien: Das Seebad Mörbisch bietet seinen kleinen Gästen ein kostenloses Kinderprogramm (Bastel-Workshops, Zeichenwettbewerbe, Spielstunden) - 09. Juli bis 04. August immer Di-So, 11.00-17.00 Uhr.

  • Öffnungszeiten See- & Freibad Mörbisch: Kassa: Mai, Juni & September: 9.00-17.00 Uhr | Bad: Mai, Juni & September: 9.00-18.00 Uhr Kassa: Juli & August: 8.00-18.00 Uhr | Bad: Juli & August: 9.00-19.00 Uhr. Die Öffnungszeiten sind witterungsabhängig!
  • Eintrittspreise: Tageskarten Erwachsene € 5,50 | Kinder bis 6 Jahre gratis | Kinder 6 - 14 Jahre € 3,00
  • Tarife Seebad Mörbisch | Gruppenermäßigungen auf Anfrage | Gratis-Eintritt mit der Neusiedlersee-Card

See- & Freibad Mörbisch | Seebadgelände | A-7072 Mörbisch am See | Tel.: +43 (0) 2685 8090 ((Seebad) | Tel.: +43 (0) 2685 8201-16 (Büro) | seebad.buero[at]moerbisch.bgld.gv.at | www.moerbischamsee.at

Sommertipps Mörbisch am See:

Natürliche Zauberstimmung verbunden mit kultureller Vielfalt:
Der Herzerlsteg – versteckt im Schilf auf der Seepromenade– eignet sich nicht nur hervorragend als traumhafte Fotokulisse sondern auch um ruhige Momente zu genießen und zu entspannen.

Die Hofgassen-Häuser mit ihren geschmückten Vorhallen zählen nicht nur zum UNESCO Welterbe Neusiedler See, sie sind auch beliebte Fotomotive bei unseren Gästen. Ein schönes Beispiel der regionstypischen Bauernhäuser ist das Heimathaus, eine Außenstelle des Burgenländischen Landesmuseums. Bei einer Dorfführung können Sie mehr über den geschichtlichen Hintergrund unserer Gemeinde erfahren. (Anmeldung im Tourismusbüro Mörbisch Tel.: +43 (0) 2685 8430)

TIPP: Ausflugsfahrt mit dem Elektroauto, inkl. Besuch im Heimathaus. Start ist vor dem Tourismusbüro Mörbisch.
Mit einem einheimischen Fahrer erkunden Sie die herrliche Landschaft unserer Region und lernen Plätze kennen, welche Ihnen bis dato vielleicht noch verborgen geblieben sind. Der Ausflug führt Sie u. a. zum ehemaligen Eisernen Vorhang, zum Paneuropäischen Picknick Platz und zum Martins Platzl, wo Sie eine beeindruckende Aussicht über den ganzen Neusiedler See erwartet. Preis € 15,--/P. (Anmeldung im Tourismusbüro Mörbisch Tel.: +43 (0) 2685 8430)

Vinophiler Genuss:
Das hervorragende Klima des Neusiedler Sees und die fruchtbaren Böden bieten optimale Voraussetzungen für die erlesensten Weine. Der vinophile Genuss kommt in Mörbisch auf keinen Fall zu kurz: sei es in der Ortsvinothek, beim Besuch in den Weinkellern oder in den zahlreichen Buschenschänken. Weitere Informationen finden Sie auf www.weinausmoerbisch.at.

Seefestspiele Mörbisch:
Die Seefestspiele Mörbisch, das weltgrößte Operettenfestival, sind seit ihrer Gründung durch KS Herbert Alsen im Jahr 1957 weit über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt.

Seefestspiele Mörbisch 2019
11. Juli bis 24. August:
Das Land des Lächelns von Franz Lehár:
Erleben Sie die berührende Liebesgeschichte zwischen dem Wiener Mädel Lisa und dem chinesischen Prinzen Sou-Chong, die vom Einfluss unterschiedlicher Kulturen und gesellschaftlicher Verpflichtungen geprägt wird. "Das Land des Lächelns" ist die vielleicht emotionalste aller Operetten, die keinen Besucher ungerührt lässt.

Kontakt: Tourismusverband Mörbisch | Hauptstraße 23 | A-7072 Mörbisch am See | Tel.: +43 (0) 2685 8430 | Jetzt Anfragen | www.moerbischamsee.at

Schifffahrt - Bootsverleih Gangl

Schifffahrt - Bootsverleih Gangl in Illmitz am Neusiedler See im Burgenland

Unsere fahrplanmäßigen Linienschiffe von Illmitz noch Mörbisch sind Ihre "Brücke" über den Neusiedler See.

Egal ob Sie sich für einen Tagesausflug zur anderen Seite entschlossen haben, oder den See auf halber Strecke umrunden wollen, von 7. April bis 30. September 2018 können Sie täglich ab 9.00 Uhr mit uns rechnen. Sie finden unsere Schiffsstation direkt in Illmitz Seebad!

Erleben Sie das Unesco-Weltkulturerbe von der Wasserseite! Wo beginnt eigentlich der ungarische Teil des Neusiedler Sees? Was verbirgt sich hinter der Seebühne in Mörbisch? Wie leben die Seevögel im Schilfgürtel? Antworten auf all diese Fragen bekommen Sie während der Rundfahrten mit unseren bequem eingerichteten Ausflugsschiffen. Genießen Sie das Sonnendeck, entspannen Sie bei einem gemütlichen Plausch, atmen Sie den Neusiedler See:

Ausflugsfahrten - von 7. April bis 14. Oktober täglich 14.00 Uhr, Mindestteilnehmerzahl 10 Personen, Fahrtdauer ca. 1 Stunde. Gegen Voranmeldung sind Gruppenfahrten auch außerhalb der Betriebszeiten möglich! Ein PKW und Busparkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Schiffsstation, ebenso wie eine große Liegewiese, Restaurants, Kinderspielplätze und div. Sportplätze.

Grillfeste an Bord - Für rund 2 1/2 Stunden heißt es, den Alltag zu vergessen. Ob deftig Würziges vom Rost oder ein besonderes Buffet, am Gaumen den Geschmack heimischer Weine und beim angeregten Gespräch sich zu entspannen oder ein Tänzchen zu wagen, das ist das Flair unserer beliebten Grillfahrten!

Wir bringen Sie mit unseren Fahrgastschiffen auch zur Seebühne Mörbisch. Bei uns erhalten Sie auch gleich die Eintrittskarten für die Seebühne.

Mit Neugier und Respekt den See selbst zu entdecken, das bieten wir Ihnen mit unserem Bootsverleih. Beim Törn mit unseren Segelbooten gleiten Sie vom Wind getrieben sanft über die Wellen... Romantik pur erfahren Sie beim Entdecken der Schönheiten des Sees mit unseren Elektro- und Ruderbooten. Für den Spaß in kleineren Gruppen oder als Transportmittel für den Familienausflug zu Wasser sorgen unsere Tretboote.

Reguläre Betriebszeiten Fahrradfähre Sommersaison 2018:
7. April bis 14. Oktober: Illmitz - Mörbisch: tägl. 10.00, 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr.
1. Mai bis 16. September: Illmitz - Mörbisch: tägl. 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, jede halbe Stunde.
17. September bis 30. September: Illmitz - Mörbisch: tägl. 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, jede volle Stunde.
Retourfahrtzeiten Mörbisch - Illmitz werden im Schifffahrtsbüro Gangl bekanntgegeben.
(Bei Schlechtwetter eingeschränkter Fahrbetrieb | Fahrradfähre ab mind. 4 Personen | Gruppen bitte um Voranmeldung)

Schifffahrt - Bootsverleih Gangl | Familie Gangl | Seebad Illmitz | A-7142 Illmitz am Neusiedlersee | Tel.: +43 (0) 2175 2158 | Fax: +43 (0) 2175 3370 | Jetzt Anfragen | www.schifffahrt-gangl.at

Speedarena Rechnitz

Speedarena Rechnitz - Rennareal in Rechnitz im Südburgenland

Let the race begin

Das 50.000 m² große Rennareal der Speedarena befindet sich im Gewerbepark von Rechnitz, nur wenige Minuten vom Grenzübergang Schachendorf (Ungarn) entfernt. Die Rennstrecke wurde speziell für den Rennkartbetrieb gebaut. Neben den Privatfahrern können auch Hobbypiloten mit Leihkarts die Strecke nutzen. Ein geräumiges Fahrerlager mit Sanitäranlagen sorgt für einen optimalen Renntag. Jetzt neu in der Speedarena: High End Golfsimulator!

Die Rennstrecke Speedarena - Strecke 1=1007m | Strecke 2=970m | Breite 8m-16m - geplant nach CIK- und FIA-Richtlinien vereint raffinierte Schikanen und Geraden. Von der FIA als offizielle Rennstrecke anerkannt, bietet der Speedarena Parcour optimale Vorraussetzungen für packende Renn-Action, die sowohl Hobby- als auch aktive Rennkartfahrer begeistert. Die Bahn kann auch für Foto-Shootings oder Werbe-Aufnahmen gebucht werden!

Das Areal beherbergt auch einen Kartshop mit Werkstätte, Mietboxen und Abstellfläche für Karts, Kabinen und Sanitäranlagen für Fahrer, Raum für Schulungen und Incentives sowie ein neues Gastronomiegebäude mit Sonnenterasse.

  • Leihkart 270ccm: Mit diesen 13PS starken Leihkarts wird auf der großen Bahn (980m) gefahren (Höchstgeschwindigkeit ca. 80 km/h).
  • Sodikart 306ccm - nur für geübte Fahrer und Stammkunden: Mit den 14PS starken 306ccm Sodi Leihkarts wird auf der großen Bahn (1007m) gefahren (Höchstgeschwindigkeit ca. 90 km/h).
  • Leihkart für körperlich eingeschränkte Personen: Leihkart mit 270ccm und 13PS. Die Bedienung erfolgt über Wippen am Lenkrad (Gas + Bremse). Weiters ist eine Kopfstütze, ein Sicherheitsgurt und eine spezielle Vorrichtung für die Beine montiert (Höchstgeschwindikeit ca. 80Km/H).
  • Kinderkarts: Mit den 200ccm starken Kinderkarts kann auf der kleinen und großen Bahn gefahren werden. Mit Kinderkart auf der kleinen Bahn (Körpergröße mind. 1,20Meter bis 1,40Meter). Kleinkinder ab 2 Jahren können ihr Talent im Elektroauto auf unserer Kinderkartbahn beweisen.

Betriebszeiten Leihkart: Täglich von Montag bis Freitag von 10.00 - 20.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr (September bis 19.00 Uhr, Oktober bis 18.00 Uhr). In den Sommermonaten können die Betriebszeiten je nach Lichtverhältnissen variieren.

Es ist dringend erforderlich, sich telefonisch anzumelden, um eventuellen Problemen oder Überlastungen der Strecke vorzubeugen! Terminvereinbarung, Bahnmiete & Gutscheinbestellung per Telefon oder E-Mail von MO bis FR ab 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr! Terminreservierungen und kurzfristige Anfragen außerhalb der Bürozeiten unter Mobil: +43 676 (0) 5190519, Herr Horvath: Mobil: +43 (0) 676 3527518 (magyar).

Speedarena Rechnitz | c/o GG Transport & Logistik GmbH | Diethard Gabriel | Gewerbepark 29 | A-7471 Rechnitz | Tel.: +43 (0) 3363 79556 | Fax: +43 (0) 3363 79556-20 | Jetzt Anfragen | www.speedarena.at

Aquasplash Erlebnisbad Gols

Aquasplash Erlebnisbad Gols in der Region Neusiedler See im Burgenland

Badespaß pur - im "AQUA-SPLASH" in Gols - dem familienfreundlichen Freizeit- und Erlebnisbad in der sonnenverwöhnten Radregion Neusiedler See, nur ca. 45 Fahrminuten von Wien entfernt!

Von vielen Gästen als "das schönste Erlebnisbad" bezeichnet, bietet es mit seinem kristallklarem Wasser, seiner gediegenen Optik und seiner reichhaltigen Ausstattung sowohl Familien, Ruhesuchenden und Sonnenhungrigen als auch Aktiven das richtige Freizeiterlebnis.

Große Freude bereitet unseren Badebesuchern der Wildwasser-Strömungskanal. Weiters gibt es eine 43m Langrutsche und eine breite Speedrutsche, auf der auch nebeneinander gerutscht werden kann. Das 25m Sportbecken hat auf einer Seite für jede der 4 Bahnen Startblöcke.

Kleinkinder fühlen sich in ihrem eigenen Bereich mit Wasserlandschaft mit 3 Becken, 3 Rutschen, dem "Rhino", der Wasser spritzen kann und dem Spielbach mit Schiffchenkanal besonders wohl.

Die großzügig gestaltete Liegewiese mit ausreichend Liegeplätzen unter Bäumen bietet Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen und erholsamen Nachmittag. Zusätzliche Abkühlung bietet die Schwalldusche, die mit frischem Trinkwasser betrieben wird.

Es gibt viele Spielgeräte im Trockenen, wie Klettertürme, Wippen und Schaukeln, Spielgeräte zum Klettern, wie Klettertürme, sowie Schaukeln und Wippen. Mit dem Seilkletter-Gerät, kann man seine Geschicklichkeit auf die Probe stellen.

Begehrt ist der schöne Beach-Volleyball-Platz im Standardmaß. Am Beach-Soccer-Platz kann auf weichem Boden Fußball gespielt werden wie am Meeresstrand. Direkt im Erlebnisbad gibt es auch einen Tischtennistisch. Schläger und Bälle sind beim Bademeister erhältlich. Tischtennis und Volleyball finden großen Anklang, es ist daher manchmal notwendig, dass der Bademeister einteilt, wenn alle gleichzeitig dasselbe wollen.

Neben dem Erlebnisbad befindet sich ein Mehrzwecksportplatz (Hartplatz) für Ballspiele. Neben Fussball kann hier auch Handball und Basketball gespielt werden.

Öffnungszeiten Aquasplash: Mai bis September: wochentags von 10.00 bis 20.00 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 9.00 bis 20.00 Uhr. Eintrittspreise: Tageskarte ab 16 Jahre € € 6,00 / ab 6 Jahre € € 3,00. Abendkarte (ab 17.00 Uhr) ab 16 Jahre € € 3,00 / ab 6 Jahre € € 2,00. Saisonkarte ab 16 Jahre € € 70,00 / ab 6 Jahre € € 45,00. Bis 6 Jahre freier Eintritt! Schülergruppen mit Aufsichtsperson pro Std. und Schüler € 0,60.

Aquasplash Erlebnisbad Gols  | Badgasse 7 | A-7122 Gols | Tel.: +43 (0) 2173 2301 (Gemeindeamt Gols) | Jetzt Anfragen | www.gols.at