#machurlaubinösterreich
Privatzimmer & Ferienhaus Melicha in Rosenbach - Urlaub in der Carnica Region Rosental in Kärnten

Urlaub in Carnica Region Rosental

Sommer in Carnica Region Rosental

Die Landschaft im Süden...

Von St. Margareten im Osten bis nach Rosegg im Westen umfasst das Rosental jenen einmaligen Teil Südkärntens, der auch durch die Eisenverarbeitung und die Büchsenmacherei bekannt wurde. Die Region besticht durch das Zusammenspiel von Ruhe und Lebendigkeit, von markanten Bergspitzen und lieblicher Seenlandschaft.

Das Rosental gibt Zeugnis von seiner bedeutenden Rolle als historisches Siedlungsgebiet. Das 876 urkundlich erstmals erwähnte, nördlich der Karawanken gelegene Rosental, war schon vor der Zeit der römischen Herrschaft besiedelt.

Die Karawanken und die sanfte Flusslandschaft der Drau bieten Wander- und Radtouren für alle Ansprüche. Radeln Sie am idyllischen Ufer der Drau mit Blick auf die Karawanken, stärken Sie sich mit regionalen Schmankerln wie der Rosentaler Kirchtagssuppe. Aus den reinen Gewässern kommt die Forelle für alle Fisch-Feinschmecker und bei den Almwirtschaften gibt`s eine zünftige Brettljause! Für Familien der heiße Tipp ist das Rosentaler Kinder Sommerprogramm - nachzulesen auf der Webseite der Carnica Region. Empfehlenswert ist für Camper auch die Möglichkeit für naturnahes Familiencamping.

Ein Streifzug durch Kultur und Landschaft...

Die Carnica-Region Rosental besteht aus 12 Mitgliedsgemeinden, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen möchten:

Die Rosengemeinde FEISTRITZ steht für die gelungene Verbindung von Sport und Kultur. Sehenswert ist u. a. das Renaissanceschloss Ebenau. Ausflugstipp: Das Bärental mit der Klagenfurter Hütte und dem Hochstuhl als höchsten Gipfel.
Die Marktgemeinde ROSEGG ist ein Treffpunkt für zeitgenössische Kunst mit der Galerie Šikoronja und DIE Ausflugshochburg mit dem Tierpark Rosegg und dem Freilichtmuseum Keltenwelt Frög.

Von Büchsenmachern und Fassbindern...

Die Büchsenmacherstadt FERLACH am Fuße der Karawanken ist die südlichste Stadt Österreichs. Sehenswert: das Naturschutzgebiet Bodental mit dem "Meerauge": ein in der Eiszeit durch einen Gletscher erzeugtes Toteisloch.
Die Fassbindergemeinde ST. MARGARETEN bietet mit dem EXPI Gotschuchen - ein Haus voller Experimente - einen tollen Ausflugstipp. Ein heißer Urlaubertipp ist der vielfach ausgezeichnete Campingplatz Rosental-Rož in Gotschuchen.

Vielfalt inspiriert:

In LUDMANNSDORF/Bilčovs gibt es den vom Aussichtskegel Zikkurat, von dem Sie einen Panoramablick genießen. Tipp: der Familienwanderweg "Der Wald lebt" - die Natur spielerisch kennenlernen.
Die Marktgemeinde ST. JAKOB/Šentjakob im Rosental liegt eingebettet zwischen Karawanken und dem Stausee der Drau. Sie ist Heimatort des Schriftstellers und Malers Gustav Januš. Sehenswert ist die Wallfahrtskirche Maria Elend, ein Highlight für Sportler ist das Sportklettergebiet Rosenbach.
Das Bergsteigerdorf ZELL/Sele, in einem Hochtal der Karawanken gelegen, ist Startpunkt für den Geotrail Mela Koschuta, für Berg- und Klettertouren entlang des Panoramawegs Südalpen und für die Familienwanderwege Freibachwanderweg und Wasser-Erlebnisweg Hainschgraben mit Schaumühle.

Seenromantik und Sonnenterrassen:

MARIA WÖRTH am Wörthersee-Südufer mit der weltberühmten Wallfahrts- und Hochzeitskirche auf der Halbinsel bietet im Sommer Strandbäder zum Relaxen sowie für Ökofans einen Naturlehrpfad und die Spintikteiche Sekirn.
Der Wallfahrtsort MARIA RAIN mit seinem Wahrzeichen, der doppeltürmigen Wallfahrtskirche ist bekannt für seine Veranstaltungen und Konzerte durch die Kulturinitiative "TetrArts". Ausflugstipp: die Kaiserhütte mit Aussichtspunkt.

SCHIEFLING im Keutschacher Seental, am Südufer des Wörthersees und am gleichnamigen Rundwanderweg gelegen bietet mit dem Trattnigteich, Penkensee und dem Ramsar-Moorgebiet gleich 3 Naturjuwele.
Die Vier-Seen Tal Gemeinde KEUTSCHACH liegt eingebettet zwischen Wörthersee und Sattnitzgebirgszug. Ein Top Ausflugstipp ist der bekannte Aussichtsturm Pyramidenkogel.
KÖTTMANNSDORF liegt auf der Sonnenterrasse des Rosentals: Wahrzeichen ist die majestätisch hoch über der Drau thronende Hollenburg. Ideal um leichte Wanderungen mit tollen Ausblicken zu verbinden. Naturtipp: am Plöschenberg brütet die seltene Zwergohreule.

Zum Bildmotiv: Eine Besonderheit Südkärntens sind die landschaftsprägenden Bildstöcke: kleine kunstvoll verzierte Wegkreuze - die als Kulturjuwele die Wege zieren - immer für eine Andacht und ein tolles Foto gut.

Carnica Wandern

Das Rosental ist eine sonnendurchflutete Wanderregion mit ungegrenzten Möglichkeiten für Weitwanderfans wie für Familien.

Erleben Sie die herrlichen Wälder und Almen auf Panoramawegen oder bei einer Bergtour! Klettertouren, Klettersteige, Bouldern, Sportklettern, Canyoning - für Outdoorfans gibt es im Rosental ein ideales Angebot. Koschutnikturm, Hochstuhl, Lärchenturm - für jede Könnensstufe findet sich ein Steig unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Wer will kann aber auch mit Lama oder Pferd wandern, sich als "Flying Fox" versuchen oder einfach auf leichten Wanderwegen die Natur erkunden. Für alle müden Wander- und Kletterbeine: In Ludmannsdorf führt der 4 km lange Wellnesspfad "Glücksfelsen | Sreca pec" entlang eines Kneippbaches zu einem geheimnisvollen Wasserfall.

Die rund 3-stündige "Glückswanderweg" führt am Fuße der Karawanken durch Mischwälder entlang des Rosenbaches zur Drau und weiter am Uferdamm bis zum Vogelparadies "Drau-Biotop". Im Wallfahrtsort Maria Elend geht´s durch Kiefernwälder bergauf zu den Bergkapellen - toller Ausblick inklusive.

Die 4-stündige "Märchenhafte Augenblicke-Runde" führt vom Bergdorf Windisch Bleiberg über historische Verbindungswege hoch ins verborgene Bodental und vorbei am geheimnisvollen Meerauge zum Talschluss "Märchenwiese".

Die 2,5-stündige "Verborgene Gletscherwelt-Runde" ist ein gemütlicher Rundweg, der Sie zu den Schätzen in einem verborgenen Hochtal über dem Rosental führt. In den Wäldern verstecken sich ungewöhnliche Eiszeit-Relikte: Moränen, Tundrenlandschaft, Eisbrunnen...

Die 2,5-stündige "Zwergohreulen Wanderweg" in Plöschenberg-Wurdach führt entlang bunter Magerwiesen und durch lichte Wälder auf die Anhöhe des Sattnitz-Plateaus in die Welt einer der kleinsten, europäischen Eulenarten. Ausblicke ins Rosental, auf die Karawanken und das Klagenfurter Becken sorgen für Aha-Erlebnisse.

Die Tscheppaschlucht

Der Einstieg in diese wildromantische Schlucht beginnt mit einem Barfuß-Parcours über Steine, Tannenzapfen, Moos, Wasser und Schlamm, der für Groß und Klein geeignet ist. Weiter geht es über Steige, Leitern und Brücken bis zur großen Wendeltreppe und der Hängebrücke zum Tschaukofall - immer begleitet vom tosenden Wasser.

Im Waldseilpark Tscheppaschlucht findet jeder seine sportliche Herausforderung. Der Erlebnisraum mit Hängebrücken, Seilen und Rollen ist ein Mitmachspaß für die ganze Familie. Auf 8 Parcours in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden können alle ihre Geschicklichkeit testen. Mutige werden die 300 m lange Tschepparutsche, eine der längsten Flying Fox Anlagen Österreichs, hinunter schwingen. Auch Canyoning ist in der Tscheppaschlucht möglich! Lage: direkt an der Loiblpass-Straße B 91. Infos zu Öffnungszeiten und Preisen erhalten Sie beim TVB.

Burgenromantik & mehr

  • Die mittelalterliche Hollenburg bietet einen weiten Ausblick auf das Rosental. In den Sommermonaten finden hier auch Veranstaltungen statt.
  • Im Renaissanceschloss Ebenau befindet sich nicht nur die Galerie Walker, die zeitgenössische Kunst von Künstlern wie Kiki Kogelnik, Bruno Gironcoli und Hans Bischoffshausen zeigt, auch der Schloßpark ist einen Besuch wert.
  • Das Schloss Ferlach aus dem 16. Jahrhundert beherbergt das Büchsenmachermuseum.
  • Im Schloss Rosegg, von Fürst Orsini-Rosenberg für seine Geliebte, Madame Lucrezia 1772 erbaut, ist das Figurenkabinett Madame Lucrezia zu sehen. Der Park beherbergt den artenreichsten Tierpark Kärntens und im Gartenlabyrinth bieten 3000 Hainbuchen eine 1 km lange Hecke zum "Verstecken und Gefunden" werden.

Das Rosental bietet durch seine Nähe zu den Städten Kärntens, Klagenfurt und Villach die Möglichkeit, einen Berg- und Erholungsurlaub mit Urbanität zu verbinden. Sowohl Bewohner als auch Urlauber schätzen diese Nähe und zugleich die idyllische Landschaft des Tals. Lohnend für alle Gäste ist auch die Nähe zu Slowenien. So ergeben sich tolle Möglichkeiten auch grenzüberschreitend zu urlauben. Das kulturelle Angebot Sloweniens ist über die Karawankenautobahn leicht zu erreichen.


Winterurlaub in der Carnica Region Rosental

Schneevergnügen im Sonnenwinkel Kärntens

Das Rosental mit seinem Alpe Adria Feeling und den ausgezeichneten Touren-Möglichkeiten in den Karawanken ist vor allem für sonnenverliebte Winterfans mit Firnleidenschaft eine Reise wert.

Abseits der großen Skigebiete haben Urlauber im "Sonnenwinkel Kärntens" die Gelegenheit Ihrem Lieblings-Wintersport in Ruhe zu frönen und dabei das Einzigartige der Rosentaler Landschaft zu genießen! Kommen Sie ins Bodental, nach Zell oder ins Bärental zum Schneeschuhwandern, Langlaufen, Rodeln, Skifahren oder Snowboarden. Traumhafte Skitouren führen Sie in die Karawanken, auf den Kosiak oder die Bielschitza.

Das vielfältige Freizeit- und Kulturangebot der Carnica Region Rosental wird durch herzliche Gastgeber, die bekannt gute Alpe Adria Kulinark und nicht zuletzt durch das Plus der zentralen Lage abgerundet. 

Skigebiet Bodental

Vor dem umwerfenden Bergpanorama der Karawanken bietet das überschaubare, familienfreundliche Skigebiet ein schönes Übungsgelände für Kinder und Pisteneinsteiger sowie eine 2 km lange bestens präparierte Piste für Genusskifahrer.

Die 3 Liftanlagen sorgen für Pistenvergnügen ohne Wartezeit. Einmal wöchentlich gibt es Flutlicht-Schifahren. Am Zauberteppich können die Kleinsten die Ski ausprobieren und am Babylift die ersten Abfahrten wagen... Beide sind übrigens gratis zu benützen. Die Schischule Bodental bietet Snowboard-Schnupperkurse, mehrtägige Skikurse oder Schnuppertage und Privatskistunden an. Das nötige Equipment können Sie sich natürlich vor Ort ausleihen. Auch eine 12 km Loipe (leicht bis mittel) steht für ein sonniges Langlaufvergnügen bereit.

Das nebelfreie Bodental ist ein romatisches Hochtal, eingebettet in den imposanten Bergzug der Karawanken und ist allein schon durch seine Höhenlage ein Wintersportgelände mit vielen Möglichkeiten. Das Naturschutzgebiet Inneres Bodental und die Vertatscha bieten dabei ein ideales Gelände für sonnige Winterwanderungen. Geführte Schneeschuhwanderungen und Pferdekutschenfahrten runden das entspannte Wintervergnügen ab.

Naturnaher Wintersport in den Karawanken

Tanken Sie Energie und Fitness im Süden Kärntens!

Die verschneiten Karawanken mit Wintersonne sind ein besonderes Erlebnis in der kalten Jahreszeit! Nicht zuletzt ist Schneeschuhwandern auch hier eine der Trendsportarten des Winters. Beim langsamen, leisen Erlebnis im Wald kommt man der Natur aber auch ich selbst nahe! Wenn Sie für Ihre Schneeschuhwanderung oder Ihre Skitour noch das geeignete Material brauchen, steht die Ausrüstung im Verleih zur Verfügung. Ausgebildete Wanderguides zeigen Ihnen die schönsten Touren in den Karawanken.

Rodelspaß bietet das Schigebiet Bodental und die Finiplanai in St. Jakob. Auch die Klagenfurter Hütte und das Koschutahaus sind im Winter an den Wochenenden geöffnet und sind Ausgangspunkte für eine zünftige Rodelpartie: Nach einem Aufstieg von 1 1/2 bis 2 Stunden bzw. ca. 1 Stunde und einer gemütlichen Hütteneinkehr geht´s rasant hinter ins Tal. (Achtung auf die aktuelle Lawinensituation im alpinen Gelände!)

Langlaufleistungszentrum St. Jakob im Rosental

In St. Jakob ist die Union Rosenbach, Kärntens erfolgreichster Langlaufverein, beheimatet. Sie betreut die 3,3 km lange, beleuchtete St. Jakob-Wanderloipe mit Anbindung nach Maria Elend (klassisch & skating), die ab Ende November künstlich beschneit wird. Übrigends: Kinder auf Skiern u. Snowboard freuen sich über die "Fini-Planai"!

Wer im Winter seinem Körper etwas Gutes tun möchte, kommt in den Süden Kärntens... z. B. zum Langlaufen ins Bodental. In Zell kann man sein Können sogar bei Langlaufrennen unter Beweis stellen. Sollten die Schneeverhältnisse passen, bietet die Karawankenblickloipe in Köttmannsdorf beste Möglichkeiten, außerhalb der Nebelzonen zu sporteln...

Auch für Liebhaber der Trendsportart Nordic Walking gibt es auf einer präparierten Strecke von 2,1 km Länge (Gesamtgehzeit ca. 45 Minuten) Gelegenheit Fitness und frische Luft zu tanken. Die zu überwindende Höhendifferenz ist mit 58 Höhenmeter sehr gering. Die Strecke liegt im schönsten Bereich des Bodentals und führt durch Wiesengelände.

Das Bodental ist auch für gemütliche Winterfans ideal und als Auszeit zu empfehlen: Durch das Tal führen rund 8 km geräumte Winterwanderwege und sonnige Spazierwege. Für die ganze Familie bietet sich eine beschauliche Pferdeschlittenfahrt durch das Tal bis zur romantischen Märchenwiese an...

• Erleben Sie den Reiz der winterlichen Carnica Region Rosental bei einer Schlittenfahrt. In warme Decken eingepackt, läßt sich die märchenhafte Landschaft im Vorbeizug genießen. Zahlreiche gemütliche Gaststätten sorgen bei einer Pause für Speis und Trank. Die malerischen Ortschaften, Burgen und Schlösser sind ein Wintermärchen das man nie vergißt...