Metnitzer Totentanzmuseum Metnitz, Mittelkärnten, Kärnten

AusflugszielMuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum
Metnitzer Totentanzmuseum

Metnitz "Zentrum des Totentanzes"

Metnitz hat mit dem Totentanz eine Sonderstellung in Österreich und weit darüber hinaus. Es ist kein anderer Ort in Europa bekannt, an dem der Totentanz so vielfältig in Erscheinung tritt wie in Metnitz. Ein monumentales mittelalterliches Totentanzfresko, ein mittelalterlicher Karner mit Freskenkopien, ein Totenschiff und moderne Totentanzdarstellungen findet man hier. Das beeindruckende, international bekannte Metnitzer Totentanzspiel, kann man alle 4 Jahre erleben.

Das Museum "Zentrum des Totentanzes" in Metnitz, einem idyllischen Markt nahe der Burgenstadt Friesach, birgt einen außergewöhnlichen Schatz: Hier befinden sich die einzigen in Österreich erhaltenen Fresken eines monumentalen Totentanzes aus dem 15. Jahrhundert sowie Aquarellkopien aus dem Jahr 1885.

Seit Jahren ist man bemüht, diese Sonderstellung auszubauen und zu nutzen. Das erweiterte Totentanzmuseum präsentiert nun den historischen Totentanz in einem adäquaten Rahmen und bietet viel Platz für Totentanzdarstellungen aus der Gegenwart.

"Ein Totentanz" von Professor Peter Brandstätter:

Der Zyklus von 11 Bildern, Öl auf Leinwand, 1997 - 2001 zeigt Szenen und Gefahren auf, denen die Menschheit in der Gegenwart ausgesetzt ist, durch die ein bitteres Ende vorhersehbar ist und uns als Mahnmal dienen soll. Den Abschluss meines Totentanzes mache ich mit der Darstellung und tröstlichen Hoffnung, dass auch für uns Menschen, zu gegebener Zeit, eine Auferstehung vorgesehen ist.

Mit der hellen, von oben her ausgestreckten "Hand Gottes" wird ein Mensch, stellvertretend für alle, aus dem Grab erweckt, mit neuem Leben erfüllt. Wie alles wirklich sein wird, - wir haben keine Vorstellung, aber wir haben die Hoffnung, und diese Hoffnung gibt uns - nach meiner Sicht - Kraft und positive Freude für das Leben auf der Welt.

Ruth Hanko "Der Metnitzer Totentanz lebt":

19 farbig glasierte Keramikreliefs mit Szenen, die sich - von zwei Tafeln abgesehen - am Personal der spätmittelalterlichen Wandmalerei auf der Außenmauer des Karners in Metnitz bzw. dem Heidelberger Blockbuch, aus dem die Texte stammen orientieren. Zuerst holt der Knochenmann den Papst, danach den Kaiser und seine Gattin. Kardinal, Erzbischof, Ritter, Abt, Jurisprudenz, Arzt, Edelfrau, Wucherer, Nonne, Krüppel, Jungfrau, Jüngling und Kind schließen sich an. Den Abschluss bildet eine Prozession, in die sich Todgeweihte "aller Stände" einreihen.

Eine weitere Besonderheit des Ausstellungsangebotes ist die "Totentanz-Passion", ein Kreuzweg, der zugleich ein Totentanz ist. Im Kreuzweg-Totentanz oder Totentanz-Kreuzweg, von Ruth Hanko aus Tonerde in Raku-Technik geschaffen, ist das nun alles konsequent in eins gesetzt. Die an der Passion Teilnehmenden und Mitwirkenden sind von Anfang an mit dem Tod konfrontiert. Er ist ihnen bildlich ins Gesicht geschrieben und gezeichnet.

"Tödin":

Das Erscheinungsbild der Santa Muerte ist kurios. Figürlich ist die seltsame "Heilige" als Skelett in Frauenkleidern dargestellt, mitunter ist der Schädel mit einer Langhaarperücke geschmückt, um die Weiblichkeit ganz besonders zu betonen.

"Das Totenschiff":

Das Totenschiff von Bildhauer Hanspeter Profunser, aufgestellt am Pfarrplatz in Metnitz, diente als Bühnenbild für eine Totentanzaufführung. Die scherenschnittartigen Figuren und die Texte stammen aus dem Lippl-Totentanz. Die bräunliche Farbe zeigt die Vergänglichkeit des Lebens.

Das Metnitzer Totentanzspiel:

Das "Metnitzer Totentanzspiel" entstand aus den liturgischen Spielen, wie sie im auslaufenden Mittelalter üblich waren. In der geografisch abgeschlossenen Gegend des Marktes Metnitz hat sich diese literarische Kostbarkeit bis heute erhalten.

"Es muss nur sein, ich geb mich drein, der Tod will mit mir ringen. Mein Lebenslauf hört bei mir auf, ich kanns nicht weiter bringen." So beginnt das Schlusslied des Metnitzer Totentanzes. Das Spiel beruht auf Liedern aus dem 16./17. Jh. und thematisiert die Gleichheit aller Menschen vor dem Tod, der weder Standes- noch Altersunterschiede kennt. Nur zu oft unerwartet und unerbittlich tritt er vor den einzelnen und holt ihn gleichsam "zum Tanz."

In Metnitz wird das Spiel bereichert um Kärntner Totenlieder, als "Metnitzer Totentanz" periodisch aufgeführt. Der Inhalt ist einfach und geradlinig: der Engel gibt das Thema an: "Auf, auf, o Mensch, mach dich bereit,... es gilt ein Kranz, der Tod rufet allen nach sein Gefallen zu seinem Tanz." Nachdem der Tod einen nach dem anderen zu seinem Tanz geholt hat, klingt das Spiel mit der Erkenntnis aus: "Tretet all zu meinem Reigen dar, die ihr das Leben schon habt gegeben in Gottes Händ zum seligen End!"

BESUCHERINFOS TOTENTANZSPIEL:

Aufführungstermine 2026 Metnitzer Totentanzspiel:

  • Freitag, 31. Juli
  • Samstag, 01. August
  • Freitag, 07. August
  • Samstag, 08. August

Ab 20.15 Uhr Rahmenprogramm am Pfarrplatz (Priv. Metnitzer Schützenkorps).
21.30 Uhr Totentanzspiel beim Karner.

Bei Schlechtwetter findet die Aufführung in der Pfarrkirche statt. Kartenreservierung unbedingt erforderlich - Tel.: +43 (0) 664 8751797.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite www.totentanz.eu

Öffnungszeiten & Infos

  • 01. Mai bis 15. Oktober von 10.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr oder auf Anfrage.
  • Montag Ruhetag!

Eintrittspreise 2024

Erwachsene€ 5,00
Jugendliche bis 18 Jahre und Studenten€ 4,00
Gruppen ab 10 Personen€ 4,00
Gruppen ab 10 Personen mit Kirchenführung€ 5,00
Kinder von 6 bis 15 Jahre€ 2,00
Gruppen-Kombi-Erwachsene ab 10 Personen€ 8,00

Kärtner Kultur-Passinhaber*innen haben eine Ermäßigung von 30%.

Karte

Kontakt
Metnitzer Totentanzmuseum
Vinzenz Ebner
Marktplatz 79363 Metnitz, Mittelkärnten, Kärnten
Lat: 46.98119560
Long: 14.21749520
+43 664 8751797
Anfrage an Metnitzer Totentanzmuseum

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Metnitzer Totentanzmuseum weitergeleitet.

Weiter
Metnitzer Totentanzmuseum
Infos
Wetter