#machurlaubinösterreich
Das Schwazer Silberbergwerk - das Ausflugsziel und die Sehenswürdigkeit in Schwaz in der Silberregion Karwendel in Tirol
Haus Pfandler*** - Privatzimmer und Ferienwohnung - Urlaub in Buch bei Jenbach in der Silberregion Karwendel in Tirol / Österreich
Almdorf Eng - Almurlaub, Bauernladen, Schaukäserei, Rasthütte in Hinterriß in der Silberregion Karwendel in Tirol / Österreich

Urlaub in der Silberregion Karwendel

Winterurlaub in der Silberregion Karwendel

Traumhafter Bergwinter

Die Tiroler Ferienregion bietet mit dem Karwendel im Norden und den Tuxer Alpen im Süden ideale Möglichkeiten für Familien, Wiedereinsteiger und Genuss-Skifahrer, die übersichtliche Pisten und eine familiäre Atmosphäre bevorzugen.

In der Silberregion Karwendel in Tirol liegen genau jene Skigebiete, die fernab vom hektischen Treiben der hippen Reviere bis heute klein und fein geblieben sind. Die Preisgestaltung ist familienfreundlich, die Skilifte gemütlich, die Pisten breit sowie übersichtlich und die Aussicht auf das Karwendelgebirge atemberaubend. Das größte Skigebiet der Region liegt auf dem Kellerjoch. Es verwöhnt Genussskifahrer mit Pisten, die sich in der familienfreundlichen blauen, roten und schwarzen Kategorie ins Tal schlängeln. Allesamt sind die Skigebiete der Region dank moderner Beschneiungstechnik schneesicher. Wer doch einmal "höher hinaus" will, rollt bequem mit dem Gratisbus ins benachbarte Zillertal.

  • Skigebiet Kellerjoch in Schwaz-Pill 14 Pistenkilometer bis 1.888 m, 3 Liftanlagen, längste Naturrodelbahn Tirols, Kinderland, Schneeschuhwandern, Tourengehen
  • Schwannerlifte am Weerberg - derzeit nur Förderband und Tellerlift an der Talstation
  • Hüttegglift in Weerberg - 1.250m auf 1.500m, familienfreundlich mit Panoramablick
  • Burglift in Stans - mitten im Ort gelegen, HOTZONE.TV-Snowpark, 2 km Pisten, Nachtskilauf
  • Hoferlift am Kolsassberg - familiäres Skigebiet mir Schlepplift, Seillift und Zauberteppich

SILBERCARD WINTER:

Die digitale Gästekarte ist ein glänzender Einfall! Die digitale SILBERCARD WINTER der Silberregion Karwendel beinhaltet auch im Winter tolle Erlebnisse. Es erwarten Sie Sehenswürdigkeiten, Museen, die Familien Skigebiete der Region sowie Aktivitäten abseits der Piste, die Sie mit der SILBERCARD kostenlos bzw. ermäßigt genießen können. Weiters bietet die Karte maximale Mobilität: Sie berechtigt unter anderem zur kostenlosen Nutzung der regionalen Buslinien. Die App eignet sich auch als praktischer Urlaubsbegleiter und bietet nützliche Informationen rund um die Silberregion Karwendel.

Sonne & Schnee und Gratis Skikurs

Die Silberregion Karwendel ist ein familienfreundliches Skigebiet mit einem Herz für Wiedereinsteiger: das heißt aber mehr als nur bestens präparierte Pisten anzubieten, sondern das für Anfänger und Wiedereinsteiger perfekte Umfeld mit einem passenden Kursangebot zu kombinieren.

Kinderskikurs mit Spaß und Freude: Auch in diesem Winter finden in den Skigebieten der Silberregion Karwendel wieder wöchentliche Skikurse für Kinder von 4 bis 12 Jahren statt. Leistungen:

  • Skikurs von Sonntag bis Freitag, Die Skikursdauer beträgt pro Tag 2 Stunden
  • Liftkarte für die Anfängerlifte während des Skikurses inkludiert - ausgenommen der Sessellift am Kellerjoch (Liftbenützung nur an Tagen des Skikursbesuches)
  • 50% Rabatt auf die Leihausrüstung
  • inklusive SILBERCARD Vorteile

Voraussetzungen: Skikurs für Kinder die bei der Anreise zwischen 4-12 Jahre alt sind | Mindestaufenthalt 1 Woche in der Silberregion Karwendel für Eltern mit ihren eigenen Kindern | Kursbeginn ist ausschließlich am Sonntag | Anreise: Freitag, Samstag oder Sonntag. Infos zu diesem Angebot erhalten Sie vom TVB Silberregion Karwendel (Angaben ohne Gewähr).

Ruhe und Stille der winterlichen Bergwelt

Mit Schneeschuhen den Winter in der Silberregion Karwendel in seiner reinsten Form erleben...

Schneeschuhe ermöglichen es, ohne einzusinken im Tiefschnee zu spazieren. Wege, die Winterwanderern verwehrt bleiben, können Schneeschuhwanderer leicht erobern. So bleibt der Blick frei für die Schönheiten der Natur: verschneite Bergkuppen, weiß zugedeckte Dörfer im Tal und die Spuren von Wildtieren in der funkelnden Pracht. Ruhe und Stille der winterlichen Bergwelt wirken entspannend auf Körper, Geist und Seele.

Besonders schön sind Schneeschuhwanderungen in die Almgebiete der Silberregion Karwendel. Bei einer kurzen Rast können sportliche Winterfans die Bergluft genießen. Tiroler Schmankerl und heiße Schokolade oder ein Jagatee geben Kraft für neue Abenteuer im Winterwunderland der Silberregion.

Eine Schneeschuhwanderung ist auch für kleine Bergfreunde ein tolles Naturerlebnis. Neugierige können bei den Infostellen des Tourismusverbands gratis Schneeschuhe leihen und so selbst erleben, was diese Trendsportart zu bieten hat.

  • Einfache Schneeschuhwanderung führen z. B. ins Tortal, zur Alten Kellerjochhütte oder aufs Stanser Hochplateau
  • Mittelschwere Touren finden sich im Schneeschuhparadies Hochpillberg - Nonsalm.
  • Für Könner: die schwere Schneeschuhwanderung Hinterriß - Fleischbank (schwarzer Bergweg!)

Das kostenlose Freizeitprogramm im Rahmen der SILBERCARD WINTER der Silberregion Karwendel beinhaltet geführte Schneeschuhwanderungen. Konditionsstarke Sportler kommen bei anspruchsvollen Touren mit einem Wanderführer voll auf ihre Kosten.

Skitourentipp: Der bekannteste Skitourenberg der Region - und ganz Tirols ist der große Gilfert in Weerberg. Ab dem Parkplatz Innerst führt die Spur über die Nonsalm auf den Gilfert. Ein Naturerlebnis, bei dem Ausdauer, Erfahrung im alpinen Gelände und mit Lawinen erforderlich ist!

Rodelparadies Karwendel

Im Rodelparadies Karwendel haben Schlittenfahrer auf 15 fesselnden Rodelstrecken Vorrang.

Die längste Rodelbahn Tirols, und die zweitlängste Österreichs, findet man oberhalb der Silberstadt Schwaz. Vom Hecherhaus am Kellerjoch, der Bergstation des Skigebiets auf 1.887 m Höhe, rodelt man 9 Kilometer ins Tal bis zur mittelalterlichen Burg Freundsberg. Die Anlage punktet mit bester Präparierung, Schneesicherheit und wurde mit dem Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel ausgezeichnet.

Familien fahren gerne auf der Rodelbahn Hausstatt - Schwannerwirt in Weerberg. Sie ist 3,6 km lang und bietet beim Aufstieg eine tolle Gelegenheit die Natur zu genießen.

Perfekte Rodler zieht es auf die Koglmoosalm. Hier startet die rasante und bestens abgesicherte 2,5 km lange Rodelbahn zur Haltestelle Hof. Die Rodelbahn wird vom örtlichen Rodelverein bestens präpariert. Beginnend bei Hof führt ein separater Aufstieg zur Koglmoosalm.


Der Sommer in der Silberregion Karwendel

Tiroler Kultur- und Naturschätze

Die Silberregion am Karwendelgebirge - Kultur- & Naturregion zwischen Bayern und Tuxer Alpen - wird von den Orten Buch, Gallzein, Hinterriss/Eng, Jenbach, Kolsass, Kolsassberg, Pill, Schwaz, Stans, Terfens, Vomp und Weer gebildet.

Schwaz ist der Mittelpunkt der Region. Die Stadt zählte im Mittelalter zu den größten Städten Österreich, als der Silberbergbau seinen Höhepunkt erreichte. Kaiser Maximilian und die Fugger residierten hier, wohlhabende Bürger ließen Kunstschätze schaffen, die heute zu den Sehenswürdigkeiten im Alpenraum zählen.

Genießen Sie einen entspannten Urlaub in der herrlichen Natur des Karwendel! Die Silberregion bietet neben anspruchsvollen Wanderungen und Bergtouren z. B. auf den Loassattel, am Aussichtsbergs Kellerjoch und am Gilfert auch viele familienfreundliche Ausflugsziele wie das Risstal mit seinem ältesten Almdorf Europas, der Engalm mit Schaukäserei. Mit Rad & Mountainbike kann man auf gemütlichen Radtouren rund um den Innradweg Bike Cruising mit der Familie machen oder auf herausfordernden Routen wie z. B. bei der Panoramarunde Kolsassberg den Alltag hinter sich lassen...

Silberstadt Schwaz

Die Silberstadt Schwaz ist eine moderne Stadt im Herzen Tirols. Sie liegt auf 550 Metern Seehöhe und ist Bezirkshauptstadt. Die Stadt besitzt einen mittelalterlichen Stadtkern aus der Blütezeit des Silberbergbaues.

Eine Stadt-Führung führt Sie auch über die Dächer von Schwaz wo sich ein besonderer Blick auf die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt darbietet. Die Kirche besitzt ein mit mehr als 14.000 Kupferplatten bedecktes Kirchendach und hat eine außergewöhnliche vierschiffige Bauweise die einzigartig in Europa ist. Sie ist die größte gothische Hallenkirche in Tirol.

Ein weitere Sehenswürdigkeit ist das Franziskanerkloster, das 1507 von Kaiser Maximilian I gegründet wurde. Durch Um- und Neubau enstand das Museum der Völker, mit seinem reichen Ausstellungsprogramm. Zu den großen Ausstellungen im Sonderausstellungsbereich kommen weitere kleinere Präsentationen in einer integrierten Studio Galerie. Die Innenstadt von Schwaz eignet sich für eine Shoppingtour wie z. B. in den neuen "Stadtgalerien" im Herzen der Silberstadt und an heißen Sommertagen kann man sich gleich anschließend beim Baden im Freischwimmbad entspannen. Die vielen Sommerevents und Festivals runden das Urlaubsprogramm ab.

Die Kellerjochbahn bringt Sie auf den Schwazer Hausberg bis auf fast 2.000 m Seehöhe. Das Kellerjoch - einer der TOP-Aussichtsberge der Tuxer-Voralpen - bietet einen weiten Panoramablick über das Inntal und ist Startpunkt für schöne Wanderwege wie z.B. dem Jagasteig zur Station Grafenast.

SILBERCARD SOMMER

Alle Urlaubsgäste der Silberregion Karwendel erhalten bereits ab der 1. Nacht die SILBERCARD und kommen somit in den Genuss von vielen Vorteilen und Erlebnissen in unserer Region. Die SILBERCARD beinhaltet 30 Attraktionen wie Sehenswürdigkeiten, Museen und Naturerlebnisse, die vorwiegend gratis besichtigt werden können, sowie Freizeitanlagen und die Kellerjochbergbahn, die ebenfalls kostenlos genützt werden dürfen. Die SILBERCARD gültig von 1. Mai bis 31. Oktober berechtigt unter anderem zur kostenlosen Nutzung der regionalen Buslinien und inkludiert die Fahrt mit dem Sightseeing Bus. Ab einer Mindestaufenthaltsdauer von 5 Nächten in der Region ist die SILBERCARD PLUS erhältlich!

Wandern & Biken im größten Naturpark Österreichs

Die Natur spielt in der Tiroler Silberregion Karwendel Karwendel die Hauptrolle. Das Karwendelgebirge mit dem größten Naturpark Österreichs und die Tuxer Alpen bieten unzählige Wanderwege - auf Almen, Hütten und eindrucksvolle Berggipfel. Ambitionierte Wanderer finden vom traumhaften Panoramawanderweg bis hin zu hochalpinen Bergtouren alles was das Wanderherz begehrt.

Traumhafte Ausblick ins Karwendel und den Zillertaler Alpen erwarten Sie am Gipfelkreuz am Gilfert, den Sie von Weerberg aus über die Lafasteralm mit  einer mittelschwierigen, rund 20 km langen Bergtour erreichen können.

Auf Natur-Entdeckungsreise gehen kann die ganze Familie beim "Familientag" in der Wolfsklamm in Stans bei einer geführten Wildkräuter & Stoanmandl Wanderung. Das Familienprogramm bietet zudem viele weitere Angebote von 01. Juli bis 30. August. Alle Kinder von 4 - 12 Jahren sind herzlich eingeladen.

Alpines Wandern mit Naturgenuss pur bietet z. B. die aussichtsreiche Rundwanderung zum Gilfert: Dabei führt Sie der Weg über die Rückseite des Gilfert. Sie wandern durch Bergtäler und Gräben, über Gebirgsbäche, sanfte Wiesen und Latschenhänge... Der Aufstieg auf den Gamsstein und den Graukopf bietet eine grandiose Aussicht ins Inn- und Zillertal. (Einige Durchgänge sind schwierig!)

Besonders farbenprächtig präsentieren sich die Almwiesen im Mai, wenn der Enzian leuchtend blau blüht. Im Sommer schmücken die Alpenrosen die Hänge mit ihrer roten Pracht. Feinschmecker lassen sich im August die süßen Heidel- und Schwarzbeeren auf der Zunge zergehen. Dank der großen Adlerpopulation sowie den vielen Steinböcken und Gämsen in der Region ist die Wahrscheinlichkeit groß, diese majestätischen Tiere beobachten zu können.

Viele Hotels, Pensionen und Gasthöfe der Silberregion Karwendel haben sich zu wanderfreundlichen Betrieben zusammengeschlossen. Ganz auf die Bedürfnisse und Wünsche von Wanderern eingestellt, bieten sie einen umfangreichen Service: Sie erhalten kostenlose Wanderkarten, Rücksäcke und Wanderstöcke sowie wertvolle Tipps von Insidern. Infos auf www.karwendel-wanderurlaub.com

Mitten in den Naturpark Karwendel und die Tuxer Voralpen führen Sie abwechslungsreiche Fahrradwege und Mountainbiketouren.

Hoch oben, abseits vom Trubels sind Ihnen von der anspruchsvollen Tour aufs Stanser Joch bis zur mittelschweren Tour durchs Kolsasstal in die Tuxer Alpen keine Grenzen gesetzt. Gemütlich, gesund und umweltfreundlich ist man mit dem E-Bike unterwegs. E-bike Verleihs sind natürlich auch vorhanden und wer nach dem Radeln nach einer sommerlichen Abkühlung sucht, wird in den 3 großzügig angelegten Schwimmbäder in der Silberregion Karwendel fündig.

Ferien mit Karwendolin

Die Landschaft der Tuxer Alpen und des Karwendel eignet sich ideal für Familienausflüge aller Art. Ausserdem gibt es das qualitätsgeprüfte Kinderprogramm der Tiroler Familiennester, bei dem besonders viel Wert auf hochwertige Freizeitunterhaltung für Kinder gelegt wird, am besten in der Natur oder mit viel Bezug zur Natur.

Es gibt viele schöne Wegen für Kinder, die sogar mit Kinderwagen befahrbar sind und Themenwege, bei denen Kinder und Eltern ihren Spaß haben. Dank der vielen Sehenswürdigkeiten wird es für Groß und Klein zum spannenden Erlebnis. Zwischen Jenbach und Stans fährt ein kleiner Zug hinauf zum Schloss Tratzberg wo Kinder und Eltern eine gemeinsame Führung erwartet. Während die Eltern viel über die Geschichte und Historie von Schloss Tratzberg erfahren, hören Kinder spannende Märchen rund um das Schloss.

Karwendolins Familiennest

In der Silberregion Karwendel ist Karwendolin zuhause. Das Maskottchen ist der Star bei allen Kindern. Er und ausgebildete Pädagoginnen betreuen gemeinsam die kleinen Gäste.  Gemeinsam mit dem Maskottchen Karwendolin verbringt die ganze Familie gemeinsam einen Tag auf der Alm. Hier lernen die Kinder das Maskottchen kennen und schließen es in ihr Herz. An den folgenden Tagen verbringt Karwendolin nun viel Zeit mit den Kindern.

Den Alltag auf einer Alm hautnah erleben, Tiere wie Zenzi die Ziege kennen lernen, auf Bäume im Wald Gesichter zaubern, auf dem Rücken der Pferde Kontakt zu gemütlichen Vierhufern knüpfen, unter Anleitung eines Profis die ersten Griffe auf einem Kletterturm erlernen und inmitten beeindruckender Berglandschaften den spannenden Geschichten von Märchentante Maria lauschen. Kinder schon seit Jahren unvergessliche Tage in der Silberregion Karwendel und kommen immer wieder!

Ein Besuch im "Haus steht Kopf" ist einzigartig. Ein komplett eingerichtetes Haus bietet den Besuchern die Möglichkeit die Welt aus der Perspektive einer Fledermaus zu erleben.

Auch die Spielhalle Happy Hopp ist ein guter Tipp. Dort können sich Kinder im Bällebad, in der Softplayanlage, auf den unterschiedlichen Rutschen oder auf der Gokart-Bahn austoben. Das Freizeitzentrum Weißlahn mit seinem Badesee übt auf große und kleine Wasserratten eine Anziehung aus. In der großen Kindererlebniszone kann man Wasser stauen, graben, auf Klettersteinen herumkraxeln und andere tolle Sachen machen.

Sehenswertes

Die Silberregion Karwendel in Tirol wartet mit zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten auf: Das spätgotische Schloss Tratzberg ist eines der bedeutendsten Kunst- und Kulturdenkmäler des Landes und das Silberbergwerk Schwaz, die "Mutter aller Bergwerke" bietet eine spannende Reise in die Geschichte Europas. Direkt neben dem Silberbergwerk befindet sich das Zeiss Planetarium in Schwaz und entführt ins Universum.

Gleich drei Kilometer entfernt dampfen die historischen Züge der Achenseebahn seit über hundert Jahren von Jenbach ins Karwendel hinauf. Geschichtlichen Einblick dazu gibt das Jenbacher Museum, wo man neben den Dampfbahnen auch die Geschichte des Skisports und eine umfangreiche Sammlung zum Thema Natur findet. Eng mit der Geschichte von Tratzberg verknüpft ist das Schloss Freundsberg in Schwaz, das nur acht Kilometer entfernt über der Stadt Schwaz thront.

Silberbergwerk Schwaz

Das Silberbergwerk, die "Geldmaschine" des Mittelalters, mit denen die Fugger einen Teil ihres Reichtums schufen, ist bei einer spannenden Führung zu besichtigen. Für Familien und auch Reisegruppen eine tolle Sehenswürdigkeit!

Die klassische Führung (90 Min.) begleitet Sie durch das raue Leben der Schwazer Bergknappen zur Zeit der Silberblüte und gibt Ihnen Einblick in die bedeutende Rolle von Schwaz zur Zeit des Mittelalters. Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten...

Im Silbershop erleben Sie die unglaubliche Vielfalt der Silberverarbeitung: Von wertvollen Mineralien über glitzernde Edelsteine bis hin zum hochwertigen Silberschmuck. Gerne können Sie sich auch persönlich als Münzmeister am Münzstock versuchen und Ihren eigenen Silbertaler prägen.

Kontakt: Schwazer Silberbergwerk, Alte Landstrasse 3a, A-6130 Schwaz, Tel.: +43 (0) 5242 72372, www.silberbergwerk.at