#machurlaubinösterreich
Hotel Falken - Das Stadthotel in Bregenz - Urlaub am Bodensee in Vorarlberg / Österreich

Urlaub in der Region Bodensee-Vorarlberg

Winterurlaub in der Region Bodensee-Vorarlberg

Stadtromantik, Winter am See und Sonne tanken mit Weitblick

Die Region Bodensee Vorarlberg mit den Städten Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Hohenems ist Anziehungspunkt für Besucher die einen winterlich-romantischen Aufenthalt in einer kulturell lebendigen Region mit Wintersport verbinden wollen.

Und wenn es kalt genug ist und sich auf dem Bodensee eine tragfähige Eisdecke bildet, kann man in den Buchten sogar Eislaufen oder Eisstockschießen. Ausflüge zur Walfahrtskirche Birnau, nach Konstanz und Meersburg sind auch in der kalten Jahreszeit ein Urlaubserlebnis. Die Landschaft rund um den Bodensee ist ideal für Spaziergänge. Winterwanderer finden eine große Auswahl an Wegen entlang des Bodenseeufers und auf den Aussichtsbergen.

Von "oben" bieten sich auch die besten Blicke über die Bodenseeregion in Vorarlberg. Lassen Sie sich von der verschneiten Landschaft verzaubern und erleben Sie bei klarem Winterhimmel eine fantastische Fernsicht bis zum Mont Blanc.

Der Gebhardsberg mit Burgrestaurant, Burgruine Hohenbregenz und der Wallfahrtskirche des Heiligen Gebhards bietet ein grandioses Panorama über das Vorarlberger Rheintal und die Schweizer Alpen. WANDERTIPP: Sind die Wege nicht vereist oder schneebedeckt, kann man auch in der kalten Jahreszeit die tolle Wanderung vom Pfänder über den Gebhardsberg nach Bregenz unternehmen (2.50h ab Pfänderbahn Bergstation - Fluh - Gebhardsberg - Pfänderbahn Talstation). Auch auf den Dornbirner Karren fährt eine Seilbahn. Oben auf 976 Meter wartet die "gläserne Karren-Kante", eine Aussichtsplattform mit Tiefenwirkung...

Der Pfänder - Schneevergnügen mit Blick auf den Bodensee

Der 1064 m hohe Pfänder - erschlossen durch die Pfänderbahn - liegt in den Allgäuer Alpen auf dem Gemeindegebiet von Lochau und ist der Hausberg der Bregenzer.

Mit Blick auf den Bodensee und auf die Alpengipfel ist er DER Aussichtspunkt der Urlaubsregion Bodensee Vorarlberg. Vom Pfänder schweift der Blick weit über die Alpen, bis nach Konstanz am anderen Ende des Sees. Der Pfänder bietet Rodelvergnügen und herrliche Winter-Wanderwege. Für Ski- und Snowboardfahrer stehen (Schneelage beachten) 2 Schlepplifte zur Verfügung. Bei guter Schneelage ist sogar die Skiabfahrt hinunter nach Bregenz möglich.

Familienskigebiet Bödele:

Am Bödele in Dornbirn Schwarzenberg genießen Skifahrer, Winterwanderer und Tourengeher den Naturschnee, das wunderbare Winterpanorama und die einfache Anreise. Das Bödele ist mit dem Vorarlberger Pistengütesiegel ausgezeichnet. Vom Hochälpelekopf auf 1.467 m geht es hinunter ins Tal. Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade mit dem Highlight, der 4 km langen Weltcupabfahrt nach Schwarzenberg stehen zur Auswahl. Schihütten und Restaurants sorgen für die nötigen Pausen.

Bödele - Vorteile:

  • sonniger Skispass ohne lange Anreise
  • Wochenendbetrieb bei guter Schneelage schon ab November
  • 10 Liftanlagen (Lanklift mit Blick auf den Bodensee)
  • bestens präparierte Pisten, keine Lawinengefahr
  • günstige Skikarten, ideal für Anfänger bzwl Kinder ("Schneemann Parcours")
  • Mitglied beim 3 Tälerpass

Der 3 Tälerpass gilt für 41 Winterbahnen im Bregenzerwald, Großen Walsertal, Tiroler Lechtal und im Allgäu. Tipp: Das TOP-Skigebiet Mellau-Damüls ist von der Region Bodensee in 10 Autominuten erreichbar.

Kurze Wege im Winter-Urlaubsland Vorarlberg

Das Land Vorarlberg ist ein Land der Skifahrer. Und das mit Qualität und Komfort bei Pisten, Anlagen und Skischulen. Viele Skigebiete reichen in schneesichere Höhen von 1.400 bis 2.400 Metern. Für Besucher der Urlaubsregion Bodensee Vorarlberg bietet sich auch ein Besuch dieser großen Skigebiete an.

Durch die kurzen Wege und besten Verkehrsverbindungen läßt sich ein Besuch der Landeshauptstadt und der landschaftliche Genuss des winterlichen Bodensees gut mit Skitagen im Bregenzer Wald, Kleinwalsertal oder in der Alpenregion Bludenz verbinden. Im Bregenzerwald mit seinen weitläufigen Berghängen und zahlreichen Tiefschnee- und Tourenmöglichkeiten gibt es Schnee von Mitte Dezember bis April.

Wintervergnügen abseits vom Trubel...

In der Region Bodensee Vorarlberg finden Sie viele kleinere Wintersportgebiete mit einem guten Angebot für Familien und Gästen, die abseits vom Trubel ihrem Wintervergnügen nachgehen wollen. Hier eine Übersicht:

  • Skigebiet Pfänderbahn, 421 - 1.064m, 2 Schlepplifte, 6 km Ski- und Snowboardfahren Langlaufen, Rodeln, Winterwandern
  • Skigebiet Bödele - Dornbirn Schwarzenberg, 700 m - 1.460 m, 10 Liftanlagen, Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden
  • Laterns - Gapfohl, 1.100 - 1.785m, 2 Sesselbahnen, 3 Schlepplifte, 27 km Abfahrten, Kinderland, Naturrodelbahn
  • Skigebiet Schneiderkopf Buch, 2 Schlepplifte, 6 km Pisten
  • Skigebiet Gurtis, 900 - 1.400m, 4 Schlepplifte, Skischule, Ski- & Snowboardverleih
  • Heumöserlifte - Ebnit, Dornbirn 1.100 - 1.280m, 1 Schlepplift, Zauberteppich, Funpark, sanfte Pisten, ab dem Dornbirner Bahnhof leicht erreichbar
  • Schilift Bazora, Frastanz, 1.050 - 1.400m, 350 Höhenmeter auf 1 km Abfahrt, 3 Täler Pass
  • Schilifte Schuttannen, 1.150 - 1.320m, 2 Schlepplifte
  • Zwischenwasser - Furx, 900 - 1.100m, 2 Schlepplifte, familiengerechte Liftkartenpreise
  • Übersaxen - Gröllerkopf, 1.005 - 1.200m, 2 Schlepplifte, Nachtskilauf
  • Millrütte, Götzis, 1.075 - 1.150m, 1 km Rodelbahn, Winterwandern (kein Skibetrieb)

Der Ort Möggers liegt auf 800 m Seehöhe auf dem Pfänder-Rücken in der Nähe von Bregenz. Von hier genießen Sie im Winterurlaub den Rundblick über den Bodensee und den Alpenbogen. Im Winter locken nicht nur traumhafte Winterwanderungen und viel Sonne die Gäste nach Möggers, es gibt auch 2 Schlepplifte, einen Zauberteppich und einen Seillift. In den Berggasthöfen kann man sich stärken und dann mit dem Pferdeschlitten die Umgebung erkunden.

Auch der malerische Ort Buch liegt auf einer Anhöhe in der Nähe von Bregenz. Ruhe abseits vom Touristenstrom, herrliche Winterwanderwege und ein kleines Skigebiet erwarten Sie im Winterurlaub am Bodensee. In Übersaxen bei Feldkirch, 400 m über der Ebene des Rheintals locken im Winter eine Rodelbahn, die Piste am Gröllerkopf sowie Loipen und Winterwanderwege ins Freie.

Das Laternsertal, ein Seitental des Vorarlberger Rheintales erstreckt sich von Rankweil bis zum Furkajoch. Das beliebte Wandergebiet mit den Almgebieten des Gapfohl und Saluver bietet ein Wintersportgebiet mit Kinderland - ein Geheimtipp für Familien.

Nenzing-Gurtis hat auch im Winter einiges zu bieten: Bekannt ist der Ort durch das Hüttendorf Nenzinger Himmel. Der Naturpark grenzt im Westen an das Fürstentum Liechtenstein und im Süden an die Schweiz. Im Winter erwartet Sie ein kleines Skigebiet für stressfreien Winterspaß. Der ganzjährig geöffnete Alpencampingplatz ist für seine malerische Lage und das Wellness-Angebot bekannt, das auch externen Gästen zugänglich sind.


Der Sommer in der Region Bodensee Vorarlberg

Stadt- und Landleben am Wasser

Smaradggrün bis blau, mal sanft gekräuselt, mal von Nebel bedeckt oder in den rötlichen Sonnenuntergang getaucht, das ist der 572 km² große Bodensee...

Segeln, Baden, relaxte Sonnenstunden am oder auf dem See - aber nicht nur der ist Anziehungspunkt für Gäste, abseits der Wellen warten Natur- und Stadterlebnisse: ein Spaziergang durch den Naturraum am Bodensee-Ufer, eine Wanderung im Rätikon, ein gemütlicher Bummel in der Altstadt, Geschichte erspüren, Kultur erleben - in der Bodenseeregion rund um die Städte Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch finden Sie viele Zutaten für schöne Ferientage.

Bregenz, die Perle am Bodensee

Direkt am Ufer des Bodensees und am Fuße des Pfänders gelegen, bietet die Landeshauptstadt von Vorarlberg entspanntes Stadt- und Landleben am Wasser. Einzigartig - die Kombination Natur und Kunstmetropole.

Kultureller Mittelpunkt ist das architektonisch einzigartige Festspiel- und Kongresshaus mit Seebühne. Neben den weltberühmten Bregenzer Festspielen verleihen eine Vielzahl weiterer Einrichtungen, wie das Kunsthaus Bregenz, das Landestheater, Museen und Galerien der Stadt ihren internationalen Charakter. Die freundlichen Gastgeber geben Ihnen gerne Tipps für Ihre Freizeitgestaltung dieser wunderschönen Destination.

Bestaunen Sie die bis zum Horizont reichende Weite des Bodensees...

Am Wasser dahingleiten und dabei die Seele baumeln lassen können Sie - bei jedem Wetter - auf den Schiffen der Vorarlberg Lines. Das Programm der Vorarlberg Lines bietet kulinarische Fahrten, Tanzfahrten, Sommerabendfahrten, oder eine exklusive Ausfahrt auf dem größten Passagierschiff am See der "MS Sonnenkönigin". Im Normalbetrieb fahren Kursschiffe von Ostern bis Oktober mehrmals täglich ab dem Hafen Bregenz Richtung Konstanz über Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn, Kressbronn, Langenargen, Friedrichshafen, Immenstaad, Hagnau, Meersburg und Insel Mainau.

Kombiticket Berg+Bodensee:

Dieses Kombiticket beinhaltet eine Rundfahrt in der Bregenzer Bucht mit der Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt und eine Fahrt mit der Pfänderbahn. Die beiden Attraktionen lassen sich gut kombinieren, da die Talstation der Pfänderbahn nur ca. 5 Gehminuten vom Hafen Bregenz entfernt liegt.

Nach der Gondelfahrt auf den Pfänder genießen Sie einen unvergleichlichen Bodenseeblick und einen Rundblick über 240 Alpengipfel Österreichs, Deutschlands und der Schweiz. Auf dem Pfänder warten Natur und Erholung beim Wandern, ein Alpenwildpark nahe der Bergstation lädt zum Besuch ein.

Infos zum Kombiticket Berg+Bodensee finden Sie auf Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt

Wandern in der Zwischenwelt von See und Berg:

Die Region Bodensee bietet alle Facetten von Tradition bis Avantgarde, von Kunst, Kultur, Ausstellungen, Festivals, Open-Air-Konzerten, bedeutsamen Bauten und zauberhafte Gärten mit botanische Kostbarkeiten... aber Sie können sich in dieser Region der Vielfalt auch zurückziehen und wandern gehen. Nur einige der landschaftlich schönen Routen sollen hier genannt sein:

  • Von der Seepromenade bei der Klause in Lochau geht es 9,9 km in Richtung Pfänder - Weißenreute. Über den Rad- und Fußweg der ehemaligen Wälderbahnlinie gelangen Sie zum Seeuferweg. Höhenunterschied: 150 m, Gehzeit: 1:40 Stunden.
  • Sie starten beim Gasthaus zum Bad Diezlings in Hörbranz einen 7 km langen Rundkurs über die Leiblach, den Grenzfluss zu Deutschland, durch Wälder und Wiesen, vorbei an Bauernhöfen. Höhenunterschied: 90 m, Gehzeit ca. 1:40 Stunden.
  • Von der Passhöhe des Bödeles nahe Dornbirn wandern Sie 4,5 km über den Geißkopf und den Lorena-Pass zur gemütlichen Berchtolds-Höhe zwischen Alberschwende und Schwarzenberg im Bregenzerwald. Höhenunterschied: 50 m, Gehzeit: 1:30 Stunden.

Folgen Sie den Spuren...

...der vielen Kunst- und Kulturschaffenden wie Annette von Droste-Hülshoff, Otto Dix, Hermann Hesse, Martin Heidegger und Martin Walser. Kunst, Kultur und Entertainment am Bodensee - ein unvergesslicher und nicht zu überbietender Erlebnis-Mix: Vielfältig, inspirierend und fantastisch!

Das Wechselspiel zwischen Stränden, Wäldern und Obsthainen, die erfrischende Seeluft - das schätzen die Besucher an der Region Bodensee Vorarlberg. Traditionelles und Modernes vereint der Kulturreigen und präsentiert die Region als wahres Juwel am westlichsten Fleck von Österreich. Aber auch auf deutscher und schweizer Seite finden sich malerische Uferorte, die man leicht mit Auto, Bus & Bahn oder Schiff erreichen kann.

Die Naturschutzgebiete am Bodensee - Rheindelta, Hornspitze, Halbinsel Mettnau, Eriskircher und Wollmatinger Ried und die Aachmündungen werden von über 400 Vogelarten genutzt und sind ein wichtiger Rastplatz während des Vogelzuges. Zahlreiche Fischarten zeugen von der Wasserqualität des Bodensees. Erkunden Sie die Naturschönheiten per Drahtesel auf dem Rheintal Radweg, einem echten Fahrradklassiker: Der Alte Rhein und das Bodenseeufer sorgen mit Schattenpassagen und Badeplätzen für Vergnügen.

Das künstlerische Hohenems

Hohenems liegt am Rande des Rheintals, am Fuße steil ansteigender Berge. Am Stadtplatz steht der stolze Renaissancepalast der Grafen von Ems, 1562 vom italienischen Architekten Martino Longo erbaut, heute im Besitz der Grafenfamilie Waldburg-Zeil. In der umfangreichen Schloss-Bibliothek wurden 1755 zwei Originalhandschriften des Nibelungenliedes gefunden.

Das kulturelle Highlight ist die Schubertiade. 1976 in Hohenems gegründet, präsentiert das Festival Musikveranstaltungen von hohem Rang. Interessantes über die 300 Jahre dauernde Geschichte der Hohenemser Juden erfährt man im Jüdischen Museum in der Villa Heimann-Rosenthal. Sehenswert sind auch das Freilicht- und Mühlenmuseum Stoffels Sägemühle und der Otten Kunstraum.

Zum Wandern hoch über Hohenems lädt die Hohe Kugel ein, vom welcher man eine herrliche Aussicht auf die nahe liegende Bergwelt hat. Badespaß genießt man entlang des Alten Rhein, an dem es zahlreiche wunderschöne Plätze zum Verweilen, Entspannen und Plantschen gibt.

Das Stadtjuwel Feldkirch

Feldkirch, die zweitgrößte Stadt Vorarlbergs, hat eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtbilder des Bundeslandes. Die Stadt liegt in der Ebene des Alpenrheins, am Ausgang des Illtals an der Grenze zur Schweiz und zu Liechtenstein.

Das Wahrzeichen von Feldkirch ist die Schattenburg oberhalb der Stadt - erbaut um 1200 und einst Sitz der Grafen von Montfort und der Habsburger Vögte - heute eine der besterhaltenen Burganlagen Mitteleuropas. Der Name Schattenburg geht auf die Wehrvorrichtungen der Burg (schaten = Schutz) zurück. Die Burg beherbergt eine der bedeutendsten historischen Waffensammlungen Österreichs.

Bei einem Stadtrundgang geht man vom Katzenturm, wo sich eine der größten Glocken von Österreich befinden, weiter zum Churer Tor im Westen der Altstadt, zum Wasserturm und Pulverturm, direkt an der Ill gelegen - stets vorbei an historischen Bauwerken. Geschichte ist hier allgegenwärtig. Berühmte Literaten wie Carl Zuckmayer, James Joyce und Sir Arthur Conan Doyle machten hier Station.

Feldkirch ist eine lebenslustige Stadt und bekannt für seine Feste, bei denen auch das kulturelle Erbe im Mittelpunkt steht. Die Urlauber flanieren durch kopfsteingepflasterte Gassen mit Lauben, Geschäften und Cafes. Seltsames, Ungewöhnliches aber auch Nachdenkliches kann man beim Gauklerfestival, Vorarlbergs größtem Freilufttheater erleben. Das Zentrum für Kulturveranstaltungen ist das Montforthaus, wo auch die größte Weinmesse Westösterreichs stattfindet.

Das Vorderälpele, das Saminatal und der Hausberg "Dreischwestern" in der Alpenwelt des Rätikons gelegen, bieten sich für schöne Rundwanderungen, aber auch Hütten- und Klettertouren an. Der Wildpark Feldkirch mit Waschbären, Gamswild, Wildkatzen, Luchs, Minischweinchen u.v.m. ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein.

Die Messestadt Dornbirn

Dornbirn - die größte Stadt der Region Bodensee - ist Wirtschaftsstandort, Messestadt und eine beliebte Einkaufsstadt. Auf den nahen Wanderwegen, wie jenem durch die wildromantische Rappenlochschlucht, eine der imposantesten Schluchten der Ostalpen, findet man Erholung in unberührter Natur.

Einen wunderschönen Ausblick über Dornbirn, dem Rheintal, dem Bodensee und den Schweizer Bergen erlebt man von der Panoramaterrasse des Karren. Sehr beliebt ist die Wanderung von der Karren-Bergstation über den Waldlehrpfad Richtung Ebnit, einer 1000 m über Dornbirn gelegenen, ehemaligen Walsersiedlung.

Für schwindelfreie Besucher bietet der Hochseilgarten Dornbirn-Ebnit verschiedene Parcours. Kletterfreunde kommen in der Kletterhalle Kl auf ihre Kosten. Alles über die heimische Fauna und Flora erfahren Interessierte im interaktiven Naturmuseum Inatura.