Ausflugsziele am Bodensee

Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt

Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich

Sie suchen ein besonderes Erlebnis? Dem Alltag entfliehen, die Seele baumeln lassen, unvergessliche Momente erleben - in gemütlicher Atmosphäre und bei jedem Wetter - auf den Schiffen der Vorarlberg Lines geht das ganz von alleine.

Betreten Sie das Deck, lassen Sie sich von unserer Crew umsorgen und bestaunen Sie die scheinbar bis zum Horizont reichende Weite des Bodensees.

Unser diesjähriges Programm bringt Abwechslung für Jedermann ob "g’schmackige" kulinarische Fahrten (Grill-Schiff, Italienischer Abend auf dem See u.v.m.), spannende Ausflugsabenteuer, preiswerte Kombinationsangebote "Berg+See", "Kultur+See", Partystimmung auf einem der Tanzfahrten (Tropical Night-Boat, Disco-Fox, u.v.m.), oder eine exklusive Ausfahrt auf dem größten Passagierschiff am See dem »MS Sonnenkönigin«, oder Sonderfahrten wie die Weihnachts- und Silvesterfahrten - die Veranstaltungen sind so vielfaltig wie die bunten Segelschiffe auf dem türkis-schimmernden Wasser

Traditionell fahren die Kursschiffe von Ostern bis Oktober mehrmals täglich ab dem Hafen Bregenz Richtung Konstanz über Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn, Kressbronn, Langenargen, Friedrichshafen, Immenstaad, Hagnau, Meersburg und Insel Mainau.

Kursschifffahrt bis 20. Oktober 2019. Schnellkurs nach Meersburg, Mainau und Konstanz 25. Mai bis 06. Oktober 2019: vom 25.05. bis 19.06. sowie 09.09 bis 06.10 Samstag, Sonn- und Feiertage, vom 20.06. bis 08.09. 2019 täglich.

Herrliche Sommerabendfahrten, Genuss- und Tanzfahrten - bei traumhaftem Panorama:

  • Let's Dance: Am 21.06.2019 wartet die etablierte Tanzschule Hieble mit einer besonderen Tanzanimation auf und präsentiert dem begeisterten Publikum Tanzshows, Linedance und Modetänze der Extraklasse.
  • Tropical Night Boat: Die Gäste erleben in eine einzigartige tropische Partynacht mit einem Mix aus Salsa, Reggeaton und Cubaton und Kizomba. NEU DJ Valerian bringt mit seinem Sound das Wasser zum Vibrieren - Karibik Feeling pur. Termin: Samstag, 20.07.2019.
  • Oldie Night: Knisternde Stimmung und packende Rhythmen aus vergangenen Jahrzehnten laden auch heuer wieder zum Tanzen ein. «Come Together» lässt dabei keine Musikwünsche offen und spielt bekannte Hits vom King of Rock`n`Roll, den Rolling Stones, den Beatles und vielen mehr. Termin: Samstag, 03.08.2019.
  • Rigoletto Gourmet-Festspielfahrt auf dem MS Alpenstadt Bludenz: Die Bregenzer Festspiele zeigen im Sommer 2019 "Rigoletto" von Giuseppe Verdi. Während einer mehr als zweieinhalbstündigen Rundfahrt auf dem MS "Alpenstadt Bludenz" stimmen Sie sich auf den Festspielabend ein. Auf dem Schiff erwartet die Gäste ein herrliches 4-Gänge Menü von der neuen Gastronomie PIER69 - On Board. Das moderne yachtartige Schiff legt um 20:40 Uhr direkt bei der Seebühne an. Die Gäste mit Festspielticket können dort direkt aussteigen, um dann das imposante Festspielstück "Rigolettto" - auf der größten schwimmenden Bühne der Welt - bestaunen zu können. All jene ohne Festspielticket bleiben an Bord und genießen die Fahrt zurück in den Hafen Bregenz. Termine: Samstag, 27.07. und 10.08.2019.
  • Captain´s Brunch jeden Sonntag bis 27.10.2019: An Bord genießen die Gäste einen außergewöhnlichen Sonntagmorgen mit einmaligem Panorama und schlemmen vom großen Frühstücksbuffet. Die Rundfahrt führt vorbei am Festspielgelände, der Bregenzer "Skyline", der Rheinmündung, dem Kaiserstrand in Lochau und wieder zurück nach Bregenz.
  • Tortilla y Tequila - Ein Genuss für feurige Gaumen! An Bord erwarten Sie schmackhafte, herzhaft-würzige Spezialitäten. Die Kombination aus kulinarischem Genuss, einer bezaubernden Schifffahrt und der wundervollen Abendstimmung auf dem See beschert ein herrliches Sommer-Erlebnis und lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Das Duo «Los Mexicanos» ist bekannt aus Auftritten in der TV-Show «Oliver Geissen - Ultimative Chart Show» und bei Bully Herbig. Termine: 20.06., 04.07., 18.07. und 29.08.2019.
  • Italienischer Abend auf dem See: Pasta schlemmen und herrlichen Aussicht an Bord genießen. Termine: jeden Dienstag von 02.07. bis 27.08.2019.
  • Grillschiff - Live Grill: Verschiedene Fleischsorten und würzige Soßen, knackige Salate und passende Beilagen zusammen mit dem besonderen Flair auf dem Schiff! Jeden Freitag von 14.06 bis 06.09.2019.

Tipp: Feuerwerksfahrten – im Juli und August finden tolle Feuerwerksfahrten statt, bei welchen Sie das Lichterspektakel der großen Feste am See bestaunen können. Das Seenachtsfest Konstanz, das Seehasenfest Friedrichshafen, das Seenachtsfest Arbon usw.

Wir freuen uns, wenn wir mit Ihnen, als unsere Gäste an Bord, in alter Seemannsmanier verkünden können: "Leinen Los" und "Schiff Ahoi".

Fotocredits: Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt | Reinhard Fasching | Octavian Fröwis | Marcel Mayer

Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt | Reichstraße 3 | A-6900 Bregenz | Tel.: +43 (0) 5574 42868 | Jetzt Anfragen | www.vorarlberg-lines.at

  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt in Bregenz / Region Bodensee-Vorarlberg / Österreich

Textildruckmuseum Mittelweiherburg in Hard

Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg

Die Schwerpunkte der Ausstellung im Wasserschlösschen Mittelweiherburg sind das Formstechen - der textile Handdruck, mit Film und digitalisierter Wiedergabe der Musterbücher - aber auch die Sozialgeschichte der Industrialisierung bis in die 30er Jahre des 20. Jh.

Das um 1570 erbaute Wasserschlösschen Mittelweiherburg im Quellgebiet des Harder Dorfbachs war seit 1794 Wiege der Textilindustrie und Sitz der ersten Stoffdruckerei des Elsässer Fabrikanten Samuel Vogel.

1838 vom Schweizer Fabrikanten Melchior Jenny für die Firma Jenny & Schindler erworben, wurde die Stoffdruckerei nach 1867 von Samuel Schindler weitergeführt. 1880 kam es wegen des Dorfbach-Wasserstreits "Hell gegen Trüb" zur Schließung. Nach einer ersten Sanierung Ende der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts und der Errichtung eines Heimatmuseums beherbergt das Wasserschlösschen seit 1997 das Harder Textildruckmuseum.

Alle Techniken des Formstechens und Druckens werden im Museum gezeigt und ausführlich erklärt. Darüber hinaus geht es aber auch um die gesellschaftspolitischen Veränderungen, um Macht und Reichtum. Es geht um Löhne und Lohngefälle, um die Kinderarbeit des frühen und die trentische Arbeitszuwanderung des späten 19. Jahrhunderts. Es geht um Arbeitersiedlungen und das nicht ungetrübte Verhältnis von Migranten und Einheimischen, aber auch um allgemeine Veränderungen wie die Gründung von sozialistischen und katholischen Arbeitervereinen.

Es wird der erste große ökologische Konflikt dargestellt, den Vorarlberg erlebte, und die daraus resultierende Entlassung von 150 Arbeitern und Arbeiterinnen. Abschließend geht es um den schmerzlichen Niedergang des größten Unternehmens im Ort, von dem mehr als tausend Menschen direkt oder indirekt betroffen waren.

Öffnungszeiten: April - Oktober, Mittwoch und Samstag 17.00 - 19.00 Uhr. Sonntag und Feiertag 10.00 - 12.00 Uhr. Ein Besuchstermin außerhalb der Öffnungszeiten ist jederzeit nach Voranmeldung möglich. Gerne bieten wir Schulführungen (ab dem Kindergartenalter), Gruppen- und Privatführungen auch zu anderen Zeiten an.

Die Marktgemeinde Hard, umgeben von geschützten Erholungslandschaften ist einer der wenigen Bodensee Orte mit einem unverbauten, naturnahen Seeufer. Erholung und Aktivität finden Sie auf dem gut ausgebauten Radwegenetz, den Wanderwegen im Rheindelta, beim Segeln, Angeln, Schwimmen, Bogenschießen...

Textildruckmuseum Mittelweiherburg | Dr. Nicole Ohneberg, Museumsverwaltung | Salbachstraße | A-6971 Hard | Tel.: +43 (0) 5574 697-629 | Fax: +43 (0) 5574 697-954 | Jetzt Anfragen | www.hard.at/de/textildruckmuseum-mittelweiherburg

  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg
  • Textildruckmuseum Mittelweiherburg - Ausflugsziel in Hard am Bodensee in Vorarlberg

Stoffels Säge-Mühle

Stoffels Säge-Mühle in Hohenems - Ausflugsziel in der Region Bodensee in Vorarlberg

Die Stoffels Säge-Mühle in Hohenems dokumentiert auf 600 m² über 2000 Jahre Mühlentechnik und ist dadurch zu einem weltweit einzigartigen Mühlenmuseum geworden!

Freilichtmuseum - Eine historische, wasserradangetriebene Säge und Mühle sind in Originalgröße, in ihrer ursprünglichen romantischen Umgebung zu sehen und somit der Nachwelt sehr anschaulich erhalten. Schautafeln informieren über die Geschichte des historischen Gewerbegebiets von Hohenems an dieser Stelle. Dazu sind 30 Werkzeuge für das Säge- und Mühlengewerbe sowie die Laufräder der Pelton-, Kaplan- und Francisturbine für die moderne Wasserkraftnutzung mit ausgestellt.

Das Freilichtmuseum wurde von Alois Amann, der selber, wie seine Vorfahren, die beiden Handwerke Sägerei und Müllerei beruflich ausübte, in den Jahren 1981 bis 1987 in unermüdlicher Kleinarbeit errichtet.

Mühlenmuseum - Dieser Teil des Museums in der ehemaligen Sägewerkhalle wurde auf Initiative von Ing. Bernd Amann, dem Sohn von Alois Amann, bis zum Jahre 1999 von Vater und Sohn realisiert. 35 Müllereimaschinen ab 1880, über Mühlentechnik von 1920 bis 1955, bis hin zu modernen computergesteuerten Mühlen von 1990, zeigen die komplette Weiterentwicklung der Mühlentechnik auf. Zu sehen sind Schautafeln über Weizenkorn, Getreideschädlinge, Unkrautsamen, die vier Hauptprozesse für die Mehlerzeugung, der Aufbau einer Mühle von 1950 mit einer Mahlleistung von 24 t am Tag sowie Darstellung und Modell von Mühlen von 1990 mit Mahlleistungen von 300 t und 880 t am Tag.

Das historische Gewerbegebiet - Wie erstmals 1549 bei den Erbgütern erwähnt, versorgten die gräflichen Zwangsmühlen die Bevölkerung von Hohenems mit dem täglich notwendigen Mehl. Der Betrieb von Sägen lässt sich in diesem Gebiet seit 1626 nachweisen. Durch die aufkommende Industrialisierung zu Beginn des 19.Jh. kam es zu einer immer intensiveren Nutzung der Wasserkraft. Insgesamt wurden im Laufe der Zeit vier Mühlen, acht Sägen, Werg-, Hanf- und Lohestampfen vom Wasser des Salzbaches angetrieben. Später bekamen noch drei Webereien, eine Spinnerei, eine Färberei und eine Druckerei ihren Platz am Bach.

Auf dem Anwesen Sägerstraße 11 lässt sich seit dem Beginn des 19. Jh. der ununterbrochene Betrieb als Säge und ab 1878, als Mühle nachweisen. Die Anlage ist seit 1835 im Besitz der Familie Kick-Amann mit Hausnamen "Stoffels". Im Jahre 1956 wurde der Mühlebetrieb und im Jahre 1979 der Sägebetrieb eingestellt. 22.500 ehrenamtliche Arbeitsstunden in achtzehn Jahren haben Vater und Sohn in die Errichtung dieser Museumsanlage investiert, nicht nur um ihren eigenen Vorfahren ein Gewerbedenkmal zu setzen!

Öffnungszeiten: 25. April bis 31. Oktober täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Filmvorführung für Gruppen: "Vom Korn zum Brot". Führungen in deutscher und englischer Sprache. Abendführungen nur nach Vereinbarung.

Stoffels Säge-Mühle | Alois Amann | Sägerstraße 11 | A-6845 Hohenems | Tel.: +43 (0) 5576 72434 | Jetzt Anfragen | www.museum-stoffels-saege-muehle.at