Urlaub im Tannheimer Tal

Das Tannheimer Tal im Sommer

Juwel in den Allgäuer Alpen

Das Tannheimer Tal im Sommer mit imposanter Bergkulisse
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Das "wohl schönste Hochtal Europas" liegt auf 1.100 Meter Seehöhe im Bezirk Reutte und bietet alles was das Urlauberherz begehrt. Die Gemeinden Nesselwängle, Grän, Tannheim, Zöblen, Schattwald und Jungholz, eingebettet in die idyllische Tallandschaft, verwöhnen ihre Gäste mit einem vielseitigen Freizeitangebot, Top-Unterkünften und, nicht zuletzt, herzlicher Gastfreundschaft.

Das Tannheimer Tal ist mehrfach ausgezeichnet als beliebteste Wanderdestination Österreichs. Der Gast hat die Wahl zwischen Spaziergängen in der weiten Tallandschaft, Höhenwanderungen und alpinen Bergtouren. Das Tannheimer Tal ist ein Paradies für Rennradler, Mountainbiker und Freizeitradler. Wer die Schönheit des Tannheimer Tales von oben betrachten möchte, dem sei ein Gleitschirmflug empfohlen. Kulinarische Köstlichkeiten der Region können Feinschmecker auf den insgesamt 31 bewirtschafteten Hütten des Tannheimer Tals genießen.

Sommerhighlights 2018 im Tannheimer Tal

⇒ Alpenländische Klänge
Von Ende Mai bis Ende Juni erklingen feine Töne aus traditionsreichen Holzinstrumenten wenn die Jungholzer Alphornbläser durchs Tal ziehen. Genießen Sie den Abend mit alpenländischen Klängen.

⇒ Der Seen-Lauf im Tannheimer Tal
Das Sport- und Naturerlebnis im "schönsten Hochtal Europas", Samstag, 26. Mai 2018. Die Läufer haben die Wahl zwischen 2 Strecken, einer 22,2 km und einer 10 km langen Runde. Beide führen durch das Naturschutzgebiet am Vilsalpsee. Neu ist im Rahmen der Traildays die Trailrun-Strecke mit 15 km und 770 Höhenmetern.

⇒ Berge in Flammen
Das Herz-Jesu-Feuer findet am 9. und 10. Juni 2018 statt. Kunstvolle Feuer in Form von Kreuzen, betenden Händen oder Herzen: ein Brauch seit über 200 Jahren, der an ein bedeutendes historisches Ereignis erinnert.

⇒ Rad-Marathon Tannheimer Tal
Rad-Marathon über Deutschlands höchste Passstraße, Sonntag, 1. Juli 2018. Rund 1.600 Teilnehmer, unterschiedliche Leistungsprofile, 4 Distanzen. Das Tannheimer Tal ist auch ein idealer Startpunkt für lange Radtouren mit dem Rennrad ins benachbarte Allgäu, an den Bodensee oder bis an den Arlberg.

11. Kräuter- und Handwerkermarkt

Natur in der Nase - Trollblume & Co. im Kräuterdorf Jungholz
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Am 5. August 2018 lädt das Alpenkräuterdorf Jungholz in Tirol zum Kräuter- und Kunsthandwerkermarkt ein. Der Markt wird unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Karina Konrad vom Tourismusausschuss der Gemeinde veranstaltet und organisiert.

Beim Kräuter- und Handwerkermarkt zeigen über Aussteller wie Gamsbartbinder, Hufschmiede, Drechsler, Filzer oder Schnitzer Ihre Kunst. Die Aussteller bieten Kreatives aus eigener Werkstatt und vielfach handgefertigte Unikate zum Verkauf an: Kräuter, Stauden, Gewürze, Tees, Seifen, frisches Kräuterbrot, Marmelade, Kräuterkäse und Honig, Gartenaccessoires, Töpferarbeiten, Schmuck, Flecht- und Filzarbeiten sowie Köstliches und Feines für jeden Geschmack.

Örtliche Kräuterpädagogen geben Besuchern im großen Kräutergarten neben der Kirche Auskunft auf Fragen zu den vielfältigen Kräuterpflanzen im Garten.

Natur in der Nase - Trollblume & Co. im Kräuterdorf Jungholz

Über 50 biologische Kräuter erfreuen die Besucher von Jungholz den ganzen Sommer lang mit ihren bunten Gerüchen. Wer intensiv in das Thema reinschnuppern will, nimmt an den Workshops teil oder besucht das Kräuterfest im August. Das erste und einzige Kräuterdorf Tirols in der Ferienregion Tannheimer Tal liegt gleich an der Grenze zum deutschen Allgäu.

Das ausgezeichnete Wanderparadies

Wandern im Tannheimer Tal im Sommer
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Bergfans und wanderfreudige Familien erwartet im "schönsten Hochtal Europas" ein vielfältiges Angebot! Die weitläufigen, sonnendurchfluteten Wiesen, Wälder und Almen sorgen für unvergessliche Momente.

Vom Spaziergang zum Vilsalpsee, über den ambitionierten Tannheimer Rundwanderweg, die mittelschwere Drei-Hütten-Tour mit Krinnenalpe - Edenalpe - Ödenalpe bis hin zu anspruchsvollen Gipfelerlebnissen am 2.249 m hohen Geißhorn oder dem Rauhorn mit seinen 2.240 m ist für jeden Anspruch der richtige Wanderweg dabei. Schöne Aussichten gibt es auch auf dem 1stündigen Höhenweg Jungholz oder dem 2stündigen Höhenweg Lohmoos mit Zugspitzblick! Unterstützung finden alle Wanderhungrigen durch den kostenlosen Wanderbus.

TIPP: Wanderung Birkental 25,6 km
Von Nesselwängle (Parkplatz am Ostende) starten Sie ins Birkental, dort geht es auf dem Dillinger Weg vorbei an der Höflishütte und Birkentaler Jägerhütte hinauf aufs Lachenjoch, zum Saalfelder Höhenweg, zum Ziegerstein und weiter Richtung Gappenfelder Alpe, über die Strindenscharte ins Strindental, vorbei an der Strindenalpe und Edenbachalpe zum Haldensee und im Tal zurück zum Ausgangspunkt.

Krinnenalpe - familienfreundliches Berg-Feeling
© Tourismusverband Tannheimer Tal / Martin Rief

TIPP: Die Krinnenalpe - das familienfreundliche Wandervergnügen

Kinderwagen-Tour mit Berg-Feeling - Das Tannheimer Tal bietet mit dem Wanderangebot auf der Krinnenalpe Berg-Feeling für Familien mit kleinen Kindern: auch mit dem Kinderwagen bestens zu erreichen! Von Nesselwängle geht es auf dem langen, gut ausgebauten Forstweg knapp 4 Kilometer lang ohne Wurzel-Gehopse oder Anstiegs-Überraschungen zur urigen Berghütte auf 1.530 Metern Höhe. Während Mama und Papa in Ruhe den Blick von der Panorama-Sonnenterrasse genießen, toben sich schon laufende "Berghelden" auf bunten Almwiesen und dem Kinder-Spielplatz aus.

Sommerbahnen

  • Tannheimer Bergbahnen - Schattwald
  • Tannheimer Bergbahnen - Neunerköpfle
  • Grän - Füssener Jöchle
  • Nesselwängle - Krinnenalpe

Neben den Berg- und/oder Talfahrten gibt es in der Ferienregion Tannheimer Tal weitere Angebote wie zum Beispiel das "Bergfreundschaft"-Ticket. Diese Karte ist für alle 4 Seilbahnen im Tannheimer Tal gültig und bietet über 40 Prozent Ersparnis. Sehr beliebt ist auch die Tirol/Allgäu Wandercard. Diese Wandercard kann für 7 oder 14 Tage gelöst werden und ist im Tannheimer Tal sowie dem angrenzenden Allgäu gültig. Die Karte gilt für 6 Kabinenbahnen, 1 Kombi-Bahn (4er Sessel- und 8er Gondel), 6 Sesselbahnen und 2 Erlebnis-Hallenbäder.

Klettern im "wohl schönsten Hochtal Europas"

Klettern im Tannheimer Tal, im Hintergrund der Haldensee
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Immer mehr Kletterfans entdecken die Kalkfelswände des Tannheimer Tales als reizvolles Revier für sich. Im "wohl schönsten Hochtal Europas" gibt es drei schöne Klettersteige:

Von einfacheren Einseil-Längentouren, bis zu anspruchsvollen alpinen Mehrseilrouten finden Hobbykletterer im Tannheimer Tal Strecken für jeden Geschmack und in allen Könnensstufen! Zwischen 40 Metern Wandhöhe auf die Läuferspitze - Schwierigkeit leicht bis schwer 4 - 8 und 350 bis 700 Metern Wandhöhe - Schwierigkeit mittel bis sehr schwer 6plus - 9 auf den Gimpel reicht die Auswahl. Nur was für geübte Klettesteiggeher ist der Südsporn Klettersteig auf die Köllenspitze mit 750 Metern Länge, 375 Metern Höhendifferenz und Schwierigkeitsgrad D!

Wer nicht so hoch hinaus möchte, bekommt das Kletter-Feeling auch im Hochseilgarten Tannheimer Tal. Hier warten 8 Parcours mit 70 abwechslungsreichen Kletterelementen in bis zu 17 Metern Höhe.

Badevergnügen mit Trinkwasserqualität

Haldensee - Badevergnügen mit Trinkwasserqualität
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Das Wasser des Haldensee wird mehrmals pro Saison überprüft und jedes Jahr mit Güteklasse 1 - also Trinkwasserqualität - ausgezeichnet!

Der auf 1.124 m Seehöhe gelegene und 28 Meter tiefe Bergsee bietet auch im heißesten Sommer prickelnde Abkühlung: Seine Temperatur liegt selten über 22 Grad.

Wer es wärmer mag, freut sich über den solarbeheizten Pool in der "Wasserwelt Haldensee", wo zudem Riesenrutsche, Liegeweise, Kinderbecken und Beach-Volleyballfeld für Abwechslung sorgen. Im zugehörigen Strandcafé können Ruder- und Tretboote ausgeliehen werden.

Weitere Möglichkeiten für Wasserratten in der Tiroler Ferienregion sind das beheizte Felsenbad in Jungholz, der Moorweiher Floschen bei Schattwald und der Vilsalpsee in Tannheim.

Der Vilsalpsee auf 1.165 m Seehöhe ist ein kristallklarer Natursee, unterhalb von Gaishorn und Rauhorn gelegen. Durch seine herrliche Lage ist er ein beliebtes Touristenziel im Tannheimer Tal. Auf einem leichten Wanderweg können Sie den See auch umrunden und am Talende den Bergaicht-Wasserfall erreichen.

Im Vilsalpsee entsprungt der Fluß Vils. Der See ist vom Naturschutzgebiet Vilsalpsee umgeben, in dem viele Arten gedeihen, darunter seltene Orchideen. Für den Haubentaucher stellt der See das höchstgelegene Brutgebiet Österreichs dar.

Außergewöhnliche Urlaubsfahrt im Tannheimer Tal - auf Heu gebettet
© Tourismusverband Tannheimer Tal

Täglich Kutschenfahrten zum Vilsalpsee, Sonder- und Gesellschaftsfahrten!

Mit 2 PS geht´s durch das sommerliche Tannheimer Tal... Untertags bei Touren ins Naturschutzgebiet Vilsalpsee oder bei Frühstücksfahrten können Sie vom Wagen aus die Natur und den Blick auf die Allgäuer Alpen und den See genießen. Auch romantische Nachtfahrten mit Laternen werden angeboten.

Auch bei Hochzeiten oder Betriebsfeiern können Sie bei den örtlichen Kutschern Andy Rief, Andreas Kleiner und am Lechweghof bei Fam. Wegmann nach Ideen fragen. Natürlich werden auf Bauernhöfen der Ferienregion auch Reitmöglichkeiten und Pony-Reiten für Kinder geboten!