Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Urlaub in der Olympiaregion Seefeld

Winterfreuden in der Olympiaregion Seefeld

Winterparadies Seefelder Hochplateau

Winterpanorama von Seefeld
© Olympiaregion Seefeld

Die Naturlandschaft in 1.200 m Seehöhe und das gesundheitsförderliche Klima machen die Region im Winter zum idealen "Outdoor-Fitness-Center" für Ski- und Langläufer, Wanderer und Nordic Walker.

Eine perfekte Infrastruktur, zahlreiche innovative Angebote und Veranstaltungshöhepunkte sorgen für traumhafte, winterliche Urlaubstage in der Olympiaregion Seefeld in Tirol. Kaum eine andere Wintersportregion bietet ein ähnlich breit gefächertes Angebot, gepaart mit traditioneller tiroler Gastfreundschaft wie die 5 charmanten Orte Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld. Am Seefelder Hochplateau finden Gäste alles, um in einem abwechslungsreichen Winterurlaub Kraft zu tanken - vom romantischen Wanderweg bis zum modernsten Snowboard-Funpark!

Die Skigebiete der Olympiaregion Seefeld

Die Skiarena Seefeld steht für feinen Skigenuss auf 37 km sonnigen, bestens präparierten Pisten erschlossen von 34 Seilbahnen & Liften. Aufgrund der Schneesicherheit am Hochplateau sind sonnige Genuss-Skitage inklusive einem atemberaubenden Bergpanorama garantiert.

Skiparadies Rosshütte

Wintersaison: 02.12.2017- 02.04.2018
1.230 m - 2.064 m, ca. 20 km Pisten, 9 Bahnen

Bei den Bergbahnen Rosshütte im Skiparadies Rosshütte geht es mit dem Rosshütten-Express, einer kuppelbaren 6er Sesselbahn mit Sitzheizung auf über 2000m. Genießen Sie die klare Bergluft, tolle Ausblicke, die top-präparierten und mehrfach prämierten Skipisten und eine gemütliche Hütteneinkehr. 4 x wöchentlich (MI - SA) steht für alle flutlichtaffinen Sportler von 18.30 bis 21.30 Uhr die spektakuläre und bestens präparierte Abfahrt vom Härmelekopf/Hochanger bereit.

Gschwandtkopf-Skigebiet und Skigebiet Hochmoos

Das Gschwandtkopf-Skigebiet ist von Seefeld und Mösern gut zu erreichen und bietet Skispaß mit Blick auf das berühmte Seekirchl im Tal. In Leutasch sind die Skifahrer im Skigebiet Hochmoos unterwegs: Das kleine Skigebiet von 1.100 bis 1.360 m bietet ca. 10 km bestens präparierte Pisten und eignet sich optimal für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Snowboarder.

Skigebiete Geigenbühel und Birkenlift

Unter dem Motto "klein aber fein" bieten die familienfreundlichen Skigebiete Geigenbühel und Birkenlift durch die neue Beschneiungsanlage bis ins Frühjahr hinein optimale Skiverhältnisse. Das Skigebiet Birkenlift mit "Birkys Zauberland" liegt leicht erreichbar an der Leutascherstraße. Der Geigenbühel liegt neben der Seefelder Hauptstraße. Das übersichtliche Skigebiet bietet zusammen mit dem Birkenlift, der auf die andere Seite des Hügels führt, eine kleine Skischaukel.

(Schneeschuh)wandern rund um´s Karwendel

Schneeschuhwandern in der Olympiaregion Seefeld in Tirol
© Olympiaregion Seefeld

Urlauber, die lieber abseits der Pisten unterwegs sind, genießen die weitläufige Schneelandschaft auf den zahlreichen geräumten Winterwanderwegen oder beim Schneeschuhwandern. Auf eine gemütliche Rast bei einer der urigen Hütten sollte man dabei nicht verzichten. Unser Wandertipp für Genießer:

"Durch das Karwendeltal zur Birzelkapelle"

Startpunkt ist in Scharnitz gegenüber Kirche, Endpunkt ist Gießenbach. Mit einer Gehzeit von ca. 2 Stunden und einer Streckenlänge von 3,7 km, gelangen Sie auf diesem wunderschönen Winterweg mit nur 181 m Aufstieg bis zum höchsten Punkt auf 1.131 m Seehöhe.

Schneeschuhwanderer können am Seefelder Hochplateau kleine Paradiese entdecken und dabei die atemberaubende Aussicht genießen. Wenn auch im Tal viel Schnee liegt, ist die Winterwanderung St. Georgenberg mit Schneeschuhen eine gute Möglichkeit zum "Hineinschnuppern". Viele herrliche Touren mit Schneeschuhen finden Sie auf der Webseite der Olympiaregion Seefeld! Ob allein auf gut beschilderten Strecken oder besser in einer geführten Gruppe - ein tolles Winter-Erlebnis! Ausrüstungen gibts in den Sportgeschäften in Seefeld zum Verleih!

Wohlfühlwelt für 3 Generationen

Skischule in Seefeld
© Olympiaregion Seefeld

Der Winter in der Olympiaregion Seefeld in Tirol macht allen Spaß! Internationale Skischulen bemühen sich in der Olympiaregion Seefeld um Anfänger und all diejenigen, die ihre Technik verbessern möchten.

Zahlreiche flache Übungshänge, meist direkt in den Dorfzentren bieten die ideale Umgebung für die ersten Schritte auf Skiern und die zahlreichen Sportgeschäfte halten dazu die passende Leihausrüstung bereit. In den Skischulen der Region kümmern sich besonders ausgebildete Skilehrer um die kleinen Skifahrer.

Ganz klar, dass in Gizzis Kinderparadies Geigenbühel, Birky´s Zauberland Birkenlift, Happy Gschwandtkopf Lifte und Sportis Kinderland Rosshütte neben dem Erlernen von Schneepflug & Co der Spaß die größte Rolle spielt. Natürlich werden die Kids auf Wunsch auch zu Mittag betreut, wenn die Eltern einmal den ganzen Tag auf der Loipe oder Skipiste verbringen möchten. Sympathische Maskottchen wie der freundliche Drache Gizzi in Seefeld oder der skifahrende Pinguin Bobo in Leutasch sorgen dafür, dass die Skikurse für die jüngsten Pistenflitzer zum einmaligen Erlebnis werden.

Winterspaziergang am Seefelder See - Urlaub in der Olympiaregion Seefeld in Tirol
© Olympiaregion Seefeld

Die ersten "Gehversuche" im Schnee sind oft gar nicht so einfach. Umso besser also, wenn wie in Seefeld der Rodelhügel mit direktem Blick auf das Seefelder Wahrzeichen, das Seekirchl, "mitten im Geschehen" liegt. Oma und Opa können gleich "nebenan" vielleicht ihre längst vergessen geglaubten Eislaufkünste testen oder in gemütlicher Runde die Eisstöcke über die Bahn schieben. Sportliche Väter starten hier ihre Runden auf Langlaufskiern. Und wenn es beim Familienspaziergang zu kalt wird, lädt das Olympia Sport- & Kongresszentrum zum Schwimmen, Rutschen und Relaxen ein. Auch die Erlebniswelt Alpenbad Leutasch präsentiert sich als Familienparadies mit Kinderbecken, Rutschbahn und Sauna.

Einen weiteren Höhepunkt für große und kleine Winterurlauber stellen die zahlreichen Rodelbahnen der Region dar: Egal ob man lieber zu Fuß geht oder mit der Seilbahn bzw. dem Lift zum Start fährt, ob man tagsüber eine Fahrt machen möchte oder ganz romantisch abends - für Abwechslung ist gesorgt.
» Seefeld/Reith: Naturrodelbahn Reitherjoch-Alm
» Leutasch: Rodelbahn Hämmermoosalm
» Scharnitz: Rodelbahn Kreidegraben, Mühlberg
» Scharnitz: Snowtubing - der Riesenspaß für alle Schneefans - am Brandlift in Scharnitz

Langlauf Hotspot Seefeld von 1.200 m bis 2.064 m

Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld
© Olympiaregion Seefeld

Mit seiner optimalen Höhenlage, perfekten Infrastruktur, ist Seefeld die ideale Destination für Profi- und Amateursportler. In den 5 Orten der Olympiaregion Seefeld, Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld finden Langläufer schon seit vielen Jahren Angebote, die europaweit ihres gleichen suchen: 271 perfekt präparierte Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden, die alle fünf Orte verbinden, begeistern Kenner und Könner gleichermaßen.

Das Angebot an klassischen und Skatingloipen ist nahezu ausgewogen, viele Strecken werden parallel für beide Laufstile präpariert. Eine einheitliche, informative Beschilderung inkl. Kilometerangaben, Schwierigkeitsgraden, Höhenprofil und möglichen weiterführenden Loipen erleichtert die Orientierung. Ein weiteres Highlight für Langläufer ist die Nachtloipe zwischen Seefeld und Mösern sowie die Nachtloipe Leutasch. In den Skischulen der einzelnen Orte stehen bestens ausgebildete Langlauflehrer zur Verfügung. Und auch mit der ganzen Familie kann man das Loipenvergnügen genießen: die ganz Kleinen sind in der "Pulka" - eine Art Loipenschlitten, in dem die Jüngsten warm verpackt mitfahren können - bestens aufgehoben.

Nordisches Kompetenzzentrum Seefeld in Tirol

⇒ Nach 1985 hat die Olympiaregion Seefeld für 2019 wieder den Zuschlag für die FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften erhalten und freut sich sehr den nordischen Skizirkus wieder in Seefeld begrüßen zu dürfen!

Das Nordische Kompetenzzentrum bietet eine Biathlonanlage auf dem modernsten Stand der Technik mit 12 fix angelegten Ständen für Kleinkaliber und 5 Ständen für Luftdruck. Die 2 völlig neuen Sprungschanzen und 271 Kilometer bestens präparierte Langlaufloipen, gekoppelt an eine Beschneiungsanlage, versprechen beste Voraussetzungen für ein umfangreiches Training auf höchstem Niveau. Für Schneesicherheit ab Anfang November und optimale Trainingsbedingungen sorgt das "Snowfarming Projekt" der Olympiaregion Seefeld. Ein weiteres Highlight ist die neue 3,6 Kilometer lange, beliebig erweiterbare Rollerstrecke, die zum sommerlichen Training einlädt.

In Seefeld läuft man auf olympischen und weltmeisterlichen Spuren: bereits zweimal - 1964 und 1976 - war die Region Austragungsort für die nordischen Bewerbe der Olympischen Spiele. 1985 kämpften die Athleten der nordische Ski Weltmeisterschaft in Seefeld um Edelmetall. Ein besonderes Highlight stellten die 1. Olympischen Jugendwinterspiele dar, bei denen Seefeld als Host Mountain für die Bewerbe Biathlon, Skilanglauf, Skispringen und Nordische Kombination diente. Den sportlichen Höhepunkt im Rahmen der nordischen Disziplin bilden der Weltcup der Nordischen Kombination "Kaiser Maximilian Lauf", "Nordic Compined Triple Seefeld" und der "Euroloppet Ganghoferlauf Leutasch". Die Sportevents locken jährlich zahlreiche Zuschauer in die Region.


Der Sommer in der Olympiaregion Seefeld

Urlaub mit Charme

Panoramablick auf Seefeld in Tirol / Österreich
© Olympiaregion Seefeld

Wie kaum eine andere Feriendestination steht die Olympiaregion Seefeld in Tirol für Urlaub mit "Mehrwert". Fünf unverwechselbare Orte - Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld - laden dazu ein, in einer einmaligen Naturlandschaft "aufzutanken".

Für gelungene sportlich-aktive oder auch entspannende Urlaubstage sorgt die perfekte Infrastruktur der Urlaubsregion Seefeld. Eingebettet und geschützt durch die malerischen Gipfel des Wettersteingebirges, der Hohen Munde, des Alpenparks Karwendel und des Landschaftsschutzgebiets Wildmoos besticht das nach Süden hin geöffnete, sonnige Hochplateau bereits durch seine einmalige Lage auf 1.200 m.

Aktivieren Sie Ihre Glückskarte

Wandern bei einem Urlaub in der Olympiaregion Seefeld in Tirol / Österreich
© Olympiaregion Seefeld

Seefeld in Tirol ist eine Top-Destination für Wanderer und Bergsteiger, Mountainbiker und Golfer, Paragleiter und Naturgenießer, Nordic Walking-Enthusiasten und Läufer.

Über 650 km markierte Wanderwege laden ein, in herrlicher Bergluft aufzutanken. Läufer und Walker können auf rund 266 Kilometern Lauf- und Nordic-Walking-Strecken in einmaliger Natur an ihre Grenzen gehen. Die Sommer-Bergbahnen führen Naturliebhaber auf "abenteuerliche" Pfade. Rund 60 bewirtschaftete Hütten und Almen in der Olympiaregion Seefeld stehen den Urlaubern zum Einkehren zur Auswahl.

Yoga in der Natur

Seefeld setzt mit den "Yoga- und Naturtagen" zur Sonnenwende alles auf die "innere Glückskarte"! Die Olympiaregion bietet mit frischer Bergluft, Ruhe und der landschaftlichen Schönheit am Seefelder Plateau die ideale Grundlage für Yoga-Einheiten.

Wandervergnügen für jeden Anspruch

Leutasch mit der Hohen Munde - Sommerurlaub in der Olympiaregion Seefeld in Tirol
Olympiaregion Seefeld

Auf dem sonnigen Seefelder Plateau wandern Sie zu Aussichtspunkten wie dem Pfarrerbichl oder starten zur hochalpinen Seefelder Königstour. Das Tal Leutasch lockt Wanderer mit seinem Almenparadies Gaistal und bietet Einstieg in den grenzüberschreitenden Jakobsweg.

Von Mösern in atemberaubender Südhanglage, dem "Schwalbennest Tirols" haben Sie einen tollen Blick auf das Oberinntal! Der kleinste Ort der Olympiaregion ist Ausgangspunkt für Spaziergänge zur größten freihängenden Glocke Tirols oder zu Seen wie dem Lottensee und Möserer See, dem wärmsten Badesee Tirols. Hoch über dem Inntal bietet Reith für Ruhe, Sonne, Tiroler Gastlichkeit, Kultur- und Genusswanderungen, Ponywanderungen für Kinder aber auch Touren in schroffes Gelände. Scharnitz, das Tor zum Naturpark Karwendelgebirge ist mit seiner Landschaft aus kargem Fels, tiefen Wäldern und Almwiesen ein Erlebnis für Sportliche und Gemütliche. Ein besonderes Naturerlebnis von Mai bis Oktober sind die Nature Watch Führungen im Naturpark Karwendel - Hinterautal.

Ein toller Wandertipp ist die mittelschwere, ca. 5stündige Tour auf die Hohe Munde: Mit Start und Endpunkt Leutasch und einer Streckenlänge von 5,6 km und 1.400 m Höhenmetern erreichen Sie als höchsten Punkt 2.562 m Seehöhe.

Facts für Ihren Wanderurlaub:

  • Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, Wettersteingebirge und im Naturpark Karwendel
  • Einzigartig im gesamten Alpenraum: Promenadenwandern auf breiten, flachen Wegen
  • 650 Kilometer Wander-, Berg- und Kletterrouten für Entdeckungsreisen in der Natur
  • Kostenlose Themen- und Erlebniswanderungen für Groß & Klein
  • Interaktive Panoramakarte mit Beschreibung aller Wanderrouten

Genuss- und Sportradeln mit herrlichen Aussichten

Mountainbiken in der Olympiaregion Seefeld in Tirol / Österreich
© Olympiaregion Seefeld

Mit über 570 km Radwegen, angefangen von familienfreundlichen Radrunden bis zu Routen für den Bergbiker und Sportler, ist in der Olympiaregion für jeden die richtige Strecke dabei.

Das Seefelder Hochplateau bietet sowohl Einsteigern als auch ambitionierten Radfans 570km Radstrecken für Genuss- und Sportradeln mit herrlichen Aussichten: Im Karwendelpark können Sie köstliche Almprodukte verkosten und sich über kleine und große sportliche Erfolge freuen – das sind die "Zutaten" für einen gelungenen Tag am Rad!

Für Kletterer stehen Klettergärten, Klettersteige (auch für Familien), klassische Zustiege in verschiedenen Schwierigkeitsstufen oder Kletterhallen mit Kursangebot. Klettern in der Olympiaregion Seefeld ist für Rookies, Hobbykletterer und Profis ein alpines Erlebnis der besonderen Art!

Im Outdoor-Erlebniscenter in Scharnitz können sich große und kleine Actionfans austoben. Ob Kajak-Touren, Paragleiten, Tandemflüge, Slacklinen oder Kinder-Abenteuer - in Seefeld können alle Altersstufen an Ihr Limit gehen. Die Golfacademy im Ortszentrum, ein 18-Loch Meisterschaftsgolfplatz, sowie die Panoramagolfanlage am Geigenbühel, lassen Golferherzen höher schlagen.

Kultur- und Naturschönheiten

Inntalblick mit dem Ort Mösern - Olympiaregion Seefeld in Tirol
© TVB Olympiaregion Seefeld

Der Weidachsee eignet sich bestens für Fliegenfischer, da von einem 600 m langen Holzsteg gefischt wird. Am Möserer See ist Baden erlaubt: Er liegt in einem Naturschutzgebiet, gilt als einer der wärmsten Badeseen Tirols und bietet Idylle pur.

Nahe des Möserer Sees gibt es ein Naturphänomen zu beobachten: Wie aus dem Nichts bilden sich in unregelmäßigen Zeitabständen zwei Seen, der Wildmoossee und der Lottensee - vermutlich aus dem Zusammenspiel des Wasserstandes in den unterirdischen Karstsystemen aufgrund des Frühjahrsniederschlages und der Schneeschmelze.

  • Höllenwasser und Geistergumpen, Hexenkessel und Teufelswasser, eine Erlebniswelt aus Wasser und Stein eröffnet sich für alle Besucher der Leutascher Geisterklamm.
  • Das Ganghofermuseum in Leutasch ist nicht für Jagdbegeisterte ein ganz spezieller Kulturgenuss. Hier erhält man einen Einblick in das Jagdwesen, sowie die Leutascher Dorfgeschichte und das Leben Ganghofers.
  • Die größte frei hängende Glocke des Alpenraumes, die Friedensglocke in Mösern erinnert an gute Nachbarschaft und Zusammenhalt der Alpenländer.
  • In Scharnitz, beim ehemaligen österreichischen Zollamt kann man die Ruine der gewaltigen Festungsanlage "Porta Claudia" bewundern.
  • Am Isarursprung, im Quellbereich der Isar, gurgelt das Wasser an verschiedenen Austrittstellen ganzjährig munter vor sich hin...

Seefelder Sommerflair...

Die Ortsansicht von Scharnitz in der Olympiaregion Seefeld in Tirol / Österreich
© Olympiaregion Seefeld

Die Olympiaregion Seefeld präsentiert sich sowohl traditionsreich als auch zukunftsorientiert und modern.

Man trifft sich beim Bummeln in der romantischen Fußgängerzone, verbringt einen vergnüglichen Abend im Casino, in den zahlreichen Restaurants, Bars, Cafés und Diskotheken, erkundet die zahlreichen Sehenswürdigkeiten oder wandert bei seinem Urlaub in Seefeld in Tirol durch die unberührte Bergwelt. Im Sommer locken auch zahlreiche Events in die Tourismusmetropole.

Das Casino Seefeld in Tirol / Österreich
© Olympiaregion Seefeld

Aber auch wer den Bergsommer bei seinem Urlaub geruhsamer genießen möchte, ist in der Urlaubsregion Seefeld bestens aufgehoben.

Im Sommer laden 2 Hallenbäder mit Freibecken und großzügigen Liegewiesen, der Seefelder See mit zwei Strandbädern, das beheizte Strandbad am Wildsee Jung und Alt zum fröhlichen Plantschen und Entspannen ein.

Unzählige Restaurants und Cafés locken mit kulinarischen Entdeckungsreisen bei einem Urlaub in Seefeld oder man genießt einfach auf den sonnigen Terrassen das bunte Treiben wie z.B. in der quirligen Seefelder Fußgängerzone. Und abends könnte man ja sein Glück im Casino Seefeld versuchen...

Das Tüpfelchen auf dem "i" stellen die abwechslungsreichen Veranstaltungen in der Urlaubsregion Seefeld dar. Neben Brauchtum wie Kirchweihfesten oder Almabtrieben reicht die Palette von den naturkundlichen Bergfrühlingstagen in Leutasch über das weit über die Grenzen hinaus bekannte Blumencorso oder das Tiroler Handwerksfest in Seefeld bis hin zum neuen Karwendelmarsch, der in Scharnitz startet.

Gastgeber aus Tradition und Leidenschaft - egal ob man den Komfort in 4- und 5-Stern-Hotels sucht, lieber in einer familiären Pension oder im Appartement seine Ferien verbringt oder einmal seinen Urlaub in Seefeld auf dem Bauernhof oder am Campingplatz machen möchte - die Olympiaregion Seefeld erfüllt alle Unterkunftswünsche. Eines ist jedoch allen gemeinsam: eine lange Tradition der Gastlichkeit prägt alle fünf Orte, und die Liebe zum Detail, die einen Urlaub in Seefeld lange in Erinnerung bleiben lässt, spürt man überall.

• Die 5 Orte der Olympiaregion Seefeld sind bequem zu erreichen. Internationale Zugverbindungen mit Intercity Anschluss führen direkt nach Seefeld. Zum Innsbrucker Flughafen fährt man rund 25 Minuten und auch der Münchner Airport stellt durch die Nähe (rund 1,5 Autostunden) eine interessante Alternative dar. In der Urlaubsregion selber kann man das Auto - mit dem man via Garmisch - Mittenwald "vignettenfrei" anreisen kann - getrost stehen lassen. Ein attraktives Regionalbus-System, für das ein besonders günstiges Urlaubsticket erhältlich ist, verbindet alle Orte.

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at