#machurlaubinösterreich

Urlaub in Mayrhofen / Hippach

Winterurlaub in Mayrhofen / Hippach

Gipfel, Sonne, Schnee...

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach im Zillertal in Tirol mit den beiden unterschiedlichen Skibergen Ahorn und Penken - betrieben von den Mayrhofner Bergbahnen - verspricht Winter-Urlaubstage der Superlative!

Der Genießerberg Ahorn macht seinem Namen auch im Schneekleid alle Ehre. Auf ihm treffen bestens präparierte Pisten auf winterliche Idylle. Genießerabfahrten für Anfänger, Einsteiger und Familien versprechen pures Skivergnügen. Wer es ruhiger mag und die Stille und Schönheit der Natur zu Fuß genießen möchte, der begibt sich auf den Winterwanderweg Ahorn oder den Winterwanderweg Filzenkogel. Eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft bietet einen sensationellen Ausblick auf die Zillertaler Alpen und das Stilluptal sowie ein einzigartiges Bergerlebnis.

Action trifft Genuss, Entspannung begegnet Adrenalin - So muss Skiurlaub sein! Auch in diesem Jahr versprechen die Mayrhofner Bergbahnen einen einzigartigen Winterurlaub inmitten der malerischen Zillertaler Alpen. Auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern, in allen Schwierigkeitsgraden, werden Anfängern wie Profis Spaß und Abwechslung auf Skiern und Snowboard geboten. Nutze die Mayrhofen Trophy, um die ganzen Highlights im Skigebiet zu entdecken – und das Beste daran: gewinne dabei tolle Preise! Abseits der 59 modernen Anlagen laden romantische Winterwanderwege oder ein rasantes Rodelvergnügen mit dem Pistenbock am Ahorn zum Lachen und Genießen ein.

Actionberg Penken

Der Actionberg Penken ist als Zentrum eines der größten Skigebiete im Zillertal bequem und einfach über die Penkenbahn in Mayrhofen, die Horbergbahn in Schwendau sowie die Möslbahn am Hochschwendberg zu erreichen. Mit abwechslungsreichen Highlights und Panoramablicken bietet er beste Voraussetzungen für Spaß und Action auf und abseits der Piste.

Oben angekommen erwartet Actionfans sofort Adrenalin pur:

Die Harakiri ist mit 78% Gefälle Österreichs steilstes Pistenerlebnis. Im Rennparadies Unterberg lassen die drei permanenten Riesentorlaufstrecken Gold, Silber und Bronze mit Zeitmessung auch den nötigen Wettbewerb nicht vermissen. Der Fun Ride Gerent an der Piste 11 sowie die Skimovie Strecke an der Piste 16 – der herausfordernden Black Attack an der Möslbahn – versprechen ein lustiges und rasantes Wintersportvergnügen. Doch rund um den Penken geht es nicht nur steil bergab, sondern auch hoch hinaus: Im Penken Park mit sechs Areas trifft sich das Who’s who der Snowboard- und Freeskielite, um neue Tricks vorzustellen. Langweilig wird’s hier garantiert nie, dafür sorgen der neue Fun Ride Sun-Jet sowie die zahlreichen Events im Snowpark. Ebenfalls für diejenigen, die sich nicht selbst über die Obstacles wagen, lohnt es sich vorbei zu schauen und die waghalsigen Stunts der anderen zu bestaunen.

Abseits von Pistengaudi und Parksessions für Actionfans bietet der Penken aber auch genussvolle Idylle für Familien und Genießer. Auf dem Winterwanderweg Zeitreise sind stimmungsvolle Momente garantiert. Der Weg führt dich von der Penkenbahn Bergstation über das Gschösswandhaus und bietet interessante Einblicke in die Skigeschichte - Panoramablick gibt es inklusive. Der beliebte Winterwanderweg Penken begeistert auf dem Weg von der Bergstation der Kombibahn Penken bis zum Penkenjoch.

Genießerberg Ahorn

Entschleunigt, aber dafür mit ganz viel Genuss - Anfänger, Familien und Genießer sind im Skigebiet Ahorn unterhalb der Ahornspitze bestens aufgehoben.

Mit der Ahornbahn, der größten Pendelbahn Österreichs, geht es spektakulär auf das Plateau. Hier erwarten die Skigäste nicht nur atemberaubende Ausblicke, sondern auch überwiegend blaue und rote Pisten zum gemütlichen Carven in sonniger Lage.

Der Fun Ride Ahorn mit dem Family Park inklusive kinderfreundlicher Obstacles bietet vor allem für Kinder und Anfänger die Möglichkeit, auf spielerische Art die beim Skifahren notwendigen koordinativen und motorischen Fähigkeiten zu erlernen.

Auf der Albert Adler Tour entlang der Piste 4a begleitet das Maskottchen Albert Adler durch leichte Hindernisse und garantiert lustige Abfahrten für Groß und Klein. Der Höhepunkt der aufregenden Abfahrt ist sicherlich der Albert Adler Blitzer. Hier lauert Maskottchen Albert Adler mit seiner Kamera auf und fotografiert alle Pistenflitzer, während sie durch das Ziel düsen. Die Fotos können anschließend an der Talstation des 6SB Ebenwald mittels der Skipassnummer kostenlos heruntergeladen werden.

Durchaus sportlich geht es hingegen auf der 5,5 Kilometer langen, anspruchsvollen Talabfahrt zu. Alle Frühaufsteher sollten sich das Angebot Morgensport am Ahorn nicht entgehen lassen: Die Ahornbahn startet im Winter vor allen anderen Bahnen und Liften bereits um 07.30 Uhr. Die perfekt präparierte Talabfahrt Ahorn kann dabei bereits am frühen Morgen in Angriff genommen werden. Als Belohnung für das frühe Aufstehen wartet an ausgewählten Tagen im Anschluss ein köstliches Bergfrühstück im Café-Bistro Kunstraum an der Bergstation der Ahornbahn.

Zillertaler Superskipass

Der Zillertaler Superskipass ist auf den gesamten 542 bestens präparierten Pistenkilometern und 180 Liftanlagen in den 4 Großraumskigebieten: Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch, Zillertal Arena, Mayrhofner Bergbahnen, Ski-& Gletscherwelt Zillertal 3000 im Zillertal gültig. Die Laufzeit des Superskipasses kann von 2 bis 21 Tagen frei gewählt werden. Bis 1,5 Tage ist ein Skipass nur für die einzelnen Skigebiete erhältlich.

Schneegarantie mit dem Zillertaler Superskipass: Neben der Höhenlage (von 560m - 3.250m) sind laufende Investitionen in umweltverträgliche Beschneiungsanlagen, die mit kristallklarem Bergwasser gespeist werden, ein Garant für einwandfreie Pistenverhältnisse. 74,5% aller Pisten können bei Bedarf beschneit werden. Absolute Schneegarantie wird im Zillertal weiters durch den Hintertuxer Gletscher, dem einzigen Ganzjahresskigebiet Österreichs geboten.

Feine Wintererlebnisse abseits der Pisten

Naturliebhaber können auf den zahlreichen Winterwanderwegen flanieren und sich bei strahlendem Sonnenschein erholen.

Rund um Mayrhofen und Hippach verführt die idyllische Winterlandschaft zu erholsamen Schneeschuhwanderungen. Erfahrene Bergführer zeigen Ihnen die eindrucksvollsten Touren und bieten auch Leihausrüstungen an. Geführte Eiskletter-Touren in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach sind der Natur-Kick für Abenteuerlustige.

Zahlreiche klassisch gespurte und Skating Langlaufloipen - darunter die Genuss-, Marathon-, Sprint- und Profiloipen in Burgschrofen - sind ein Traum für alle Langläufer. Die anspruchsvollen Höhenloipen der Region bieten Könnern das richtige Terrain. Reitstunden, Ausritte und Pferdeschlittenfahrten bieten die Reitställe der Ferienregion Mayrhofen-Hippach.

An zahlreichen interaktiven, multimedialen Stationen begeben sie sich in der Naturpark-Ausstellung Ginzling auf die Suche nach einer vor Jahren verschollenen Expedition in den Zillertaler Alpen. Gleichzeitig lernen sie Wissenswertes über Region und Natur.

Die Adventwochenenden sind eine ideale Zeit, das traditionelle Zillertal zu entdecken. Hier können Sie sich besinnlich und ruhig auf das Weihnachtsfest einstimmen. Mit dem ersten Schnee verwandelt sich Mayrhofen in eine Winteridylle. Man lernt alte Bräuche, wie die Klöpflsänger oder die Krampusläufe kennen und genießt weihnachtliches Gebäck und Glühwein. Einen Besuch wert ist auch das Café-Bistro FREIRAUM mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten und dem grandiosen Panoramablick.


Der Sommer in Mayrhofen / Hippach

Alpine Tradition

Ob idyllische Wege in ruhige Seitentäler, romantische Seen und Almwiesen oder gemütliche Hütten - Mayrhofen im hinteren Zillertal verwöhnt mit urtypischer Tiroler Gastfreundlichkeit. Mayrhofen liegt auf 630m Seehöhe und ist auch mit der 1902 eröffneten Zillertalbahn erreichbar.

In der Urlaubsregion Mayrhofen-Hippach wartet auf Sie eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten und ein Naturparadies zum Wandern, Biken, Klettern rund um die beiden Berge "Penken" und "Ahorn". Schon seit jeher fühlen sich Alpinisten im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen wie zu Hause - einem "Ruhegebiet" am Zillertaler Hauptkamm mit knapp 80 Gletschern.

Von der leichten Almwanderung Mayrhofen - Leonhard Stock Weg - Glocke über die Bergwanderung vom Ahorn ins Stilluptal bis zur schweren Bergtour von der "Grünen Wand Hütte" über die Lapenscharte hinauf bis vor das Lappenkar - in Ihrem Bergsommer in Mayrhofen / Hippach im Zillertal wird durch die tolle online Touren-Beschreibung schon die Tourplanung zum Vergnügen.

Bergsommer 2022 am Penken & Ahorn:

Alle Zillertaler Sommerbergbahnen ermöglichen Ihnen den bequemen Zugang zu den Ausgangspunkten für Ihre Tour. In der Region Mayrhofen/Hippach bringen Sie die Penkenbahn und die Ahornbahn bequem auf den Berg.

  • Die Ahornbahn Bergsteigergondel fährt ab 16. Juni bis 30. Sept. 2022 täglich bereits ab 7.30 im 15-Minuten-Takt auf den Genießerberg, von 1. bis 31. Okt. ab 8.30 Uhr.
  • Die Penkenbahn+Kombibahn Penken fährt vom 26.-29.5., vom 4.-6.6. und dann täglich ab 11. Juni bis 9. Okt. 2022 von 9.00 bis 17.00 Uhr auf den Actionberg.

Mit dem "MOUNTOPOLIS by Mayrhofner Bergbahnen" wurde eine neue Bühne für Ihr Abenteuer am Berg geschaffen! Das Motto dabei: Den Bergsommer mit Erlebnissen und Genuss zu verbinden...

  • NEU ab Sommer 2022: MusikInsel am Penken! Auf ihr kann man mitten im Speicherteich Penken musikalische Live-Acts erleben. Der neue Treffpunkt am Penken!
  • In der Adlerbühne Ahorn, der höchsten Greifvogelstation Europas, können Sie bei einer Greifvogelvorführung die Könige der Lüfte aus nächster Nähe erleben und dabei Interessantes über diese majestätischen Tiere erfahren.
  • In der FalknerOase rund um den Speicherteich am Ahorn erfährt man alles über die Geschichte der Falknerei und über heimische Greifvögel.

Beim Locandy Hörspielabenteuer "Der Wilderer vom Ahorn" kann man am GenießerRundWeg Ahorn knifflige Rätsel lösen. Einfach die "Locandy App" runterladen und die Familienwanderung wird zum interaktiven Hörspiel. Alle Infos dazu erhalten Sie beim TVB Mayrhofen-Hippach. Der AhornSee und das AhornBachl laden zum Verweilen ein. Hier findet man Rastmöglichkeiten, Spielzonen und erfrischende Wasserstellen...

Neue Wege gehen in der Zillertaler Bergwelt

Panorama-, Genuss- und Themenwanderungen über der Dächern von Mayrhofen

Die Wandermöglichkeiten im hinteren Zillertal sind schier grenzenlos. Die gut ausgebauten Wege laden dazu ein, Berge und Täler der Ferienregion Mayrhofen-Hippach zu Fuß zu erkunden – von der leichten Genusswanderung bis zur fordernden Tagestour inklusive Gipfelsturm.

Ob ein entspannter Spaziergang mit der ganzen Familie über den Genießerrundweg am Ahorn, eine erlebnisreiche Wanderung über den Panoramarundweg am Penken oder eine geführte Themen-Wanderung im Naturpark Zillertaler Alpen: Hier findet jeder seinen Weg - und dank der interaktiven Wanderkarte Mayrhofen auch gleich eine urige Hütte zur gemütlichen Einkehr.

Tipp: Der 6,4 km lange Penken Erlebnisrundwanderweg startet am Penkenjoch, erreichbar mit den Finkenberger Almbahnen. Von dort wandert man - vorbei am Knorrenmassiv - zur Bergstation der Kombibahn Penken. Wer die gesamte Runde absolvieren nöchte, wandert bergabwärts Richtung Penkenbahn und dann auf einer Abzweigung zurück zum Penkenjoch.

Die FunSportStation Penken

Rasante und aufregende Bergerlebnisse für die ganze Familie:

Wer mal eine Abwechslung zum Wandern oder Mountainbiken sucht, der fährt mit der Penkenbahn und dann weiter mit der Kombibahn zum Speicherteich Penken hinauf. Hier befindet sich die FunSportStation Penken an der experimentierfreudige Bergsportler einzigartige Geräte und das Equipment für Sporterlebnisse der besonderen Art ausleihen können.

Ob den Bergspielplatz mit Kletterturm, Schaukeln, Rutschen, Wasserspielplatz und Baumhaus entdecken, Fahrspaß mit den BergRollern, am MotorikSkills Parcour Geschick und Balancegefühl beweisen oder am E-Trial Parcours auf einem Elektromotorrad für Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Trial-Fahren üben - für Unterhaltung und Spannung ist gesorgt.

Hochgebirgspark Zillertaler Alpen

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen mit seinen Gletschern, Wäldern, Gipfeln und Wasserfällen ist nicht nur eine naturbelassene alpine Landschaft, sondern lebt vom Nebeneinander mit blumenreichen Wiesen und Almweiden.

Ob Hüttenwandern, Wildtierbeobachtung oder Gipfeltour - im Rahmen des Naturpark-Sommerprogramms werden geführte Wanderungen mit NaturparkführerInnen zu natur- und kulturkundlichen Themen angeboten - und für Gäste der Naturpark-Partnerbetriebe sind die Wanderungen kostenfrei.

  • Auf Panorama-Höhenwegen können Bergfans spektakuläre Routen entdecken und auf der berühmten Berliner Hütte Halt machen.  Gegründet 1879, ist sie eine der denkmalgeschützten Alpenvereinshütten.
  • Der Aschaffenburger Höhenweg bietet eine grandiose Aussicht auf den Zillertaler Hauptkamm - er ist der Übergang zwischen Karl-von-Edel-Hütte und Kasseler Hütte.

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen erstreckt sich von 1.000 Meter bei Ginzling bis auf 3.509 Meter am Hochfeiler und bietet mit 379 km² ein unerschöpfliches Potenzial für Wanderungen und hochalpine Rundtouren. Über saftige Wiesen, vorbei an einsamen Seen und rauschenden Wasserfällen, inmitten einer traumhaften Bergkulisse. Zahlreiche unter Naturschutz stehende und selten gewordene Pflanzen und Tiere haben hier ihren Lebensraum. Erkunden lassen sich Flora und Fauna auf einer der geführten Themenwanderungen. Zum Beispiel über den Naturlehrpfad durch den geschützten Landschaftsteil "Glocke", über den Moorlehrpfad am Actionberg Penken oder bei einer kulinarischen Kräuterwanderung in Hippach.

Klettersteig für jederman - in schwindelnde Höhen

Mayrhofen ist mit seinen zahlreichen Kletter- und Bouldergebieten sowie Klettersteigen ein wahres Eldorado für Felsbegeisterte.

Anfänger und weniger geübte Kletterer, die das „Via Ferrata“-Erlebnis, das Klettern an mit Eisenleitern und Stahlseil gesichertem Fels, einmal selbst ausprobieren möchten, können sich am "Klettersteig für jederman" im Klettergebiet Knorren am Actionberg Penken versuchen. Die erforderlichen Klettersteigsets können an der Funsportstation kostenlos ausgeliehen werden. Schwindelfreiheit sollten Besucher allerdings mitbringen.

Bike-Mekka Mayrhofen

Ein Revier der Extraklasse, vielseitige Touren, umfangreicher Service und einzigartiges Alpenpanorama - Über 800 Kilometer ausgebaute Radwege, über 20 ausgewiesene Mountainbike-Touren, von leichten und mittelschweren Genusstouren auf gemütlichen Panoramawegen bis hin zu anspruchsvollen Trails – die Ferienregion Mayrhofen-Hippach lockt im Sommer gemütliche Genussfahrer ebenso wie sportlich ambitionierte „Höhenmeterfresser“ und actionhungrige Freerider. Eine perfekt auf Biker-Bedürfnisse zugeschnittene Infrastruktur mit zahlreichen Verleih- und ServiceStationen, speziellen Bike-Hotels und spannenden Bike-Events machen das hintere Zillertal zu einem wahren Eldorado für Zweirad-Enthusiasten.

Service First - spezielle Angebote für Biker - Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist mit zahlreichen Bike-Hotels und der Hürzeler Bike-Station, vor allem aber mit ihren Seilbahnen ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder Art. Denn wer den Winter nicht auf der Rolle verbracht hat, der transportiert sein Bike bequem mit der Bahn auf den Actionberg Penken und entschärft seine hochalpine Tour so um etliche hundert Höhenmeter. Allein die Penkenbahn kann pro Gondel bis zu vier Räder befördern. Wer sein eigenes Bike zuhause lassen möchte, der leiht sich einfach ein Bike in der Max Hürzeler Bike-Station. Ob Fully, Hardtail, Rennrad, Tourenrad oder E-Bike – hier findet jeder das passende Rad.

Idyllisch und wildromantisch - Die Seitentäler

Auch die Seitentäler des hinteren Zillertals – Stilluptal, Tuxertal, Zillergrund und Zemmgrund – laden zum Erkunden ein.

Wie die Finger einer Hand fächern sie sich hinter Mayrhofen auf und führen bis hinauf zu den schroffen Gipfeln des Hochgebirges. Ein beliebtes Ausflugsziel und Startpunkt zahlreicher Wandertouren ist der Schlegeis-Speicher im Zemmgrund. Er ist zudem idealer Ausgangspunkt für anspruchsvollere Touren auf namhafte Dreitausender wie Olperer oder Möseler.

Besonders geeignet für Wanderungen mit der ganzen Familie ist der größtenteils flache Zillergrund, mit 25 Kilometern zugleich das längste der vier Seitentäler. Das Stilluptal gilt als Ort für Genießer und Romantiker. Hier laden die Kasseler Hütte, das Stilluphaus oder die Grüne-Wand-Hütte zur Rast bei regionalen Spezialitäten ein. Das Tuxertal ist das am westlichsten gelegene Seitental und durch den Hintertuxer Gletschers touristisch am stärksten erschlossen.

Die interaktive Wanderkarte Mayrhofen sorgt dafür, dass Wanderer bei all den Möglichkeiten den Überblick nicht verlieren. Dauer und Schwierigkeit werden ebenso angegeben wie ein Höhenprofil und die Route. Mit GPS-fähigen mobilen Geräten lassen sich die Routen schnell und einfach downloaden.

Ein Fest für Genießer

Im Juli lädt die Hippacher Schmankerlwoche zum Erleben regionaler Spezialitäten wie Zillertaler Krapfen, Melchermuas, Holzknechtkrapfen, Schliachternudeln und Schmankerlwurst ein. Zu Kaffee & Kuchen laden die Schützenfrauen und der Frauenchor ein. Den Höhepunkt bildet das Schmankerlfest. Für einen unterhaltsamen Tag mit bodenständiger und angenehmer Musik sorgen Musikanten aus dem Zillertal. Freier Eintritt!

Die Zillertal Activcard:

Die Zillertal Activcard ist Ihr bester Sommerbegleiter. Die Zillertal Activcard ist Ihr Ticket für Bergbahn, Zug und Bus sowie Eintritts- und Ermäßigungskarte zugleich. Die 10 Zillertaler Sommerbergbahnen ermöglichen der ganzen Familie einen direkten, schnellen und ausgesprochen bequemen Zugang zu den besten Startpunkten für unvergleichliche Touren.

Inklusivleistungen:

  • Täglich eine Berg- und Talfahrt mit einer von zehn Bergbahnen inklusive Bergerlebnisse
  • Freier Eintritt in alle sechs Freischwimmbäder (täglich ein Besuch)
  • Freie Benutzung der meisten öffentlichen Verkehrsmittel des Zillertals
  • Mindestens 10 % Ermäßigung bei vielen Vorteilspartnern im und ums Zillertal
  • Beim Kauf von 2 Erwachsenenkarten (Eltern) fahren deren Kinder (bis Jahrgang 2007) gegen Ausweisvorlage gratis.

Die Zillertal Activcard ist gültig für 3, 6, 9 oder 12 aufeinanderfolgende Tage ab dem Verkaufstag. Optimal sind auch die tollen Kindertarife. Verkaufsstellen: Talstationen aller geöffneten Bergbahnen, Bahnhöfe Jenbach (eingeschränkte Verkaufszeiten), Mayrhofen und Zell am Ziller, Tourismusbüros Fügen, Kaltenbach, Zell am Ziller, Hippach (nur Barzahlung), Tourismusbüro Tux-Lanersbach und ausgewählte Partnerhotels.

Die Zillertal Activcard kann vorab online unter www.myZillertal.app und bei ausgewählten Onlineshops der Sommerbahnen gebucht, oder bereits am Vortag des ersten Gültigkeitstages ab 16.00 Uhr bei den Verkaufsstellen erworben werden.

Ausflugstipps

Wählen Sie aus zahlreichen Ausflugszielen, z. B. das Planetarium Schwaz und Königsleiten, das Wasserkraftwerk Mayrhofen, die Brandberger Mühle, das Goldschaubergwerk oder die Spannnagel Höhle am Hintertuxer Gletscher!

  • Ein interessantes Ziel ist das "Strasserhäusl". Das liebevoll betreute alte Bauernhaus ist nicht nur wegen der Geschichte der "Strasserkinder" einen Besuch wert. Die sorgfältig zusammengetragenen Exponate aus dem früheren bäuerlichen Alltag sind volkskundliche Schätze.'
  • Erlebnisbad Mayrhofen - Badespaß für die ganze Familie! Sportbecken - Kinderbereich - 45m lange Rutsche - große Liegewiese - Beachvolleyballplatz. Mayrhofner- & Hippacher Erlebnisbad-Partnerbetriebe: Gegen Vorweis der Gästekarte freier Eintritt ins Freibad!