Urlaub im Kaiserwinkl

Der Sommer im Kaiserwinkl

Kaiserlich urlauben am schönsten Anfang Tirols

Die Urlaubsregion Kaiserwinkl in Tirol
© TVB Kaiserwinkl

Der Kaiserwinkl ist quasi die Visitenkarte Tirols, denn das eindrucksvolle Kaisergebirge mit dem Zahmen und dem Wilden Kaiser grüßt schon von Weitem die Reisenden, die auf der Inntalautobahn Richtung Österreich unterwegs sind...

Der Kaiserwinkl bietet mit seinen 4 Ortschaften Rettenschöss, Walchsee, Schwendt und Kössen alles was man sich für einen gelungenen Aktivsommer wünschen kann. Eine Tiroler Urlaubsregion im weiten Talbogen zwischen Kaisergebirge und Kitzbüheler Alpen gelegen - ideal für Wanderer, aber nicht nur: Im Kaiserwinkl mit seinen Bergen, Seen und weiten Tälern finden auch Biker, Golfer und Outdoorfreaks ein Stück Bilderbuch-Tirol - und dazu sportliche und traditionelle Events sowie unterhaltsame Attraktionen.

Mit den Bergbahnen Kössen sowie den Bergbahnen Zahmer Kaiser gelangen Sie direkt zum Ausgangspunkt Ihrer Bergtour. Die aufregendste Art ins Tal zu kommen, ist ein Flug mit dem Paraglider - oder für Familien, eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn am Zahmen Kaiser. Am Unterberghorns (1.800 m) gibt´s als Extra den Panoramablick vom Walchsee bis zum Chiemsee und auf rund 200 Berge, wie das Kitzbüheler Horn, den Wilden Kaiser und die Hohen Tauern.

Kapelle mit Bergkulisse im Kaiserwinkl
© TVB Kaiserwinkl

Der erste Ferienort ist das idyllische Rettenschöss. Naturliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reine Luft. Der nächste Ort ist Walchsee, bekannt auch wegen des gleichnamigen Sees. Die Wasserqualität des Sees macht das Schwimmen zum gesunden Vergnügen. Überdies kann man hier prächtig segeln, surfen, Wasserski fahren und fischen. Sportlich Orientierte finden in Walchsee Tennisplätze, eine Reithalle und eine Golf-Übungsanlage. In der Nähe des Walchsees gibt es eine ökologische Rarität, die "Schwemm" - Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülle seltener Tiere.

Alpiner Freizeitraum rund um den wärmsten See Tirols

See- und Bergpanorama im Kaiserwinkl / Tirol
© Archiv TVB Kaiserwinkl

Im Kaiserwinkl wird gebiked, gegolft, gebadet, geraftet, geritten, gewandert und vieles mehr!

Auf 200 Kilometern markierten Wanderwegen aller Schwierigkeitsgrade können begeisterte Nordic Walker und Wanderer auf Entdeckungsreise gehen. Zwischen dem Zahmen und dem Wilden Kaiser liegen lohnende Ziele mit wundervoll romantischem Blick auf den Walchsee.

Der Walchsee liegt im Talbecken des vorderen Kaiserwinkls. Als wärmster See Tirols, ist er mit 24 Grad im Sommer und dem flachen Ufer ein Traum für Familien.

Der Hochseilgarten Kössen bietet Action für die ganze Familie. Vom Anfänger bis zum Abenteurer, jeder findet hier den Parcours im passenden Schwierigkeitsgrad. Besonders Waghalsige können 100 Meter über einen Fluss schweben. Zudem gibt es zwischen Kössen, Walchsee, Schwendt und Rettenschöss gut ausgeschilderte Radwege, auf denen die Radler ungestört die Natur genießen können. In Walchsee gibt es rund um den Kalvarienberg einen sehenswerten Vier-Elemente-Wanderweg. Direkt an den Elemente-Plätzen finden sich Skulpturen und Kunstwerke einheimischer Künstler.

Kaiserlich Wandern im Kaiserwinkl / Tirol
© TVB Kaiserwinkl

An den sanften Flanken des “Wilden Kaisers” liegt das romantische Dörfchen Schwendt. Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Man wohnt hier gut, günstig und ruhig und genießt das gelassene Tiroler Dorfleben.

Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Von Kössen aus haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Im Ort gibt es ein Erlebnisschwimmbad und zwei 18-Loch Golf-Anlagen, außerdem hat sich Kössen mit pfiffigen Programmideen einen guten Namen gemacht. Ob "Kasfest" oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, in Kössen kann man sehen und gesehen werden.

Kreative Ferien im Kaiserwinkl

Urlaub für Kinder - kreative Sommerwerkstätte im Kaiserwinkl
Archiv TVB Kaiserwinkl

Einfach draußen spielen, mit Freunden durch die Gegend streifen, die Umwelt selbständig entdecken - was für Kinder bis vor einer Generation noch selbstverständlich war, ist es heute längst nicht mehr. Durchgeplante Tagesabläufe und die übermächtige Konkurrenz der virtuellen Welten lassen für spontanes Spielen im Freien wenig Zeit übrig.

In der kreativen Sommerwerkstätte der Tiroler Ferienregion Kaiserwinkl erleben Kinder und Jugendliche dagegen ganz reale Abenteuer in der Bergwelt rund um den Walchsee.

Die Natur erforschen, Dinge ausprobieren, selbst etwas herstellen, statt Vorgefertigtes zu konsumieren - das Programm der Sommerwerkstatt ermöglicht Kindern zwischen 6 und 14 Jahren eine Fülle neuer Erfahrungen und Begegnungen. Auch mit den einheimischen Kindern, die bei der Sommerwerkstatt mitmachen können.

Wenn die Kids unter fachkundiger Anleitung aus Stämmen und Tauen ein Floß bauen, ist Teamarbeit gefragt. Mit Feuereifer sind sie dabei, Sprachbarrieren sind unwichtig, man versteht sich im wahrsten Sinne des Wortes spielend. Natürlich wird die Seetauglichkeit des Wasserfahrzeugs gleich geprüft, auf der Fahrt zu neuen Ufern dürfen die jungen Seeleute per Kopfsprung von Bord gehen.

Kinder im Hochseilgarten im Kaiserwinkl in Tirol
Foto: TVB Kaiserwinkl / Bernhard Bergmann

Ein wunderbarer Platz für Kinder ist der Wald... Man kann klettern, Lager bauen, ein Bachbett und seine Bewohner erforschen, Tierspuren suchen oder kleine Naturkunstwerke basteln.

Die Kids werden auch vor Herausforderungen gestellt: beim Erkunden einer verborgenen Schlucht müssen sie kleine Wasserfälle überwinden, beim Kletterkurs oder im Hochseilgarten lernen sie den Umgang mit den Sicherungsgeräten und können ihre Grenzen ausloten.

Wenn die Kinder gemeinsam kochen, lassen sie sich auf kulinarische Experimente jenseits von Pizza und Pommes ein. Da kommen schon mal Wildkräuter in den "Hexensalat" und für so manches Kind ist es ein ganz neues Geschmackserlebnis, unverfälschte, natürliche Lebensmittel zu kosten. Ihre künstlerische Ader dürfen die Kinder in der kunterbunten Farbwerkstatt ausleben.