#machurlaubinösterreich

Ausflugsziele in der Südsteiermark Schilcherland & Lipizzanerheimat

Aibler Ölpresse

Die Aibler Ölpresse in Eibiswald in der Südsteiermark/Steiermark

Wir sind eine kleine historische Ölpresse in der Weststeiermark und verpressen vorrangig Kürbiskerne auch Bio, weiters verpressen wir Nüsse, Raps, Mohn - und weitere Produkte auf Anfrage.

Natürlich kann man bei uns zuschauen oder auch gleich ein Schaupressen inkl Kernöleierspeis aus der Röstpfanne bestellen (ab 10 Personen).

In unserem Onlineshop können Sie Waren aus den Produktkategorien Ölspezialitäten, Knabberkerne, Saft & Sirup, Salze, Pestos, Mehle, Essig, Imkerei und regionale Spezialitäten auswählen und bestellen.

Die traditionsreiche Ölpresse in der Gemeinde Aibl wurde Anfang 2017 von Martin Grubelnik übernommen. In der neu eröffneten Ölpresse wird nur 100% Steirisches Kürbiskernöl produziert. Das heißt, dass wir nur Kerne verpressen, die von Landwirten des Erzeugerrings "Steirisches Kürbiskernöl" stammen.

Neu: Regionalshop, hier werden alle Spezialitäten aus der Region vermarktet!

In 5 Schritten zum Kernöl:

  • Trocknen: Um hochwertiges Kürbiskernöl zu pressen ist es notwendig, die vorgetrockneten Kerne kurz vor dem Pressen noch einmal in der Rührpfanne zu trocknen.
  • Mahlen: Wenn die Kürbiskerne richtig getrocknet sind, kommt bei der Mühle ein dicker, fast klebriger Brei herunter. Das zeigt, dass die Kerne sehr ölhältig sind.
  • Kneten: Beim Kneten wird der Mahlmasse Wasser und Salz zugegeben, dieses verflüssigt das Öl und hilft das Eiweis aus dem Öl zu entfernen.
  • Rösten: Die mit Wasser durchgerührte Masse kommt in die heiße Röstpfanne. Durch ständiges Rühren verdampft das Wasser und das Öl bleibt übrig.
  • Pressen: Dabei wird das Kürbiskernöl mit einer hydraulischen Presse unter hohem Druck ausgepresst.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr.
  • Kostenlose Führung: Jeden Dienstag um 10.00 Uhr.
  • Schaupressen: (ab 10 Personen) inkl. Kernöleierspeis aus der Röstpfanne: Kostenbeitrag € 6,- pro Person.

Aibler Ölpresse | Martin Grubelnik | Aibl 201 | A-8552 Eibiswald | Tel.: +43 (0) 316 8166010 |Mobil: +43 (0) 680 3053862 oder +43 (0) 664 1605230 | Jetzt Anfragen | www.aibler-oelpresse.at/onlineshop

Haus der Stille

Das Haus der Stille in Heiligenkreuz a.W. - Urlaub in der Süd & Weststeiermark / Steiermark

Ein Ort zum Auftanken für Leib und Seele.

Seit 1979 gibt es 15 km südlich von Graz in Heiligenkreuz a. Waasen das Haus der Stille, getragen vom "Verein Haus der Stille" sowie einer franziskanisch orientierten Gemeinschaft von Frauen und Männern, die nach einer vertieften menschlichen und religiösen Ausrichtung ihres Lebens suchen.

Die ruhige Lage in der schönen oststeirischen Hügellandschaft und die Atmosphäre des Hauses laden ein zur Besinnung, zu Stille und Gebet - heilsame Stille für Menschen, die Zeiten des inneren und äußeren Zur-Ruhe-Kommens suchen. Quellen unseres Lebens sind die Feier der Liturgie in vielfältigen Formen sowie das Hören auf das Wort Gottes. Eingebunden in die große franziskanische Familie wollen wir nach dem Vorbild von Franziskus und Klara die Kirche leben aber auch mitgestalten.

Wir heißen Gäste willkommen, die:

  • einige Tage Stille & Abstand vom Alltag suchen (auch zur Vorbeugung von Burnout)
  • eine längere Auszeit brauchen, um an Leib und Seele aufzutanken
  • unsere Kursangebote zur Lebens- und Glaubensvertiefung nützen möchten (Schwerpunkte: Meditation, Bibel, Franziskanische Spiritualität und Frieden)

Wir bieten unseren Gästen:

  • Gebets- und Essenszeiten mit der Gemeinschaft
  • Die Möglichkeit, sich ganz in die Stille zurückzuziehen
  • Täglich eine Stunde der Stille
  • Bibelgespräche und Haltungsübungen
  • Lange Spaziergänge in der Umgebung
  • Lebensberatung und Geistliche Begleitung
  • Viel freie Zeit
  • Einfaches Leben
  • Abstand vom Alltag
  • Menschen zum Reden, aber man kann auch schweigen - so wie es für einen persönlich gut ist.
  • Menschen von 18 bis 35 Jahren haben die Möglichkeit, 1 Jahr in der Gemeinschaft mitzuleben
  • Vertiefende Begleitung und Hilfestellung für eine bewusstere Lebensgestaltung (Beratung, Monitoring, Supervision, Coaching...) ist möglich im "Refugium im Haus der Stille"

Auch wenn wir uns nicht in erster Linie als Bildungshaus verstehen, so gehören doch auch Kurse und Seminare mit den Schwerpunkten Meditation, Bibel und Franziskanische Spiritualität zu den Grundangeboten unseres Hauses. Von Anfang an pflegten wir vielfältige Kontakte nach Osteuropa, die wir durch Studienfahrten vertiefen - und wir unterstützen seit vielen Jahren Sozialprojekte in Rumänien.

Seit der Errichtung eines "Friedenszeichens der Religionen" im Jahr 2007 rücken auch die Themen "Friede" und "Dialog der Religionen" verstärkt ins Blickfeld. Mit einem 4 km langen Besinnungsweg, dem "Markusweg" von Heiligenkreuz a.W. zum Haus der Stille (durch den "Ermutigungsweg" zu einem Rundweg ergänzt) wollen wir auch sinnlich erfahrbar machen, dass es unser Anliegen ist, Menschen auf ihrem äußeren und inneren "Unterwegssein" im Leben zu begleiten.

Wir leben Gemeinschaft im Spannungsfeld von Freiheit und Verbindlichkeit, in gleichwertiger Zugehörigkeit, auf verschiedene Art und Weise. Wir bemühen uns um einen einfachen Lebensstil als Hilfe zur Vertiefung der Lebensqualität. In einer Grundhaltung der Offenheit wollen wir einander, anderen Menschen und neuen Situationen begegnen. Wir sind bereit, uns immer wieder herausfordern zu lassen und Veränderungen zu wagen.

Haus der Stille | Verein Haus der Stille | A-8081 Heiligenkreuz a.W. | Tel.: +43 (0) 3135 82625 | Fax: +43 (0) 3135 82625-6 | Jetzt Anfragen | www.haus-der-stille.at

Teichsportverein TSV Stelzl - Freizeitanlage

Teichsportverein TSV Stelzl - Freizeitanlage in Stainz im Schilcherland in der Süd-Weststeiermark

Erholung am Naturteich - Fischen - Eislaufen - Hundesport

Die Freizeitanlage des Teichsportvereins Stelzl in Stainz ist ein TOP Ausflugsziel für Erholungsuchende und Angler! Das Areal des Teichsportvereins umfasst 18.000 m² mit 2 Teichen mit einer Wasserfläche von 11.000 m² und einem Hundeabrichteplatz für Jagd- und Gebrauchshunde. Die Anlage dient der Freizeitgestaltung und Erholung. Sie steht der Bevölkerung ganzjährig zur Verfügung.

Unsere Angebote sind: Fischen vom Frühjahr bis in den Spätherbst, Eissport im Winter, Hundesport und Erholung ganzjährig. Die Benützung der Anlage ist nicht an die Mitgliedschaft im Verein gebunden! Ein günstiges Angebot für den Angler mit wenig Freizeit ist die 10-Stundenkarte, die auch stundenweise auf mehrere Tage verteilt genutzt werden kann.

Die beiden Naturteiche des Teichsportvereins Stelzl liegen umgeben von Wiesen in der idyllischen Landschaft des Schilcherlandes. Verbringen Sie entspannte Stunden am Wasser, beim Angeln oder beim gemütlichen Beisammensein in der Vereinsanlage.

Dem Ausflügler und Urlaubsgast bieten sich auch zahlreiche Buschenschänken an der Schilcherweinstraße, als kulturelles Highlight das Schloß Stainz mit dem Landesjagdmuseum, ein Oldtimermuseum, die Museumsbahn "Flascherlzug" sowie zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung von Stainz.

Sie erreichen uns von der A2 Abfahrt Lieboch - B76 Richtung Deutschlandsberg - nach der Umfahrung Stainz beim Kreisverkehr (Jet-Tankstelle) rechts - bei der Kreuzung "Billa" links Richtung Bad Gams - nach ca. 600m befindet sich auf der linken Seite die Zufahrt zu unserer Teichanlage!

Teichsportverein TSV Stelzl - Freizeitanlage | Bad Gamserstraße 19 | A-8510 Stainz | Mobil: +43 (0) 664 2132859 | Jetzt Anfragen | www.tsv-stelzl.at

Freizeitanlage und Naturbadeteich Oberhaag

Freizeitanlage und Naturbadeteich Oberhaag - Ausflugsziel in der Süd & Weststeiermark / Steiermark

Lust auf Sommer? - Dann kommen Sie nach Oberhaag an der Südsteirischen Weinstraße! Genießen Sie erholsame Stunden in unserer Freizeitanlage mit großer Liegewiese und erfrischen Sie sich im Naturbadeteich!

Es ist ein Vergnügen im Schatten der Bäume zu entspannen oder sich einfach von der Sonne streicheln zu lassen. Wasser, von jeher das Symbol des Lebens, wird in unserer Naturbadeanlage zum Sinnbild der Lebensfreude. Aus der Quelle der Remschniggalm gespeist und mit Granderwasser belebt, bietet sich Ihnen ein Badevergnügen, das seinesgleichen sucht.

Auch tolle Aktivangebote warten auf die Gäste in unserer Freizeitanlage Oberhaag. Bei günstigen Preisen kann nicht nur das herrliche Wasser im Naturbadeteich genossen werden, sondern es kann auch Tischtennis, Tennis und Beachvolleyball gespielt werden. Für jeden Besucher ist das Richtige dabei und Spaß für die ganze Familie ist garantiert...

› Tageskarten: Erwachsene € 3,00 | Schüler € 1,50 | ermäßigter Eintritt € 2,00

Kulinarisch verwöhnen lassen Sie sich in "Carmen´s Treff am Badeteich" mit kleinem Restaurant und großer beschatteter Terrasse. Die international erfahrene Küchenchefin überrascht immer wieder mit ausgesuchten Schmankerln und Spezialitäten. Öffnungszeiten während der Badesaison: 09.00 bis 22.00 Uhr. Kein Ruhetag!

Freizeitanlage und Naturbadeteich Oberhaag | Obmann Erich Kuntner | Obergreith 48 | A-8455 Oberhaag | Mobil: +43 (0) 699 11033536 | Jetzt Anfragen | www.oberhaag.at

Bergbaumuseum Karl-Schacht

Bergbaumuseum Karl Schacht - Ausflugsziel in Rosental an der Kainach in der Süd & Weststeiermark

Das Bergbaumuseum Karlschacht in Rosental an der Kainach zeigt die wechselvolle Geschichte des weststeirischen Kohlebergbaues.

Dargestellt wird die Entwicklung der Abbautechniken: Von reiner Handarbeit im frühen 19. Jh. über den Einsatz von mit Dampfkraft betriebenen Fördermaschinen, Pumpen und Eisenbahnen ab der Mitte des 19. Jh. bis hin zu modernen Untertageabbautechniken mit Großmaschinen wie Eimerketten- und Schaufelradbagger in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Neben den verschiedenen Abbautechniken sind auch soziale und volkskundliche Aspekte des Bergbaus Schwerpunkte des Bergbau-Museums "Karl-Schacht".

Präsentiert wird die Thematik einerseits mit einer ausführlichen großformatigen Fotodokumentation sowie mit historischem Filmmaterial und andererseits mit Originalmaschinen wie z. B. der Vortriebsmaschine F6A oder der BARTZ-Grubenlok. Die Schau wird durch Grubenausbauten in Holz und Eisen, Werkzeuge ect. ergänzt.

Ein besonderes Highlight ist der 86 Tonnen schwere betriebsbereite Hochlöffelbagger der Type MENCK C 251 der am Freigelände des Museums zu sehen ist und von dem es europaweit nur noch ein Exemplar gibt.

Das Bergbaumuseum wurde von der Gemeinde Rosental im Jahre 2010 im Bereich des ehemaligen Schachthauses der Kohlengrube "Karl-Schacht III" auf einer Fläche von rund 300 m² sowie am angrenzenden Freigelände eingerichtet.

Mit 3 Schachtanlagen und dem großen Tagbau gehörte der zwischen Rosental an der Kainach und Köflach gelegene "Karl-Schacht" jahrzehntelang zu den größten Kohlengruben der Steiermark. Aus dieser Lagerstätte wurden in einer insgesamt etwa 150 Jahre dauernden Bergbautätigkeit mehr als 62 Millionen Tonnen hochwertiger Braunkohle gewonnen! Der Tagbau "Karl-Schacht 1" wurde 1969 durch einen großen Erdrutsch vernichtet und aus der Grube "Karl-Schacht III" wurde am 6. Juli 1990 der "letzte Hunt" mit Kohle hochgezogen.

Eintrittspreise:

  • Erwachsene alleine € 6,- und in Gruppen € 5,- pro Person
  • Schüler/Studenten alleine € 3,- und in Gruppen (ab 10 Personen) € 2,50 pro Person
  • Senioren alleine € 5,- und in Gruppen (ab 10 Personen) € 4,50 pro Person
  • Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder bis 14 Jahre) € 12,-

Bei Voranmeldungen von Gruppen ist eine Führung ohne Aufpreis inkludiert!

Das Bergbaumuseum Karl-Schacht kann nach telefonischer Voranmeldung in der Zeit vom 1. Mai bis 31. Oktober täglich besichtigt werden. Besucher werden von fachkundigen Personen durchs Museum geführt. In den Monaten Mai bis Oktober ist das Museum jeden 1. Mittwoch im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr fix geöffnet.

Bergbaumuseum Karlschacht | Gemeinde Rosental an der Kainach | Hauptstraße 85 | A-8582 Rosental | Tel.: +43 (0) 3142 22242 | Mobil: +43 (0) 664 3926776 | Jetzt Anfragen | www.bergbau-museum.com

Mineralien & Geowanderweg Oberhaag im Naturpark Südsteirisches Weinland

Mineraliensammlung & Geowanderweg im Naturpark Südsteirisches Weinland - Ausflugsziel in Oberhaag in der Südsteiermark / Steiermark

In Oberhaag im Naturpark Südsteirisches Weinland ist eine der eindruckvollsten Mineralien-Sammlungen der Steiermark zu besichtigen. In Verbindung mit dem Geowanderweg Oberhaag-Remsnik gibt Sie einen interessanten Einblick in die geologische Vergangenheit dieser Region.

An Hand der Fossilien und Kristalle der Mineraliensammlung, die in der Kaiser Franz Josef Jubiläumsvolksschule untergebracht ist, kann man eine Zeitreise in die geologische Vergangenheit bis vor 150 Millionen Jahren unternehmen!

Geowanderweg Oberhaag:

Auf dem Geowanderweg über den Zöllnersteig zum Mukonig wird auf 20 Schrifttafeln ebenfalls an die Vergangenheit von Millionen Jahren erinnert! Am Geowanderweg stehen gewichtige Gesteinsblöcke, angeschliffene Flächen zeigen die Struktur und den Aufbau, die Schrifttafeln geben Auskunft über die Entstehung und das Alter der Gesteine.

Oberhaag liegt im Saggautal, am Tor zur Region Südsteirische Weinstrasse. Urlaubsgäste finden hier eine wunderbar gepflegte Landschaft, die zum Wandern und Radfahren einlädt. Oberhaag bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten in die geologische Geschichte der Region einzutauchen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Altenbachklamm, der Naturbadeteich oder die Schaukanzel:

Einen faszinierenden Einblick in das Bergbauwesen erhalten Sie von der Schaukanzel am Steinbruch der Steirischen Diabaswerke in Kleinlieschen. Von der Kanzel aus können Sie den Abbau des Diabas beobachten oder sich vom Farbenspiel der Sonne im Steinbruch beeindrucken lassen.

Besucherinfos Mineraliensammlung:

Ganzjährig nach telefonischer Voranmeldung geöffnet. Voranmeldung für Sonderführungen SA/SO mindestens 3 Tage im voraus). Bei einer Führung bekommt man auch Einblick in die Zusammenhänge von Weinbau und dem Mineralgehalt im Boden. Neben den fachkundigen Führungen wird auch geführtes Mineralien-Sammeln für Gruppen angeboten.

Studierende, Schulklassen aber auch interessierte aller Altersgruppen sind dazu herzlich willkommen! Kinder werden mit speziellen Programmen für die Geologie begeistert. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten ein kleines Mineralienstück aus der Sammlung zum Mitnehmen.

Mineralien & Geowanderweg im Naturpark Südsteirisches Weinland | Kaiser Franz Josef Jubiläums-Volksschule | Oberhaag 249 | A-8455 Oberhaag | Mobil: +43 (0) 664 2429593 (Josef Kolar) | Gemeindeamt u. Tourismusinformationen Oberhaag, Oberhaag 119, Tel.: +43 (0) 3455 8034 | Jetzt Anfragen | www.oberhaag.com

Kernölmühle Lorenz

Kernölmühle Lorenz in St. Martin im Sulmtal in der Südsteiermark / Steiermark

Ölmühle Lorenz - aus Liebe zum Produkt!

Wir sind ein reiner Familienbetrieb. Während die Männer für die Kernölproduktion verantwortlich sind, führen Mutter, Tochter und Schwiegertochter einen kleinen Kernölladen, der neben den hauseigenen Kürbis- und Kernölprodukten, regionalen Schilchern und Schmankerln auch als Basisversorger für die heimische Bevölkerung dient.

Nur Steirisches Kürbiskernöl mit der Beschriftung "g.g.A." (geschützte geographische Angabe) ist 100% rein und stammt aus der Steiermark. Unser Öl unterliegt strengsten Qualitätskontrollen damit wir bei allen Steirischen Kürbiskernölprämierungen die höchstmögliche Prämierungsstufe erreichen. Die "Goldene Prämierungsplakette" am Flaschenhals die jährlich neu vergeben wird, garantiert dem Kunden höchste Qualität.

Echtes Steirisches Kürbiskernöl besitzt einen qualitätsspezifischen Geschmack und Farbe: es riecht angenehm, schmeckt nussig und hat eine wunderbar dunkelgrüne Farbe. Machen Sie eine kulinarische Rundreise durch unseren Laden und nehmen Sie sich das eine oder andere gute Stück Steiermark mit nach Hause!

Ein kleiner Auszug aus unserem Angebot: Kernöl, Schilcher, Knabberkerne in verschienenen Geschmacksrichtungen, Käferbohnen, Honig, Zotter Schokoladen u.v.m. Unser Angebot an Kernölen und Knabberkernen in den verschiedensten Varianten wird durch die vielfältigen Produkte aus der Region ergänzt. Mit unseren nach Wunsch individuell zusammengestellten Geschenkpaketen haben Sie für jeden Anlass genau das Richtige. Bitte fragen Sie einfach bei uns an - wir beraten Sie gerne.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 07.30 bis 12.00 und 13.30 - 17.00 Uhr
  • Samstag von 07.30 - 12.00 Uhr.
  • Natürlich können Sie unsere Produkte auch in unserem Onlineshop kaufen!

Trotz aller Geschäftigkeit sind wir bemüht eine wohltuende Ruhe zu vermitteln. Wir freuen uns über jeden Besuch in unserer Ölmühle, idyllisch an der Schwarzen Sulm gelegen.

Kernölmühle Lorenz | Wolfgang Lorenz | Sulb 35a | A-8543 St. Martin im Sulmtal | Tel.: +43 (0) 3465 7036 | Fax: +43 (0) 3465 7036-37 | Jetzt Anfragen | www.kernoelmuehle-lorenz.at

Genusshof - Kürbiskernölbauernhof Farmer-Rabensteiner

Genusshof - Kürbiskernölbauernhof Farmer-Rabensteiner in Bad Gams - Ausflugsziel in der Süd & Weststeiermark in der Steiermark

Unser Bauernhof liegt im Genussdorf Bad Gams an der Schilcherweinstrasse. Wir bewirtschaften einen auf Direktvermarktung ausgelegten Betrieb, vom Anbau des steirischen Ölkürbis bis zum fertigen Produkt.

Die Qualität unseres Kürbiskernöles erreichen wir durch sorgfältige Verarbeitung der Kerne. Das Öl wird ausschließlich durch schonendes Rösten sowie durch einfaches, mechanisches Auspressen gewonnen. Das "steirische Kürbiskernöl" ist 100 % rein, wird nicht raffiniert, nicht filtriert und nicht vermischt! Nach einer 10tägigen Absetzphase wird dieses wertvolle Öl in Flaschen gefüllt und kann Ihren Gaumen erfreuen.

Auszeichnungen: Ölkaiser – Alpen-Adria-Sieger – Produzent des Jahres - Botschafter Steirisches Kürbiskernöl – Genuss-Kronen-Finalist - Prämierter Steirischer Kernölbetrieb.

Erleben Sie eine Betriebsbesichtigung mit fachkundiger Erklärung und Verkostung. Eine Besichtigung der Ölpressanlage ist täglich von 08.00 - 18.00 Uhr möglich. Bei größeren Gruppen bitten wir um telefonische Voranmeldung.

Im alten, im Erzherzog-Johann-Stil erbauten Bauernhaus stellen Bäuerinnen und Bauern bäuerliches Handwerk und ihre Spezialitäten aus. Im gleichen Haus bieten ca. 20 Bauern in einem wunderschön adaptierten, gewölbten Keller, Schilcherweine, Liköre und Edelbrände aus der unmittelbaren Region. Den Schilcher, die Spezialität der Weststeiermark kann man im Rahmen einer kommentierten Weinverkostung erleben. Auch in unserem Betrieb wird heimisches Obst nach alter Brenntradition zu edlen Bränden destilliert!

Mach Urlaub am Genusshof - Kürbiskernölbauernhof! Bei uns erwarten Sie gemütliche 4-Blumen Komfortzimmer mit Schmankerl-Frühstücksbuffet und Ferienwohnungen mit genügend Platz zum Wohnen und Wohlfühlen.

Erlebnis im Kernölland - Schilcherland: Hofeigene Ölpresse, Schaupressen, Verkost- und Einkaufsmöglichkeit, Kürbiskernöltestgerät, Kürbiskernöl, Kürbisknabberkerne, Kernölkosmetik, Kürbiskernöl-Lehrfahrt, Kürbiskernöl-Schilcherausflug, Kürbiskernöl-Schilcherwanderung, Kürbiskernölgeschenkflaschen - oder genießen Sie einfach den Kernölduft!

Genusshof - Kürbiskernölbauernhof Farmer-Rabensteiner | Familie Farmer-Rabensteiner vlg. Graf | Furth 8 | A-8524 Bad Gams | Tel.: +43 (0) 3463 3107 | Mobil: +43 (0) 676 4124698 | Mobil: +43 (0) 676 9310700 | Fax: +43 (0) 3463 3107 | Jetzt Anfragen | www.kuerbiskernoel.at

Wöllmißberger Heimatmuseum

Wöllmißberger Heimatmuseum in St. Martin am Wöllmißberg in der Südsteiermark Schilcherland & Lipizzanerheimat / Steiermark

Die heimatkundliche Sammlung in St. Martin am Wöllmißberg umfasst über 800 Ausstellungsstücke mit den Schwerpunkten: Gründung der örtlichen Wasserkraftwerke, Gegenstände aus dem Bereich der Weberzunft, Bildtafeln, bäuerliche Haushalts- und Arbeitsgeräte, Möbel und sakrale Gegenstände.

Das in privater Initiative entstandene Museum wurde 1965 anläßlich der 700-Jahr-Feier von St. Martin am Wölmißberg erstmals eröffnet. Der Zimmermannssohn August Größler und der Hauptschullehrer Franz Herzog hatten binnen kurzer Zeit eine beachtliche Sammlung zusammengetragen. Nachdem die Objekte für 25 Jahre der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich waren, ließ die Gemeinde die ehemalige Volksschule als Ausstellungsfläche adaptieren und damit fand die heimatkundliche Sammlung schließlich im neu gestalteten, 1995 eröffneten Museum ihre jetzige Heimstätte.

Der Bau der Langmannsperre und des Wasserkraftwerkes Arnstein - bedeutungsvoll für die Region - werden im Wöllmißberger Heimatmuseum anschaulich dokumentiert. Die Zunft der Weber wird mittels repräsentativer Objekte, wie etwa der Zunftkasse, vorgestellt. Hausrat, Werkzeug, Schulutensilien und Trachten ergänzen die Ausstellung. Anton Wildgans und Rochus Kohlbach, die mit St. Martin am Wöllmißberg persönlich verbunden waren, ist ebenfalls eine kleine Ausstellung gewidmet. Im Museum ist auch die Ortslichtbildstelle und das Gemeindearchiv untergebracht.

  • Führungen sind NUR gegen Voranmeldung im Gemeindeamt möglich!
  • Eintritt: Kinder € 1,- Erwachsene € 1,50 Jugendgruppen bis 25 Personen € 11,- Erwachsenengruppen bis 25 Personen € 22,-

Natursehenswürdigkeit Teigitschklamm:

Der Wasserreichtum der Teigitsch ist nicht nur für die Energiewirtschaft von Interesse - so liegen die ältesten steirischen Wasserkraftwerke an diesem Fluss, die 5 km lange Teigitschklamm, die von Gaisfeld über das Gemeindegebiet von Sankt Martin am Wöllmißberg bis zur Langmannsperre in der Gemeinde Edelschrott verläuft, ist auch Anziehungspunkt für Urlauber und Erholungsuchende.

Ortsinfo: St. Martin liegt auf 704 m Seehöhe südlich von Köflach und Voitsberg. Eingebettet in das weststeirische Mittelgebirgsland, ist der Ort über die Packer Bundesstraße B70 bzw. von der Südautobahn A2/Abfahrt Steinberg aus leicht erreichbar. An der Teigitsch befinden sich das Kavernenkraftwerk St. Martin und die Langmannsperre.

Wöllmißberger Heimatmuseum | Gemeinde St. Martin am Wöllmißberg | St. Martin am Wöllmißberg 64 | A-8580 St. Martin a.W. | Tel.: +43 (0) 3140 202 | Fax: +43 (0) 3140 202-4 | Jetzt Anfragen | www.st-martin-woellmissberg.at

Erlebniswelt Edelbrand - Feindestillerie Hochstrasser

Erlebniswelt Edelbrand - Feindestillerie Hochstrasser in Mooskirchen in der Süd & Weststeiermark in der Steiermark

"Eine Reise für die Sinne durch die Feindestillerie Hochstrasser"

Eine Erlebnistour führt durch eine der schönsten und modernsten Destillerien Europas. Ausgestattet mit vier Brennkesseln in konventioneller Ausführung, einem Brennkessel für Trester, Wurzen- und Kräuteransatz sowie einer Vakuum-Destillieranlage, die noch mehr Aromavielfalt verspricht. Eine Duftstraße macht es möglich, edle Destillate mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Gastwirtschaft: Gemütlich, köstlich, steirisch und ein tolles Ambiente! Die Küche besticht durch regionale Produkte.

Feine Destillate aus dem Hause Hochstrasser zeichnen sich laufend durch nationale sowie internationale Prämierungen aus. Familie. Tradition. Qualität. Innovation und Markenbewusstsein sind das Rezept - A WORLD CLASS DISTILLERY!

Das neueste Produkt im Sortiment ist der HOLY GIN! Durch zeitintensive Kreation der Rezeptur und ehrgeiziger Feinjustierung aller Botanicals hat Juniorchef Martin Hochstrasser einen außergewöhnlichen Dry Gin geschaffen.

Der Familienbetrieb ist bekannt als Garant für feinste Edelbrände, Schnäpse, Weine, Frizzante und Liköre. Ein exklusiver Shop des Glasdesigns mit Genüssen für Gaumen und Auge sind im angrenzenden Schauraum neben der Gastwirtschaft erhältlich.

Feindestillerie Hochstrasser GmbH & Co KG | Marktplatz 12 | A-8562 Mooskirchen | Tel.: +43 (0) 3137 2232 | Jetzt Anfragen | www.schnaps.at

Theaterdorf St. Josef in der Weststeiermark

Theaterdorf St. Josef in der Weststeiermark - Ausflugsziel in der Steiermark

(D)ein Dorf als Bühne.

Mit dem "Theaterweg" bietet das Theaterdorf St. Josef seinen Gästen ein österreichweit einzigartiges Erlebnis. Er führt durch einen idyllischen, lichtdurchfluteten Wald, nur wenige Schritte vom Ortszentrum entfernt. Auf der 1 km langen Bühne regen 18 Spiel-Stationen zum aktiven Spielen an: Nutzen Sie die Gelegenheit und springen Sie aus dem Alltag hinaus - und über Ihren eigenen Schatten!

Am Anfang des Weges heißt es: "Zum Auftritt, bitte!" - Durch die imposante Theatermaske betritt man eine andere, aufregende Welt. Erblickt man am Ende eines aus Weiden hergestellten Tunnels das Tageslicht, gelangt man in eine Geräuschwelt, deren Zentrum ein wunderbares Klangrad ist. Ein geheimnisvolles Instrument, das im Zusammenspiel mit den anderen Naturinstrumenten fantastische Musik über die Landschaft ziehen lässt.

Aber auch Körpergefühl und Geschick werden gefordert. Und manchmal muss man einfach Vertrauen haben. In andere und sich selbst. Der überdimensionale Tisch und ebenso große Stühle lassen viele Möglichkeiten offen. Bin ich ein Riese? Oder ein Zwerg? Komme ich auf Besuch oder erwarte ich Gäste? Dem Spiel sind keine Grenzen gesetzt. An dieser Stelle ist man bereits mitten in dem faszinierenden Stück, das man auf dem St. Josefer Theaterweg spielt. Ganz nach eigenem Manuskript. Bis es dann am Ende des Weges heißt: "Applaus, Applaus!"

⇒ Der Theaterweg ist ein sinnliches Erlebnis, ein Abenteuer und ein schönes Stück Natur, für Menschen jeden Alters, und bei freiem Eintritt begehbar. Öffnungszeiten: März, April, September, Oktober 9.00 bis 18.00 Uhr. Mai bis August 8.30 bis 18.30 Uhr. Führungen nach Vereinbarung gegen geringes Entgelt. Gruppen bitte immer anmelden! Alle Infos gibt das Gemeindeamt.

⇒ Ergänzend zum Theaterweg gibt es 2 weitere malerische Rundwanderwege. Die 5 bzw. 9 km Routen durch die reizvolle Naturlandschaft rund um das Theaterdorf St. Josef dienen der Entspannung und dem Genuss. Die lokalen Gastronomen entlang der Wege bieten eine Vielzahl von regionalen Spezialitäten an. Ob Erholungssuchende, Naturliebhaber, Familien mit Kindern oder einfach nur Spaziergänger, die Wanderungen rund um das Theaterdorf werden alle begeistern.

⇒ Unsere Gastronomiebetriebe laden Sie ein: Landgasthof Josefiwirt, Landgasthaus-Mostschenke Neumann, Gasthaus Hitty, Heuriger zum Broadmoar, Theatercafé im Ortszentrum. Weitere Urlauber-Tipps: Besichtigung Schloss Rohrbach, Kutschenfahrten Familie Leber, Schafwollprodukte Wölkart, Pension Ferienwohnung Färber.

⇒ Theater im Bauernhof - Die 1922 gegründete Theaterrunde St. Josef ist eine der ältesten Volkstheatergruppen der Steiermark! Seit 1973 ist sie im "Theater im Bauernhof" beheimatet. Dieses gilt als Musterbeispiel für lebendige Volkskultur, es setzt Jahr für Jahr neue Impulse und entwickelt das ländliche Unterhaltungstheater laufend weiter. Jeden Sommer begeistern die Freiluft-Aufführungen des Amateurtheaters tausende Besucher.

Erreichbarkeit - Von der steirischen Landeshauptstadt Graz ist St. Josef mit der Graz-Köflacher Bahn erreichbar (Station Oisnitz). Von dort können die Gäste in einen der Wanderwege einsteigen oder per Kutsche ins Theaterdorf reisen.

Theaterdorf St. Josef /Weststeiermark | Gemeindeamt St. Josef i.d.W. | Evelyn Samitz, Arbeitsgemeinschaft Theaterdorf | St. Josef 73 | A-8503 St. Josef | Tel.: +43 (0) 3136 81124-12 | Fax: +43 (0) 3136 81124-6 | Jetzt Anfragen | www.theaterdorf.at, folder.pdf

Schloss Seggau

Schloss Seggau - Ausflugsziel in Leibnitz in der Süd & Weststeiermark

Schloss Seggau ist ein kulturelles, geistiges und geistliches Zentrum des Landes Steiermark, dem grünen Herz in Österreich.

Das Hochschloss, von den Salzburger Erzbischöfen ab dem 12. Jhd. als Missions- und Verwaltungsbastion erbaut und ab 1218 durch die Bischöfe von Seckau erweitert, birgt herausragende Kunstschätze. Schloss Seggau war bis 1786 Repräsentationssitz der steirischen Bischöfe und bis ins 20. Jhd. Sommerresidenz derselben.

Die sogenannten "Fürstenzimmer" zählen zu den eindrucksvollsten Räumlichkeiten des Schlosses. Als fürstlich-bischöfliche Repräsentationszimmer stellen sie mit ihrer geschlossen barocken Ausstattung ein wahres Kunstjuwel dar. Diese bischöflichen Repräsentationsräume waren Stätten der Auseinandersetzung und des Dialogs zwischen Kirche, Wissenschaft und Politik.

In Schloss Seggau befindet sich auch die größte historische Glocke der Steiermark: die "Seggauer Liesl". Die barocke Schlosskapelle (Marienkapelle) und die moderne Michaelskapelle mit Werken zeitgenössischer steirischer Künstler sind in ihrer Gegensätzlichkeit besonders ansprechend. Das einzigartige Lapidarium an der Außenmauer des Oberschlosses zählt zu den bedeutensten Römersteinsammlungen Europas außerhalb Italiens und legt Zeugnis ab von der Geschichte der Umgebung, die bis in die Zeit der Kelten und Römer zurückreicht.

Zahlreich sind im Laufe der Zeit die Funktionen des Schlosses auf dem Berg über Leibnitz gewesen. Wehrburg, Bischofssitz, Wirtschaftsbetrieb, Verwaltungszentrum und schließlich Bildungsstätte. Heute ist Schloss Seggau ein Ort der Rekreation, der Geisteskraft, des Gesprächs. Eine Stätte des Dialogs und des Miteinanders, auch in architektonischer Hinsicht. Das Schloss beherbergt neben dem zeitgemäßen Kongress- und Tagungszentrum ein modernes neu gestaltetes Hotel, das den Ansprüchen des 21. Jhd. entspricht und in dem Tradition und Moderne harmonisch miteinander verbunden sind.

• Schlossführungen: Mai bis Oktober Samstag 14.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 11.00 Uhr. Keine Voranmeldung notwendig. Von Mai bis Oktober bieten wir an jedem Samstag für eine Schlossführung mit anschließender Weinverkostung ein Kombiticket an. Eine Schlossführung mit Besichtigung der barocken Schlosskapelle, der Michaelskapelle, der "Seggauer Liesl", des Lapidariums und der Fürstenzimmer mit der Bischofsgalerie dauert ca. 1 ¼ Stunden. Unsere Schlossführungen sind, ebenso wie die Weinverkostungen, für Gruppen ab 10 Personen ganzjährig buchbar. Schloss Seggau ist ganzjährig geöffnet.

In unserer neugestalteten SchlossTaverne (AMA-Gastrosiegel) finden Sie "regionale Spezialitäten mit Weitblick". Im über 300 Jahre alten Bischöflichen Weinkeller finden regelmäßig stimmige Verkostungen der Weine aus den eigenen Rieden statt.

Schloss Seggau | Seggauberg 1 | A-8430 Leibnitz | Tel.: +43 (0) 3452 82435 | Fax: +43 3452 82435-7777 | Jetzt Anfragen | www.seggau.com

Die Brauerei Leutschach

www.diebrauerei.com

Die Brauerei Leutschach ist eine kleine Privatbrauerei im einzigen Hopfenanbaugebiet der Steiermark. Wir produzieren Naturbiere, die nicht gefiltert oder pasteurisiert werden.

Bier vom Fass: Sie können zwischen den verschiedenen Naturbiersorten (hell, dunkel mit Ginseng, obergärig, Weinbier, Kürbisbier, Dinkelbier,…) Ihren Favoriten auswählen.

Dazu bieten wir bierige Spezialitäten wie Weißwurst mit Brezel, Trebenstangerl u.s.w.. Jeden Sonntag gibt es von 10:00 bis 14:00 Weißwurstbrunch mit Brezen!

Bei der Brauereiführung mit Bierverkostung erfahren Sie in ca. 30 min Details über das Bierbrauen, die Geschichte des Bieres bzw. Hopfens in Leutschach und verkosten dabei 2 Biersorten Naturbier (je 0,1l). Anschließend gibt´s ein gemütliches Zusammensein im Brauerei Gewölbe oder im Gastgarten… ideal für Familien, Vereinsausflug, Firmenausflug!

Im Brauseminar (ab 18 Jahren) erfahren Sie in ca. 5 Stunden die Geheimnisse der Bierherstellung. Sie lernen die Vorgänge des Brauens kennen und werden diese auch selbst durchführen. Abschließend wird Ihnen nach der Prüfung Ihr persönliches Bier Brau Diplom verliehen! Das ideale Geschenk zum Geburtstag!

Bier besitzt mit über 3.000 Komponenten ein zehnmal so großes Aromaspektrum wie Wein! Wer sich den Zugang zu dieser Wonne zurückerobern möchte, der erfährt dazu im Bier Sensorik Seminar in ca. 2,5h mehr über die Geheimnisse der möglichen Geschmacksrichtungen unserer nationalen und ausgewählten internationalen Biersorten. Zum Abschluß erhalten Sie nach erfolgreicher Prüfung das "Bierkenner Diplom“ der Brauerei Leutschach.

Die Brauerei kann für eine Veranstaltung (Firmenevent, Feier, Incentive Veranstaltung, Maturatreffen, Poltern,...) auch angemietet werden!

Ab März bis Dezember Mittwoch bis Sonntag ab 10:00 geöffnet, September und Oktober durchgehend.

Die Brauerei Leutschach GmbH | Geschäftsführer Wolfgang Dietrich | Schillerplatz 3 | A-8463 Leutschach | Mobil: +43 (0) 699 10438749 | Jetzt Anfragen| www.diebrauerei.com