Urlaub im Ausseerland Salzkammergut

Sommerurlaub im Ausseerland Salzkammergut

Einladung zum Glücklichsein

Im Mittelpunkt eines überwältigenden Panoramas, gut eingebettet zwischen Bergrücken und kristallklaren Seen liegt das Ausseerland Salzkammergut mit den bekannten Urlaubsorten Bad Aussee, Altaussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und dem Bergdorf Tauplitz.

Seen und Glücksplätze

Ein Herlicher Ausblick über den Augstsee - ein Bergsee am Loser
© Loser Bergbahnen

Die atemberaubend schöne Seenlandschaft ist von vielen Glücksplätzen umgeben. Darunter versteht man Orte, die Wohlklänge erhalten, Freude in uns erwecken, uns neue Energien vermitteln und Kraft geben. So einen Glücksplatz finden Sie im Glücksdorf Tauplitz wo mehrere von Glücksangeboten inkludiert sind und gerne angenommen werden.

Ob Sie eine sportliche Herausforderung am Berg suchen oder die Regeneration auf den vielen glasklaren Seen suchen, per pedes auf Wanderwegen oder mit dem fahrbaren Untersatz - für jedermann ist in dieser wunderschönen Gegend etwas dabei.

Wanderlust im Ausseerland

Wanderer bei einer Rast mit Ausblick über den Grundlsee im Ausseerland Salzkammergut
© TVB Ausseerland-Salzkammergut/Tornow

Entdecken sie die Natur und erleben Sie mit allen Sinnen die bizarre Landschaft bei einer geselligen Wanderung, einer kleinen Bergtour oder einer meditativen Reise nach innen.

Ob zu malerischen Bergseen, auf einem Rundwanderweg am Grundlsee, auf den aussichtsreichen Almen der Tauplitz, in den ebenen Talböden rund um Bad Mittterndorf - beim Wandern haben Sie die beste Gelegenheit die Reize der Landschaft im Steirischen Salzkammergut zu erkunden. Und die Wanderexperten der Region führen Sie zu kraftvollen Orten, geschichtsträchtigen Schauplätzen und kennen auch die nettesten Almhütten.

Radfahren

Die Region Ausserland Salzkammergut ist ein Dorado für Radler & Mountainbiker, von Einsteigertouren führend ins steirische Radwegenetz - Salzkammergut Radweg, bis zu Fortgeschrittenentouren - rund um den Dachstein, mit einen Abstecher in die faszinierende Salzwelt.

Am Wasser

Auf den vielen Seen können Sie Schifffahrten erleben. Die Unternehmen bieten Touren und Linienverkehr an. Eine 3 Seen Tour nimmt am Grundlsee ihren Ausgang und bietet sich als Möglichkeit die Landschaft kennen zu lernen an. Angler finden hier ihr eigenes Paradies, bei glasklarem Wasser und himmlischer Ruhe gelingt es selbst Hobbyfischern den einen oder anderen Saibling an Land zu ziehen.

59. Narzissenfest vom 31. Mai - 3.Juni 2018

Narzissenfest
Foto: Narzissenfestverein
Narzissenfest
Foto: Narzissenfestverein

Die wild wachsenden Narzissen schmücken im Frühling die Blumenwiesen der Region Ausseerland-Salzkammergut. Sie verwandeln die idyllische Berg- und Seenlandschaft zwischen Dachstein, Loser und dem Toten Gebirge in ein duftendes Blütenmeer. Gelb, weiß, grün – so weit das Auge reicht.Im Ausseerland – Salzkammergut blüht die weiße sternblütige Narzisse, auch Dichter-Narzisse genannt, je nach Höhenlage von Mitte Mai bis Mitte Juni. Jedes Jahr um diese Zeit findet auch das Narzissenfest, das größte Blumenfest Österreichs – vom 31.Mai  bis 3.Juni 2018 bereits zum 59. Mal – statt.

Beim Stadtkorso in Bad Aussee haben die Besucher am Sonntag, den 3.Juni ab 8 Uhr die Möglichkeit, umrahmt von Volksmusik, Brauchtum und Handwerk, die im Stadtzentrum ausgestellten Figuren zu bestaunen. Das Narzissenfest schenkt seinen Gästen mit dem Stadtkorso Zeit, sich den Figuren zu widmen und die wunderschöne Stadt im Mittelpunkt Österreichs zu entdecken. Der Bootskorso auf dem Grundlsee beginnt um 14:30.

Mit der Natur erwachen auch die Frühlinsgefühle. Die Freude über das Aufleben der sagenhaften Schönheit des Ausseerlandes lässt zwar die Herzen einige Wochen als anderswo höher schlagen, jedoch werden dann die Wiesen schlagartig von der überwältigenden Blumentracht der Narzissen bekleidet. Seit dem 28. Mai 1960 wird dieses Ereignis zum Anlass der der Lebensfreude gewidmeten Feierlichkeiten.

Blumenfigurenspektakel

Das Narzissenfest findet seinen Höhepunkt bei dem einmaligen Zug der kunstvoll ausgearbeiteten Blumenfiguren. Die phantasievollen Gestalten werden mit mehr als 300.000 Blüten verziert, die liebevoll von baumelnden Schulkindern und freiwilligen Gästen ,,gebrockt’’ werden. Die vielen Stunden der fürsorglichen Arbeit machten sich bei der Schaustellung der Narzissenkunstwerke für alle bezahlt. Dabei zieht das berühmte Autokorso durch die Sraßen von Bad Aussee und anschließend wurde das Spektakel beim Bootkorso auf die Gewässer am Grundlsee übertragen.

Die lange Tradition, die Blumenpracht, das Komfort, die heimische Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit und die allgegenwärtige Freudenstimmung verwandeln das Narzissenfest in ein unvergleichliches Ereignis, das seine erwärmende Schönheit über das ganze Jahr hinaus herausstrahlt.

Landschaftliche Vielfalt

Der Steirersee auf der Tauplitz im Sommer
© TVB Ausseerland-Salzkammergut/Hermann Rastl

Ob Sie einen Stadtbummel durch die Alpenstadt von Bad Aussee unternehmen oder die herrliche Panoramaaussicht entlang der Tauplitzalm Alpenstrasse genießen - hier können Sie eine Region entdecken, die inspirierende Plätze bietet, landschaftliche Vielfalt vereint und Urlaubsvergnügen pur garantiert.

Es gibt wohl kaum eine österreichische Region in der altes Brauchtum & Tradition noch so lebendig ist wie in Bad Aussee. Nachhaltige Entwicklung der Region und der Schutz des Alpenraumes machten Bad Aussee zur Alpenstadt.

Für begeisterte Spaziergänger ist der Alpengarten ein wahres Paradies. Zur Bad Ausseer Tradition gehört das alljährliche Narzissenfest, das dem Kurort Ende Mai für drei Tage lang fest im Griff hat. Geschickte Hände verarbeiten die Blüten zu kunstvollen Gebilden die beim Auto und Bootskorso vorgeführt werden.

Kulturfreunde kommen in Bad Aussee ebenfalls voll auf ihre Rechnung: das Museum im historischen Kammerhof lockt mit ständigen Ausstellungen zu den Themen Salz. Trachten, Fossilien, Brauchtum, Volksmusik, Höhlenkunde und ihren Erzherzog Johann der sich hier zuhause fühlte.

Kulinarisch unterwegs

Seesaibling - kulinarische Spezialität aus dem Ausseerland
© Ferienregion Traunsee/Lebeda

Auch an Kulinarik hat die Region einiges zu bieten!

Vom traditionellen Ausseerland Seesaibling, der als Aushängeschild dieser Genuss-Region gilt, über Krapfenspezialitäten und dem guaten Bratl in der Rein überzeugen Gastgeber auf Almen und Berghütten.

Spitzengastronomen veredeln das Heimische in so manch seelenstreichelndes Haubengericht.