#machurlaubinösterreich
Appartement Haus Sonne in Zell am See in der Urlaubsregion Zell am See / Kaprun in Salzburg / Österreich
Hotel Zur Burg**** in Kaprun - Urlaubsregion Zell am See / Kaprun in Salzburg / Österreich

Urlaub in Zell am See - Kaprun

Im Winter von Kaprun & Zell am See über alle Berge

Über 400 km bestens präparierte Skipisten mit nur einem Skiticket, so sieht die Zukunft des Skisports in der Region Zell am See-Kaprun aus. Die zwei Großprojekte K-onnection (Skigebietsverbindung Kitzsteinhorn und Maiskogel) und der zellamseeXpress (Schmittenhöhe ins Glemmtal) erschließen seit Dezember 2019 einen der vielfältigsten Skiräume Österreichs und das Ganze mit nur einem Skiticket - der Ski ALPIN CARD.

Get k-onnected" in Kaprun & "Über den Tälerrand" mit dem zellamseeXpress

Im Dezember 2019 begann in Kaprun ein neues Zeitalter des Skisports, denn dann nahm die K-onnection ihren Betrieb auf. Mit 6 Seilbahnen gelangen Sie vom Ortszentrum Kaprun bis auf über 3000 Meter, ein Erlebnis bei dem Sie auf zwölf Kilometer Fahrt über 2.000 Höhenmeter überwinden. In Zell am See geht es ab Dezember sogar in ein neues Tal. Mit der Fertigstellung der Sektion I des zellamseeXpress kann die Schmittenhöhe auch bequem vom Glemmtal aus erreicht werden.

Eine Karte, viele Vorteile!

Die ALPIN CARD  kombiniert sämtliche Vorteile in einem Ticket. Der Ticketverbund umfasst die drei Regionen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See sowie Kitzsteinhorn Kaprun.

Seit dem Winter 2019/20 steht somit unendliches Bergerlebnis mit 408 Pistenkilometer und 121 Anlagen mit nur einer Karte, der Ski ALPIN CARD zur Verfügung. In allen drei Premium Regionen gelten dann einheitliche Preise für Ski-Tageskarten, Ski-Mehrtageskarten sowie für Saison- und Jahrestickets. Zusätzlich bieten die 365 CLASSIC Alpin Card und die 365 ACTION Alpin Card attraktive Ganzjahrestarife sowie die Hike Alpin Card im Sommer für Bergwanderer, Mountainbiker und Paraglider.

  • 408 Pistenkilometer und 121 Bahnen in einem Lift Ticket: die Ski ALPIN CARD
  • Das Skidepot im Kaprun Center bietet 2.000 Stellplätze für Skiausrüstungen
  • Vom Kaprun Center bis zur Gipfelstation bringen Sie 6 top moderne Seilbahnen
  • Die K-onnection ist Salzburgs erste 3-Seil-Umlaufbahn
  • Bei der Fahrt auf den Berg überwindet sie 2.261 Höhenmeter
  • e neuen ALPIN CARDS bieten Bergerlebnis an 365 Tagen im Jahr

Trendsportart Skitourengehen: Ein Paradies für alternative Wintersportler

Trendsportart Skitourengehen: Ein Paradies für alternative Wintersportler Spezielle Routen für Skitourengeher, ein Skitouren Info Point, der über die aktuelle Schneelage berichtet, sowie ein auf Ausdauersportler abgestimmtes Gastronomie-Angebot zeichnen das alternative Wintersportangebot des Kitzsteinhorns aus. Bei der Route „Schneekönigin“ überwinden Sportler rund 474 Höhenmeter, beim „Eisbrecher“ rund 900 Höhenmeter. Diese sind bereits ab Oktober bei sicherer Schneelage nutzbar. Auf dem für 15 Jahre stillgelegten Skiberg Ronachkopf in Thumersbach können Wintersportler beim Skitourengehen auf einer Strecke von 2,5 Kilometern Länge und 500 Höhenmetern das eindrucksvolle Panorama auf die Schmittenhöhe, Zell am See und die Hohen Tauern genießen. Jeden Mittwoch von 16 bis 22 Uhr können Ausdauersportler den Familienberg Maiskogel für abendliches Skitourengehen nutzen.

Klassisch und im Skaterstil durch die Region.
Langläufer kommen auf über 30 Kilometern bestens gespurter Loipen in Schwung. Die Langlaufgebiete reichen von der Gletscherloipe am Kitzsteinhorn über die Höhenloipe auf der Schmittenhöhe bis zu Loipen im Naturschutzgebiet. Und der Anschluss an das 200 Kilometer lange Pinzgauer- und Saalachtaler Loipennetz eröffnet Langstreckenläufern grenzenloses Gleitvergnügen. Nachtschwärmer kommen auf beleuchteten Bahnen in Zell am See und Kaprun bei Mondschein in Fahrt.

06. - 07. November 2021: Größtes Winteropening-Partywochenende der Alpen geht in die sechste Runde

Bereits zum sechsten Mal leitet das WOW Glacier Love Festival in Zell am See-Kaprun die Wintersaison am Gletschergebiet Kitzsteinhorn ein. Internationale Music Acts, Freeski Athleten, Snowboard Fanatiker und Wintersport Marken treffen sich um den Winterstart im Herzen der österreichischen Alpen zu feiern.

Programm Kitzsteinhorn

Samstag & Sonntag: 09:00 Uhr Gratis Ski- & Snowboard Test beim Alpincenter

Samstag, Glacier Park: 10:00 Uhr DJs & Live-Acts in der Snowpark Chillout Area
 11:00 Uhr  Cash4Tricks Contest

Samstag, Kitzsteinhorn: 10:00 Uhr Techno Yoga

Samstag, Top of Salzburg: 11:00 Uhr GlacierLOVEstage mit Österreich #1 DJ Rene Rodrigezz


Programm Festival Area


Freitag: Mainstage 20:00 - 01:00 Uhr, Afterparties 23:00 - 04:00 Uhr

Samstag: Mainstage 20:00 - 01:00 Uhr, Afterparties 23:00 - 04:00 Uhr
 

Action auf der Funslope

Und Action! Selfie-Video mit SpotOn Video Tracker und GoPro auf der Funslope.
Die Schmitten Funslope, eine Abfahrt mit spannenden Tunneln, Sprüngen und Steilkurven auf einer Länge von 1.300 Metern im Bereich der Hochmaisbahn, bietet Wintersportakrobaten auch diese Saison wieder größten individuellen Fahrspaß.

Was macht die Funsolpe aus?
Mit 1.300 m Länge ist die Schmitten Funslope die längste der Welt - Verschiedene Elemente: Schnecken, Tunnel, Wellen oder Steilkurven etc. - "Flowiges Fahrgefühl": abwechslungsreich und spannend.
Bestens für Anfänger und fortgeschrittene Skifahrer geeignet, persönliches Action-Video dank SpotOn-Video App.

Skitouren - weg von den Pisten rein in die Natur

Niemand ist der winterlichen Natur der Berge so nah, wie ein Skitourengeher. Trainiert werden kann auf den Pisten und auf den markierten Skitouren im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn oder am Skitourenberg Ronachkopf in Thumersbach. Wer jedoch das "echte" Skitourenerlebnis will, bricht auf ins alpine Gelände. Dort, wo niemand hinkommt, außer er setzt echte Muskelkraft ein. Holen auch Sie sich diesen Kick und pures Abfahrtsglück und gehen Sie auf Skitour in den Bergen der Region Zell am See-Kaprun.

Juchitzer, Almschrei und Jodelgesang? Die örtliche Jodelschule klärt auf....
Auch überzeugte Schulchor-Verweigerer lassen sich in der Jodelschule in Zell am See-Kaprun von diesem außergewöhnlichen Urlaubserlebnis begeistern: Atemtechniken, Jodel-Geschichte und verschiedene Jodelarten stehen auf dem Lehrplan, den der junge Inhaber Thomas Reitsamer für nationale und internationale Gäste entworfen hat. Zum krönenden Abschluss des eineinhalbstündigen Kurses erhält jeder Teilnehmer sein eigenes Jodeldiplom und einen Text zum Nachjodeln in der heimischen Wohnung. Neben Kursen in Hotels, auf der Schmittenhöhe, auf der Schober Alm und bei privaten Feiern bietet die Jodelschule auch Angebote für Firmen-Incentives an.

Wildtiere aus der Nähe erleben bei der Schaufütterung in Thumersbach.
Abseits der Skipisten wartet auf Natur- und Tierliebhaber dieses Jahr ein neues Winterabenteuer: Bei der Schaufütterung in der Jagdbetriebsgesellschaft Thumersbach-Erlberg können Gäste die heimischen Wildtiere aus nächster Nähe beobachten sowie mehr über deren natürlichen Lebensraum und ihr Verhalten im Wechsel der Jahreszeiten lernen. Begleitet wird die maximal zehnköpfige Besuchergruppe von einem erfahrenen Berufsjäger. Die Abenteuertour startet erstmalig am 21. Dezember 2015 und findet dann nach vorheriger Reservierung per Email jeden Montag, Dienstag und Mittwoch um 12.00 Uhr statt. Treffpunkt für alle angemeldeten Teilnehmer ist an der Schranke kurz nach dem Waldheimhof an der Thumersbacher Talstraße. Dort werden die Besucher empfangen und erhalten eine kurze Einweisung über das richtige Verhalten im Fütterungsbereich, bevor dann mit einem Auto der Weg zu den Tieren angetreten wird. Die Dauer der gesamten Schaufütterung beträgt inklusive Transport ca. zweieinhalb Stunden. Anschließend können sich die Gäste zurück zum Ausgangspunkt bringen lassen oder auch über einen Wanderweg zu Fuß oder mit Schneeschuhen zur Enzianhütte laufen.

Gletscher, Ski und Wellness – Verwöhnurlaub im Tauern Spa Kaprun.
Das Tauern Spa Kaprun erweitert sein exquisites Verwöhnangebot „Relax Tagesurlaub“ um eine weitere Attraktion. Die Entspannungsoffensive, die Tagesgästen auch die vielen Annehmlichkeiten des privaten Hotel-Spas ermöglicht, ist seit zwei Jahren ein erfolgreiches Konzept, das diesen Winter aufgrund großer Beliebtheit erweitert wird. Wer den Tag im Freien genießen möchte, kann in der neuen „Relax! Outdoor Lounge“ entspannen. Höchster Entspannungskomfort wird in den stilvollen Cabanas mit Panoramablick auf die umliegende Bergwelt garantiert. Das Tauern Spa ist ein exklusives Vier-Sterne-Superior Resorthotel und überzeugt mit seiner modernen Spa Wasser- und Saunawelt auf rund 20.000 Quadratmetern.

Mit Karacho auf der Kidsslope: Fetziges Vergnügen für Familien

Neue Kidsslope auf der Schmittenhöhe und spannende Events nur für Familien.
Die neue Kidsslope bei der Glocknerbahn entführt junge Skifahrer in eine abenteuerliche Erlebnisskiwelt. Eine Kombination aus Hindernissen, Wellen, Tunneln und Slalomparcours ist perfekt auf die Bedürfnisse von Kindern, die bereits sicher auf den Brettern stehen, abgestimmt. Begleitet wird die Abfahrt von einer Geschichte rund um den Drachen Schmidolin und seine Freunde. Zusätzlich dazu gibt es für Familien zwei spannende Winterveranstaltungen. Beim Schmidolin Skitag  lädt Schmidolin alle Clubmitglieder zum gemeinsamen Skifahren ein. Bei der jährlichen Schmidolin Olympiade im März 2019 stehen Spiel und Spaß im Schnee auf dem Programm. Die Teilnahme steht Kindern zwischen vier und zwölf Jahren offen. Am Ende winken tolle Preise.

The Power of Zehn: Skipass-Angebot für Kinder und Jugendliche
Gemeinsam mit den Skigebieten Kitzsteinhorn und Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn setzen die Schmittenhöhe und das Kitzsteinhorn wieder auf die Power of Zehn.

Traumhafte Panoramen treffen auf kulinarische Genüsse

Schmittengastronomie - Bewegung an der frischen Bergluft regt bekanntlich den Appetit an. Zahlreiche Hütten und Bergrestaurants sind für den perfekten Einkehrschwung wie geschaffen. Egal ob ein schneller Kaffee am Morgen auf 2.000 m, eine ausgedehnte Mittagspause auf einer der Sonnenterrassen oder ein gepflegter Après-Ski - die Berggastronomie auf der Schmitten lässt keine Wünsche offen.

Alpiner Winter mit 100 Prozent Schneegarantie

Der Winter in Zell am See-Kaprun reicht vom ewigen Eis des über 3.000 Meter hohen Kitzsteinhorns bis zu den Ufern des zugefrorenen Zeller Sees. In dieser traumhaften Kulisse ist die ganze Bandbreite des Wintersports zu Hause. In drei abwechslungsreichen Skigebieten kommen Könner und Genießer, Familien und Anfänger in Fahrt. Aber auch für alle, die abseits der Pisten das Schnee-Erlebnis suchen, bietet die Region eine Vielfalt an Winterssportaktivitäten: Von sanften Langlauf-, Wander- und Schneeschuhtouren durch tief verschneite Winterlandschaften über rasante Rodelpartien bis hin zu Eissportarten auf der Natureisfläche des Zeller Sees.

Hier können Sie das ganze Jahr über einen Aktivurlaub in Österreich verbringen. Freuen Sie sich auf Sport, Wellness und Spezialitäten aus der regionalen und internationalen Küche.

Drei Skigebiete für Skifahrer und Snowboarder

Zell am See-Kaprun gilt als eine der attraktivsten Skiregionen in Österreich. Drei Skigebiete mit insgesamt 138 Pistenkilometern bieten Skifans und Snowboardern jede Menge Abwechslung: 54 Kilometer leichte Abfahrten, 55 Kilometer mittelschwere und 29 Kilometer schwere Pisten.

1965 wurde am Kitzsteinhorn das erste Gletscherskigebiet Österreichs erschlossen, heute präsentiert es sich als moderne Skiregion mit internationalem Publikum und garantiert Schneevergnügen von Oktober bis Mai.

Mit den Bahnen „Gletscherjet 3 und 4“ wird schon die Fahrt auf den Gletscher zum genussvollen Erlebnis: Knapp 60 Meter über den Pisten schwebend, genießen Wintersportler ein beeindruckendes Panorama über das Skigebiet und die unberührte Gebirgswelt des Nationalparks Hohe Tauern. Derzeit erstrecken sich rund 41 Pistenkilometer von 3.029 Meter bis zum Langwiedboden auf 1.978 Meter. Fünf Snowparks, Österreichs größte Superpipe, Buckelpisten und drei Freeride-Routen laden zum Freestylen ein. Dabei fährt die Sicherheit stets mit. Staatlich geprüfte Guides bereiten Anfänger und Profis in Freeride XXL-Workshops auf die Faszination des Tiefschneefahrens vor und begleiten sie am Kitzsteinhorn.

Erstklassige Angebote für Familien

Mit professionellen Kinderbetreuungen und -skischulen punktet die Region Zell am See-Kaprun bei Eltern und Kindern. Während die Erwachsenen sorglos über die Pisten carven, wird der Nachwuchs von geschulten Kinderanimateuren bestens versorgt. Kinderclubs, Skikindergärten und Kinderskischulen bieten Programme, die auf das jeweilige Alter abgestimmt sind. Im Juniorclub der Schmittenhöhe verbreitet der Feriendrache Schmidolin mit Spielen, Ausflügen und Wettbewerben gute Laune. Im „Drachenpark“ an der Glocknerbahn kurven kleine Skianfänger um unterschiedliche Hindernisse und üben die Balance auf den Brettern. Auch im Kinderland an der Talstation der Areitbahn lernen die jüngsten Urlauber spielerisch den richtigen Dreh im Schnee.

Sightseeing und sportliche Aktivitäten gehen in Zell am See-Kaprun Hand in Hand. Kitzsteinhorn, Maiskogel und Schmittenhöhe bieten Ski- und Snowboardbegeisterten grenzenlosen Abfahrtsspaß. Auf insgesamt 138 Pistenkilometern erwartet die Alpinsportler tiefstes Weiß. Blaue, rote und schwarze Abfahrten werden dabei jedem Typ gerecht. Vor allem Freestyler und Snowboarder erleben in Zell am See und Kaprun eine neue Qualität ihres Lieblingssports. Im 30.000 Quadratmeter großen Snowpark auf dem Kitzsteinhorn sowie im bestens präparierten Rome Park auf der Schmittenhöhe garantieren Österreichs größte Superpipe und diverse Obstacles wahre Adrenalinschübe. Um genug Weiß brauchen sich Skifahrer und Snowboarder gewiss nicht sorgen. Hundertprozentige Schneesicherheit für ein absolutes Pistenvergnügen garantieren neben dem schneesicheren Gletscherplateau auch hochmoderne Beschneiungsanlagen in der gesamten Region.

Wintersport auf die sanfte Tour

Auf leisen Sohlen erleben Wanderer, Schneeschuhgeher und Nordic Walker die winterliche Natur. Rund 40 Kilometer geräumte Wege führen durch die malerische Zeller Berglandschaft. Wer die Bergwelt nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann die Winterlandschaft bei geführten Touren entdecken, beispielsweise bei einer GPS Skisafari oder einer Kunstwanderung entlang der Höhenpromenade auf der Schmittenhöhe. Hier befindet sich mit der „Galerie auf der Piste“ Europas größter Freiluft-Kunstraum mit 30 überdimensionalen Skulpturen.

Rodeln gehört seit jeher in Zell am See-Kaprun zu den Winterklassikern. Der rasante Kufenritt auf den Naturrodelbahnen zwischen Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe ist ein Spaß für alle Altersklassen. Zu den Rodel-Highlights gehört der „Alpine Coaster Maisiflitzer“ am Maiskogel. Die erste ganzjährige Alpen-Achterbahn im Salzburger Land ist ein Action-Erlebnis der Extraklasse. Mit einer Geschwindigkeit von maximal bis zu 40 Kilometern pro Stunde sausen die Zweisitzer auf einer Strecke von 1.300 Metern ins Tal.

Auf dem zugefrorenen Zeller See und in der nahegelegenen Zeller Eishalle ist immer was los. Schlittschuhläufer ziehen ihre Bahnen und Eishockeyspieler jagen auf der spiegelglatten Fläche dem Puck hinterher. Der blanke See ist ebenso eine hervorragende Spielwiese für Eissegler und Snowkiter. Bei besten Windverhältnissen vollführen sie mit ihren bunten, aufgeblähten Segeln ein einzigartiges Schauspiel. Könner zeigen bis zu 200 Meter weite und bis zu 20 Meter hohe Sprünge. Skifahrer und Snowboarder können unter professioneller Anleitung von Snowkite-Lehrern das Spiel mit dem Wind selbst ausprobieren.

Für diejenigen, die das etwas andere Winterabenteuer suchen, bietet Zell am See- Kaprun viele spannende Alternativen. Beispielsweise organisieren einige Veranstalter Wanderungen durch Eisschluchten oder Skitouren durch unverspurten Tiefschnee.