#machurlaubinösterreich
Appartements Auszeit - Urlaub in Flachau in der Salzburger Sportwelt in Salzburg / Österreich
Hotel Lisa**** in Flachau in der Urlaubsregion Salzburger Sportwelt / Österreich
Wellnesshaus Reichelt**** - Urlaub in Radstadt in der Salzburger Sportwelt / Salzburg / Österreich

Urlaub in der Salzburger Sportwelt

Der Winter in der Salzburger Sportwelt

Glück lässt sich schwer in Worte fassen. Versuchen wir’s mit Zahlen: 760 Pistenkilometer, 270 modernste Bergbahnen und 1 einziger Skipass, der dir das alles eröffnet. Dazu 200 urige Skihütten, 3000 Liegestühle in der Sonne, 8 gemütlich-familiäre Urlaubsorte und 0 Gründe, sich nach etwas anderem zu sehnen.

In der Salzburger Sportwelt steht dir jedes nur denkbare Skivergnügen offen. Von leicht bis anspruchsvoll, von perfekt präpariert bis tief verschneit; vom Funpark über die FIS-Piste bis zum Freestyle-Hang. Sogar das bergauf fahren ist ein Erlebnis, dank modernster Bergbahnen und einem fantastischen Panoramablick während der Fahrt.

In Ski amadé findet jeder Skifahrer seine Lieblingspiste - egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob Senior oder Kind. Auch Profis bekommen hier, was sie brauchen: perfekt präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden.

Es ist beeindruckend, womit Ski amadé aufwarten kann: über 145 blaue, also als einfach klassifizierte Pisten mit einer Länge von insgesamt 280 Kilometern erstreckt sich Österreichs größtes Skivergnügen. 181 Pisten mit über 483 Kilometern sind als rot, also mittelschwer markiert und 97 Kilometer haben die 30 schwarzen, schwierigen Pisten. 98 Sesselbahnen, 47 Kabinenbahnen, 69 Schlepplifte und 56 Übungslifte können 375.000 Personen pro Stunde auf Höhen von bis zu 2.700 Metern transportieren.

Dass die Pisten immer perfekt präpariert sind und die Bahnen reibungslos funktionieren, dafür sorgen jeden Winter 1.400 Mitarbeiter der Seilbahngesellschaften.

Die faszinierenden Ausblicke in die verschneite Bergwelt, die ehrliche Gastfreundschaft, die herrlichen Sonnentage und die allerorten anzutreffende Gemütlichkeit. Hier wird der Skiurlaub zu einem Erlebnis, das man in vollen Zügen genießen kann.

In der Salzburger Sportwelt ist der Winter heiß! Egal, ob man nun im renommierten Weltcup- bzw. Wintersportort oder im verträumten Familiendorf die schönsten Tage im Jahr verbringen will!

Sportliche Auszeit in Österreichs größtem Skivergnügen

Eine Skiwelt, die sich über zwei Bundesländer (Steiermark und Salzburg) erstreckt, bestens präparierte Pisten, Abfahrten für aller Könnerstufen, fünf Regionen und 25 Skiorte. All das macht das Skivergnügen in Ski amadé so einzigartig. Wenn einen das Gefühl von Freiheit packt, die Berge zum Greifen nahe sind und Urlaubsgäste aus dem Staunen nicht mehr rauskommen, ist der Skiurlaub in Österreich geglückt.

Sie möchten mit den über 270 Lift- und Seilbahnanlagen gemütlich in die höheren Lagen der fantastischen Skiwelt schaukeln? Mit der App von Ski amadé gemütlich von zu Hause aus den perfekten Skitag planen. Dank der fotorealistischen 3D-Karten haben Sie immer den Überblick über das gesamte Skigebiet. Zusätzlich stehen den Wintergästen 400 Free W-LAN Hotspots zur Verfügung!

WLAN auf der Piste und eine Ski amadé-App

Für alle technikaffinen und internetbegeisterten Skifahrer bietet Ski Amadé ein einzigartiges Schmankerl in den Alpen: Gratis WLAN an über 250 Access Points auf den Bergen und im Tal. Jedes WLAN-taugliche Gerät - sei es Smartphone, iPad oder Laptop - kann sich im Umkreis von 150 Metern um die Hotspots kostenlos einwählen - im alpinen Bereich das umfangreichste und größte Angebot dieser Art.

Und es ist ganz einfach: Einmal einloggen genügt - und schon kann man all die praktischen Apps auch auf der Piste nutzen. Urlaubserlebnisse oder Schnappschüsse von der Piste werden so per Facebook oder andere Social Media Netzwerke an Familie und Freunde geschickt. Die Hotspots befinden sich in Tal- und Bergstationen der Bahnen, auf den Hütten und in den Talstationen.

Ganz neu ist auch die App "Ski amadé Guide". Der Guide fürs Smartphone ist gratis und sowohl für iPhone als auch für Android verfügbar. Das Herzstück des Guide ist ein GPS-basiertes Navigationssystem, das den Skifahrer entsprechend seines Fahrstils, seines Könnens und aktueller Umwelteinflüsse zu jenen Pisten führt, die für ihn individuell das größte Skivergnügen bereiten.

Während des Skitages kann sich der Gast somit an individuellen Routen durch die Pistenlandschaft orientieren, die auf den persönlichen Fahrstil und Kondition abgestimmt sind. Zudem können User mit der neuen App bereits zu Hause oder auch vor Ort detaillierte Informationen zu den Skigebieten abrufen, wie etwa die aktuelle Wetter- und Schneelage, die Zimmerverfügbarkeit oder Informationen zu den einzelnen Regionen. Hüttenempfehlungen runden das Informationsangebot ab. Die eigenen Routen können gespeichert werden und so kann man abends in aller Ruhe den Skitag noch einmal Revue passieren lassen.

Unsere größten Fans sind oft die Kleinsten

Wer ein richtiger Skistar werden will, muss früh damit anfangen! In deinem Familienskiurlaub vielleicht mit Unterstützung durch unsere netten SkilehrerInnen? Auf jeden Fall mit ganz viel Spaß auf den sonnigen Kinderskipisten der Salzburger Sportwelt. Wo Schneeteppiche, Zwergerlparks, Kinderkarussell und viele weitere Attraktionen in der frischen Bergluft dafür sorgen, dass auch die Eltern entspannte Abende im Familienurlaub im Salzburgerland genießen – weil den lieben Kleinen schon beim Abendessen die Augen zufallen…..


Urlaubsregion Wagrain-Kleinarl im Winter

Bei uns sind Sie herzlich willkommen - Mitten im Herzen des SalzburgerLandes gelegen, eingebettet in die grandiose Bergwelt der österreichischen Alpen.

Die Urlaubsregion Wagrein-Kleinarl sind die zwei Orte Wagrein und Kleinarl. Sie liegen auf einer Seehöhe von 850m bzw. 1014m umrahmt von der unglaublichen Bergwelt des Salzburger Landes.

Kristallklare Luft, intakte Natur, glitzernde Schneelandschaften. Von beschaulicher Größe und mit familiärer Atmosphäre haben sich beide Orte den charmanten Dorfcharakter bewahrt. Das macht das Skigebiet Wagrain-Kleinarl zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen der Alpen.

Lebensfreude pur!

Urlaub ist Energie tanken. Es sich gut gehen lassen, eine gute Zeit haben. Ob zu zweit, mit der Familie, mit Freunden – Abenteuer im Schnee warten, Erlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. Der Winter in Wagrain-Kleinarl ist Lebensfreude hoch 2 – für Ihre schönste Zeit des Jahres.

Wagrain-Kleinarl liegt im Pongau, nur 50 Autominuten von der Mozartstadt Salzburg entfernt. Individualreisende verbringen hier einen ebenso schönen und abwechslungsreichen Urlaub wie Familien. Im malerischen Pongau findet sich alles, was Wintersportfans wünschen. Einzigartig: die Ursprünglichkeit der Region – und das Adventprogramm „Stille Nacht Wagrain“.

Skifahrer und Snowboarder werden von Wagrain-Kleinarls unterschiedlichen Möglichkeiten für Wintersport begeistert sein. Familien mit Kindern genießen die persönliche Atmosphäre, die in der Ferienregion für die besondere Note sorgt: Im Salzburger Land sind Urlauber und Einheimische schnell per Du – ein eindrücklicher Beweis der herzlichen Gastfreundschaft, die hier gelebt wird.

Sicher und bequem an die Spitze:

Wintersportler haben es gut in Wagrain-Kleinarl: Die neuen Bergbahnen bringen sie sicher und besonders komfortabel auf den Berg. Die Liftsitze sind beheizt, damit sich Skifahrer und Snowboarder während der Fahrt wieder aufwärmen können. Dank Wetterschutzhaube sind die Fahrgäste gut geschützt und können bei schönem Winterwetter dennoch die warmen Sonnenstrahlen genießen. Wartezeiten sind die Ausnahme: Ohne Umsteigen gelangen Wintersportfans zu den schönsten Punkten der Salzburger Sportwelt und des Skiverbundes Ski amadé. Ein schier nicht enden wollendes Skiparadies, das mit nur einer Liftkarte die Wahl aus 860 Pistenkilometern lässt. Annehmlichkeiten wie freies W-LAN auf den Pisten machen die Skiregion zur ersten Wahl für Wintersportler jeden Alters.

Skigebiet Wagrain - eine Komposition in weiß

Qualitätsverbesserung und Komfort hoch 2: Das Skigebiet Wagrain besteht aus den zwei Skibergen Grafenberg & Grießenkareck. Der G-LINK WAGRAIN ist eine Seilbahnanlage, die das Tal zwischen den zwei Skibergen überspannt und die beiden legendären Skiberge verbindet.
Wagrain-Kleinarl punktet mit komfortablem und schnellem Einstieg ins Skivergnügen. Kapazitätsstarke Seilbahnanlagen, die sowohl am Grießenkareck als auch am Grafenberg in einem Durch - ohne Umsteigen auf den Gipfel führen. Wagrain als Einstieg ins Skigebiet gewählt, bedeutet Sie sind auch direkt mit Pisten von Flachau oder St. Johann/Alpendorf verbunden.

Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl - Freestyle for Life:

Euch kann es nicht bunt genug sein? Dann ist der Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl euer Skiberg - ein herrlich vielseitiges Skigebiet für sportliche Familien und das Mekka für Freestyle-Snowboarder und Freeskier in Europa. Da solltet ihr einmal dabei gewesen sein - ob als Zaungast oder Rider: Der ABSOLUT PARK in Flachauwinkl und Burton the Stash zählen mit über 80 Obstacles zu den größten und besten Snowparks.

Viel Action für Abenteurer

Actionfans wissen den Absolut Park in der Ski amadé zu schätzen. Im vielseitigen Snowpark kommen Freestyler und Snowboarder auf ihre Kosten. Auf 1,5 Kilometern Länge bieten Freeride-Strecken, Halfpipes und Jibpark Herausforderungen für Wagemutige: Könner gehen mit spektakulären Sprüngen und Abfahrten an ihre Grenzen. Auch Zuschauer sind stets willkommen.

Entspannung & Wellness

Die Wasserwelt Wagrain - für einen abwechslungsreichen Urlaub.
Eine 30 Grad warme Poollandschaft im Innen- und Außenbereich, coole und schnelle Wasserrutschen. Die Wasserwelt Wagrain ist ein Paradies für Kinder und Erwachsene. Sie können sich nach einem aufregenden Tag im Schnee in der großzügigen Saunawelt entspannen und die Zeit für sich genießen.
Entspannung hoch 2 in der Wasserwelt Wagrain mit Familien- und Textilsaunabereich. Dieser exklusive Saunabereich mit Biosauna, Dampfbad, Erlebnisduschen Trinkbrunnen und herrlicher Frischluftterrasse wurde speziell für kleine und große Gäste konzipiert, bietet Saunagenuß in Badebekleidung.

Urlaub für die ganze Familie

Wintervergnügen für die Kids: Kinderprogramm in Wagrain-Kleinarl
Auch die Kleinsten haben in Wagrain-Kleinarl ihren Spaß. Im Skikindergarten begleiten erfahrene Skilehrer Anfänger auf der ersten Abfahrt. Ein Übungslift garantiert Sicherheit.

Auch die sechs Kilometer lange Naturrodelbahn ist bei Kindern sehr beliebt – und eine abwechslungsreiche Alternative zum Skifahren, auch für Erwachsene.

Wer es etwas gemütlicher mag, hat Gelegenheit zu Pferdeschlittenfahrten, Wander- und Langlauftouren.

Für jene, die gerne Neues ausprobieren, bietet sich eine Fahrt auf dem Snowbike an. Das Fahrrad auf zwei Skiern ist eine spaßige Innovation, die auch Wintersportanfänger für den Pistensport begeistert.

Besonders beliebt bei den Kleinen ist WAGRAINi‘s Winterwelt. Gemeinsames Skifahren, Malen und Grillen oder Spielen mit dem Maskottchen „Wagraini“: In Wagrain-Kleinarl bleibt kein Kinderwunsch unerfüllt.

Wagrain-Kleinarl Tourismus
Markt 14
A-5602 Wagrain
Tel. Wagrain: +43 (0) 6413 8448
Tel. Kleinarl: +43 (0) 6413 8449
Jetzt Anfragen
www.wagrain-kleinarl.at


Urlaubsregion Altenmarkt-Zauchensee im Winter

ALTENMARKT-ZAUCHENSEE FASZINIERT gemütlich-familiär und sportlich anspruchsvoll.

Altenmarkt-Zauchensee liegt im Herzen der Salzburger Sportwelt und mitten in Ski amadé. Erleben Sie ein doppeltes Skivergnügen mit doppelten Möglichkeiten: gemütlich-familiär in Altenmarkt und sportlich-anspruchsvoll in Zauchensee.
Doppeltes Skiparadies: schneesicher und sportlich-anspruchsvoll in Zauchensee-Flachauwinkl (bis 2.176 m), gemütlich-familiär in Radstadt-Altenmarkt (bis 1.700 m).

Während Altenmarkt mit einem gemütlich-familiären Skigebiet begeistert, zeigt sich der Weltcuport Zauchensee (1.350 m) sportlich-anspruchsvoll mit höchstem Komfort und Natur pur.

Freuen Sie sich auf die breit angelegten Hänge der Skischaukel Radstadt-Altenmarkt (17 Pistenkilometer, 8 Liftanlagen) und sein Kinder-Paradies „Fichtelland“. Die Skischaukel gilt bei Familien, Genuss-Skifahrern und Einsteigern längst als Geheimtipp.

Der Weltcuport Zauchensee mit der Skischaukel Zauchensee-Flachauwinkl (65 Pistenkilometer, 25 Liftanlagen) ist der höchstgelegene und damit schneesicherste Ort der Salzburger Sportwelt.

Im Herzen der Salzburger Sportwelt, mitten in Ski amadé – 760 Pistenkilometer, 270 Lifte
natürlich-offener Ort Altenmarkt (842 m): Langlauf-Paradies mit Weltneuheit "Flying Coach", Erlebnis-Therme Amadé, 3 Rodelbahnen, Einkaufsort.
Weltcuport Zauchensee (1.350 m): höchstgelegenes Skigebiet der Salzburger Sportwelt, Schneesicherheit von Dezember bis Ostern, Geheimtipp für Freerider, Gamskogelbahn II, vom Bett auf die Piste.

Auszeichnung der Salzburger Sportwelt als Top-Skigebiet 2016 mit dem "Snowplaza Award".

Das doppelte Winterparadies...

Vielfältig, voller Kontraste und in der Mitte aller Möglichkeiten. Das doppelte Urlaubs-Paradies beeindruckt mit Romantik und Abwechslung. Während Altenmarkt (842 m) herzlich-echten Charme versprüht und in seinen Traditionen fest verwurzelt ist, fasziniert der Weltcuport Zauchensee (1.350 m) vor der Kulisse eines imposanten Bergpanoramas mit höchstem Komfort.

Urlauber finden inmitten des Salzburger Landes perfekte Bedingungen für das schneereiche Ski- und Snowboardvergnügen, Alpenkultur, Ruhe und Romantik. Das höchst gelegene, schneesichere Skigebiet der Salzburger Sportwelt verspricht Ski-Erlebnis unter dem Motto "Vom 4-Sterne Hotel direkt auf die Piste".

Skitraining zum Saisonbeginn

Wer sich unter professioneller Anleitung auf den Winterurlaub in der Salzburger Sportwelt vorbereiten möchte, kann in Altenmarkt-Zauchensee schon in der Adventszeit ein spezielles Pistentraining absolvieren.

„Skifit & sicher“ ist der Name des Programms, das auf den Winter vorbereitet. Am Beginn steht auch das „Vorfahren“, und der Gruppeneinteilung folgt nach dem Aufwärmtraining mit Dehnungsübungen und den ersten Schwüngen zunächst die Materialkunde. Weil Erwachsene eher den Kopf einschalten, wenn sie Bewegungsabläufe umsetzen wollen, werden regelmäßig Videoanalysen eingesetzt.

Während die guten Skifahrer im „Skifit & sicher“-Programm einen Crash-Kurs in Lawinenkunde absolvieren, den Umgang mit dem Piepser zum Auffinden Verschütteter auffrischen und erfahren, dass es sich beim Tiefschneefahren nur um eine optische Rücklage handelt, setzen die Zauchenseer bei nicht ganz so versierten Gästen darauf, dass die FIS-Regeln in Fleisch und Blut übergehen. Die Skischulen im Hoteldorf Zauchensee bieten auf Anfrage geführte Tiefschneetouren mit Lawinenkunde - Einführung.

Zauchensee - der Geheimtipp für Freerider

Der Weltcuport in der Salzburger Sportwelt mit seinen anspruchsvollen Skihängen steckt nicht nur für erfahrene Freerider voller Herausforderungen, er bietet auch Tiefschnee-Neulingen beste Voraussetzungen.

Es gibt zahlreiche Stellen, an denen man einfach kurz von der Piste ausscheren und ein paar gefahrlose Pulverschwünge probieren kann, bevor man sich wieder einfädelt. Und für Tiefschneefans mit ein wenig mehr Erfahrung hat die Liftgesellschaft eigens Varianten ausgeschildert. Etwa auf beiden Seiten der Lifttrasse neben der Tauernkarbahn, wo ein im oberen Bereich offenes Gelände lockt und der Latschen- und Lärchenwald im unteren Bereich präzises Fahren erfordert. Oder man schwingt zur Bergstation des Lifts Gamskogel 2 und sieht schon beim Hinaufschweben auf der linken Seite den Kessel und den Einstieg: hier gibt’s keine Bäume, dafür ist’s extrem steil und weil dieser Bereich doch öfter befahren wird, ist die Schneeschicht relativ kompakt und sicher.

Die absoluten Cracks zieht es zur Schwarzwand mit ihren Kuppen, Hügeln, Baumansammlungen und Felsvorsprüngen. Besonders die Ostabfahrt garantiert Adrenalinkicks - von kleinen Felssprüngen bis zu 7-Meter-Jumps ist alles drin. Im unteren Bereich gibt es eine Stelle, die man nur nach einem kurzen Aufstieg durch den Wald erreicht. Dann ist man am Einstieg und springt über einen Felsen zwölf Meter in die Tiefe. Das ist absolute Freiheit abseits der Pisten.

Ein Winter voller Impulse

Beim Besuch der Erlebnis-Therme Amadé, Einkaufsbummel, Langlaufen, Rodeln, Winter- und Schneeschuhwandern, Pferdeschlittenfahren, bei Advent.in di Berg, Silvester.Feier der Sinne, Teleskopischer Sternen.Führung u.v.m.

Besonders stimmungsvollen Après-Ski verspricht etwa das Advent-Schaukastl in Altenmarkt, das zu den schönsten Adventsmärkten im Salzburger Land zählt. Durch große Engelstore gelangen die Besucher auf das vorweihnachtliche Schmuckstück, aus dem ein riesiger, mit Holzfiguren verzierter Weihnachtsbaum ragt. Drum herum laden liebevoll dekorierte Stände dazu ein, regionales Handwerk zu bestaunen oder die typischen Schmankerl zu kosten. Derweil klingt heimisches Liedgut über den Markt, der an den Wochenenden vor Weihnachten öffnet.

Wer Romantik pur erleben möchte, lässt sich Mitte Dezember auf einer besinnlichen Fackelwanderung vom Musiker und Geschichtenerzähler Maximilian Steiner durch den tief verschneiten Winterwald in Zauchensee leiten. Zum überlieferten Brauchtum gehört das Anklöckeln: Mitte Dezember betreten Handwerksgesellen in traditionellen Gewändern die gemütlichen Hütten am Zauchensee, um das Böse zu vertreiben.

Schlitten-Spaß und Hütten-Zauber

Am Schönsten ist’s bei Vollmond. Wenn die Schneekristalle im sanften Licht funkeln und der Mond magische Momente zaubert, zieht es Jung und Alt auf den Schlitten. Von der Sonnalm führt der Rodelweg durch den tief verschneiten Nadelwald in Serpentinen hinab ins Hoteldorf auf 1350 Metern.

Eine sanfte Strecke mit gleichbleibendem Gefälle und hohen Schneewechten an den Seiten, die auch das eine oder andere missglückte Lenkmanöver verzeihen. Unten angekommen, lässt man den Schlitten samt Stirnlampe einfach am Wegesrand stehen und zieht weiter.

Romantiker jedoch werden vor der Rodelpartie kaum auf ihre Winterwanderung verzichten, die eigentlich zum Schlittenfahren gehört wie der Glühwein zum Advent. Besonders reizvoll ist der Bifangweg. Eine knappe Stunde schlängelt er sich durch den Märchenwald, der immer wieder durch Lichtungen unterbrochen wird, von denen man einen wunderschönen Blick auf das idyllische Altenmarkt und das weite, offene Tal mit dem markanten Dachstein am Horizont genießt.

Wer oben im Skigebiet nach links abbiegt, erreicht die Hochnössleralm. Rechts geht’s zur Bifei’s Hütt’n. Vor beiden Hütten stehen Schlitten für die rasante Talfahrt bereit - wer sich traut, kann hier auf vier Kilometern unbeschwert Tempo machen.

Tourismusverband Altenmarkt-Zauchensee
Sportplatzstraße 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
Tel.: +43 (0) 6452 5511
Jetzt Anfragen
www.altenmarkt-zauchensee.at


Urlaubsregion St. Johann im Pongau im Winter

Sankt Johann-Alpendorf liegt mitten im Salzburger Land und ist der 1. Einstieg in die Region „Ski amadé“. Freuen Sie sich auf 760 km herrliche Skipisten und mehr als 270 Lifte, Kabinen- und Sesselbahnen mit nur einem Skipass. Dieser Skipass gilt in insgesamt 5 Top-Skiregionen, 25 Skiorten und bei 22 Seilbahngesellschaften. Mit dabei sind die Salzburger Sportwelt, Schladming - Dachstein Tauern, Gasteinertal, Hochkönigs Winterreich und das Großarltal. Bei uns liegen Sie richtig - wir liegen zentral. Von Sankt Johann-Alpendorf aus sind alle Skigebiete der Ski amadé leicht erreichbar.

Der traditionsreiche Urlaubsort bietet seinen Gästen eine erstklassige Infrastruktur für einen abwechslungsreichen Winterurlaub. Die auch als Einkaufszentrum bekannte Kleinstadt zählt rund 10.945 Einwohner und verfügt über 4000 Gästebetten. Vom familiären Privatquartier bis zum gemütlichen Bauernhof, vom Ferienappartement an der Skipiste bis zu den Wellness-Hotels an der Gondelstation reicht das gastfreundliche Angebot. Dabei zählt Sankt Johann-Alpendorf mit über 1.400 Gästebetten in der TOP 4- und 5-Sterne-Hotellerie zu den führenden Destinationen in Österreich.

Vom Ortsteil Alpendorf erschließen modernste Kabinen- und Sesselbahnen das größte Skivergnügen Österreichs. Das Alpendorf liegt ca. 3 km vom Zentrum entfernt, 800 m hoch am Fuße des Gernkogels und ist eine weitgehend „eigenständige“ Ferieninsel mit größtenteils gehobener Gastronomie. Neben gepflegten Skipisten, leistungsstarken Beschneiungsanlagen und urige Skihütten lässt der landschaftlich besonders reizvolle Gern- und Sonntagskogel die Skifahrer-Herzen (bis auf 1.850 Höhenmeter) höher schlagen. Laufende Qualitätsverbesserungen im Pisten- und Beschneiungsbereich garantieren ein Skivergnügen der Superlative.

Direkt vom Ortszentrum (600 m) führen die Hahnbaumlifte auf den traditionsreichen Skiberg (1.200 m) der Sankt Johanner. Von hier aus führt auch eine beleuchtete Rodelbahn ins Zentrum.

In Sankt Johann-Alpendorf wird die „Familienfreundlichkeit“ groß geschrieben. Die Hotels bieten attraktive Familienangebote und die 3 professionellen Skischulen lassen sich auch diesen Winter wieder einiges einfallen. So macht das Skifahren den Kindern erst richtig Spaß. Für Kinder bis 4 Jahren bietet der Miniclub ganztägige pädagogische Betreuung mit Spiel und Spaß.

Der Gratislift am Hahnbaum steht auch im kommenden Winter wieder allen Gästen und Einheimischen KOSTENLOS zur Verfügung. Der Tellerlift ist neu errichtet worden und hat eine Länge von 400 Metern. Im Bereich des neuen Liftes sind auch das Kindererlebnisland sowie Wellenbahnen mit Steilkurven angelegt. Auch im Bereich des Übungsgeländes bei der Kreistenalm (1.300 Seehöhe) und bei der Bergstation der Alpendorf Gondelbahn (1.500 Seehöhe) gibt es moderne Übungslifte und Anlagen für Kinder und Skianfänger.  Damit sind optimale Bedingungen für die „skihungrigen“ Neuanfänger geschaffen.

Weiters: Ski- und Snowboardschulen, Skikindergärten, Skiverleihs, kostenloser Skibusverkehr, zwei Tennishallen, Squash, Hotelhallenbäder, Kegelbahnen, Großraumkino, Restaurants, Bars, Discotheken, gemütliche Hüttenabende, Rodelpartien auf 2 beleuchteten Rodelbahnen, Après-Ski, uvm.

Skiroute Geisterberg

Wenn der Geisterberg im tiefen Schnee versinkt und die meisten Geister Winterschlaf halten, wird der gespenstische Teufelsweg (kurze Skiroute) zur abenteuerlichen Teufelsroute, denn nun geht es mit den Skier vorbei an den schauderhaften Hexen- und Krampusgestalten in den finsteren Höhlen.

Ein wenig unheimlich ist es schon - hier im tiefen Wald, wo Nebel aufsteigen, wildes Kettenrasseln, lautes Läuten der Krampusschellen und unheimliche Laute durch die Bäume schallen...

Tourismusverband St. Johann in Salzburg
Ing.-L.-Pech-Straße 1
A-5600 St. Johann im Pongau
Tel.: +43 (0) 6412 6036
Fax: +43 (0) 6412 6036-74
Jetzt Anfragen
www.josalzburg.com


Urlaubsregion Eben im Pongau im Winter

Das Skigebiet "monte popolo ist der neue Anziehungspunkt für alle Wintersporter im Ski Amade. Besonders für Familien sind die neu errichteten Liftanlagen und weitläufigen Pisten ideal.

Der Monte Popolo ist ein Erlebnisberg für große und kleine Pistenfans! Von der neuen Talstation kommt man mit der komfortablen 6er-Sesselbahn mit Lederpolstern, Wetterschutzhauben und Kindersicherheitsbügel bequem und sicher auf den Berg. Zusätzlich sorgen ein Tellerlift sowie die neu adaptierte Doppelsesselbahn dafür, dass Sie ohne Wartezeiten auf die Piste gelangen. Eine Beschneiungsanlage garantiert Schneesicherheit.

Das Pistenangebot wurde vor allem im oberen Streckenabschnitt erweitert. Der Boarder- und Freeridepark bietet unterschiedliche Rails in verschieden breiter Auflage zum Sliden für Anfänger und Geübte. Mit Kinderland, Zeitmessstrecke und einem Boarder- und Freeridepark bietet das Skigebiet auch den Jungen und Jüngsten ein passendes Angebot. Für Kinder gibt´s beim Tellerlift lustige Tierfiguren und ein wärmes Häuschen für eine kleine Skipause.

Alles was das Skifahrerherz beim Pistenstopp gegehrt - Skihütten direkt an der Piste gelegen verwöhnen mit ihren regionalen Köstlichkeiten und gemütlicher Hüttenstimmung.

Abseits der Pisten

Wie wär´s mit einer Winterwanderung durch die märchenhafte Landschaft rund um Eben im Pongau.

Ein Wintererlebnis im Wald oder eine Schlittenfahrt ist eine erholsame, entspannende Möglichkeit Natur und verschneite Landschaft zu genießen.

Langlaufen - Die 10 km Ortsloipe schließt direkt an die berühmte Tauernloipe mit über 100 km an. Alle Loipen sind kostenlos zu benützen!

Rodelbahnen - 5 km lang ist die Rodelbahn von der Reitlehenalm aus. Beim Halmgut steht eine 4 km Bahn zur Verfügung. Schlitten können vor Ort ausgeliehen werden!

Tourismusverband Eben
Dorfplatz 60
A-5531 Eben im Pongau
Tel.: + 43 (0) 6458 8194
Fax: + 43 (0) 6458 8595
Jetzt Anfragen
www.eben.at


Radstadt im Winter

Im Winter befindet sich Radstadt im Zentrum von Ski Amadé, Österreichs größter Skiregion mit 270 topmodernen Liftanlagen und 760 km Skiabfahrten.

Zu den Attraktionen der Radstädter Schischaukel zählen neben der hervorragenden Pistenpräparierung die 8er Gondelbahn „Königslehen“ und die neue, 6 km lange beleuchtete Rodelbahn.

Aber nicht nur Skifahrer und Snowboarder fahren voll auf Radstadt ab - auch Langläufer kommen nicht zu kurz: 180 km gespurte Loipen für Klassiker und Skater, die 50 km lange Tauernloipe und wunderschöne Höhenloipen lassen jedes Langläuferherz höher schlagen. Auf Romantiker warten verträumte Winterspaziergänge, idyllische Pferdekutschenfahrten und viel unberührte Natur.

Radstadt, das Kleinod inmitten dieses Skiparadieses, bietet familiengerechte, windgeschützte und schneesichere Pisten auf der Schischaukel Radstadt-Altenmarkt mit modernsten Liftanlagen. Für stressfreies Skivergnügen sorgt die leichte Überschaubarkeit des Skigebietes, welches auch für seine besonders gute Pistenpräparierung bekannt ist. Zum Einkehrschwung laden urig-moderne Skihütten bei familiengerechten Preisen ein. Zu den weiteren Highlights der Schischaukel zählt die 6 km lange und beleuchteten Rodelbahn, welche über die komfortable 8-er Gondelbahn erreichbar ist - eine gute Möglichkeit, den Skitag mit einer zünftigen Rodelpartie ausklingen zu lassen.
 Aber nicht nur Skifahrer und Snowboarder fahren voll auf Radstadt ab – auch Langläufer kommen nicht zu kurz: 180 km gespurte Loipen für Klassiker und Skater, die 50 km lange Tauernloipe und wunderschöne Höhenloipen, lassen jedes Langläuferherz höher schlagen.

Die Kulisse der Radstädter Tauern, eine tief verschneite Landschaft, blauer Himmel und die kristallklare Luft – die idealen Zutaten für einen unvergesslichen Winterurlaub.

Radstadt punktet auch als Genussparadies: Die Radstädter Gastronomie sorgt mit kulinarischen Köstlichkeiten und herzhafter Hausmannskost dafür, dass auch die leiblichen Genüsse nicht zu kurz kommen. Speziell die Vorweihnachtszeit ist in Radstadt noch voll echter Romantik und Vorfreude, sei es beim stimmungsvollen Adventzauber oder beim wöchentlichen Weihnachtsmarkt am Stadtplatz. Ein Winter-Highlight der besonderen Art sind die besinnlichen Radstädter Weihnachtswanderungen: Entlang der mit Fackeln beleuchteten „Kaiserpromenade“ wandert der Besucher – vorbei an Weisenbläsern, Märchenerzähler und mystischen Klängen - durch den verschneiten Winterwald.

Breite Palette an Möglichkeiten

Radstadt ist ein Eldorado für Carver, Skifahrer und Snowboarder. Schneekanonen machen das Skigebiet schneesicher. Rodeln, Langlaufen, Eislaufen, Winterwandern, Winterreiten und noch viel mehr ergänzen das Angebot für Ihren Winterurlaub in Radstadt.

Moderne Liftanlagen, hervorragend präparierte Pisten, die weit und breit längste, beleuchtete Rodelbahn und vieles mehr erwartet Sie im Skigebiet Radstadt/Altenmarkt.

Ihr Winterurlaubsparadies: das Skigebiet Radstadt/Altenmarkt:

Mehr als 17 km Pisten und 8 Liftanlagen erwarten Sie im Skigebiet Radstadt/Altenmarkt, das für seine Gemütlichkeit im ganzen Salzburger Land bekannt und beliebt ist. Pisten ob blau, rot, oder sogar eine kurze schwarze. Sie haben die Wahl:

9,2 km blaue Pisten bieten das perfekte Skivergnügen für Gelegenheitsskifahrer und Snowboarder. Auf den insgesamt 7,5 roten Pistenkilometern tummeln sich fortgeschrittene Skifahrer aller Altersklassen und genießen das Skivergnügen im Skigebiet Radstadt/Altenmarkt aus vollen Zügen. 0,6 km schwarze Pisten sind für echte Wintersport-Profis genau die richtige Herausforderung.

Weißglitzernde Berghänge, bestens präparierte Pisten und eine gute Infrastruktur – Das unbegrenzte Skivergnügen in der Region Ski Amadé lässt jedes Skifahrer-Herz höher schlagen. Im Zentrum dieses Skigroßraumes liegt die Skischaukel Radstadt- Altenmarkt. Das familienfreundliche und windgeschützte Skigebiet mit modernsten Liftanlagen gilt aufgrund seiner breiten Pisten und guten Überschaubarkeit bei „Amadé-Insidern“ als heißer Tipp. Wer die Abwechslung liebt, den bringt ein gut organisiertes Netz an kostenlosen Skibussen bei Bedarf von Radstadt aus in die nahe gelegenen Skizentren Zauchensee, Flachau, Reiteralm und Obertauern. Insgesamt bietet Ihnen der Skigroßraum Amadé 760 Pistenkilometer mit 270 Skiliften – alles mit 1 Skipass!

Geheimtipp für Freaks:

Salzburg Super Ski Card (gültig für das ganze Salzburger Land inklusive Obertauern, Kitzsteinhorn und die angrenzenden Skigebiete Schladming / Dachstein-Tauern): Traumhafte Pulverhänge, komfortable Aufstiegshilfen, exzellent präparierte Pisten, kostenlose Shuttledienste zur Skischaukel Radstadt-Altenmarkt, nach Zauchensee, Flachau/Flachauwinkel, zur Reiteralm/Fageralm oder nach Obertauern. Nicht von ungefähr ist Radstadt die Heimat weltbester Skifahrer wie: Roswitha Steiner, Andreas Schifferer und Hannes Reichelt.

Tourismusverband Radstadt
Stadtplatz 17
A-5550 Radstadt
Tel.: +43 (0) 6452 7472
Jetzt Anfragen
www.radstadt.com


Winter in Flachau

Wer Skifahren mag, wird Flachau lieben:

Ab 2020 gibts noch mehr vom Skivergnügen. Ab Dezember 2020 verbindet der "Panorama Link" die Skigebiete Flachau-Wagrain mit Flachauwinkl-Kleinarl. Dabei macht die Bahn ihrem Namen alle Ehre, denn die Ausblicke auf die zahllosen Gipfel ist schier atemberaubend.

Hier erwarten Sie Urlaubs-Highlights nonstop mit Pistenspaß, Funsport und ausgelassener Stimmung auf höchstem Niveau. Hinzu kommen einfache Anreise mit Flugzeug und Auto, geniale Hänge für Skifahrer und Snowboarder.

Mit einem Wort: Besser geht’s nicht! Freuen Sie sich auf Pisten für Kenner, Ein- und Aufsteiger, auf Spaß mit Alpincoaster, Rodeln, Zorb und vielem mehr ....

Top-Komfort und modernste Technik, optimale Schneesicherheit und perfekt präparierte Pisten: das vielfach ausgezeichnete Skigebiet snow space Flachau setzt Standards fürs Schneevergnügen, drei Skistationen mit unzähligen Liften und Hängen warten auf Skifahrer und Snowboarder aus aller Welt. Insgesamt stehen 760 Pisten-Kilometer in Ski amadé zur Auswahl, alles ist mit einem einzigen Ticket nutzbar.

Die Winter-Highlights

Im Skiweltcup zu Hause. Langjähriges Know-how im Wintersport, ein starkes Organisationsteam, in dem alle Flachauer zusammenstehen und die Begeisterung, Sport und Spaß zu einem Event zu verbinden - damit hat Flachau auch die Ladies Ski Night zu einem Highlight des Skiweltcups gemacht. In der Wintersaison 2020/2021 steht am 12.01.2021 wieder ein Damen Nachtslalom am Programm.

Mit Schnee und fröhlichen Menschen haben wir in Flachau aber noch viel mehr vor. Wir schicken Sie zum Rodeln auf superlange, beleuchtete Bahnen, fahren mit Ihnen Schlitten im Alpincoaster Lucky Flitzer, lassen Sie beim Snowzorbing den Hang runterkugeln und zeigen Ihnen, wie man beim Snowbiking im Sitzen Skifahren kann. Schließlich schicken wir Sie ins Wasser: denn auch in der Therme Amadé mit In- und Outdoor-Pools, Sauna und der einzigartigen Loopingrutsche ist Spaß für alle garantiert.

Darüber hinaus sind die Flachauer Hochebene und die alpine Bergwelt ringsum ein eindrucksvolles Naturpanorama. Über 220 km gespurte Loipen bieten Langläufern viele Varianten für sportliches Training und entspannendes Wandern. Bei geführten Schneeschuhtouren entdecken Sie die Region aus neuen Blickwinkeln, auf Skitouren unter der Leitung von kundigen Bergfexnerleben Sie die Welt von oben und genießen danach einzigartige Tiefschneeabfahrten.

Dazu bieten die Flachauer Skischulen individuelle Trainingsprogramme - hier bringt man es bis zum Weltcup- und Olympiasieger, wie "local hero" Hermann Maier gezeigt hat. Infotainment steht dabei an erster Stelle, lernen und lachen mit anderen, die genau das Gleiche wollen: Freunde werden, Freunde bleiben.

Der Alpine Ski-Weltcup ist seit 1993 regelmäßig zu Gast in Flachau. Langjähriges Know-how im Wintersport, ein starkes Organisationsteam, in dem alle Flachauer zusammenstehen und die Begeisterung, Sport und Spaß zu einem Event zu verbinden - damit hat Flachau auch die neue Ladies Ski Night zu einem Highlight des Skiweltcups gemacht.

Tourismusverband Flachau
Hermann-Maier-Platz 1
A-5542 Flachau
Tel.: +43 (0) 6457 2214
Jetzt Anfragen
www.flachau.com


Filzmoos im Winter

Ein Skiurlaub ohne Schlange am Lift, mit viel Zeit für Wintersport, Familie und zum Entspannen: dieser Traum erfüllt sich im Salzburger Land. Filzmoos liegt inmitten der Wintersportregion "Ski amadé" und ist trotzdem eine Oase der Ruhe und Entschleunigung. Im Familienskigebiet herrscht ein freundschaftlicher Ton. Anfänger üben mit Hilfe von einfühlsamen Skilehrern ihre ersten Schwünge oder gewöhnen sich wieder an die Bretter unter ihren Füßen, die Profis toben sich auf den wedelweißen Pisten aus.

Ob Skifahrer, Snowboarder oder Wanderer - alle treffen sich mittags in einer der urigen Hütten und stärken sich bei einer zünftigen Jause. Vielseitigkeit steht bei Winterurlaubern hoch im Kurs. Und weil Filzmoos im Salzburger Land mehr zu bieten hat als ein großes Skivergnügen, liegt es voll im Trend. Skifahrer und Snowboarder finden hier ungetrübten Schneegenuss, denn der ist durch die Lage inmitten der Wintersportregion "Ski amadé" und die Nachbarschaft zum Gletscherskigebiet Dachstein garantiert.

Aber auch diejenigen, die eher die stille und unberührte Natur suchen, werden in Filzmoos beim Langlaufen, bei Skitouren, Schneeschuh- und Winterwanderungen oder bei einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten fündig.

Skivergnügen und noch viel mehr

Filzmoos (1.057 m) ist einer der Orte, von denen man träumt, wenn man an Schnee, Berge – an Winterurlaub denkt. Alle, die ein überschaubares, familienfreundliches Skigebiet oder stille, unberührte Natur bevorzugen, sind hier richtig. Skifahrer finden hier ungetrübten Schneegenuss, denn der ist durch die Lage inmitten der Wintersportregion "Ski amadé" und die Nachbarschaft zum Gletscherskigebiet Dachstein garantiert.

Skifahren in Filzmoos ist weitab vom sonst üblichen Rummel. Beschaulich, geht es auch auf den Pisten zu, das schätzen Kinder und Anfänger sehr. Ihnen sind Sicherheit und Platz beim Skifahren besonders wichtig. Aber auch diejenigen, die eher die stille und unberührte Natur suchen, werden in Filzmoos beim Langlaufen, bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen oder bei einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten fündig.

Der Winterurlaub in Filzmoos verspricht viel Spaß und Abwechslung. Während Langläufer in Filzmoos Spuren auf den bestens präparierten Langlaufloipen in der traumhaften, verschneiten Landschaft ziehen, kommen auch die Nicht-Skifahrer im Bergdorf voll auf ihre Kosten. Beim Winterwandern, Schneeschuhwandern, Skitourengehen oder bei einer romantischen Pferdeschlittenfahrt versteht man, warum die Filzmooser ihren traditionsreichen Ort so lieben.

Inzwischen ist vielen Winterurlaubern die Erholung in der Natur wichtiger als die Anzahl der gefahrenen Höhen- und Pistenkilometer. Gerade Familien mit Kindern sind in einem stillen Wintersportort besser aufgehoben als in einem der turbulenten Skizentren. Die Alpen haben weit mehr zu bieten als baumlose Gletschergebiete und laute Après-Ski-Partys. Das beweisen Orte wie Filzmoos im Salzburger Land.

Aktivitäten

Romantische Pferdeschlittenfahrt in Filzmoos:

Ein besonderes Vergnügen ist eine romantische Pferdeschlittenfahrt zu den Hofalmen in Filzmoos. Gemächlich ziehen Sie die stolzen Pferde durch den märchenhaften Winterwald zu den Hofalmen am Fuße der Bischofsmütze. Nach einer gemütlichen Einkehr und dem obligatorischem Kutscherschnapserl geht es dann im leichten Trab wieder zurück in den Ort.

Winterwandern in Filzmoos:

Auf rund 50 km geräumten Winterwanderwegen spaziert man durch verschneite Wälder und über verschneite Wiesen. Der Schnee knirscht unter den Schuhen, man genießt die imposanten Ausblicke auf die Salzburger Berge. Die gemütlichen Almen oder Jausenstationen laden zum Verweilen und Sonne tanken ein. Man kann in geselliger Runde den Körper mit einem heißen Tee, Glühwein oder Jagatee wärmen und in Ruhe die schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt genießen.

Ein besonderes Highlight ist der Höhenwanderweg auf den Rossbrand (1.600m), dessen Höhenmeter man mithilfe der Papageno-Gondelbahn auch weniger anstrengend überwinden kann; oben angekommen erwartet den Erholungssuchenden ein herrliches Bergpanorama, das einen 12 km lang begleitet. Wichtig: Gutes Schuhwerk im Winter! Es braucht einen guten, festen Winterwanderschuh für das Winterwandern, bei Touren mit Schneeschuhen, Fackelwanderungen und zum Rodeln!

Schneeschuhwanderungen:

Der Schnee verzaubert die Landschaft völlig: Wiesen, mit filigranen Raureifkristallen überzogen, glitzern in der winterlichen Sonne und die tiefverschneiten Bäume sehen aus wie Märchengestalten, die in strahlend weiße Mäntel gehüllt sind. Die Gipfel von Bischofsmütze und Dachstein streben hell erleuchtet in den tiefblauen Winterhimmel.

Versuchen Sie sich auch einmal im Schneeschuhwandern. Eine geführte Schneeschuhwanderung, besonders bei Vollmond, ist ein einzigartiges Naturerlebnis, das man bestimmt nicht so schnell vergisst. Bei Bergführer Edi sind Sie bestens aufgehoben, er erzählt Ihnen alte Geschichten und Mythen und kennt jeden Strauch der am Wegesrand wächst.

Skitouren gehen in Filzmoos:

Die Skischulen in Filzmoos begleiten einen auch gerne auf Ihrer Skitour in die Filzmooser Berge. Für Anfänger ist die Tour auf den Kleinberg, Mandlberg oder die Almsee-Tour das Richtige. Geübte Tourengeher wedeln nach dem Aufstieg auf den Rettenstein gekonnt den Tiefschnee hinunter.
Auch am nahegelegenen Dachstein finden sich zahlreiche, abwechslungsreiche Skitouren, die das Herz jedes Anfängers und auch Profis höher schlagen lassen.

Rodeln bzw. Schlittenfahren:

Eine lustige Rodelpartie darf in keinem Winterurlaub fehlen. Am besten wandert man zur Kleinbergalm und düst dann mit dem Schlitten ins Tal. Alle die es lieber gemütlicher mögen, fahren mit dem Großberg-Sessellift oder dem Rodelexpress (nur abends) zum Ausgangspunkt der Rodelfahrt. Abends ist die Rodelbahn auch beleuchtet.

Besinnliche Adventzeit

Das kleine Örtchen am Fuße von Dachstein und Bischofsmütze bietet seinen Gästen einen hautnahen Zugang zur heimischen Natur und zu allem, was das Gesicht der Region prägt. Dazu gehören neben Skifahren, Rodeln und Langlaufen auch heimische Traditionen wie der Nikolaus und das Krampustreiben am 05. Dezember.

Die Krampusse sind wilde Gestalten mit kunstvoll geschnitzten, "schiachen" - also schaurigen - Masken. Außerdem verwandeln sich im Dezember Almsee und Hofalm in ein Weihnachtsidyll (alle Termine und das passende Übernachtungspackage unter www.filzmoos.at). Eine Krippe mit lebensgroßen Figuren, tanzende Perchten im Fackelschein und die besinnlichen Klänge der Weisenbläser sorgen für mystische Stimmung und garantieren ein besonderes Erlebnis.

Kulinarische Genüsse

Und wenn der Körper viel Energie verbraucht hat, so ist hier für feinen Nachschub gesorgt. Die Urlaubsregion ist bekannt für ihre erlesene und bodenständige Gourmetkultur, die traditionell auf die biologisch reine lokale Produktion basiert und mit Bauernprodukten, lokalen Fleisch- und Fischarten und internationalen Spezialitäten einen Genuss für die Sinne bereiten. Das und die sagenhafte Gastfreundlichkeit der Menschen hier kann in Hotels, Pensionen, Bauernhöfen oder urige Almen ganz unmittelbar erlebt werden.

Tourismusverband Filzmoos
Filzmoos 50
A-5532 Filzmoos
Tel.: +43 (0) 6453 8235
Fax: +43 (0) 6453 8685
Jetzt Anfragen
www.filzmoos.at