Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Ausflugsziele am Traunsee

Seeschloss Ort

Seeschloss Orth und Restaurant Orther Stub´n in Gmunden in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Herzlich willkommen im Seeschloss Ort,
Ort der Begegnung & Inspiration im Herzen Österreichs!

Gehen Sie über die 123m lange Brücke und finden Sie den perfekten Ort für Ihr Firmenevent, Ihre Tagung, Kulturveranstaltung, Gala oder Ihr privates Fest! Das außergewöhnliche Flair in den historischen Gemäuern garantiert besondere Augenblicke...

Neue Ausstellung: Bergdramen, Geheimnisse, Technik-Geschichte des Alpinismus. Das Seeschloss Ort beherbergt die packende Historie des Gmundner Bergrettungsdienstes. Öffnungszeiten: Ostern bis Ende Oktober, täglich 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Der Eintritt in die Ausstellung ist im Schlosserhaltungsbeitrag enthalten.

Seit 1995 befindet sich das Seeschloss Ort wieder im Besitz der Stadtgemeinde Gmunden und steht der Öffentlichkeit sowohl als Museum als auch als Veranstaltungsort zur Verfügung. Begeben Sie sich auf einen einzigartigen Rundgang durch eines der faszinierendsten Bauwerke des Salkammergutes!

Besonders eindrucksvoll ist der Wappensaal: Mit einer Größe von 180m² und einer Höhe von 3,90m bietet er den prachtvollen Rahmen für Events und Seminare. Die Anmietung der Säle erfolgt über die Stadtgemeinde Gmunden - Schlossverwaltung.

Im herrschaftlichem Ambiente des Restaurants "Orther Stub´n" mit der hunderte Jahre alten Holzdecke genießt man Spezialitäten wie fangfrische Fische sowie regionale Köstlichkeiten. Der Gastgarten im Innenhof des Schlosses oder die sonnige Seeterrasse laden zu entspannten Stunden bei einer guten Flasche Wein aus dem gut sortierten Weinkeller ein.

Geschichte - Die erste geschichtliche Erwähnung des Seeschlosses datiert aus dem 11. Jh. Im Jahre 1604 erwarb Kaiser Rudolf II. die Herrschaft, die 1627 von Kaiser Ferdinand zur Grafschaft erhoben wurde. 1879 erwarb Erzherzog Johann Nepomuk Salvator von Toscana das Seeschloss. 1995 erwarb nach 400 Jahren die Stadtgemeinde Gmunden wiederum das Seeschloss Ort um es für die Öffentlichkeit zu erhalten. Die Form des Wiederaufbaus nach dem Brand 1634 blieb bis heute annähernd unverändert.

Kultur - Das Hochaltarbild in der Schlosskapelle stammt vermutlich von einem Schüler Kremser-Schmidts. Bei der Renovierung des Kircheninneren im Jahre 1953 entdeckte man Fresken mit Darstellungen der Kirchenlehrer Ambrosius, Augustinus, Hieronymus und Leo des Großen.

Das malerisch auf einer winzigen Insel im Traunsee gelegene Seeschloss verdankt seine Berühmtheit auch der deutsch-österreichischen Fernsehserie "Schlosshotel Orth" (1996 - 2004). Bis heute ist die Serie ein starker Publikumsmagnet und sorgt für zahlreiche Besucher.

Seeschloss Ort | Ort 1 | A-4810 Gmunden | Stadtgemeinde Gmunden - Manfred Andessner, Kulturabteilung | Tel.: +43 (0) 7612 794-400 | Jetzt Anfragen | schlossort.gmunden.at

Österreichisches Papiermachermuseum

Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Im einzigartigen Ambiente der ehemaligen Papierfabrik Steyrermühl werden durch modernes Museumsdesign, historische und zeitgeschichtliche Themen rund um die Papierherstellung in anschaulicher Weise präsentiert. Auch soziale Aspekte der Industriegeschichte, Umweltschutz und die Bedeutung der Traun werden dargestellt.

• Paper revisited – Peter Dörflinger, Walter Weer, Josef Bücheler, Elisabeth Sonneck. Ausstellungseröffnung: Sonntag, 9. Juli 2017, 11.00 Uhr, Ausstellungsdauer bis 30. September 2017
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Österreichischen Papiermachermuseums kann man auch auf zehn Jahre erfolgreiche Ausstellungstätigkeit mit Schwerpunkt "Papierkunst" zurückblicken.

Das Museum begrüßt die Besucher im Foyer als einladende "Welt aus Weiß", von dort begibt man sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Papiererzeugung, von den Vorläufern des Papiers bis zur modernen Papierherstellung. Beschriftungen, spektakuläre Bilder, akustische und audiovisuelle Installationen begleiten durch die Ausstellung und machen den Museumsbesuch zu einem spannenden Erlebnis, das alle Sinne anspricht.

Die erste Papiermaschine der Welt – vom französischen Ing. Nicolaus-Louis Robert 1799 patentiert – wurde nach Originalplänen und Studium der nun in Basel stehenden und funktionierenden Robert’schen Papiermaschine von aktiven Vereinsmitgliedern nachgebaut. Somit können wir den Besuchern als einziges Museum Österreichs vorführen, wie Nicolaus-Louis Robert von 200 Jahren mit seiner handbetriebenen Maschine Papier erzeugte.

Die vielfachen Aspekte der heutigen Papiererzeugung wird den Besuchern in dem Bereich "Modernes Papier" auf eindrucksvolle Weise nähergebracht. Konzipiert von Dr. Günter Knerr vom deutschen Museum in München, weist diese Schau in vielfacher Weise den gestalterischen Weg des Papiermachermuseums in das 21. Jahrhundert.

Im Druckereimuseum haben Besucher/innen die Möglichkeit sich einen historischen Überblick über die Druckgeschichte zu verschaffen. Beginnend mit der Entwicklung der lateinischen Schrift und der revolutionären Erfindung Gutenberg’s, werden sämtliche Drucktechniken dargestellt.

Eigene Kinderbeschriftungen, Vermittlungsprogramme, Workshops, eine Rätselrally, das Ausprobieren des Handschöpfens sowie der große Spielplatz machen aus dem Museum ein Paradies für Kinder. Im Museumsgebäude befindet sich die Produktionsstätte von Frau Huemer. In ihrer Traditionshandschöpferei werden edle, handgeschöpfte Papiere mit Wasserzeichen hergestellt.

Ein weiterer Höhepunkt ist die direkte Einbindung der Traun in die Gestaltung der "Papierwelten". Das Wasser als wichtigstes Element für die Papierherstellung – sei es für den Transport des Rohmaterials als auch zur Herstellung selbst – begleitet das Publikum auf verschiedene Weise bei Ihren Erkundungen, zum einen in Form von Exponaten, zum anderen indem die vorbei fließende Traun immer wieder als fixer Bestandteil des Museumsrundganges wahrgenommen wird. Eine neue Brücke über die Traun beeindruckt durch ihr Design und führt Wanderer und Radfahrer zu dem von der UPM Steyrermühl errichteten Schaukraftwerk Gschröff.

Öffnungszeiten Museum (bis Ende Okotber): Dienstag - Sonntag 10.00-16.00 Uhr. Montag Ruhetag. Führungen, Vermittlungsprogramme und Workshops sind ganzjährig auch außerhalb der Öffnungszeiten unter Voranmeldung möglich! Öffnungszeiten Museumsbüro: Montag - Freitag 8.00-16.00 Uhr (Ausnahmen möglich) für Anfragen, Kartenreservierungen ect.

Österreichisches Papiermachermuseum - Veranstaltungszentrum "Alte Fabrik" l Museumsplatz 1 l A-4662 Steyrermühl l Tel.: +43 (0) 7613 3951 l Fax: +43 (0) 7613 3951-20 l Jetzt Anfragen l papierwelten.co.at

  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Österreichisches Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Grünbergalm

www.gruenbergalm.at

Die Grünbergalm ist eines jener seltenen Häuser, die sich mit ihrem Angebot harmonisch in die umgebende Naturlandschaft einfügen.

Hier erwarten den Gast freundliche und naturverbundene Menschen, deren ganze Leidenschaft den Bedürfnissen der Gäste gilt. Mit gutbürgerlicher Küche auf hohem Niveau weiß man hier den Gaumen zu verwöhnen. Zum Beispiel mit Bratl in der Rein, Kasnock´n usw. Dazu Wein- und Bierspezialitäten (Herbstbier, Weißbier vom Fass), die man auf 1.004m Seehöhe auch nicht überall finden kann.

Die Location: auf 1.004m Seehöhe gelegen, ist Hochstimmung quasi garantiert. Natürlich müssen Sie nicht zu Fuß hinauf. Schon die Fahrt mit der Seilbahn ist der erste Höhepunkt Ihres Festes, das man so schnell nicht vergessen wird. Sonderfahrten außerhalb der Betriebszeiten sind nach Voranmeldung selbstverständlich möglich. Kein Zweifel, der Grünberg ist ein wahres Geschenk der Natur. Dazu gehört auch die Nebelfreiheit im Herbst. Auch ein Grund, warum so viele Menschen an trüben Herbsttagen die frische Höhenluft am Grünberg schnuppern wollen.

Grünbergalm-Hotline: wenn Sie Fragen haben oder einfach nur wissen wollen, wie das Wetter bei uns am Berg ist, rufen Sie doch einfach an.

Grünbergalm | Pächter: Silvia Zauner | Traunstein 56 | A-4810 Gmunden | Tel: +43 (0) 7612 77798 | Mobil: +43 (0) 699 11998551 | Jetzt Anfragen | www.gruenbergalm.at

Naturmuseum Salzkammergut - Treffpunkt Natur

Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich

Das Naturmuseum Salzkammergut liegt in Ebensee am Traunsee im Salzkammergut, wo Berge, glasklare Flüsse und Seen eine harmonische Einheit bilden und Heimat für viele seltene Tiere und Pflanzen - und für so manche auch letzte Zufluchtsstätte bieten. Einen Großteil dieser Alpenbewohner zeigt das Naturmuseum in unüberbietbar lebensechten und beeindruckenden Darstellungen.

Unser "Treffpunkt Natur" soll aber nicht nur momentane Eindrücke hinterlassen, sondern auch helfen, die Natur besser zu verstehen. Nach dem Besuch begreift so mancher, warum sich Kaiser und Künstler von der Einmaligkeit der Natur dieser seit Jahrtausenden besiedelten Kulturlandschaft bezaubern ließen.

Mit einer Reihe langanhaltender Eindrücke behaftet, werden Sie versuchen, Tiere und Pflanzen auch in freier Natur zu sehen und für sich zu entdecken. Und plötzlich wird aus einem "bunten Vogel" in der Wand ein Mauerläufer, aus einer "gelben Blume" ein Petergstam, sowie aus einem "weißen Schmetterling mit roten Augen" ein Apollofalter, und man wird sich bewusst, dass man von diesen Schönheiten täglich umgeben war, sie aber nicht beachtet hat.

Ausgesuchte Lebensräume werden im Naturmuseum Salzkammergut in vielen und abwechslungsreichen Dioramen dargestellt. So werden ökologische Nischen, wie z. B. Schottergruben und Steinbrüche, als wertvolle Lebensräume für seltene, vegetationsarme Habitate bevorzugende Tier- und Pflanzenarten vorgestellt.

Die Bergwelt als Lebens- und Rückzugsraum für bedrohte Arten wird ebenso nahegebracht, wie z. B. auch der Wald, der viel mehr als bloß den Holzwert der Bäume darstellt. Denn wer kennt schon den bei uns lebenden Baumschläfer oder den seltensten Specht Österreichs, den Weißrückenspecht? Auch Seen, Flüsse und Feuchtgebieten, die der Landschaft des Salzkammergutes ihre Einmaligkeit verleihen, werden im Museum hervorgehoben.

Im Sommer bieten ein umfangreiches Insektenleben wie z. B. Schmetterlinge und Libellen sowie eine große Zahl an feuchtigkeitsliebenden Pflanzen am angrenzenden Teich die Möglichkeit zur Beobachtung und Naturfotografie. Viele Bilder die in dieser Umgebung bereits gemacht wurden, können im Museum betrachtet werden.

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr | Preise: Erwachsene € 7,00 | Kinder € 5,00 | Familienkarte € 15,00 | Gruppen ab 20 Personen € 6,50/Person (inkl. Führung € 8,50). Partnermuseum des Landes "Schüler in die Museen".

Das Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee liegt direkt an Rad- und Wanderwegen und eignet sich ideal um einen Ausflug mit einem Museumsbesuch zu verbinden!

Naturmuseum Salzkammergut - Treffpunkt Natur | Langwieserstraße 111 | A-4802 Ebensee | Mobil: +43 (0) 664 2210151 | Jetzt Anfragen | www.naturmuseum-salzkammergut.at

  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich
  • Naturmuseum Salzkammergut in Ebensee am Traunsee - Ausflugsziel im Salzkammergut in Oberösterreich

Handarbeitsmuseum Traunkirchen

Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Mit Handarbeit Ruhe finden - Freude erleben - Kraft schöpfen - Atmosphäre schaffen!

In den historischen Räumen des einstigen Benediktinerinnen- und späteren Jesuitenklosters, jetzt im Besitz der Gemeinde Traunkirchen, eröffneten die Goldhauben-, Kopftuch- und Hutgruppen des Bezirkes Gmunden nach jahrelanger Sammlertätigkeit ihr Handarbeitsmuseum.

Der Facettenreichtum der liebevollen Ausstellung reicht von typischen regionalen Handarbeiten bis hin zu den Fest- und Salontrachten dieser Gegend. "Damit nichts verloren geht" haben die Goldhaubenfrauen des Bezirks Gmunden Handarbeiten aus drei Jahrhunderten zusammengetragen und ein Museum gestaltet in dem auch alte Stick- und Stricktechniken vorgestellt werden. Der technische Aufbau der Goldhaube wiederholt die Entstehungsgeschichte der Goldhaube von ihren ältesten Wurzeln bis zur stilistischen Vollendung im 19. Jh.

Der stimmigste Weg, dieses Kleinod zu besuchen, ist wohl ein Spaziergang entlang des neuen Kulturweges VIA HISTORICA, welcher am Ortsplatz beginnt und direkt im Klosterinnenhof und beim Museumseingang endet. Die Abtei "Trunseo" wurde bereits 632 n. Chr. errichtet. 1622 übernahmen die Jesuiten das Kloster. Das Hauptwerk der Barockkirche ist die berühmte Fischerkanzel, die das Wunder des reichen Fischfangs des Apostels Petrus darstellt.

• Klöppeln - Sonderausstellung im Handarbeitsmuseum Traunkirchen
• Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober, Mittwoch, Samstag & Sonntag von 14.00 bis 16.30 Uhr, Juli bis August täglich von 14.00 bis 16.30 Uhr. Gruppen jederzeit gegen Voranmeldung. Eintrittspreise: Erwachsene € 3,- Gruppen ab 12 Personen € 2,50
• Vorankündigung: Klöppelkongress mit großer Ausstellung am 29. u. 30. Sept. 2017 in Gunskirchen bei Wels

Gemeinsame Ziele zu erarbeiten, sie miteinander zu planen und in der großen Gemeinschaft zu realisieren, die Beteiligung der Frauengemeinschaft am kulturellen Leben durch Ausstellungen, sowie soziales Engagement und ganz besonders die Trachtenerneuerung liegen uns am Herzen. Um die alten Handarbeitstechniken zu erhalten, werden auch Kurse angeboten!

Auf Ihren Besuch freuen sich die Goldhauben-, Kopftuch- und Hutgruppen des Bezirkes Gmunden!

Handarbeitsmuseum Traunkirchen | Christine Ellmauer | Klosterplatz 2 | A-4801 Traunkirchen | Mobil: +43 (0) 664 5401364 | Jetzt Anfragen | www.goldhauben.info/handerbeitsmuseum/

  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich
  • Handarbeitsmuseum Traunkirchen - Ausflugsziel in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Ramsaualm Laudachsee

Die Ramsaualm - Ausflugsgasthaus am Laudachsee in Gmunden in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Im Jahr 2009 wurde die Ramsaualm nach einer behutsamen Generalsanierung neu eröffnet und ist seither der neue Hotspot oberhalb von Gmunden.

Die "Ramsaualm" - ein beliebtes Ausflugsgasthaus am Laudachsee - wurde bereits 1285 erstmals urkundlich erwähnt, und schon 1885 war die idyllische Almwirtschaft mit ihrer salzkammergut typischen Architektur ein gern besuchtes Wanderziel.

Unser Grundsatz lautet "Qualität steht vor Quantität": Was wir uns selbst auferlegen und was wir unseren Gästen bieten ist eine saisonale Küche mit Produkten von hiesigen Bauern (keine Frittöse, keine Pommes Frites). Bei Arbeiten und Produkten kommen bevorzugt Firmen aus dem Raum Gmunden zum Einsatz.

Alle Gäste werden bei uns gleich behandelt, den Stammtischplatz muss man sich ersitzen, wird auch bei Reservierungen immer frei gehalten.

Zu hören bekommen Sie bei uns keine Geräuschkulisse sondern nur echte Musik. Gute Musiker, die im Wirtshaus spielen, brauchen ihre Getränke nicht zu bezahlen.

Wanderkarte zum Download

Die Laudachsee Sage erzählt die Geschichte vom Riesen Erla der sich aus Liebe zur kleinen Nixe durch einen Zaubertrank verkleinern, und ihr ein Schloß im Traunsee bauen wollte. Er riss gewaltige Felsblöcke vom Traunstein los und warf sie in den See. So wuchs eine kleine Insel empor, auf der er von seinen Untertanen aus dem Zwergenreich ein Schloss errichten ließ. Fortan lebten die Nixe Blonderl und der kleine Erla in ihrem schönen Schloss. Bald aber welkte Blonderl aus Kummer über die verlorene Freiheit dahin und es dauerte nicht lange und der arme Riese war wieder allein. Er nahm seine frühere Gestalt an, überließ Schloss Ort dem Menschengeschlecht und stieg hinauf zu seinem Felsenreich im Traunstein...

• Öffnungszeiten Ramsaualm: April, Oktober 9.00 - 17.00 Uhr | Mai, Sept. 9.00 - 19.00 Uhr | Juni, Juli, August 9.00 - 20.00 Uhr, bei schlechtem Wetter 9.00 – 17.00 Uhr. November bis zu den Osterferien bei Schönwetter von 9.00 - 15.00 Uhr.

Für Gesellschaften ab 20 Personen öffnen wir auch gerne außerhalb der Öffnungszeiten!

Ramsaualm Laudachsee | Gerhard Kornbinder | In der Schörihub 19A/10 | A-4810 Gmunden | Tel.: +43 (0) 7203 316847 | Mobil: +43 (0) 664 9329694 | Jetzt Anfragen | www.laudachsee.com

Schifffahrt Loidl

Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich

Sommer - Sonne - Freizeit - Entspannung - Erholung - Spaß - Wasser - Freiheit... Vergessen Sie für ein paar Stunden den Alltag!

Mit unserer Schiffsflotte - Standplatz direkt am Ortsplatz in Traunkirchen - steht Ihnen der Traunsee offen! Wir bieten Charterfahrten für jeden Anlass, ein Bootstaxi zu zahlreichen Steganlagen und 500w E-Boote zum Selberfahren, mit denen Sie die schönsten Plätze des Traunsees erkunden können.

Schifffahrt Loidl ist ein Familienbetrieb und wird bereits in der 5. Generation geführt. Individuelle Betreuung ist unser Geheimnis - Gäste, die gerne wieder kommen sind unser Erfolg! Familie und Tradition kombiniert mit Moderne wird bei uns sehr hoch geschrieben.

Unser Fahrgastschiff "Monika" bietet Platz für 43 Fahrgäste. Bei schönem Wetter kann das Verdeck wie bei einem Cabrio geöffnet werden. Die großen Panoramafenster geben den Blick frei auf die beeindruckende Bergwelt und die bezaubernden Ufergemeinden. Unser neues Fahrgastschiff, die "ST. NIKOLAUS" bietet bis zu 130 Personen viel Platz und Komfort (Salon bis zu 70 Pers., Oberdeck bis zu 50 Pers., Sonnensegel). Unser Wassertaxi "Iris" und Schulungsschiff der Schiffsführerschule ist als wetterfestes Kajütboot ideal für kleine Gruppen bis 12 Personen. Bei Schönwetter wird das Verdeck wie bei einem Cabrio zurückgeklappt. Mit dem edlen Wassertaxi Speedboot "Mastercraft X2" mit 350 PS  bringen wir Sie überall hin!

Unsere Bootsvermietung Loidl direkt am Ortsplatz in Traunkirchen bietet 500w E-Boote zum Selberfahren. Lassen Sie den Alltag hinter sich und gleiten Sie lautlos über den See. Genießen Sie den faszinierenden Anblick der Halbinsel Traunkirchen mit dem mitteralterlichen Kloster vom See aus. In ca. 20 min errreichen Sie das unberührte Ostufer. Steil abfallende Felswände sowie versteckte Buchten erwarten Sie. Nach Gmunden bis zum Schloss Ort, an Altmünster vorbei benötigen Sie ca. 1h Fahrzeit. Zur gegenüberliegenden Jausenstation Karbach ca. 20 min und bis zum Gasthof Hoisn ca. 40 min.

Unser individuelles Charterfahrten-Programm umfasst: Seerundfahrten, Trauung am Schiff, Hochzeiten, Taufen, Geburtstagsfeiern, Jahrgangstreffen, Betriebs- und Schulausflüge, Polterabende, Sonnenuntergangsfahrten, Mondscheinfahrten... Gerne zeigen wir Ihnen die landschaftlichen Schönheiten des Traunsees und erzählen Ihnen die weitzurückreichenden, teils mystischen Geschichten der Gegend und seiner Bewohner. Wir freuen uns darauf, zu einem guten Gelingen Ihres Festes beitragen zu können.

Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule | Iris und Monika Loidl | Traunkirchen Ortsplatz, Seestraße 21 | A-4801 Traunkirchen | Tel.: +43 (0) 7617 3261 | Mobil: +43 (0) 664 3715646 | Jetzt Anfragen | www.schifffahrt-traunsee.at

  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich
  • Schifffahrt Loidl - Bootsverleih - Wassertaxi - Rundfahrten - Tauchfahrten - Schiffsführerschule / Traunsee / Oberösterreich

Traunseeschiffahrt

www.traunseeschifffahrt.at

Willkommen An Bord! - Genießen Sie die Faszination des Wassers bei einer Schiffahrt auf dem Traunsee!

Unser Raddampfer Gisela Baujahr 1871, ist einer der ältesten Raddampfer der Welt und verfügt über eine oszillierende Verbunddampfmaschine. Die Maschine können Sie vom Deck aus beobachten! "Gisela" ist ideal für Veranstaltungen aller Art mit "großer Personenanzahl". So z.B. für Hochzeiten, Geburtstagsfeste, Produktpräsentationen oder Empfänge.

Charterfahrten: Unsere Schiffe liegen für individuelle Chartertouren bereit. So wird eine Traunseefahrt zum maritimen Erlebnis, das Sie nur mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und geladenen Gästen teilen.

Guten Appetit! Nach Absprache mit Ihnen sorgen wir gerne für die zum Anlass passende kulinarische Umrahmung Ihrer Charterfahrt – von der deftigen Bauernjause übers mediterrane Buffet bis zum mehrgängigen Captain’s Dinner mit der entsprechenden Weinbegleitung.

Auch im Winter bieten wir Fahrten auf dem romantischen Traunsee an... Tagesfahrplan der Schiffe

Jazz on the steamboat: mittlerweile ein Klassiker! Jazzfahrt mit dem historischen Dampfschiff "GISELA" (bei Schlechtwetter Salonschiff MS "POSEIDON"). Lassen Sie die Woche beschwingt ausklingen!

Traunseeschifffahrt | Karlheinz Eder GmbH | Sparkassegasse 3 | A-4810 Gmunden | Tel.: +43 (0) 7612 66700 | Fax: +43 (0) 7612 66700-41 | Jetzt Anfragen | www.traunseeschifffahrt.at

Heimathaus Viechtau

Heimathaus Viechtau in Neukirchen - Urlaub in der Region Traunsee in Oberösterreich

Das Heimathaus Viechtau präsentiert wertvolle Ausstellungsstücke der Viechtauer Schnitzer, Drechsler und Kluppenmacher der vergangenen Jahrhunderte.

Viele Exponate stammen aus der Blütezeit des hölzernen Hausrats und Spielzeugs. Sie zeigen nicht nur die historischen Techniken der Viechtauer holzverarbeitenden Hausindustrie, sondern vermitteln den Besuchern auch ein lebendiges Bild der Alltags-, Werkstatt-, Haus-, Produkt- und Landschaftsgeschichte der Region.

Bis nach Russland, Rumänien und in die Türkei exportierten die Viechtauer Handwerker in der Blütezeit ihren hölzernen Hausrat und das begehrte Spielzeug!

Handwerkstradition - Bereits im 14. Jahrhundert hatten die Schnitzer als hausierende Kraxenträger ihre Löffel und Docken (= bemalte Holzpuppen) selbst vermarktet. Später erschlossen Verleger internationale Märkte. 1881 gründete man die Viechtauer Schnitzereischule. Schließlich konnte aber auch die Viechtauer Hausindustrie der Automatisierung des Drechslergewerbes und der Erzeugung von Kunststoffgegenständen im letzten Jahrhundert nichts entgegensetzen. In den siebziger Jahren wurde aus der großen Handwerkstradition endgültig ein Stück Geschichte. Die Genossenschaft löste sich auf und das Viechtauer Heimathaus entstand.

Öffnungszeiten: von Anfang Juni bis Anfang Oktober, Dienstag, Donnerstag und Samstag von 14.00 bis 16.30 Uhr. Wir führen Besucher auch gerne durch das Museum! Fallweise werden auch Drechselvorführungen oder Vogerlschnitzen veranstaltet!

Dass die Viechtauer Hausindustrie detailreich erforscht und dokumentiert ist, ist zu einem großen Teil das Verdienst von Dr. Gertraud Liesenfeld vom Institut für Europäische Ethnologie der Uni Wien!

Heimathaus Viechtau | Johann Gaigg | Kapellenweg 5 | A-4814 Neukirchen | Tel.: +43 (0) 7618 8474 | Mobil: +43 (0) 699 1279 4838 | Jetzt Anfragen | www.heimathaus-viechtau.at

RIEDERHÜTTE

Die Rieder Hütte am Feuerkogel in Ebensee in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Ein nettes Hallo an alle Bergfreunde!

Mein Name ist Daniel Weber und ich möchte mich Ihnen als neuer Hüttenwirt vorstellen. Besuchen Sie unsere neu renovierte Hütte und genießen Sie eine wunderbare Aussicht. Wir verköstigen Sie mit heimischen Schmankerln der Region, deftigen Jausen und hausgemachten Mehlspeisen. Sie erreichen uns, von der Bergstation Feuerkogel-Seilbahn über den Weg 820 in etwa 90 Minuten.

Wer Zeit und Lust hat kann folgende Varianten gehen: - Weg 835 über den Alberfeld Kogel - Weg 833 über den Höllkogel (jeweils etwa 60 Minuten länger). Über den Kaiserweg (Weg 837) in etwa 1,5 bis 2 Stunden zur Spitzalm (kurzes versichertes Wegstück) und weiter über den 830er Weg zur Hütte. Gesamtgehzeit etwa 3 Stunden.

Wer möchte kann mit dem Helmes Kogel und dem Großen Höllkogel noch zwei schöne Aussichtsberge "mitnehmen" (jeweils etwa 30 Minuten Gehzeit). Von Langwies in etwa 4-5 Stunden über die Spitzalm (Weg 830) mit Höllkogelbesteigung etwa 30 Minuten länger. Übergang vom Hochleckenhaus in etwa 4-5 Stunden (Weg 820).

Ihre Reservierung verstehen wir als verbindliche Zusage, aufgrund derer wir eventuell wenn nötig anderen Gästen absagen. Wir kochen für Sie und rechnen deshalb fest mit Ihrem Besuch.

Rieder Hütte | Daniel Weber | Feuerkogel 10 | A-4802 Ebensee | Tel.: +43 (0) 676 7360535 | Jetzt Anfragen | www.riederhütte.eu

Natur- und Erholungsgebiet Laudachsee

Natur- und Erholungsgebiet Laudachsee in Gmunden in der Urlaubsregion Traunsee in Oberösterreich

Als "Bergsee" ist er einer der wärmsten im Salzkammergut, liegt 881m über dem Meer und ist 26m tief.

Den Laudachsee speisen ein bachartiger Zufluss und eine Anzahl Quellen, welche auch aus dem See aufsteigen. Sein Wasser ist voller Leben - Fische wie Forellen, Saiblinge und Hechte tummeln sich in ihm. Der größte gefangene Hecht wog 16 kg. Sehr reichen Krebsbestand hatte der See vor 1940, bei auftretender Krebspest wurde dieser zur Gänze vernichtet. In den letzten Jahren wurden erfreulicherweise wieder einige gesichtet. Um und vor 1940 wurde am Laudachsee auch "gefröschelt". Es gab sehr viele Frösche, heute ist deren Bestand unbedeutend und die Tiere unter strengem Naturschutz.

Die Wasser dieses Bergsees bespülen die Wiesen der Ramsauer Alm. In Ufernähe stehen einige Privathütten. Abweisend, aber voll Romantik, ragen die Felswände von Katzenstein und Traustein über diese noch heile Bergseelandschaft. Im Winter geht der Laudachsee schlafen. Meist schon ab November friert er zu und überzieht sich mit einer tragfähigen Eisschicht.

Der Laudachsee ist ca. 1 Stunde von der Bergstation der Grünbergseilbahn entfernt - geeignet für Familien und Senioren.

Natur- und Erholungsgebiet Laudachsee l A-4810 Gmunden l Tel.: +43 (0) 7612 64305 l Fax: +43 (0) 7612 71410 l Jetzt Anfragen

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at