#machurlaubinösterreich

Sehenswürdigkeiten im Innviertel

DARINGER Kunstmuseum Aspach

DARINGER Kunstmuseum Aspach - Innviertel / Oberösterreich

ES GIBT PLÄTZE, DIE MAN BESUCHEN SOLLTE

Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist ein besonderes Museum: Hier wird Kunst menschennah und erlebnisorientiert präsentiert.

Kunst erleben, spüren, berühren
"Sie haben mit ihm gelebt!" Bei Führungen im DARINGER Kunstmuseum Aspach erzählen Weggefährten des Bildhauers Manfred Daringer (1942-2009) aus seinem interessanten Leben. Das Berühren und Fotografieren der aussagekräftigen Skulpturen ist in diesem Museum erlaubt, ja sogar erwünscht!

Der akademische Bildhauer Manfred Daringer stellte den Menschen in den Mittelpunkt seines Schaffens.

Er beschäftigte sich mit den großen Themen des Lebens – Liebe, Familie, Leid und Tod. Mit seinen in Marmor geformten Körperlandschaften hat er die hügelige Landschaft des Innviertels mit menschlich weichen Formen verbunden.

Der beim Museum beginnende Lebensweg der Kunst lädt mit zwölf Werken der Künstlerfamilie Daringer zu einem Rundgang durch den Ort Aspach ein (barrierefrei, ca. 900 m). Höhepunkt dieser interessanten Wanderung: Die im Originalzustand erhaltenen Bildhauerwerkstätten des Wotruba-Schülers Manfred Daringer.

Viele der sichtlich beeindruckten Gästen stellen immer wieder wertschätzend fest: Eine Führung durch die DARINGER Kunst - das ist ein besonderes Ausflugsprogramm ins Innviertel! Die Besucher werden bei ihren Gefühlen angesprochen. Sie können einzigartige, berührende Eindrücke mitnehmen.

Öffnungszeiten: Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist ganzjährig Freitag, Samstag, Sonntag von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Führungen jeden Samstag um 14.00 Uhr und auf Anfrage unter E-Mail kunstmuseum[at]daringer.at oder unter den angegebenen Telefonnummern. An folgenden Feiertagen ist das Museum geschlossen: Allerheiligen, Heiligabend, Weihnachtstag, Stephanitag, Neujahrstag und Ostersonntag.

Kontakt: DARINGER Kunstmuseum Aspach | Marktplatz 9 | A-5252 Aspach | Tel.: +43 (0) 7755 7355-23 | Mobil: +43 (0) 676 3638260 | Jetzt Anfragen | www.daringer.at

Heimatmuseum Obernberg am Inn

Heimatmuseum Obernberg am Inn - Sehenswürdigkeit im Innviertel in Oberösterreich

Die Sammlung des Heimatmuseums ist nach dem Grundsatz angeordnet, die einzelnen Zweige des einst blühenden Gewerbes darzustellen und dem Besucher die wechselvolle Geschichte des Marktes Obernberg am Inn zu vermitteln.

Das Heimatmuseum befindet sich in dem aus dem Mittelalter stammenden Gurtentor. Bäuerliche Einrichtungsgegenstände, Innviertler Raufwerkzeuge, Festtagstrachten, Schlösser und Schlüssel, Objekte der Arznei-und Heilkunde, historische Waffen sowie seltene Handwerke früherer Tage sind hier zu bestaunen: Zu sehen sind Zunftgegenstände der Tischler, Schlosser, Schifferzecher, Zinngießer, Faßbinder, Wagner, Lebzelter, Wachszieher und Imker. Aber auch die Urgeschichte ist mit einem Mammut-Stoßzahn im Heimatmuseum vertreten.

Die Flößerei und Schifffahrt am Inn - einst Reichtum spendend für Obernberg - bilden wichtige Schwerpunkte des Museums. Daneben sind Zeugnisse der Fischerei am Inn zu sehen. Zudem beherbergt das Heimatmuseum qualitätsvolle Schmiedearbeiten sowie schöne Beispiele der sakralen Kunst und Volksfrömmigkeit.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober, Freitag bis Sonntag von 13.30 - 16.00 Uhr, sowie an den folgenden Festtagen: Pferdemarkt, Staatsfeiertag, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Maria Himmelfahrt, Nationalfeiertag.

Eintritt für Einzelpersonen: Erwachsene € 2,00 | Jugendliche (15-18 Jahre) € 1,50 | Kinder (-15 Jahre) frei. Eintritt für Gruppen ab 10 Personen: Erwachsene € 1,50 | Jugendliche (15-18 Jahre) € 1,00 | Schüler im Rahmen des Unterrichts bis zum 9.Schuljahr € 1,00. Bei Besuchern mit Familienkarte haben Kinder freien Eintritt. Besucher mit Behindertenausweis € 1,00.

Das Gurtentor (13. Jahrhundert) wurde um 1500 von Bischof Wigilius Fröschl erneuert und 1912 durch das Denkmalamt instandgesetzt. In der Durchfahrt - darüber befinden sich die Räumlichkeiten des Heimatmuseums - sind mehrere Wappensteine (Bischof Wolfger, 12. Jahrhundert, Bischof Salm, Stift Reichersberg) und kleinere Epitaphien aus der Gotik zu sehen.

Heimatmuseum Obernberg am Inn | Josef Wiesenberger, Obmann | Marktplatz 22 | A-4982 Obernberg am Inn | Tel.: +43 (0) 7758 2255 | Mobil: +43 (0) 650 422 66 22 | Jetzt Anfragen  | www.museum-obernberg.at

Kubinhaus Zwickledt

Alfred Kubin-Haus - Museum in Wernstein am Inn im Innviertel in Oberösterreich

Kubin gilt als bedeutender Vertreter des Expressionismus.

Er war ein Mitglied des legendären "Blauen Reiters". Seine Zeichnungen bezeichnete er als "Traumprotokolle". Kubins Werk bestand vor allem aus zum Teil kolorierten Federzeichnungen und Lithographien voll düsterer Symbolik.

Das einstige Wohnhaus Kubins, befindet sich nun in Landesbesitz und wurde als Museum eingerichtet. Im Obergeschoß wurde ein Ausstellungsraum eingerichtet, indem durch das Jahr kubinbezogene Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden.

Alfred Kubin-Haus | Zwickledt 7 | A-4783 Wernstein am Inn | Tel.: +43 (0) 7713 6603 | Jetzt Anfragen | www.alfredkubin.at