Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Ausflugsziele in der Wienerwald Thermenregion

Egon Schiele Museum und Rundweg Neulengbach

Egon Schiele Museum und Rundweg in Neulengbach in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Nehmen Sie Einblick in das Leben Egon Schieles...

Der niederösterreichische Maler Egon Schiele (1890-1918) ist einer der bedeutendsten Künstler des Expressionismus und der Wiener Moderne. Ab August 1911 verbrachte er 8 Monate in Neulengbach und schuf hier einige seiner bedeutendsten Kunstwerke.

Beschuldigt der "Verletzung der öffentlichen Sittlichkeit und Schamhaftigkeit" erhält Egon Schiele am 11. April 1912 eine Vorladung an das Bezirksgericht Neulengbach und wird 2 Tage später nach einem eineinhalbstündigen Verhör in Untersuchungshaft genommen. Am 4. Mai 1912 wird er zu 3 Tagen strengen Arrest verurteilt und am 7. Mai 1912 aus der Haft entlassen.

Der Originalschauplatz der Inhaftierung, die Zelle 2 und eine kleine Dauerausstellung im Zellentrakt des Gerichtsgebäudes in Neulengbach sind täglich bei freiem Eintritt von 9.00 - 17.00 Uhr zu besichtigen.

Egon Schiele-Rundweg

Auf Schieles Spuren in Neulengbach an 8 Infopoints.
Der Egon Schiele-Rundweg bietet einen Einblick in das Leben und Schaffen Egon Schieles während seiner Zeit in Neulengbach.

"Ich wohne in Neulengbach mitten in einer ganz großen Landschaft..."
Mitte August 1911 übersiedelte Egon Schiele nach Neulengbach, Au 48 und verbrachte hier, am westlichen Ausläufer des Wienerwaldes eine produktive Schaffenszeit. Durch diese "ganz große Landschaft", wie er Neulengbach und Umgebung sah, führt ein eigener Egon Schiele-Rundweg, der im Rahmen des Egon Schiele Festivals im Wienerwald im Jahre 2012 errichtet wurde. Der Weg, der von DI Günter Wagensommerer für den Verein für die Geschichte von Neulengbach und Umgebung initiiert und realisiert wurde, folgt dem Leben und Schaffen des Künstlers während seiner Neulengbacher Zeit.

Informieren Sie sich im Folder Egon Schiele-Rundweg über die "Schauplätze" des Themenweges. Am Gemeindeamt der Stadtgemeinde Neulengbach ist der Egon Schiele Folder mit Stadtplan, Infopoints und Sehenswürdigkeiten als Karte erhältlich.

Egon Schiele Museum Neulengbach, Kontakt: Tourismusinformation Neulengbach | Hauptplatz 2 | A-3040 Neulengbach | Tel.: +43 (0) 2772 5210552 | Jetzt Anfragen | www.neulengbach.gv.at/Egon_Schiele_Museum

  • Egon Schiele Museum und Rundweg in Neulengbach in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Egon Schiele Museum und Rundweg in Neulengbach in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Egon Schiele Museum und Rundweg in Neulengbach in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Egon Schiele Museum und Rundweg in Neulengbach in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Hotel Rosner***

Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Das gemütliche Hotel vor den Toren Wiens! Ideal für Wien Besucher, zentral gelegen nur 5 km vom Stadtrand von Wien. Familiäre Atmosphäre verbunden mit großer Gastfreundschaft!

Das "Rosner" im idyllischen Gablitz im Wienerwald erfreut sich mit seinem wohnlichen Ambiente und dem speziellen Service für alle Städtereisenden bei Wien Besuchern und Geschäftsleuten großer Beliebtheit. Bei uns können Sie in unmittelbarer Nähe zu Wien gut und gepflegt übernachten!

Im Familienhotel Rosner gehören Information und Beratung zum Service. Unser Ticket-Service für Fahrkarten, sowie auch für Theater, Konzerte und Veranstaltungen in und rund um Wien, sowie die individuelle Planung Ihrer Ausflüge sind uns ein ganz besonderes Anliegen!

Unsere 23 Zimmer, teilweise mit Balkon, zeichnen sich durch guten Komfort mit individueller Einrichtung aus. Jedes Zimmer sieht ein wenig anders aus und für jeden Geschmack ist sicherlich das passende Zimmer dabei.

Wir bieten Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer teilweise auch - leicht erreichbar - im Parterre. Unser Vierbettzimmer im Dachgeschoß ist ideal für Familien mit 2 Kindern oder junge Gäste geeignet. Von unserem großen Panoramazimmer mit Balkon genießen Sie den Blick auf die herrliche Landschaft des Wienerwaldes.

Zimmerausstattung: SAT-TV, gratis WLAN, Safe, WC & Dusche, Haarfön, Toiletteartikel, Handtücher. Der Parkplatz vor dem Hotel ist für unsere Gäste selbstverständlich inkludiert.

Im Hotel Rosner in Gablitz bei Wien beginnen Sie den Tag mit angenehmer Musik und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet um gestärkt Ihre Besichtigungstour in Wien genießen zu können.

Sie profitieren von einer guten Öffi-Verbindung zum Zentrum! Die Bushaltestelle ist 1 Minute vom Hotel entfernt. Durch die ideale Erreichbarkeit mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug beginnt Ihr Urlaub - stressfrei - direkt vor der Haustüre.

Bei uns im schönen und ruhigen Gablitz im Wienerwald finden Sie Ruhe und Erholung nach einem Tag voller Eindrücke von den vielen Sehenswürdigkeiten in der Österreichischen Bundeshauptstadt - voll in der Natur und doch ganz nah bei Wien!

Hotel Rosner*** | Linzerstraße 95 | A-3003 Gablitz | Tel.: +43 (0) 2231 63330 | Jetzt Anfragen | www.hotel-rosner.at

  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Urlaub im Hotel Rosner*** in Gablitz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

MAGNA RACINO

MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Nur 20 Minuten von Wien präsentiert sich dem Besucher ein wahres Pferde- und Reiterparadies und eine außergewöhnliche Event-Location.

Der Pferdesportpark MAGNA RACINO wartet auf einem über 200 ha großen Areal mit allem auf, was man sich für Pferdesportveranstaltungen oder auch als Einsteller wünschen kann. Auf den weitläufigen Reitplätzen sorgt ein Ebbe- und Flutsystem für stets ideale Bodenverhältnisse. Es gibt einen Longierplatz und eine großräumige helle Longierhalle.

900 fixe Boxen stehen Einstellern sowie Turnierteilnehmern zur Verfügung und die asphaltierten Parkplätze sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet, um Turnierteilnehmern mit LKW den Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten. Dank der fix stationierten Tierklinik sind im Pferdesportpark auch die vierbeinigen Athleten rund um die Uhr bestens betreut.

Die überdachte Tribüne ist nicht nur der Treffpunkt zum gemütlichen Essen, hier wird mitgefiebert, angefeuert oder einfach nur bei bestem Blick auf den Turnierplatz entspannt. Der Event- und Gastronomiebereich kann sowohl In- als auch Outdoor genutzt werden.

Die Turniersaison des MAGNA RACINO startet im April und bietet ein Programm der Extraklasse. Es gibt eine äußerste Galopprennbahn TURF (Gras), 1760m Länge (9 furlongs), eine mittlere Galopprennbahn Sand, 1.600m Länge (8 furlongs) und eine innerste Trabrennbahn Sand mit 1.025m Länge. ⇒ aktuelle Turniere

Die Reitschule MAGNA RACINO ist kompetenter Ansprechpartner für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersklassen und bietet maßgeschneiderte Angebote für Turniereinsteiger und Menschen, die Ausgleich zum Alltag suchen. In unserer Reitschule steht die Faszination Pferd und vor allem die Wertschätzung unseren vierbeinigen Partnern gegenüber im Mittelpunkt.

Sie haben ein Event? Wir haben die Location. Das MAGNA RACINO Entertainmentcenter mit einer multifunktionalen Fläche von 1.200 m² ermöglicht die Durchführung verschiedenster Events, wie Konferenzen, Tagungen, Ausstellungen und Bällen.

Die Ton- und Lichtanlage in den Räumlichkeiten entspricht modernster High-End-Technik. Zusätzlich garantiert unser hauseigenes Technik-Team einen reibungslosen Ablauf Ihrer Präsentation. Mit 11 verschiedenen Räumlichkeiten an einem Standort (inkl. 900 m² Eventhalle) kann das MAGNA RACINO Veranstaltungen von Geburtstagsfeiern und Hochzeiten bis zu Clubbings, Messen, Roadshows und Open Air Events den passenden Rahmen verleihen. Das großzügige Areal ohne Nachbarn erlaubt Ihnen völlige Individualität, Flexibilität und Kreativität bei der Umsetzung Ihres Events.

MAGNA RACINO | Racinoplatz 1 | A-2483 Ebreichsdorf | Tel.: +43 (0) 2254 9000-1423 | Jetzt Anfragen | www.magnaracino.at

  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • MAGNA RACINO - Pferdesportpark, Reitschule und Entertainmentcenter in Ebreichsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Pechermuseum

Pechermuseum und Pecherlehrpfad in Hernstein - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Das völlig neu adaptierte und modernen Richtlinien der Museumspädagogik angepasste Pechermuseum im Zentrum der Marktgemeinde Hernstein wurde 2013 wiedereröffnet!

Hautnah und unterstützt durch multimediale Elemente kann nun ein intensiver Blick in eine vergangene Epoche geworfen werden. Nicht nur zahlreiche Werkzeuge sind ausgestellt, sondern auch echte Schaubäume, die auf natürlichem Waldboden angesiedelt sind und ein tiefes Gefühl der Identifikation mit dem Lebensraum der ehemaligen Pecher vermitteln.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober, an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 12.00 Uhr! Eintritt: Freie Spende! Gegen Voranmeldung sind auch andere Termine möglich. Busse und Schulklassen sind herzlich willkommen. Der Ansprechpartner für das Museum, wie für die Führungen am Pecherlehrpfad ist das Gemeindeamt Hernstein.

Am Pecherlehrpfad im Föhrenwald Am Hart können Sie (barrierefrei) bei einem erholsamen Spaziergang die Arbeit der ehemaligen Pecher an lebenden Bäumen studieren. Erweitert wird der Lehrpfad durch die architektonisch modern gestaltete Vinzenzkapelle, die auch gleichzeitig einen Hort der Ruhe und Besinnung bietet und zum Verweilen einlädt. Der Rundgang dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Gerne bieten wir auch eine Führung an!

Die Bestrebungen die Pecherei in NÖ zu bewahren, wurde 2011 auch von der UNESCO anerkannt und die "Pecherei in Niederösterreich" zum immateriellen Kulturerbe erklärt!

Das Gemeindegebiet von Hernstein erstreckt sich zwischen dem Triesting- und dem Piestingtal, im größten zusammenhängenden Schwarzföhrengebiet Mitteleuropas! Im Großraum von Wien gelegen, garantiert der Wald erholsame Wanderungen. Gasthäuser, Heurigenbetriebe, Veranstaltungen, Kultur- und Gedenkstätten (z. B. die Burgruine und Schloss Hernstein oder das Steindenkmal "Altes Grab") bieten zusätzlich ein interessantes Ausflugsangebot.

Pechermuseum | Pfarrgasse 2 | A-2560 Hernstein | Tel.: +43 (0) 2633 47205 | Jetzt Anfragen | www.hernstein.gv.at

Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum

Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Das neu gestaltete Weinbaumuseum befindet sich im Bergerhaus am Schrannenplatz, im historischen Ortskern von Gumpoldskirchen.

Das in einem der ältesten Weinkeller untergebrachte Weinbaumuseum der Marktgemeinde Gumpoldskirchen beherbergt neben verschiedensten Keller- und Weinbaugeräten als besondere Attraktion eine vollkommen erhaltene, historische Holzbaumpresse aus dem 16. Jahrhundert.

Eine Rarität stellt die Vinothek dar, in der Weine ab Jahrgang 1945 in hervorragender Qualität lagern, darunter die wahrscheinlich einzige, lückenlose Vinothek der für Gumpoldskirchen bekannten autochthonen Sorten Zierfandler und Rotgipfler.

Besonderer Dank gilt Prof. Dr. Johann Hagenauer für die in ungezählten Stunden beschafften ortsgeschichtlichen und kunsthandwerklichen Exponate und die Recherchen, die für das Zustandekommen des Weinbaumuseums erforderlich waren.

Für Museumsbesucher ist es möglich, zu Veranstaltungszeiten sowie zu den Öffnungszeiten des Tourismusbüros, Montag bis Freitag von 10.00 bis 13.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr das Museum zu besichtigen (Sonntag auf Anfrage). NÖ-CARD-Partner!

Die Gumpoldskirchner Ortsvinothek im Bergerhaus bietet auch Flaschenweinverkauf an. Wissenswertes zum Gumpoldskirchner Weinbau und den ausgestellten Exponaten erfahren Sie bei einer Führung. Die abschließende kommentierte Weinverkostung rundet den Besuch ab.

Das Bergerhaus aus dem 16. Jh. hat sich als attraktiver Treffpunkt von Künstlern und kunstinteressierten Besuchern seit Jahren einen guten Ruf erworben. Die Palette des kulturellen Angebotes bietet den BesucherInnen ein buntes Programm das vor allem künstlerische Schwerpunkte beinhaltet.

Der Weinort Gumpoldskirchen liegt 20 km südlich von Wien, an der klimatisch begünstigten Thermenlinie - mit besten Voraussetzungen für den Weinbau: Weine von Frucht, Säure und Reife wachsen hier wie in kaum einem anderen Gebiet der Erde. Die erste urkundliche Erwähnung der Siedlung am Fuß des Anningers datiert aus dem Jahr 1140, zahlreiche Funde lassen jedoch auf eine Siedlung mit Weinkultur schon in urgeschichtlichen Zeiten schließen. Seit dem Mittelalter findet ein reger Handel mit Gumpoldskirchner Wein statt, der den Ort weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekanntgemacht hat.

Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum | Schrannenplatz 5 | A-2352 Gumpoldskirchen | Tel.: +43 (0) 2252 63536 | Fax: +43 (0) 2252 63495 | Jetzt Anfragen | www.gumpoldskirchen.at

  • Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Gumpoldskirchner Ortsvinothek und Weinbaumuseum - Ausflugsziel in Gumpoldskirchen in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Mödlinger Stadtverkehrsmuseum

Mödlinger Stadtverkehrsmuseum in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Ab 1883 konnte man von Mödling aus elektrisch in Richtung Hinterbrühl fahren! Diese Siemens-Bahn war die erste, dauerbetriebene, elektrische Straßenbahn der Welt! Im kleinen Mödling wurde also elektrotechnische Weltgeschichte geschrieben! Zu diesem Jubiläum gibt es 2014 unsere nächste Sonderausstellung in unserem Stadtverkehrsmuseum.

Das Mödlinger Stadtverkehrsmuseum ist in der ehemaligen Remise der elektrischen Bahn Mödling-Hinterbrühl am Rande des Bahnhofgeländes Mödling beheimatet.

Das Museum besitzt ca. 35 Objekte, wovon 7 Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs in der Museumshalle zu sehen sind: Straßenbahn Linie 360, Dampftramway Wien - Mödling, elektrische Straßenbahn Mödling - Hinterbrühl, Südbahngesellschaft Flügelbahn Mödling - Laxenburg, Flügelbahn Liesing - Kaltenleutgeben, KWD der ÖBB, LOBEG. Die Modellschau zeigt Straßenbahnwagen der ehemaligen Linie 360 Mauer-Mödling!

Das Mödlinger Stadtverkehrsmuseum sieht seine Aufgabe nicht nur im Erhalt der wertvollen Schauobjekte, sondern widmet sich auch der Dokumentation der Verkehrsgeschichte und der Verkehrsentwicklung des Ortes und der Region, von der Zeit der Postkutsche über die Anfänge der "Elektrischen" im schienengebundenen Nahverkehr des 19. Jhd., bis zur heutigen Badner Bahn.

Die Museumshalle ist ein dreigleisiger, 37 Meter langer Remisenbau! Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist ein eindrucksvolles Zeugnis der Bahnarchitektur des frühen 20 Jhd.

Das Museum ist 2014 von Anfang Mai bis Ende September an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet! Eine Besichtigung des Museum ist auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung bei Ing. Eugen Chasteler möglich.

Mödlinger Stadtverkehrsmuseum | Dr. Peter Standenat Obmann | Tamussinostraße 3 | A-2340 Mödling | Jetzt Anfragen | www.dr-peter-standenat.at/museum | www.moedling.at

Berndorfer Stilklassen

Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Die beiden berühmten Schulen wurden 1908-1909 von der Stadtgemeinde Berndorf erbaut. Sie stehen links und rechts der Margaretenkirche und fügen sich zu einer harmonischen Geschlossenheit des Platzes.

Die 12 Stilklassen sind kulturhistorische Unikate und präsentieren dem Betrachter 12 Kunstzeitalter der Geschichte. Diese sind als dreidimensionale Stilfibel in den Klassenzimmern verwirklicht.

Das Ägyptische Lehrzimmer (2500 - 1260 v. Chr.) hat eine reichbemalte Balkendecke mit vertieften Feldern, in denen der dem Sonnengotte geheiligte Mistkäfer mit der roten Sonnenscheibe erscheint. Die Bronzetüre im Dorischen Lehrzimmer (600 - 338 v. Chr.) ist eine Nachbildung des Tores am Turm zu Mykenä. Das Pompejanische Lehrzimmer (100 v. Chr. - 49 n. Chr.) zeigt eine Decke mit feinen bemalten Zeichnungen von Tieren, Blumen und Verzierungen.

Die Decke des Maurischen Lehrzimmers (786 - 1492 n. Chr.) ist eine Nachahmung der alten maurischen Holzdecke in der Universitätskirche zu Alkala de Heinares in Spanien. Die Türumrahmung des Byzantinischen Lehrzimmers (500 - 840 n. Chr.) ist überwölbt von einem halbkreisförmigen Tympanon mit dem byzantinischen Kreuz und reicher Bemalung.

Die Eichentüre des Romanischen Lehrzimmers (1050 - 1250 n. Chr.) ist geschmückt mit romanischen, schmiedeeisernen Türbändern und Türklopfer mit Löwenkopf. Eine Balkendecke in Tiroler Gotik, mit Kerbschnitt und Tiroler Schnitztechnik präsentiert das Gotische Lehrzimmer (1180 -1460 n. Chr.). Das spitzbogige Feld oberhalb der Tür zeigt drei Engel, die das Stadtwappen von Berndorf, den Bären, halten.

Das Lehrzimmer in Römischer Renaissance (1461 - 1580 n. Chr.) hat eine in weiß, blau und goldgelb gehaltene Decke mit polygonalen Kassetten, so wie man sie im Palazzo Massimi von Baldassare Peruzi in Rom vorfindet.

Als Vorbild für die Ausstattung des Lehrzimmers im Stile Ludwigs XIV. (1643 - 1715 n. Chr.) diente das Lustschloss in Versailles. Im Lehrzimmer im Barockstil (1580 - 1780 n. Chr.) befinden wir uns im Belvedere, dem Schloss des Prinzen Eugen in Wien, erbaut von Lukas von Hildebrand. Für das Rokokozimmer (1720 - 1770 n. Chr.) war ein Zimmer aus dem Schloss Schönbrunn Vorbild. Mit dem Empire-Lehrzimmer (1804 - 1814 n. Chr.) schließt die Reihe der geschichtlichen Stilformen der Schule ab.

Die künstlerische Ausstattung der Stilklassen wurde von Arthur Krupp finanziert. Die künstlerische Gestaltung erfolgte durch die akademischen Maler Franz Wilhelm Ladewig und Robert Jüttner. Der architektonische Berater war Ludwig Baumann.

Öffnungszeiten: April - Oktober, MO - FR von 15.00 - 16.30 Uhr | SA, Sonn- und Feiertage von 11.00 - 16.30 Uhr | jeden SA und SO Führungen um 11.00 und um 14.00 Uhr ohne Anmeldung | November - März MO - FR geschlossen, jeden SA und SO Führungen um 14.00 Uhr ohne Voranmeldung | Ganzjährig Gruppenführungen ab 10 Personen gegen Voranmeldung! Eintrittspreise: Erwachsene € 5,00 | ermäßigt € 4,00 | Familienkarte € 9,00 | Schüler im Klassenverband € 3,50 | Kinder unter 6 Jahre gratis | Aufpreis für eine Führung pro Person € 2,00. Wir bieten Packages mit Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Kruppstadt Berndorf mit Bus oder zu Fuß als Tages- bzw. Halbtagesprogramme!

Berndorfer Stilklassen | Stadtgemeinde Berndorf, Tourismus & Wirtschaft | Margartenplatz 2/5 | A-2560 Berndorf | Tel.: +43 (0) 2672 82253-52 | Tel.: +43 (0) 676 848225304 | Fax: +43 2672 85637 | Jetzt Anfragen | www.berndorfer-stilklassen.at

  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Berndorfer Stilklassen in Berndorf im Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Freizeitzentrum Perchtoldsdorf

Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Das Freizeitzentrum Perchtoldsdorf ist DIE Bad-, Sauna-, Wohlfühl- und Sporteinrichtung im südlichen Wien! Fühlen sich wohl bei uns und seien Sie herzlich willkommen!

Unser kundenorientierter Betrieb bietet eine Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten zu fairen Eintrittspreisen. Mit Bäderlandschaft, Saunawelt, Solarium, Massage, Beachvolleyplatz im Sommer und Eislauf & Eisstockplatz im Winter, der Aqua Lounge, sowie der Sporthalle und dem Kletterzentrum, wird das Perchtoldsdorfer Freizeitzentrum allen Ansprüchen des Publikums gerecht.

Bäderlandschaft - Ob Entspannung im Freibad, wohliges Treiben im Whirlpool, ausgelassener Spaß im Kinderbereich und in der Röhrenrutsche oder Schwimmen im Hallenbad: Das neue multifunktionale und familiengerechte Bad sorgt für ganzjähriges Badevergnügen für alle Generationen. Der wettkampfgeeignete Beachvolleyballplatz befindet sich im Anschluß an die Liegewiese (Benützung während der Öffnungszeiten des Freibades kostenlos).

Wellnessbereich - Die Saunawelt mit zwei finnischen Saunen, einer Amethyst-Dampfbad, einem Aroma-Dampfbad, einer Solegrotte, zwei Biosaunarien, Lichttherapiesauna, einem Sprudelbecken, Kübel- und Erlebnisduschen, einem Frischluftbereich sowie geführten Salzaufgüssen sorgt für jede Menge Entspannung und Abwechslung. Für gesunden Flüssigkeitsnachschub ist an der Saunabar gesorgt.

Kletterzentrum - Mit dem Kletterzentrum "Südwand" betreibt der Österreichische Alpenverein im Rahmen des Freizeitzentrums das modernste Kletterzentrum Ostösterreichs. Für alle Altersklassen - ob Mitglied eines Alpinvereines oder nicht - werden Kurse angeboten.

Sporthalle - Modernst ausgestattet bietet die Dreifach-Sporthalle ausreichend Platz für den Schulsport und ist Trainings- und Wettkampfstätte für Sportvereine. Wenn Sie Interesse an einer Hallenmiete haben, setzen Sie sich bitte mit unserer Betriebsleitung in Verbindung.

Zusätzliche Angebote im Freizeitzentrum: Frisiersalon Madeleine, Massagestudio, 3 Solariumbänke. Auch sportlich können Sie sich bei uns in Form von Aqua-Gymnastik betätigen. Die stilvolle Aqua Lounge bietet eine feine Auswahl an Speisen und Getränken, die auf die Wünsche der Gäste des Freizeitzentrums abgestimmt ist. Bei einer Tasse Kaffee oder einem Erfrischungsgetränk können auch Zuschauer von außen das Treiben in der Bäderlandschaft, im Kletterzentrum oder in der Sporthalle beobachten (Gratis WLAN).

Von November bis März ist die Eisarena des Perchtoldsdorfer Freizeitzentrums ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Sie verfügt über einen Schlittschuhverleih und ein gemütliches Eiscafé. Für Eisstock-Freunde gibt es eine eigene Eistockbahn. Bitte beachten Sie, dass die Eisarena bei sehr ungünstigen Wetterverhältnissen gesperrt sein kann!

Öffnungszeiten Hallenbad: SA, Sonn- und Feiertag 9.00-20.00 Uhr, DI-FR 9.00-21.00 Uhr | Freibad (Mai bis September): MO-FR 9.00-20.00 Uhr, SA, Sonn- und Feiertag 8.00-20.00 Uhr | Sauna: MO 14.00-22.00 Uhr, DI-SO 9.00-22.00 Uhr | Eisarena (Oktober bis März): MO, MI, FR 9.00-12.30 u. 13.30-20.00 Uhr,  DI, DO 9.00-12.30 u. 13.30-21.00 Uhr, SA, Sonn- und Feiertag 9.00-12.30 u. 13.30-20.00 Uhr. Das Freizeitzentrum ist mit den Buslinien 256, 258 und 259 direkt an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Freizeitzentrum Perchtoldsdorf | Siegfried-Ludwig-Platz 4 | A-2380 Perchtoldsdorf | Tel.: +43 1 8694 341-0 | Jetzt Anfragen | www.fzz-perchtoldsdorf.at

  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • Freizeitzentrum Perchtoldsdorf in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Allander Tropfsteinhöhle

Allander Tropfsteinhöhle in Alland in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Die Allander Tropfsteinhöhle liegt im 476m hohen Buchberg. Sie wurde 1928 als Schauhöhle eröffnet und ist ein Naturdenkmal.

Sie ist 70m lang und 12m tief, das Felsentor etwa 3 x 3m groß. Die Gänge sind bis zu 12m hoch. Sie weist unter allen Höhlen des Wienerwaldes den weitaus reichsten Tropfsteinschmuck auf: Wasserschlote, Laugungsnischen, Perlsinter, Bergmilch und Deckenzapfen. Auch Knochenstücke von Braunbären sind zu sehen.

Durch die Gesteinsfugen der Höhlendecke dringen Wurzeln oberirdischer Pflanzen. Die Nähe der Oberfläche begünstigt ein reiches, unterirdisches Leben. Es gibt Höhlenheuschrecken, Schmetterlinge, Höhlenspinnen, Weberknechte und andere Tiere.

Der Buchberg war schon zu Ur- und Frühgeschichtlichen Zeiten besiedelt. Ausgrabungen brachten Gegenstände aus Geweih, Knochen, Stein und Ton zutage, vereinzelt auch solche aus Bronze und Eisen.

Marktgemeinde Alland | Hauptstrasse 176 | A-2534 Alland | Tel.: +43 (0) 2258 2245 | Jetzt Anfragen | www.alland.at

1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf

1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Erleben Sie bei einem Rundgang durch das Museum die faszinierende und mystische Welt der Krippen!

Unser Rundgang führt Sie von der volkstümlichen Tiroler Krippe über die Welt der Antike mit seiner orientalischen Krippendarstellung bis zu Krippendarstellungen aus verschiedenen Ländern. Zu sehen sind neben den typischen Weihnachtskrippen auch Oster- und Fastenkrippen.

Oster- und Passions Krippenausstellung:

8. und 9. April, 15. und 16. April 14:00 - 18:00 Uhr

Im Krippenmuseum können Sie u. a. Szenen und Arbeiten von Erwin Auer, Alois Gleinser, Stefan Lanthaler, Anonio Pigozzi, Umberto Palazzo, Hans Planer, Peter Riml, Peter Schrettl und Peter Volgger bewundern. Unsere Krippen sind nicht nur Zierde. In den Krippendarstellungen und ihren Figuren verbirgt sich manch tiefes Zeichen.

Das 1.Niederösterreichische Krippenmuseum wurde am 18. November 2004 feierlich eröffnet. Es befindet sich im ehemaligen Schüttkasten am Schlossareal Vösendorf und wird jährlich neu gestaltet. Die ausgestellten Werke sind von hoher Qualität und werden in einem Rahmen präsentiert, dessen Atmosphäre jedes Krippenherz höher schlagen lässt. Bei der Gestaltung des Krippenmuseums wurde besonders darauf geachtet, den ursprünglichen Charakter des historischen Getreideschüttkastens weitestgehend zu erhalten.

Unsere Ausstellungen sind keine Dauerausstellungen, sondern werden jedes Jahr durch andere Objekte erneuert.

2017 zeigen wir Ihnen eine Sonderausstellung:

Die schönsten Papierkrippen aus dem Museum Trebic, sowie Krippen aus unserer eigenen Sammlung. Ab Juni 2017 jeden 1.Samstag im Monat von 14:00 - 17:00 Uhr. Gruppen ab Juni jederzeit gegen Voranmeldung unter 0664 32 57 410 möglich.

Im Schüttkasten ist auch die neue Werkstätte des Krippenvereins Vösendorf beheimatet: Auf 3 Etagen stehen insgesamt rund 730m² Fläche zur Verfügung. Nebst einer großräumigen Krippenwerkstätte wurde ein Maschinenraum, ein Holz- und Materiallager, eine Werkstatt für Bildhauer und Schnitzer, ein Büro, sowie ein Aufenthaltsraum eingerichtet. Ein Atelier zum Malen ist geplant.

ab 17. November - 24. Dezember jeden Samstag, Sonntag und Feiertags von 11:00 - 18:00 Uhr.

Unser Rahmenprogramm:

18. und 19. November Salvatore de Francesco aus Neapel modeliert Krippenfiguren

25. und 26. November Schauschnitzen mit Hans Planner aus dem Defereggental

2. und 3. Dezember Handwerksmarkt im Krippenmuseum

9. und 10.Dezember Kinder bauen Ihre Krippen

16. Dezember Adventfeier Krippenverein im Schloss Vösendorf Motto: Advent im Südtiroler Arntal

24.Dezember Friedenslicht von 10:00 - 12:00 Uhr im Krippenmuseum

Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten dient das eindrucksvolle Gebäude damit als Zentrum für Brauchtumspflege und als Vereinslokal des Krippenvereins Vösendorf. Krippenausstellungen, Krippenbaukurse aber auch verschiedene kulturelle Veranstaltungen werden hier abgehalten.

1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf | Krippenverein Vösendorf | Franz Wostalek | Johannisweg 2 | A-2331 Vösendorf | Mobil: +43 (0) 664 3257410 | Jetzt Anfragen | www.krippenverein-voesendorf.at

  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
  • 1.Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf - Ausflugsziel in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Glasmuseum "Die gläserne Burg" - Kuchler Haus

Glasmuseum Die gläserne Burg - Kuchler Haus in Ebreichsdorf-Weigelsdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Im Glasmuseum "Die gläserne Burg" wird Kindern und Erwachsenen die Geschichte und Kunst der besonderen Glasherstellung auf interessante Weise erklärt. Zu speziellen Zeiten können Sie Vorführungen der Glasbläserei erleben.

Bekannt für einzigartige Unikate, bietet der Museums-Shop die Möglichkeit, Geschenke und Exponate zu erwerben. Glasblaskurse und Workshops runden das Angebot ab. Unser Museum ist selbsterklärend und behindertengerecht. Sonderöffnungszeiten des Museums werden auf unserer Homepage bekanntgegeben!

Die Glashütte Kuchlerhaus wurde 2006 in Weigelsdorf eröffnet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die Traditionen der Glasmacherkunst wieder zu beleben und für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Die Kunst des Glasblasens ist ca. 2000 Jahre alt. Trotz aller Faszination ist dieses Kunsthandwerk vom Aussterben bedroht. Die Glasbläserei ist mehr Berufung als Beruf. Dementsprechend hoch sind auch die Anforderungen. Neben Technik und körperlichem Einsatz ist auch künstlerisches Verständnis unabdingbar. Um diesen Wissensschatz der unwiderruflichen Vergessenheit zu entreißen wurden außergewöhnliche Spezialisten aus Österreich, Amerika, England und Australien im Kuchlerhaus versammelt, um die noch vorhandenen Erfahrungen und Fertigkeiten zu mobilisieren und weiter zu entwickeln. Dabei haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut und auch entscheidende Impulse in der Ausbildung gesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Glaserei Kuchlerhaus verfügt über eine große und technisch gut ausgestattete Fachwerkstätte. Mühelos können wir sowohl Kleinaufträge als auch Großprojekte realisieren. Wir sind Ansprechpartner sowohl für den privaten als auch für den kommerziellen Bereich. Ob kunsthandwerkliche Glasverarbeitung oder Bauverglasung, das jeweilige Knowhow ist bei uns angesiedelt!

Nutzen Sie unser Potential und überzeugen Sie sich von den Möglichkeiten unseres Sortiments. Nichts fällt uns leichter und nichts tun wir lieber als die Umwelt verschönern. Und das Beste an der Sache ist: Wir haben unbegrenzten Zugriff zu allen notwendigen Accessoires. Was nicht passt wird passend gemacht, Ihre individuellen Wünsche lassen wir in der hauseigenen Werkstatt anfertigen.

Öffnungszeiten Glasmuseum: Montag - Freitag 13.30 - 17.00 Uhr, Samstag 10.00 - 12.00 Uhr. Jeden 1. Samstag & Sonntag im Monat 13.30 - 17.00 Uhr. Für NÖ-Card Besitzer ist der Eintritt frei! Öffnungszeiten Kuchlerhaus: Montag - Freitag: 10.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr, Samstag 10.00 - 12.00 Uhr.

Glasmuseum "Die gläserne Burg" - Kuchler Haus | Hilde und Peter Kuchler | Pottendorfer Straße 24-26 | A-2483 Ebreichsdorf-Weigelsdorf | Tel.: +43 (0) 2254 72442 | Fax: +43 (0) 2254 74334 | Jetzt Anfragen | www.kuchlerhaus.at

museum gugging

Dauerpräsentation gugging meisterwerke, Johann Hauser, Nackte Frau mit Hut, 1986 © Privatstiftung Künstler aus Gugging - museum gugging, Klosterneuburg in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich

Seit den 70er Jahren gehören die Künstler aus Gugging zu den weltweit wesentlichen Exponenten der Art Brut!

Das museum gugging ist ein Ort, der die Werke der Künstler aus Gugging in Kombination mit Beispielen jeder anderen Kunstrichtung der Welt zeigt. Diese Integration jeder Kunstrichtung in die Art Brut zeigt am besten ihre Besonderheiten auf und lässt den Betrachter eigene Erfahrungen machen!

Das museum gugging verfügt über eine Ausstellungsfläche von 1300 m². Davon sind über 700 m² dem Werk der Künstler aus Gugging vorbehalten. Ihnen und vor allem ihrem beeindruckenden Oeuvre widmet sich die parallel zu den Sonderausstellungen gezeigte Dauerpräsentation. Diese Tradition ermöglicht immer andere und überraschende Einblicke in die schöpferische Kraft einer Kunst, die sich in Gugging in besonders bemerkenswertem Ausmaß entfalten konnte und kann.

Die Werke der weltbekannten Gugginger Künstler wie August Walla, Johann Hauser oder Oswald Tschirtner sind ebenso zu sehen wie jene der noch nicht so wahrgenommenen, jedoch in ihrem künstlerischen Ausdruck nicht weniger spannenden Kollegen wie Franz Gableck, Anton Dobay oder Johann Korec. Ein besonderes Augenmerk der Ausstellungstätigkeiten des museum gugging liegt in der Präsentation der Werke der derzeit im Haus der Künstler aktiv tätigen Maler und Zeichner wie Franz Kernbeis, Karl Vondal, Arnold Schmidt, Heinrich Reisenbauer oder Günther Schützenhöfer.

Eine Erweiterung des Blickwinkels auf die Art Brut und eine Möglichkeit zum Dialog zu dieser in ihrer Begrifflichkeit schwer zu fassenden Kunstform erfährt das museum gugging mit dem großzügigen Sonderausstellungsbereich. Auch im Novomatic Salon werden in regelmäßig wechselnden Ausstellungen Werke nationaler und internationaler Art Brut Künstler sowie Kunst der Gegenwart vorgestellt.

gugging meisterwerke.!
20. 3. 2014 - 26. 3. 2017

Das museum gugging präsentiert ab Frühjahr 2014 für 3 Jahre die Hauptwerke der Künstler aus Gugging. Unter den ausgestellten101 Meisterwerken, den „Mona Lisas“ aus Gugging, sind Johann Hausers berühmte drei Bildnisse von Frauen, die nach zwei Jahrzehnten in England nun endlich wieder in Österreich zu bewundern sind.  Ebenso gezeigt werden Gemälde wie das Horacek – Bildnis, das zum Logo des museum gugging wurde. Hauptwerke August Wallas, Philipp Schöpkes, Oswald Tschirtners und vieler anderer Künstler werden mit ihren Schöp¬fern erfahrbar gemacht. Die Ausstellung gugging meisterwerke.! ermöglicht eine Reise durch die Welt der Art Brut und markiert die vielseitige Stilistik und beeindruckende Formensprache der Künstler aus Gugging.

Parallel dazu zu sehen:
ingolf ebeling sonnenstrahlenmillionär
Zeitraum: 17. Oktober 2013 - 07. September  2014
small formats.!
Zeitraum: 17. Oktober 2013 - 07. September  2014

museum gugging | Am Campus 2 | A-3400 Maria Gugging | Tel.: +43 (0) 2243 87087 | Fax: +43 (0) 2243 87087372 | Jetzt Anfragen | www.gugging.at

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at