Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Urlaub in der Wienerwald Thermenregion

Winter in der Region Wienerwald Thermenregion

Sanftes Wintervergnügen mit viel Freiraum...

Die Troppbergloipe - Tullnerbacher Panorama-Langlauf-Loipe
© Marktgemeinde Tullnerbach

Nicht nur im Sommer bietet die Urlaubsregion herrliche Freizeitmöglichkeiten. Die Wienerwald Thermenregion zeigt sich auch im Winter von ihrer erlebnisreichen, wanderbaren und oft auch milden Seite!

Nordic Walking, Laufen und gemütliche Wanderungen machen hier das ganze Jahr über Spaß: von den beliebten Stadtwanderwegen die direkt vom Wiener Stadtgebiet in den Wald führen über mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbare Familienspazierwege und Rodelwiesen bis zu schönen Laufstrecken findet man hier in der kalten Jahreszeit im Winterurlaub in der Wienerwald Thermenregion ein weit gespanntes Outdoorvergnügen.

Genießen Sie einen Winterausflug für die ganze Familie: in den Weihnachts- und Semsterferien hat auch der Lainzer Tiergarten für Sie geöffnet!

Bei Schneelage verwandelt sich die sanft hügelige bis leicht bergige Landschaft in ein verträumtes Wintermärchen - leicht und schnell erreichbar mit vergnüglichen Sport- und ausgezeichneten Langlaufmöglichkeiten.

Tipps für erholsame Wintertage in der Wienerwald Thermenregion

Langlaufen im Wienerwald

Langläufer auf der Tullnerbacher Panorama-Langlauf-Loipe
© Marktgemeinde Tullnerbach

Tullnerbacher Panorama-Langlaufloipe

Langläufern stehen in Tullnerbach mit der Wienerbergloipe 6 km, Troppbergloipe 4 km und der 3 km langen Verbindungsloipe einer der schönsten Loipen im Wienerwald zur Verfügung.

Die für Anfänger und für Profis geeigneten Loipen sind bei ausreichender Schneelage bestens präpariert.

Einstiegsmöglichkeiten: beim Gasthof Wienerwaldblick (Familie Wittmann), beim Wienerwaldhof (Familie Rieger) und beim Gasthaus Mirli (Heinratsberg). Im Gasthof Wienerwaldblick gibt es einen Verleih von Langlaufausrüstungen.
Infos unter: Tel.: +43 (0) 2233 52147.

Die anspruchsvolle Verbindungsloipe mit einer Länge von ca. 3 km verläuft über den Heinratsberg und die Wilhelmshöhe zwischen dem Wienerwaldhof Rieger und dem Gasthof Wienerwaldblick. Der Höhenunterschied beträgt ca. 100 m. Die ca. 6 km lange Wienerbergloipe verläuft über den Großen Wienerberg und ist auch für Anfänger geeignet.

Auf der ca. 4 km langen Troppbergloipe genießt man ein herrliches Wienerwald-Panorama. Die etwas anspruchsvolle Strecke verläuft über den Ameisberg und den Troppberg.

Infos: Marktgemeinde Tullnerbach, Hauptstraße 47, A-3013 Tullnerbach, Tel.: +43 (0) 2233 52288.

Die Tulbinger Loipe Wilfersdorf-Riederberg-Elsbach bietet auf 20 km Wintersport mit Ausblick für Genießer!

In Klosterneuburg finden Sportler die aussichtreiche Loipe Buchberg-Windischhütte. Bei guter Schneelage gibt es eine 3,5 Kilometer präparierte Strecke. Von der Langegasse geht es einige Gehminuten bergauf zur Einstiegstelle der Loipe.

Zum Einstieg der 3 km langen Loipe in Kaltenleutgeben kommen Sie über die Hauptstraße 169. Hier ist auch ein Parkplatz. Von dort geht es weiter zum Loipeneinstieg. Loipenplankarten gibt es auch im Restaurant Kaiserziegel.

In Mödling steht Langläufer die 4 km lange Loipe Meiereiwiese zur Verfügung.

Die Gemeinde Wienerwald bietet mit der Loipe Gruberau eine 3 und 7 km Strecke.

Der Rundkurs der 6 km langen Hafnerberg-Peilstein-Loipe führt von Hafnerberg nach Nöstach und zurück. Der Panoramablick auf die Felswände des Peilsteins geben der Loipe ihren Namen. Der Einstieg in die Loipe ist an mehreren Stellen möglich. Die Gastwirte entlang der Strecke sorgen für eine gemütliche Rast.

Die 20 km lange Triestingtalloipe liegt im westlichen Wienerwald und führt durch Wiesen und Wald mit leichten bis mittleren Steigungen. Der Einstieg ist an 3 Orten möglich und das Gasthaus Wolfsgeist lädt direkt an der Loipe zur Einkehr. Der Loipenbetrieb wird von den Gemeinden Alland, Pottensten, Weissenbach, Berndorf und Bad Vöslau gewährleistet.

Nicht nur aus Schifahren oder Langlaufen...

Der Winter besteht nicht nur aus Schifahren oder Langlaufen. Dass ein Winter aber trotzdem nicht zur Qual wird, beweist man in der Region Wienerwald, südlich der Bundeshauptstadt Wien. Die ideale Lage im Nahbereich zur Großstadt und anderseits inmitten von Naturlandschaft macht die Region in Niederösterreich auch im Winter zu einem begehrten Fleckchen Land, in das man gerne kommt.

Wenn zur Winterszeit die die Landschaft prägenden Weingärten bereits seit dem Ende der Weinlese die Winterruhe genießen, so hat der Gast die Möglichkeit, ausgedehnte Wanderungen durch die Hügellandschaft zu unternehmen und dabei eine Reihe von Tierarten zu beobachten, die vielfach hier das erste Mal zu Gesicht zu bekommen sind.

Als zentraler Ausgangspunkt zu Sehenswürdigkeiten in der Region um den Wienerwald ist ein Aufenthalt hier ideal. Viele der kulturellen Einrichtungen sind auch im Winter zugänglich und bieten die ideale Ergänzung zu einem Erholungsurlaub im Winter, nahe der Großstadt und doch am Land.

Skianlage Hohe-Wand-Wiese

Skifahren auf der Hohe Wand-Wiese in der Wienerwald Thermenregion
Foto: GuentherZ

Geht es um Wintersport in der Urlaubsregion Wienerwald so ist die Hohe-Wand-Wiese in Wien an der Grenze zur Gemeinde Mauerbach der richtige Tipp für Ihren Winterurlaub in der Wienerwald Thermenregion!

Bestens präpariert sorgt die Skipiste für Winterspass bei idealer Erreichbarkeit. Im Skiverleih können Carving-Ski, Skischuhe, Stöcke, Helme sowie Snowblades und Snowboards ausgeliehen werden. Schlepplift mit 400 Meter Länge, maximal 25 Prozent Gefälle, FIS-taugliche Kunstschneepiste, Beschneiungsanlage, Flutlichtanlage, Betriebsgebäude mit Schischule, Garderoben und Sanitärräumen. Öffnungszeiten: 09.00 bis 21.00 Uhr.

Die neue Sommerrodelbahn stellt den ganzjährigen Betrieb der Sportanlage sicher. Die ganzjährige Nutzung der Sportanlage Hohe-Wand-Wiese ist mit einer multifunktional ausgestatteten Karte möglich. Mit dem Punkteguthaben kann im Winter Ski gefahren und im Sommer die Rodelbahn genutzt werden.

Wer nach viel Bewegung an frischer Winterluft Wärme und Wellness sucht, wird in der Römertheme in Baden und der Therme Oberlaa in Wien voll auf seine Kosten kommen.

Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in der schönen Jahreszeit

Ein märchenhaftes Paradies...

Der Wienerwald, schon der Name klingt wie ein märchenhaftes Paradies. Ein Wechselspiel zwischen einer Idylle aus grünen, saftigen Wiesen, sanften Hügeln, tiefen Waldgebirge und erfrischenden Thermalquellen. Niederösterreichs "Grüne Lunge" bietet bei einem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion atemberaubende Naturerlebnisse.

Führung durch das Stift Heiligenkreuz in der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-Werbung/K.M.Westermann

Wandern Sie in Ihrem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion entlang der VIA SACRA und finden Sie Seelenruhe hinter alten Klostermäuern.

Kunst und Kultur an historischen Orten bestaunen, den Festspielreigen rund um Nestroy und Raimund erleben, sich an Operetten in der Biedermeierstadt Baden, die immer mehr Beliebtheit bei Jung und Alt gewinnen, sowie an den sommerlichen Kurkonzerten und aktuellen Theateraufführungen erfreuen, an einer Führung durch eines der Stifte und Klöster teilnehmen - das unerschöpfliche Kulturangebot hier verwöhnt jeden Geist.

Eine Tradition die bis heute erhalten geblieben ist, findet man beim Operettensommer in Baden, Opern im Klosterneuburger Stiftshof, Theaterfestspiele in Berndorf, auf Schloss Laxenburg oder Burg Lichtenstein die mit ihren alljährlichen Höhepunkten den niederösterreichischen Kultursommer bereichern.

Oder vielleicht machen Sie sich in Ihrem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion einen netten Sonntagnachmittag auf der Badener Trabrennbahn, oder versuchen Sie Ihr Glück bei einem Spiel im Grand Casino Baden.

Bewegung hält beim Urlaub in der Wienerwald Thermenregion fit und gesund

Familienwandern in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© NÖ-Werbung/Lois Lammerhuber
Nordic Walking in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-CARD/weinfranz.at

Sehnsucht nach Bewegung in intakter Natur? Frische Luft, blühende Wiesen, prachtvoll angelegte Parks entfalten sich auf das Wanderwegenetz, die die bunte Erlebniswelt rund um den Wienerwald vor den Toren Wiens umwebt.

Abwechslungsreiche Themen- und Familienwanderungen im Urlaub in der Wienerwald Thermenregion, hügelige Waldrücken aus Sandstein im Westen, schroffe Kalkfelsen im Osten, Laub- und Kiefernwälder, unterbrochen durch Wiesen und Felder, prägen die Landschaft und warten darauf von Ihnen zu Fuß oder per Rad erkundet zu werden.

Auch für Mountainbiker bieten sich 46 Mountainbikerouten, sowie für Läufer und Nordic Walker bieten sich hier ideale Voraussetzungen an. Der Badener Fitnessparcours, die Nordic Walking Arena Gumpoldskirchen - nur zwei von vielen Aktivitäten die im Urlaub in der Wienerwald Thermenregion Spaß machen und gesund halten. Mehrere Seminarhotels bieten ein Läufer Service an.

Wer auf dem Rücken der Pferde sein Glück während eines Urlaubes in der Wienerwald Thermenregion findet, reitet auf Kaiserin Sissis Spuren durch die Wälder.

Einige der schönsten Ausflugsziele in der Wienerwald Thermenregion...

Die Seegrotte Hinterbrühl in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-Werbung/Rita Newman

Via Sacra Rundwanderwege - unterwegs auf historischen Pilgerpfaden.

Am "Schopf" des Wienerwaldes - die Weite des Wienerwaldes durch die Klamm am Hagenbach von ganz oben erleben.

Die Hagenbachklamm - in die romantische Hagenbachklamm des Naturparks Eichenhain wandern.

Heiligenkreuz und Mayerling - die Romantik von Heiligenkreuz und Mayerling erkunden und das Stift besuchen.

Naturparks - machen Sie einen Ausflug in die Naturparks Eichenhain, Sandstein Wienerwald, Föhrenberge und Sparbach - hier leben Wildschweine, scheue Ziesel und im bekannten Lenau-Teich in Sparbach tummeln sich Hechte, Zander, Karpfen und Forellen, dass macht Familien bei einem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich viel Spaß und Freude und lässt Kinderherzen höher schlagen.

Seegrotte Hinterbrühl - besuchen Sie die Seegrotte in Hinterbrühl - hier befindet sich der größte unterirdische See Europas.

Pressbaum im Wienerwald

LAbg. Mag. Lukas Mandl, Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner und LAbg. DI Willibald Eigner (v.l.)
© Marktgemeinde Pressbaum

"Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen!"

Wenn Sie auf Ihrer Reise Halt in Pressbaum machen, so sind Sie vor den Toren Wiens.

Verbinden Sie in Ihrem Urlaub Wien und Wienerwald. In der Stadtgemeinde Pressbaum  kann der Urlauber das Landleben in einer Wienerwaldgemeinde genießen und gleichzeitig die Kultur der Weltstadt Wien entdecken. Ein Besuch der Bundeshauptstadt mit ihren vielen kulturellen und gesellschaftlichen Angeboten lässt sich mit Wohnen im Grünen in Pressbaum angenehm verbinden.

Gut eingebettet im Wiental und nur 12 km westlich der Wiengrenze liegt unser Ort (Stadt) und zählt ca 8600 Einwohner. Mit 78 % Waldfläche bietet Pressbaum einen hohen Erholungsstandard.

Die gepflegten Privatquartiere, Pensionen, Gasthöfe und Hotels bieten unseren Gästen freundliche und komfortable Zimmer. Die Vielfalt an Speiselokalitäten versprechen für jeden Geschmack das passende „Schmankerl“.

Neben der schönen Geschichte vom Ort und von der Namensentstehung pflegt die Wienerwaldgemeinde zahlreiche Wanderwege durch den Buchenwald und ein gutes Radnetz. Eine ideale Bahnanbindung durch die Westbahnstrecke und eine eigene Autobahnabfahrt erleichtert die Erreichbarkeit vom Westen her und auch die Strecke nach Wien ist mit Bahn, oder mit dem Auto auf der B 44 und über die Westautobahn leicht zu bewältigen.

Der Wienerwaldsee
liegt auf 289 Meter Seehöhe zwischen den Gemeinden Pressbaum, Tullnerbach und Purkersdorf. Die Fläche des Wienerwaldsees umfasst ca. 0,35 Quadratkilometer.
Der Wienerwaldsee ist ein Stausee und zugleich das größte stille Gewässer im wunderschönen Wienerwald. Gespeist wird der Wienerwaldsee vom Wienfluss und vom Wolfsgrabenbach. Heute wird der Stausee als Rückhaltebecken für den manchmal hochwasserführenden Wienfluss genutzt.

Die Biospärenparkgemeinde Pressbaum

Pressbaum ist eine Stadtgemeinde im Bezirk Wien-Umgebung mit ca. 7000 Einwohnern. Seit 2007 ist Pressbaum Mitgliedsgemeinde des Klima-Bündnisses Österreich. Das Zentrum liegt im Wiental umgeben von der Pfalzau, dem Weidlingbachtal und dem Brentenmais. Die malerischen Seitentäler und die Ortschaften Dürrwien, Haitzawinkel, in der Bonna, Rekawinkel und Schwabendörfl sind beliebte Ausflugsziele umgeben von der herrlichen Natur des Biospärenparks Wienerwald.

Natur...

Der Wienerwaldsee bei Pressbaum
Foto: Peter Binter

Der Wienerwaldsee ist das größte stille Gewässer im Wienerwald und wird vom Wienfluss und vom Wolfsgrabenbach gespeist. Der Stausee ist eine Natur-Idylle die Freizeitsportler und Erholungsuchende anzieht und stellt einen Lebensraum für vielfältigste Tier- und Pflanzenarten dar. In diesem geschützten Gebiet haben sich mittlerweile selten gewordene Tierarten wieder angesiedelt.

und Kultur...

In der Pfalzau findet sich ein Ort der die Freude an Kunst, Kreativität und Gemeinsamkeit lebt. Auf einem historischen Areal mit Bachlauf steht die Villa Kunterbunt. Im Veranstaltungsraum können neben den beliebten Kleinkunst-Veranstaltungen auch Privatfeste gefeiert werden. Besonders schön sind Konzerte im Sommer auf der Open Air Bühne. Der gesamte Garten steht für die Veranstaltungen im Freien zur Verfügung. Kontakt: Pfalzauerstraße 127, A-3021 Pressbaum, Jetzt Anfragen

"Pressbaum"

Einst fällte man eine sehr große, alte Eiche, die für den Bau einer Mostpresse bestimmt war. Sie blieb jedoch längere Zeit an Ort und Stelle liegen und wurde ein beliebter Rastplatz für Leute die sich auf dem Weg zur Kirche nach Purkersdorf am "Pressbaum" zusammenfanden. So ist der Ortsname entstanden.

Kontakt: Marktgemeinde Pressbaum, Hauptstraße 58, A-3021 Pressbaum, www.pressbaum.at

Wohlbefinden - Entspannung - Gesundheit

Die Römertherme Baden in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-Werbung/Rita Newman

Entspannung und Wasserfreuden - bietet die Römertherme in der bezaubernden Kurstadt Baden. Kuraufenthalte der Gesundheit zu Liebe, die Kraft des Schwefelwassers zu entdecken, magische Orte zwischen Himmel und Erde und einzigartige Architektur. Massagen, Saunieren, bei einem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion im Dampfbad dahinträumen und in 6 Becken mit insgesamt 900 Quadratmeter Wasserfläche eintauchen, entspannen und erholen.

Spaß und Action - bieten auch viele schöne Freibäder und Naturteiche der Urlaubsregion Wienerwald Thermenregion voran das Thermalbad Bad Vöslau mit dem angrenzenden Kurzentrum, wo Übermüdung, Erschöpfung, Kreislaufstörungen und vegetative Dystonie erfolgreich behandelt werden. Die natürliche Heilkraft der Therme Bad Vöslau dient auch als Vorbeugung und Nachbehandlung eines Herzinfarktes.

Wellnessoase Leobersdorf

Wellnessoase Leobersdorf - Erholung in Leobersdorf in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich
Wellnessoase Leobersdorf

Bei uns können Sie Ihre Seele baumeln lassen und etwas für Ihre Gesundheit und für Ihr Wohlbefinden tun. Erholung mit allen Sinnen bestimmt das ultimative Entspannungserlebnis.

Unsere klassischen Saunaeinrichtungen und innovativen Wellnessbereiche auf allen Temperaturebenen garantieren stressfreie Stunden für Körper, Geist und Seele - Finnische Sauna, Biosauna, Kräutersauna, Weingartensauna, Sole-Heilstollen, Ägyptisches Tepidarium und Orientalisches Dampfbad lassen keine Wünsche offen.

Das Kneipp-Rondel, die Aromagrotte, Splish-Splash Duschen und schöne Ruheräume bieten Erholung für alle Sinne. Besonders der Außenbereich mit dem Freibecken ist ein Blickfang der besonderen Art und Entspannung pur.

Hinter der Weingartensauna befindet sich eine abgetrennte Liegewiese, die nach dem Saunagang ein nahtloses Bräunen möglich macht. Ein zentrales Element ist unser in der Nacht beleuchtetes Tauchbecken, das nicht nur zum Abkühlen, sondern auch zum Nacktbaden bei XY Grad einlädt.

Über den Außenbereich können Sie im Sommer auch über das Drehkreuz in unser Freibad hinübergehen.

Zu den Angeboten der weit über die Ortsgrenze bekannten Leobersdorfer Wellnessoase zählt auch das gemütliche Saunastüberl, Solarien, Infrarotkabine sowie ein Massage- und Fußpflegebereich.

Entspannung und pure Erholung finden unsere Gäste nicht nur in den Ruheräumen, sondern auch im gemütlichen Kaminzimmer mit Bücherecke, offenem Kamin und bequemen Fauteuils. www.wellnessoase.co.at

Weinland - Thermenregion

Weinstrasse
© Niederösterreich Werbung/Christian Fischer

Das Weinbaugebiet der Thermenregion erstreckt sich vom südlichen Stadtrand Wiens entlang einer Hügelkette bis in die Region südlich von Baden. Die Weingärten liegen an den Ausläufern des Wienerwalds mit dem Anninger als höchstem Gipfel der Region.
Dieser Höhenzug schützt die Rebanlagen vor dem Westwetter, im Osten und Süden kommt der pannonische Klimaeinfluss zur Wirkung.

In der Thermenregion befinden sich 2600 ha Rebflächen, die von etwa 1300 Weinbaubetrieben bewirtschaftet werden. Die Böden sind überaus unterschiedlich, wobei relativ schwere Böden wie lehmige Tone, sandige Lehme und Kalksteinbraunerden überwiegen. Durch den darunter liegenden Verwitterungsschutt und tiefreichende Schichten von Schwemmland werden die Böden gut entwässert und gewärmt. Vollreife, extraktreiche und harmonische Weine sind wegen dieser günstigen Bodenbeschaffenheit typisch für die Thermenregion.

Das Klima der Thermenregion wird dominiert von trockenen, heißen Sommern und kalten Wintern. Die stetige Luftbewegung zwischen der großen Ebene im Osten und dem Höhenzug des Anningers bewirkt im Herbst ein rasches Abtrocknen der Trauben nach Regenfällen oder Tau.

Typische Rebsorten in der Wienerwald Thermenregion

Heuriger in der Wienerwald Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-Werbung/Lois Lammerhuber

In der Gegend rund um Gumpoldskirchen und Baden entwickeln sich aus Zierfandler und Rotgipfler würzige, vollmundige, elegante Weißweine - weltweite Raritäten, die hier mit besonderer Liebe gepflegt werden.

In der Gegend um Tattendorf, Bad Vöslau und Sooß reifen auf den Schotterböden exzellente Rotweine (Zweigelt, Blauer Portugieser, St. Laurent).

In der Gegend Mödling, Perchtoldsdorf präsentiert man Neuburger, Rheinriesling und Traminer und Spezialitäten von Eisweinen und Auslesen.

Alle diese wunderbaren Weine kann man selbstverständlich in den vielen Heurigen und Buschenschänken in der Wienerwald Thermenregion geniessen.

Kulinarik in der Wienerwald Thermenregion

Wiener Schnitzel
© Niederösterreich-Werbung/Newman
Gekochtes Rindfleisch traditionell serviert
© Niederösterreich-Werbung/Newman
Apfelstrudel
© Niederösterreich-Werbung/Newman

Die Kulinarik hat im Wienerwald Tradition, selbst der Kaiser tafelte, probierte und degustierte hier schon damals und machte diese Gegend zu seinem alljährlichen Urlaubsdomizil.

Speis und Trank, Feiern und Genießen hat im Wienerwald große Bedeutung - was nicht weiter verwunderlich ist, wenn man bedenkt, welch edle Zutaten die Wienerwald Thermenregion hervorbringt. Die Früchte des Waldes und der Wiesen, wie Beeren und Pilze, Bärlauch und Waldmeister oder aber auch die zarten Wildspezialitäten erfreuen immer wieder während eines Urlaubes in der Wienerwald Thermenregion den Gaumen der Genießer.

Tradition schmeckt - kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt ist bleibend. Egal wo Sie es sich gut gehen lassen, nirgends schmeckt es gleich, denn die Rezepte, die Hingabe mit der gekocht wird und die Atmosphäre die Sie zu Tisch erwartet sind so individuell wie Sie selbst.

Meister der regionalen und klassischen Wienerwalddküche verstehen es, Gäste mit neuen Kreationen auf der Basis regionaler Spezialitäten in ihrem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion in Niedeösterreich zu verwöhnen.

Gerne geht man hier auch in ein Wirtshaus auf ein Gulasch und ein Seidel Bier, wo sich Einheimische und Touristen ein Stelldichein geben.

Die Wienerwald Thermenregionhat sich als beliebter Treffpunkt für Freunde der guten Weine und regionstypischen Heurigenschmankerln etabliert. Die Orte rund um Klosterneuburg und der ganzen Thermenregion wurden zu einer Hochburg für den allseits beliebten Heurigenbesuch.

Auf Entdeckungsreise in Natur und Kultur

Der Arkadenhof von Stift Heiligenkreuz in der Wienerwld Thermenregion in Niederösterreich / Österreich
© Niederösterreich-Werbung/K.M.Westermann

Das Paradies vor den Toren der großen Stadt führt den Besucher während seines Urlaubes in der Wienerwald Thermenregion in ein unerwartetes Schatzkästchen in dem sich tausende Jahre Wienerwaldgeschichte, Musik und Wein, auf speziellen Kulturwegen erkunden lassen.

Heute noch lässt sich der Geist großer Künstler wahrnehmen, die hier die geliebte Gegend voller Poesie nutzten und nach Inspirationen suchten um ihre Werke zu vollenden.

Abwechslungsreiche Wege umrahmt von Sehenswürdigkeiten führen zu den schönsten Ausflugszielen. Im Wienerwald hat die vielfältige Kultur, die sich über Burgen, Schlösser, Kirchen und Stifte präsentiert einen hohen Stellenwert - lernen Sie diese wunderschöne Gegend zu jeder Jahreszeit in Ihrem Urlaub in der Wienerwald Thermenregion kennen, erleben und genießen.

Alles, was Rang und Namen hatte, trachtete im 19. Jahrhundert danach möglichst viel Zeit im Wienerwald zu verbringen. Ob Hocharistokratie, Dichter, Maler und Schriftsteller alle kamen gerne auf Sommerfrische in diese einzigartig schöne Urlaubsregion.

Seit vielen Jahrhunderten führt der Sonntagsspaziergang zu jeder Gelegenheit und Jahreszeit in den Wienerwald.

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at