Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Urlaub in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See

Der Winter in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See

Die Stadt, 3 Berge und eine Therme...

Villach im Winter
© Vi - Fa - Os Tourismus

Gerlitzen Alpe, Dreiländereck und Dobratsch heißen die drei Berge der Region Villach. Sie bilden die zentral gelegene Wintersportregion, in der Sonnenskilauf, Pistenvielfalt und Langlaufen im Mittelpunkt stehen. Und im Thermen Resort Warmbad-Villach mit der Kärnten Therme und dem Urquellbecken sowie in Bad Bleiberg können Sie bei Ihrem Urlaub in Kärnten ungetrübten Badespaß und Wellness genießen.

Lust auf Ausblick? Nicht selten versteckt sich die Sonne im Winter hinter einer dicken Hochnebeldecke. Das ist auch in Kärnten nicht anders. Allerdings tut man sich hier leichter, dem Hochnebel ein Schnippchen zu schlagen und ihn von oben herab zu betrachten: indem man sich nämlich auf einen der drei Skiberge der Region Villach begibt, die garantiert oberhalb der Nebelgrenze liegen.

Auch in der Wintersaison 2017/18 verwöhnt Sie die Urlaubsregion Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See wieder mit tollen Angeboten die Lust auf Wintersport machen:

Familien-Hit 2017/18

Region Villach - Winterurlaub mit Spaß, Sport und Abenteuer für die ganze Familie
© Kärnten Werbung / Region Villach

Die Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See bietet Ihnen auch heuer Top-Angebote für Ihren Winter in Kärnten: Wenn Sie auf der Suche nach einem familienfreundlichen Winterurlaub sind, der Spaß macht und fair im Preis ist, dann sind Sie mit diesem Angebot auf der richtigen (Ski)spur...

Ab Saisonstart bis voraussichtlich 3. April 2018 können Sie den Familien-Hit buchen. Inklusiv-Leistungen:

  • 8 Tage / 7 Nächte im Familienappartement ohne Verpflegung | 5 Tages-Skipass für das Skizentrum Gerlitzen Alpe | Gratis Skibustransfer zur Talstation Gerlitzen-Kanzelbahn | 20% Ermäßig. auf den Abendeintritt der KärntenTherme Warmbad-Villach
  • Preis für 2 Erwachsene und 2 Kinder unter 6 Jahre ab € 865,00
  • Verlängerungstage auf Anfrage jederzeit möglich. Buchbar in allen Kategorien auf Anfrage und nach Verfügbarkeit! Infos gibt der örtliche Tourismusverband (alle Angaben ohne Gewähr).

Die Draustadt Villach

Advent in Villach
© Vi - Fa - Os Tourismus

Alpe-Adria-Kulinarik - Ob auf der Seeterrasse, in einer Almhütte, einem Gourmet-Restaurant, ob im Wirtshaus oder im Gastgarten - die Region Villach präsentiert sich nicht nur mit Kärntner Küche, sondern als Genusshauptstadt des Alpe-Adria-Gebiets. Die Küchenmeister der Region Villach verwenden bevorzugt heimische Produkte, die sie einfallsreich und doch traditionell zu köstlichen Gerichten formen!

Villach, die zweitgrößte Stadt Kärntens, punktet vor allem durch seine Bewohner, die viel südländisches Temperament im Herzen tragen. Das zeigt sie bekanntermaßen im Fasching, aber auch in der Vorweihnachtszeit. Schon Ende November übernehmen die Perchten in der Draustadt das Kommando und ziehen in zotteligen Fellen, bewehrt mit schweren Glocken und bewaffnet mit Ruten beim Perchtenumzug mit an die 800 Perchten durch die Straßen. Es erwartet Sie ein schauriges Treiben mit Perchtengruppen aus dem Alpen Adria Raum. Der traditionelle Adventmarkt findet rund um die Stadthauptpfarrkirche, am Hauptplatz und der Kunsthandwerksmarkt im Park des Parkhotels statt. Mit dem Adventmarkt nimmt auch der Eislaufplatz vor dem Rathaus seinen Betrieb auf. Streichelzoo, Ponyreiten und Kasperltheater runden das Programm für die Kinder ab.

Fasching in Villach: Will man das Villacher Narrentreiben live verfolgen, muss man am Faschingsamstag in die Draustadt, wo jeder Villacher und jede Villacherin egal welchen Alters auf den Beinen sind und maskiert am Faschingsumzug teilnehmen.

Der Dobratsch - der (Natur)Hausberg der Villacher

Langlaufen am Dobratsch
© Kärnten Werbung - Steinthaler

Ein Ausflug auf den Dobratsch ist Vitamin für die Seele, was sich auch mit der Wetterstatistik belegen lässt: 45 Sonnentage werden zwischen November und Jänner am Dobratsch gemessen. Damit zählt der Berg zu jenen Gebieten Österreichs, in denen die Sonne am häufigsten vom Himmel lacht.

Der Naturpark Dobratsch steht für sanften Tourismus in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See. Am Dobratsch regieren seit Jahren Tourengeher, Langläufer und Winterwanderer. Das Zentrum befindet sich auf 1.732 Meter Seehöhe, bei der "Rosstratten". Sie ist Ausgangspunkt für ein anspruchsvolles Loipennetz und viele Wanderwege, die entweder mit Wanderschuhen oder Schneeschuhen bewältigbar sind. 

Allergrößter Beliebtheit aber erfreut sich der Dobratsch bei den Skitourengehern. Auch der Dobratsch Gipfel (2.176 m) ist Ziel für Tourengeher und (Schneeschuh-)Wanderer, unterhalb des Gipfelkreuzes wartet das neu errichtete Gipfelhaus, das nach modernsten Passivhaus-Richtlinien errichtet wurde, für eine gemütliche Einkehr. Anfängern ist zu empfehlen, den Gipfel fürs Erste von der Rosstratten aus anzugehen. Eine gute Stunde benötigt man für die ca. 430 Höhenmeter. Fortgeschrittenere steigen schon in Heiligengeist ein und mit den Fellen unter den Skiern entlang der alten Skipiste auf.

Wer den Naturpark beim Winterurlaub in der Region Villach Warmbad abseits der Winterwanderwege erkunden will, tut das am besten mit Schneeschuhen die man auch ausleihen kann. Etwas unterhalb der Rosstratten beim Parkplatz Alpengarten ist der Start in die Langlaufloipe. Die Kinder sind bei der Rosstratten bestens aufgehoben - für sie wurde ein Winterspielplatz inklusive Rodelhügel errichtet. Mit speziell ausgebildeten Naturpark-Rangers können die Kids die Natur entdecken.

Skigenuss auf der sonnigen Gerlitzen...

Gerlitzen Kanzelbahn
© Vi - Fa - Os Tourismus

Start Wintersaison am 01.12.2017

40 Pistenkilometer (25 Skiabfahrten) für Anfänger bis Profis umfasst die Gerlitzen Alpe auf die Sie vom Ossiacher See mit der Seilbahn hinaufschweben. 15 Lifte, 12 Hütten, 12 Webcams, 3500 Parkplätze in Annenheim, Klösterle und am Berg stehen zur Verfügung.

Besonders Familien und Wiedereinsteiger freuen sich über die bestens präparierten, breiten Pisten, 3 große Übungsgelände, Kinder- und Schneebärenländer. Die Gerlitzen-Pistensecurity sorgt für Sicherheit und das Lift- und Pistenpersonal zeichnet sich als besonders hilfsbereit aus. Die Gerlitzen wurde als einziges Skigebiet Kärntens im Rahmen der Initiative der Seilbahnen Österreichs als besonders geeignetes Skigebiet für (Wieder-)Einsteiger mit Schwerpunkt Familien mit Kindern zertifiziert. News: Skiline Terminal in der Talstation Kanzelbahn | Ski & Therme: Mit Ihrer gültigen Liftkarte gibt es ermäßigten Abendeintritt in der Kärnten Therme Warmbad Villach.

Dreiländereck - Skivergnügen ohne Grenzen

Snowboarder am Dreilaendereck
© Vi - Fa - Os Tourismus

Der Name Dreiländereck ist Programm: wer beim Gipfelkreuz steht, kann von sich behaupten, seine Gliedmaßen gleichmäßig auf Österreich, Italien und Slowenien verteilt zu haben.

Das Dreiländereck ist ein kleines, überschaubares, sehr familiäres Skigebiet in den Karawanken mit 17 Abfahrtskilometern, einer kuppelbaren Dreier-Sesselbahn und sieben Schleppliften - Ideal für Familien, Genießer, Anfänger und Wiedereinsteiger. Skivereine und Sportgruppen wissen nicht nur die verkehrsgünstige Lage des Dreiländerecks, sondern vor allem auch die optimalen Trainingsbedingungen zu schätzen. Und natürlich das Bergrestaurant Dreiländertreff mit seinen 200 Sitzplätzen sowie die Dreiländereckhütte. Für die Kleinen gibt es einen Skikindergarten, eigene Kinderlifte, einen Zauberteppich, kindgerechte Pisten sowie einen eigenen Kinderpark mit liebevoller Betreuung.

Abseits der Pisten...

Winterstimmung in der Urlaubsregion Region Villach - Faaker See - Ossiacher See
© Vi - Fa - Os Tourismus

...warten in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See unzählige Winterwanderwege, zünftige Rodelbahnen sowie ein weites Langlauf-Loipennetz, perfekt präpariert für Skater und klassische Parallelläufer. Mit der Villacher Alpen Arena besitzt die Region auch ein führendes Ganzjahressportzentrum mit Langlaufstrecken, Skisprunganlage und Skirollerstrecke.

Rodelspaß für Groß und Klein

Am Dreiländereck saust man auf einer 8 Kilometer langen Naturrodelbahn zu Tal, auf der Gerlitzen Alpe ist Bully-Rodeln angesagt und der Rodelhügel auf der Rosstratte auf der Villacher Alpe ist ideal für die Kleinen. Wunderschöne Naturrodelbahnen gibt es auch am Verditz, auf der Ruine Landskron, in Nötsch, Ledenitzen, Altfinkenstein-Pogöriach und in St. Georgen.

Mobil vor Ort

Es muss nicht immer ein Skiurlaub mitten im Skigebiet sein. Wozu gibt es schließlich öffentliche Verkehrsmittel? Die sind meistens gratis und bringen einen fast bis vor die Hoteltür bzw. die Talstation. Einziges Problem: Wann fährt welcher Bus von wo in welches Skigebiet? In der Region Villach hat man dieses Problem mit dem Mobilitäts-Faltplan gelöst, der alle Infos zusammenfasst!

Die Gerlitzen Alpe schließt mit ihren Gratis Skibussen alle Ossiacher See-Orte (Ossiach, Steindorf, Bodensdorf, Sattendorf, Annenheim) und den Großraum Villach an die Kanzelbahn an. Ebenfalls zum Nulltarif befördert ein Skibus die Urlauber vom Faaker See ins Skigebiet Dreiländereck. Außerdem dann sind da noch die (kostenpflichtigen) Postbusse, die beispielsweise Skitourenfreaks, Langläufer und Winterwanderer auf den Dobratsch und aufs Verditz bringen, sowie die Zugverbindungen nach Annenheim, von dessen Bahnhof es nur wenige Schritte zur Gerlitzen Alpe Kanzelbahn sind.


Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See im Sommer

Draustadt, Alpe-Adria-Stadt, Eventstadt

Villach mit dem Mittagskogel - Draustadt, Alpe-Adria-Stadt, Eventstadt - Urlaub in Kärnten
© Vi - Fa - Os Tourismus

Villach, die siebtgrößte Stadt Österreichs ist seit jeher das Zentrum im äußersten Süden...

Dem Urlauber bietet die Stadt mit Charme nicht nur ausgezeichnete Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch alpenländisches "dolce vita" mit Karawanken-Panorama. Direkt an der Drau gelegen, ist die Villacher Innenstadt ein Fixpunkt für alle Radurlauber die der Flußlandschaften der Drau am beliebten Radweg folgen. Erholungsuchende freuen sich über die nahen Badeseen und den Naturpark Dobratsch.

Eventhöhepunkte im Sommer sind die Villacher Kirchtagswoche im August - die größte Brauchtumsveranstaltung Österreichs - und das Alpe-Adria Bike Festival. Dass Villach nicht nur beim Feiern, sondern auch in wirtschaftlichen Angelegenheiten kärntenweit die Nase vorne hat, beweist das hochmoderne Congress Center am Drauufer. Genießen Sie das Stadtleben, die geschichtsvolle Altstadt, die weitläufigen Plätze, einen Spaziergang an der Draupromenade und lassen Sie sich vom Flair der Sonnenstadt Villach verzaubern...

Sommerfeeling pur

Die Burg Finkenstein mit dem Panorama der Karawanken - Urlaub in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten
© Vi - Fa - Os Tourismus

Die eindrucksvolle Burgruine Finkenstein liegt auf einem Felsen am Fuße der Karawanken, oberhalb des Faaker Sees. 1142 erstmals erwähnt, war die Burg seit 1508 im Besitz der Dietrichsteiner. Die ältesten Teile der Burg sind romanisch. Im 15. Jh. erfolgte ein Umbau im spätgotischen Stil.

Die Burgarena Finkenstein bietet mit ihrer unverwechselbaren Kulisse vor dem Panorama des Mittagkogels den idealen Rahmen für Open Air Events von internationalem Format. Wenn der Wettergott nicht mitspielt, finden die Veranstaltungen in der Musik & Event Hall am Fuße der Burgarena statt.

Der Faaker See - mehr als ein Postkartenmotiv

Faaker See in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten
© Kärnten Werbung/Gerdl

Ein Farbenspiel in Türkis erwartet die Gäste beim Urlaub rund um den südlichsten Badesee Österreichs. Der 2,2 km² große, bis zu 30 Meter tiefe und bis zu 27 Grad warme See bietet einmalige Urlaubserlebnisse samt romantischer Kulisse. In seiner Mitte befindet sich eine Insel mit romantischem Inselhotel. Tipp: Erkunden Sie den See "lautlos" per Kanu...

Der Faaker See hat sich vor allem als Familienparadies einen Namen gemacht, woran eine Ente namens Gina nicht ganz unschuldig ist: das herzige Tierchen fungiert nämlich als Namensgeber von Gina’s Hotel in Drobollach am Faaker See, einem der Flagschiffe der renommierten Kinderhotels Österreich. Hoch über dem See erhebt sich das beliebte Ausflugsziel, die Burgruine Finkenstein. Von Burgherrn Satran vor dem Verfall gerettet, finden in der wiederhergestellten Burgarena Musik- und Kabarettfestivals statt.

Es versteht sich von selbst, dass am Faaker See alle Arten des Wassersports im Mittelpunkt stehen. Weil sich aber auch die standhaftesten Wasserratten gelegentlich an der frischen Luft betätigen wollen, hat man rund um beide Seen tolle Running- und Walking-Strecken geschaffen.

Romantik pur am Ossiacher See

Ossiacher See
© Vi - Fa - Os Tourismus

Der Ossiacher See ist der drittgrößte See Kärntens. Nicht nur Wassersportler lieben diese Destination, sondern auch Freunde von Kultur finden sich gerne an seinem Ufer ein. Weltbekannte Konzertstars samt Orchester geben sich jedes Jahr beim Carinthischen Sommer die Ehre. Ausgetragen wird dieses einmalige Festival im Stift Ossiach.

Die Region Villach-Warmbad - Faaker See - Ossiacher See hat natürlich weit mehr zu bieten - kleine, unspektakuläre aber dennoch feine Platzerln die allesamt einen Besuch wert sind...

wie Z. B. der Afritzersee auf 750 Metern Seehöhe. Ein Alpenwildpark, eine Sommerrodelbahn und ein Puppenmuseum sind die Attraktionen der Umgebung. Der Silbersee und der Vassacher See befinden sich in der Nähe von Villach und sind ebenfalls sehr beliebte Ausflugsziele.

Arriach der geographische Mittelpunkt Kärntens, besitzt jahrhundertealte Bauernhöfe, die über den Hofwanderweg verbunden sind. Der Urlaub am Bauernhof spielt hier konsequenterweise ein große Rolle.

Wernberg verfügt über ein Kloster, dessen Schwestern Einkehr- und Fastenaufenthalte anbieten. Den St. Magdalener See will der Chronist am liebsten gar nicht vermerken, aus Angst, das Naturjuwel könnte zu viele Anhänger finden. Treffen sollte man schon wegen des Elli-Riehl-Puppenmuseums einen Besuch abstatten und in Egg am Faaker See steht das wahrscheinlich meistfotografierte Marterl der Welt.

Radeln und Laufen

Drauradweg - Urlaub in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten
© Vi - Fa - Os Tourismus

Am Faaker See wurden 5 Nordic Walking-Strecken zwischen 4,5 und 10 km Länge vermessen und beschildert. Die Schwierigkeitsgrade hängen vom Höhenunterschied ab, der zwischen 75 und 120 m beträgt. Das Informationsmaterial gibt Auskunft darüber, wie viele Streckenkilometer über Asphalt und wie viele über Wald- bzw. Wiesenwege verlaufen.

In Steindorf am Ossiacher See ist Ausgangspunkt für den Nordic Fitness Sports Park im Bleistätter Moor mit seinen Nordic Walking- und Laufstrecken, die direkt an die Parcours von Ossiach - Südufer angebunden sind. Die Streckenlängen variieren zwischen 4 und 11 Kilometern und auch in Sachen Schwierigkeitsgrad lässt sich für jeden Walker bzw. Runner das Richtige finden. Die Walking- und Joggingrouten sind bestens beschildert damit aus der Fitnesseinheit kein Orientierungslauf wird.

Gelenkeschonender gestaltet sich das Radfahren! Ein Naturerlebnis ist die ca. 30 km lange Route rund um den Ossiacher See, die eine Anbindung an den Drauradweg bietet. Der Drauradweg verläuft von Osttirol quer durch Kärnten. Tipp: Per Bahn von Villach aus nach Spittal und der Drau entlang flussabwärts retour nach Villach.

Ebenfalls bahnunterstützt lässt sich der Gailtalradweg bewältigen. Reiter und Drahtesel werden per Zug nach Hermagor gebracht - den Rückweg tritt man dann strampelnd an. Wie lang’s dauert, hängt freilich von der Frequenz der Raststättenbesuche ab. Derer lauern nämlich etliche am Wegrand.

Auch der Faaker See hat zahlreiche Strecken anzubieten. Abfahrtsradler wiederum sollten sich nach Afritz begeben, wo es eine permanente Downhill-Strecke gibt. Wer allerdings glaubt, der Ritt über Hohlwege und Wurzeln sei ein Honiglecken, wird schnell eines Besseren belehrt...

Kletterasse können im Hochseilgarten Tabor und im Klettergarten Kanzianiberg einen Höhenflug erleben. Besonders Familien haben am Faaker See ein Paradies gefunden. Die Riesenrutsche am Strandbach Drobollach ist ein begehrtes Ausflugsziel.

Die KärntenTherme

Die neue KärntenTherme in Warmbad Villach
© Vi - Fa - Os Tourismus

Im Süden von Kärnten, am Zusammenfluss von Drau und Gail und eingebettet zwischen Faakersee und dem 2166 Meter hohen Dobratsch bildet die ultramoderne KärntenTherme einen Mittelpunkt der Lebensfreude.

Die KärntenTherme gehört zu den innovativsten Thermenwelten der Alpenregion. Trotz ihrer Größe bietet die Therme zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten. Das Außen- und Innenleben der KärntenTherme ist geprägt von Höhlen, Spalten, Felsen und Grotten der umgebenden Bergwelt. Da die 4 Ebenen fließend ineinander übergehen, präsentiert sich die gesamte Anlage barrierefrei.

Das Thermalwasser wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend und eignet sich bestens für die Bewegungstherapie. Etwa 40 Millionen Liter Thermalwasser mit einer Quelltemperatur von 29,9 Grad Celsius sprudeln täglich aus sechs Quellen und füllen neben sämtlichen medizinischen Therapie- und Hoteleinrichtungen im Resort alle Thermalschwimmbecken der KärntenTherme. Eine Besonderheit in Warmbad ist, dass die größte dieser Quellen das Thermal-Urquellbecken durchströmt, wodurch sich der Inhalt alle drei Stunden erneuert.

Die Gesamtwasserfläche beträgt 1.140 Quadratmeter, SPA und Wellness finden sich auf 2.000 m², der top ausgestattete Fitnessbereich beläuft sich auf 700 m². Das Konzept der KärntenTherme ist ganzheitlich ausgerichtet und basiert auf den drei Säulen Erlebnis, Fitness und Wellness.

Im FUN-Bereich sind Wellenreiter und Rutschentester zu Hause. Sie toben sich auf einer Gesamtwasserfläche von 1.140 m² mit zahlreichen Wasserattraktionen aus. In den Spaßbecken kommen Temposünder beispielsweise im Crazy River mit Bergauf-Passage oder in zwei einzigartigen Röhrenrutschen sowie einer gewellten Breitrutsche voll auf ihre Kosten. Außerdem sorgen das wettkampftaugliche 25-Meter-Sportbecken, der Thermal-Whirlpool, das ganzjährige Außenbecken sowie die interaktive Wasserlandschaft für lebendige Abwechslung.

Therme und Heilstollen Bad Bleiberg

Kurzentrum Bad Bleiberg
© Vi - Fa - Os Tourismus

Das Kurzentrum Bad Bleiberg umfasst eine Hotel der Vier-Sterne-Kategorie und einen Heilklimastollen unter Tag, in den man vom Hotel aus mit einem Lift gelangt. In ihm und dem vom Ortszentrum aus allgemein zugänglichen Friedrichstollen erfahren Allergiker sowie Menschen, die unter Atemwegserkrankungen leiden, Linderung.

Zwischen Dobratsch und Erzberg finden Sie das Kurzentrum Bad Bleiberg. Mit dem in 27m Tiefe liegenden hauseigenen Heilklimastollen bietet das Kärntner Kurzentrum ein Therapieangebot bei Lungen- und Atemwegserkrankungenan. Das 4-Sterne-Hotel des Kurzentrums sorgt für einen komfortablen Aufenthalt. Entdecken Sie die Naturlandschaft bei Spaziergängen, Wanderungen, unternehmen Sie Ausflüge in die Terra Mystica, auf die Gerlitzenalpe und in den Naturpark Dobratsch oder legen Sie einen Badetag an den Kärntner Seen ein...

Der Heilklimastollen Friedrich ist ein staatlich anerkanntes Heilvorkommen. Die Luft im Heilklimastollen ist frei von allen Belastungen, sie hat eine hohe Luftfeuchtigkeit von 99% bis 100% und eine konstante Temperatur von plus 8 Grad. Das Mikroklima verschafft dem körpereigenen Abwehrsystem Zeit zur Erholung und Kräftigung von der täglichen Belastung durch Staub, Abgase und Pollen.

Alpe-Adria Golf Schloss Finkenstein

Golfen auf Schloss Finkenstein in Kärnten
© Vi - Fa - Os Tourismus

Schloss Finkenstein fungiert nicht nur als Namensgeber der neuen Golfanlage. Das 200 Jahre alte Gemäuer wurde generalsaniert, beherbergt Clubhaus sowie Restaurant und verleiht dem Areal ein ziemlich herrschaftliches Ambiente. Geprägt wird die Optik des Platzes neben dem Schloss vor allem durch das beeindruckende Panorama mit Karawanken sowie Mittagskogel im Süden und Dobratsch im Westen.

Der Par-72-Platz lässt sich am ehesten als leicht hügelig ohne größere Höhenunterschiede beschreiben. Sechs Teiche sorgen für optische Reize, spielerische Herausforderung und wahrscheinlich magnetische Anziehung von Bällen. Pro Loch gibt es 6 Abschläge – ideal also für Rookies und Pros gleichermaßen. Die Golfschule betreuen Gary Foster und sein Team. Ein Riesenvorteil der Region wird sich auch auf die Auslastung des Platzes auswirken: über Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See lacht die Sonne nämlich ca. 1.920 Stunden pro Jahr. Einer langen Golfsaison von März bis November steht auf Schloss Finkenstein nichts im Wege steht.

Urlaub unter freiem Himmel

Camping ist im sonnenverwöhnten Kärnten
© Vi - Fa - Os Tourismus
Campingaufenthalt in Kärnten am Faaker See
© Vi - Fa - Os Tourismus

Camping ist im sonnenverwöhnten Kärnten die beste Art die Natur zu genießen - so verwundert es nicht dass sich in der Region Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See zahlreiche ausgezeichnete Campingplätze finden lassen.

Ausgewählte Campingplätze in der Region Villach garantieren höchsten Standard und Komfort - viele davon mit der begehrten ADAC-Camping-Auszeichnung.

Campingurlaub in unmittelbarer Stadtnähe zu Villach - an einsam gelegenen Campingplätzen oder direkt an den Seen der Region - für Ihren wunderbaren Campingaufenthalt in Kärnten sind am Faaker See, Ossiacher See oder Afritzer See schon die schönsten Plätze reserviert...

Wenn Sie kein Camping-Equipment besitzen, macht das auch nichts. Mieten Sie einfach einen Wohnwagen vor Ort. Sehr beliebt: die toll ausgestatteten Mobilheime mit Platz für die ganze Familie.

Grenznah genießen

Mit der Lage im Herzen des Dreiländerecks Österreich-Italien-Slowenien bildet die Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See den perfekten Ausgangspunkt um Alpen-Adria-Kultur zu schnuppern.

In nur zwei Stunden Fahrzeit gönnen sich Grenzgänger ein Eis in Grado, gehen shoppen in Udine oder schlendern durch die Hafenstadt Triest. Das vielen noch unbekannte Slowenien lohnt für einen Abstecher um in die kulturelle Vielfalt der Hauptstadt Ljubljana einzutauchen oder die unbegrenzten Wandermöglichkeiten im Naturjuwel Trglav Nationalpark zu erkunden.

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at