#machurlaubinösterreich
Hotel Urbani**** in Bodensdorf am Ossiacher See in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten

Urlaub in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See

Der Sommer rund um die Draustadt

Urlaubsfeeling + Vielfalt

Villach, die siebtgrößte Stadt Österreichs, ist seit jeher das kulturelle und wirtschaftliche Herz im Süden Kärntens...

An der Nahtstelle zwischen Ober- und Unterkärnten, am Fuße des eindrucksvollen Dobratsch gelegen, steht die malerische Draustadt für Freizeit mit Charme sowie hochwertige Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten. Der Draufluss prägt mit seinen Promenaden und Brücken die Villacher Innenstadt - ein Fixpunkt zum Absteigen für alle Radurlauber die der Flußlandschaft der Drau am Radweg von Lienz bis Lavamünd folgen.

Erholungsuchende freuen sich über die nahen Badeseen mit Trinkwasserqualität, die KärntenTherme in Warmbad Villach und den Naturpark Dobratsch. Ob ein Wandertag auf der "runden" Gerlitzen Alpe, eine Tour in den Karawanken oder ein Abstecher in den Süden über das Dreiländereck - Villach bietet Urlaubsfeeling + Vielfalt.

Kultureller Höhepunkt ist der Carinthische Sommer, regionale Köstlichkeiten genießen können Sie beim Streetfood Market Villach und Ihre Fitness beweisen können Sie beim Internationalen Kärnten Marathon Anfang Oktober.

Bei einer der größten Brauchtumswochen Österreichs, dem Villacher Kirchtag, verwandelt sich die Villacher Altstadt in eine riesige Festmeile. Dass Villach nicht nur beim Feiern, sondern auch in wirtschaftlichen Angelegenheiten die Nase vorne hat, beweist das bekannte Congress Center am Drauufer.

Genießen Sie das Stadtleben, die geschichtsvolle Altstadt, die weitläufigen Plätze, einen Spaziergang an der Draupromenade und lassen Sie sich vom Flair der Sonnenstadt Villach verzaubern...

Wenn Sie einen besonderen Panoramablick über die Tallandschaften der Drau suchen - dann bietet sich ein Ausflug zur Burgruine Finkenstein an.

Die eindrucksvolle Burganlage auf einem Felsen am Fuße der Karawanken, oberhalb des Faaker Sees wurde 1142 erstmals erwähnt, seit 1508 war sie im Besitz der Dietrichsteiner. Die ältesten Teile der Burg sind romanisch. Im 15. Jh. erfolgte ein Umbau im spätgotischen Stil. Die Burgarena Finkenstein bietet mit ihrer unverwechselbaren Kulisse vor dem Panorama des Mittagkogels auch einen idealen Rahmen für Open Air Events.

Die Burgarena Finkenstein ist auch einer der Aussichtspunkte auf der 21. Etappe des Alpe-Adria-Trail. Wer einen entschleunigten Urlaubsinhalt sucht, der wird auf diesem rund 750 km langen Weitwanderweg, der am Großglockner startet, fündig... und damit wären wir beim nächsten Highlight der Region um Villach: dem Faaker See! Dessen türkisblaue Fluten sind nicht nur die perfekte Sommererfrischung für Badenixen, sondern auch für Weitwanderer.

Der Faaker See - mehr als ein Postkartenmotiv

Ein Farbenspiel in Türkis erwartet die Gäste beim Urlaub rund um den südlichsten Badesee Österreichs. Der 2,2 km² große, bis zu 30 Meter tiefe und bis zu 27 Grad warme See bietet einmalige Urlaubserlebnisse- In seiner Mitte befindet sich eine Insel mit romantischem Inselhotel.

Es versteht sich von selbst, dass am Faaker See alle Arten des Wassersports im Mittelpunkt stehen. Erkunden Sie Kärntens südlichsten See "lautlos" per Kanu oder beim Stand Up Paddling, genießen Sie einen entspannten Badetag in einem der Strandbäder, probieren Sie Windsurfen oder fahren Sie einfach mit dem Boot an Ihren Lieblingsort am Wasser.

Weil sich aber auch die standhaftesten Wasserratten gelegentlich auf dem "Festland" betätigen wollen, hat man tolle Running- und Walking-Strecken geschaffen. Nutzen Sie den Sommerbus um einfach rund um den See zu gelangen. Von den Haltestellen erreichen Sie mehrere Strandbäder und den Einstieg zur Wanderung rund um den Faaker See.

Neben zahlreichen Wander- und Radwegen der Region gibt es hier auch eigene Kinderwanderwege, die allen Spaß machen. Die Region hat sich nämlich auch als Familienparadies einen Namen gemacht, so befindet sich eines der renommiertesten Kinderhotels Österreichs am Faaker See.

Romantik pur am Ossiacher See

Der Ossiacher See ist der drittgrößte See Kärntens. Nicht nur Wassersportler lieben diese Destination, sondern auch Freunde von Kultur finden sich gerne an seinem Ufer ein. Weltbekannte Konzertstars samt Orchester geben sich jedes Jahr beim Carinthischen Sommer die Ehre. Ausgetragen wird dieses einmalige Festival im Stift Ossiach und an zahlreichen stimmungsvollen Orten der Region.

Die Region Villach-Warmbad - Faaker See - Ossiacher See hat natürlich weit mehr zu bieten - kleine, unspektakuläre aber dennoch feine Platzerln die allesamt einen Besuch wert sind...

  • wie z. B. den Afritzersee auf 750 m Seehöhe: Naturidyll mit 2 Strandbädern und Promenadenweg, eingebettet in die sanften Kuppen der Nockberge.
  • Der Silbersee und der Vassacher See in der Nähe von Villach sind ebenfalls beliebte Ausflugsziele.
  • Arriach der geographische Mittelpunkt Kärntens, besitzt jahrhundertealte Bauernhöfe, die über den Hofwanderweg verbunden sind.
  • Im Kloster Wernberg bieten die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut Einkehr- und Fastenaufenthalte an.
  • Den St. Magdalener See will der Chronist am liebsten gar nicht vermerken, aus Angst, das Naturjuwel könnte zu viele Anhänger finden.
  • Treffen sollte man schon wegen des Elli-Riehl-Puppenmuseums einen Besuch abstatten und in
  • Egg am Faaker See steht das wahrscheinlich meistfotografierte Marterl der Welt.

Gemütlich bis rasant...

Der österreichische Teil des Drauradwegs verläuft von Lienz über Spittal an der Drau, Villach und das Rosental bis Lavamünd. Der Drauradweg kann gut bahnunterstützt absolviert werden, ebenso der Gailtal Radweg Kötschach-Mauthen - Villach. Ein Naturerlebnis ist die ca. 30 km lange Radroute rund um den Ossiacher See, die an den beliebten Drauradweg anbindet.

Im 1. Downhill-Funpark Kärntens am Verditz wartet DAS Mountainbike-Vergnügen. Mit dem Verditzer Sessellift geht es auf 1020 m Seehöhe und anschließend über 2,1 km und 380m Höhenunterschied ins Tal.

Die Region Villach - Faaker See - Ossiacher See bietet auch abwechslungsreiche Nordic Walking- und Joggingstrecken sowie Trailrunning-Strecken, darunter die 9,9 km Thermenlaufstrecke in Warmbad, den "Seerundweg" am Faaker See oder den "Drau Marathon" der mit der klassischen Streckenlänge von 42,195 km an der Drauschleife beginnt und bis Weißenstein und retour verläuft. Die Strecke ist durchgehend mit Kilometerangaben ausgeschildert: so z. B. führt die 5 km Strecke bis zum Erlebnisbad und retour.

Achtsam geht es am Slow Trail durch das Bleistätter Moor, einem Europaschutzgebiet an der Tiebelmündung. Die familiengerechte Rundtour führt entlang des Ostufers des Ossiacher Sees und durch das Moorgebiet mit 100 verschiedenen Vogelarten, Schmetterlingen, Fledermäusen und Bibern.

...und noch mehr Tipps:

  • Sie können auch mit dem Kanu die Kärntner Drau-Etappen erpaddeln. Regionale Anbieter liefern dazu tolle Pauschalangebote.
  • Der Verditzer Sessellift erschließt auch die Sommerrodelbahn.
  • Kletterasse können im Hochseilgarten Tabor und im Klettergarten Kanzianiberg einen Höhenflug erleben.
  • Der Faaker See bietet ideale Bedingungen für den sanften Wassersport wie Seglen, Stehpaddeln oder Kanufahren.
  • Familien zieht es zur 102 m langen Riesenrutsche ins Strandbach Drobollach.
  • Naturfans freuen sich im "Natur Aktiv Park" über einen Fitnessparcour in der Uferlandschaft des Faaker Sees.

Wasserspaß & Wellness

Die KärntenTherme in Warmbad Villach

In Warmbad Villach, eingebettet zwischen Faakersee und dem 2.166 m hohen Dobratsch, ist die KärntenTherme ein echtes Zentrum für Lebensfreude.

Die KärntenTherme gehört zu den innovativsten Thermenwelten der Alpenregion und bietet auf vier Ebenen ein umfangreiches Gesamtangebot aus Fun, Fit und Spa. Herzstück der KärntenTherme ist die Wasserwelt mit ihren unterschiedlichen Thermalinnen- und Außenbecken.

Übrigends - trotz ihrer Größe bietet die Therme zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten. Erwachsene haben die Wahl: schwimmen, trainieren oder doch lieber entspannen? Babys baden im Kleinkinderbereich oder sind quietschvergnügt beim Babyschwimmkurs im Thermalinnenbecken. Die größeren Kids vergnügen sich bei den Schwimmkursen, beim Plantschen im Außenbecken, beim Wasserspielplatz oder bei den Rutschen.

Die Gesamtwasserfläche beträgt 1.140 Quadratmeter, SPA und Wellness finden sich auf 2.000 m², der top ausgestattete Fitnessbereich beläuft sich auf 700 m². Das Konzept der KärntenTherme ist ganzheitlich ausgerichtet und basiert auf den drei Säulen Erlebnis, Fitness und Wellness.

Das Thermalwasser wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend und eignet sich bestens für die Bewegungstherapie. Etwa 40 Millionen Liter Thermalwasser mit einer Quelltemperatur von 29,9 Grad Celsius sprudeln täglich aus sechs Quellen und füllen neben sämtlichen medizinischen Therapie- und Hoteleinrichtungen im Resort alle Thermalschwimmbecken der KärntenTherme. Eine Besonderheit in Warmbad ist, dass die größte dieser Quellen das Thermal-Urquellbecken durchströmt, wodurch sich der Inhalt alle drei Stunden erneuert.

Natur und Erholung im Bleiberger Tal

Das Hochtal Bad Bleiberg ist mit seinem Heilklimastollen - einem staatlich anerkannten natürlichen Heilvorkommen - und mit zwei Wellness- und Gesundheitshotels ein Geheimtipp für alle Erholungsuchenden.

Die Luft im Heilklimastollen "Friedrich" ist frei von allen Belastungen, sie hat eine hohe Luftfeuchtigkeit von 99% bis 100% und eine konstante Temperatur von plus 8 Grad. Das Mikroklima verschafft dem körpereigenen Abwehrsystem Zeit zur Erholung und Kräftigung von der täglichen Belastung durch Staub, Abgase und Pollen. Die Heilklimastollentherapie findet Montag bis Freitag, gruppenweise unter therapeutischer Betreuung und Aufsicht statt.

Entdecken Sie die Naturlandschaft bei Spaziergängen, Wanderungen, unternehmen Sie Ausflüge in die Terra Mystica - die Welt der Bergleute, auf die Gerlitzenalpe und in den Naturpark Dobratsch oder legen Sie einen Badetag an den Kärntner Seen ein...

Golfvergnügen vor den Toren der Stadt Villach

Schloss Finkenstein fungiert nicht nur als Namensgeber für den 18-Loch Panoramaplatz...

Das Schloss beherbergt auch das Clubhaus sowie ein Restaurant und verleiht dem Areal ein herrschaftliches Ambiente. Geprägt wird die Optik des Platzes auch durch das beeindruckende Panorama mit den Karawanken und dem Mittagskogel im Süden und dem Dobratsch im Westen.

Der Par-72-Platz ist leicht hügelig angelegt. Sechs Teiche sorgen für optische Reize, spielerische Herausforderung und wahrscheinlich magnetische Anziehung von Bällen. Mit Längen zwischen 5.190 m (rot) und 6.373 m (weiß) eignet sich der Golfplatz Schloss Finkenstein sowohl für eine private Golfrunde als auch für internationale Meisterschaften.

Tipp: Gäste haben die Möglichkeit auf den Übungsanlagen der Golfanlage zu trainieren. Für die Benutzung der Übungsanlagen benötigen Sie keine Mitgliedschaft in einem Golfclub. Sie bezahlen eine Benutzungsgebühr bzw. ist die Benützung beim Kauf eines Greenfees inkludiert.

Urlaub unter freiem Himmel

Camping ist im sonnenverwöhnten Kärnten die beste Art die Natur zu genießen...

so verwundert es nicht dass sich in der Region Villach-Warmbad - Faaker See - Ossiacher See zahlreiche ausgezeichnete Campingplätze finden lassen. Ausgewählte Campingplätze in der Region Villach garantieren höchsten Standard und Komfort - viele davon mit der begehrten ADAC-Camping-Auszeichnung.

Campingurlaub in unmittelbarer Stadtnähe zu Villach - an einsam gelegenen Campingplätzen oder direkt an den Seen der Region - für Ihren wunderbaren Campingaufenthalt in Kärnten sind am Faaker See, Ossiacher See oder Afritzer See schon die schönsten Plätze reserviert.

Wenn Sie kein Camping-Equipment besitzen, macht das auch nichts. Mieten Sie einfach einen Wohnwagen vor Ort. Sehr beliebt: die toll ausgestatteten Mobilheime mit Platz für die ganze Familie. 

Die Erlebnis-CARD der Region Villach

Die Erlebnis CARD gibt es kostenlos bei allen teilnehmenden Gastgebern der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See. Sie ist gültig während Ihres Aufenthaltes im Zeitraum von Anfang April bis Anfang November. Die CARD bietet eine große Auswahl an Wanderungen, Radtouren, Stadtbesichtigungen etc., die größtenteils kostenlos genutzt werden können. Programmdetails finden Sie in der Erlebnis CARD Broschüre auf der Webseite des REGION VILLACH TOURISMUS GmbH.


Winterurlaub in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See

Die Stadt, 3 Berge und eine Therme...

Gerlitzen Alpe, Dreiländereck und Dobratsch heißen die drei Berge der Region Villach. Sie bilden die zentral gelegene Wintersportregion, in der Sonnenskilauf, Pistenvielfalt und Langlaufen im Mittelpunkt stehen. Badespaß aber auch Wohlbefinden bei Ihrem Urlaub in Kärnten bieten das Thermen Resort Warmbad-Villach mit der Kärnten Therme und dem Urquellbecken sowie der Heilklimastollen in Bad Bleiberg.

Lust auf Ausblick? Nicht selten versteckt sich die Sonne im Winter hinter einer dicken Hochnebeldecke. Das ist auch in Kärnten nicht anders. Allerdings tut man sich hier leichter, dem Hochnebel ein Schnippchen zu schlagen und ihn von oben herab zu betrachten: indem man sich nämlich auf einen der drei Skiberge der Region Villach begibt, die garantiert oberhalb der Nebelgrenze liegen. Auch in der Wintersaison verwöhnt Sie die Urlaubsregion Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See wieder mit tollen Angeboten die Lust auf Wintersport machen:

Ski- und Thermenurlaub:

Die Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See bietet Ihnen Top-Angebote für Ihren Winter in Kärnten: Wenn Sie auf der Suche nach einem Winterurlaub sind, der Spaß macht und fair im Preis ist, dann sind Sie mit diesem Angebot auf der richtigen (Ski)spur...

Das Dreiländereck bietet jeden Donnerstag ab Saisonbeginn - bei geöffneter Talabfahrt - eine kostenlose Skitourennacht. Das Angebot richtet sich an Sportbegeisterte die das Außergewöhnliche schätzen: Alle können ab 17.00 Uhr die Piste zum Skitourengehen benützen. Nach dem eineinhalbstündigen Aufstieg hält die donnerstags bis 22.00 Uhr geöffnete Dreiländereckhütte Kulinarisches bereit.

Kombiticket  Ski & Therme:

Mit Ihrer gültigen Gerlitzen oder Dreiländereck Liftkarte sparen Sie 20% auf den Abendeintritt (ab 17.00 Uhr) in der KärntenTherme Warmbad-Villach. Die Vergünstigungen erhalten Sie mit folgenden Liftkarten der Skigebiete Gerlitzen oder Dreiländereck: Saisonkarte, Mehrtageskarte oder Tageskarte.

Der Dobratsch - der (Natur)Hausberg der Villacher

Ein Ausflug auf den Dobratsch ist Vitamin für die Seele, was sich auch mit der Wetterstatistik belegen lässt: 45 Sonnentage werden zwischen November und Jänner am Dobratsch gemessen. Damit zählt der Berg zu jenen Gebieten Österreichs, in denen die Sonne am häufigsten vom Himmel lacht.

Der Naturpark Dobratsch steht für sanften Tourismus in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See. Am Dobratsch regieren seit Jahren Tourengeher, Langläufer und Winterwanderer. Das Zentrum befindet sich auf 1.732 Meter Seehöhe, bei der "Rosstratten". Sie ist Ausgangspunkt für ein anspruchsvolles Loipennetz und viele Wanderwege, die entweder mit Wanderschuhen oder Schneeschuhen bewältigbar sind. 

Allergrößter Beliebtheit aber erfreut sich der Dobratsch bei den Skitourengehern. Auch der Dobratsch Gipfel (2.176 m) ist Ziel für Tourengeher und (Schneeschuh-)Wanderer, unterhalb des Gipfelkreuzes wartet das neu errichtete Gipfelhaus, das nach modernsten Passivhaus-Richtlinien errichtet wurde, für eine gemütliche Einkehr. Anfängern ist zu empfehlen, den Gipfel fürs Erste von der Rosstratten aus anzugehen. Eine gute Stunde benötigt man für die ca. 430 Höhenmeter. Fortgeschrittenere steigen schon in Heiligengeist ein und mit den Fellen unter den Skiern entlang der alten Skipiste auf.

Wer den Naturpark beim Winterurlaub in der Region Villach Warmbad abseits der Winterwanderwege erkunden will, tut das am besten mit Schneeschuhen die man auch ausleihen kann. Etwas unterhalb der Rosstratten beim Parkplatz Alpengarten ist der Start in die Langlaufloipe. Die Kinder sind bei der Rosstratten bestens aufgehoben - für sie wurde ein Winterspielplatz inklusive Rodelhügel errichtet. Mit speziell ausgebildeten Naturpark-Rangers können die Kids die Natur entdecken.

Skigenuss auf der sonnigen Gerlitzen...

Modernste Aufstiegshilfen - darunter der Wörthersee 6er Family-Jet mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung, 44 Pistenkilometer, 15 km naturbelassene Skirouten, Top-Betreuung durch die Skischule, familienfreundliche Hütten, Restaurants und Unterkünfte sorgen für einen entspannten Winterurlaub in Kärnten.

Besonders Familien und Wiedereinsteiger freuen sich über die bestens präparierten, breiten Pisten, 3 große Übungsgelände, Kinder- und Schneebärenländer. Die Gerlitzen-Pistensecurity sorgt für Sicherheit und das Lift- und Pistenpersonal zeichnet sich als besonders hilfsbereit aus. Die Gerlitzen wurde als einziges Skigebiet Kärntens im Rahmen der Initiative der Seilbahnen Österreichs als besonders geeignetes Skigebiet für (Wieder-)Einsteiger mit Schwerpunkt Familien mit Kindern zertifiziert.

Gerlitzen Tipps:

Täglich ab 13.30 Uhr: Bino-Bär-Show im Kinder- und Schneebärenland bei der Mittelstation / Kanzelhöhe
Jeden Freitag: Ski- und Snowboardrennen am Moserhangbei der Mittelstation / Kanzelhöhe mit Zeitnehmung, Siegerehrung und Urkundenvergabe (Infos: Skischule Gerlitzen)

Um die kleinen Skigäste kümmert sich der Gerlitzen-Bino-Bär und hilft bei den ersten Gehversuchen auf dem glitzernden Untergrund. Es gibt 6 Übungslifte, eine Schischule mit Schiverleih und Kinderbetreuung sowie 6 Zauberteppiche für die Kleinsten, die direkt bei jedem Übungsgelände angeschlossen sind. Die sanften Hänge der Kategorie Blau machen den Anfang besonders leicht. Neu in Betrieb ab 2019/20 ist ein Förderband am Moserhang (Mittelstation Kanzelhöhe) für Skianfänger und Kinder.

Der Gerlitzen-Kids Snowpark bei der Mittelstation Kanzelhöhe ist für Kinder und Einsteiger ausgelegt. Elemente im Park: Funtube Wanne, Kids Flat-Box, Kids Up&Down-Box, Kids Rainbow-Box, sowie mehrere Wellen und Jumps. Der Snowpark wird von Q Parks designed und betreut.

Dreiländereck - Skivergnügen ohne Grenzen

Der Name Dreiländereck ist Programm: wer beim Gipfelkreuz steht, kann von sich behaupten, seine Gliedmaßen gleichmäßig auf Österreich, Italien und Slowenien verteilt zu haben.

Das Dreiländereck ist ein kleines, überschaubares, sehr familiäres Skigebiet in den Karawanken mit 17 Abfahrtskilometern, einer kuppelbaren Dreier-Sesselbahn und sieben Schleppliften - Ideal für Familien, Genießer, Anfänger und Wiedereinsteiger. Skivereine und Sportgruppen wissen nicht nur die verkehrsgünstige Lage des Dreiländerecks, sondern vor allem auch die optimalen Trainingsbedingungen zu schätzen. Und natürlich das Bergrestaurant Dreiländertreff mit seinen 200 Sitzplätzen sowie die Dreiländereckhütte. Für die Kleinen gibt es einen Skikindergarten, eigene Kinderlifte, einen Zauberteppich, kindgerechte Pisten sowie einen eigenen Kinderpark mit liebevoller Betreuung.

Abseits der Pisten...

...warten in der Region Villach Warmbad - Faaker See - Ossiacher See unzählige Winterwanderwege, zünftige Rodelbahnen sowie ein weites Langlauf-Loipennetz, perfekt präpariert für Skater und klassische Parallelläufer. Mit der Villacher Alpen Arena besitzt die Region auch ein führendes Ganzjahressportzentrum mit Langlaufstrecken, Skisprunganlage und Skirollerstrecke.

Rodelspaß für Groß und Klein

Am Dreiländereck saust man auf einer 8 Kilometer langen Naturrodelbahn zu Tal, auf der Gerlitzen Alpe ist Bully-Rodeln angesagt und der Rodelhügel auf der Rosstratte auf der Villacher Alpe ist ideal für die Kleinen. Wunderschöne Naturrodelbahnen gibt es auch am Verditz, auf der Ruine Landskron, in Nötsch, Ledenitzen, Altfinkenstein-Pogöriach und in St. Georgen.

Mobil vor Ort

Es muss nicht immer ein Skiurlaub mitten im Skigebiet sein. Wozu gibt es schließlich öffentliche Verkehrsmittel? Die sind meistens gratis und bringen einen fast bis vor die Hoteltür bzw. die Talstation. Einziges Problem: Wann fährt welcher Bus von wo in welches Skigebiet? In der Region Villach hat man dieses Problem mit dem Mobilitäts-Faltplan gelöst, der alle Infos zusammenfasst!

Die Gerlitzen Alpe schließt mit ihren Gratis Skibussen alle Ossiacher See-Orte (Ossiach, Steindorf, Bodensdorf, Sattendorf, Annenheim) und den Großraum Villach an die Kanzelbahn an. Ebenfalls zum Nulltarif befördert ein Skibus die Urlauber vom Faaker See ins Skigebiet Dreiländereck. Außerdem dann sind da noch die (kostenpflichtigen) Postbusse, die beispielsweise Skitourenfreaks, Langläufer und Winterwanderer auf den Dobratsch und aufs Verditz bringen, sowie die Zugverbindungen nach Annenheim, von dessen Bahnhof es nur wenige Schritte zur Gerlitzen Alpe Kanzelbahn sind.