Die schönsten Adventmärkte in Österreich

Urlaub am Neusiedlersee

Winterlicher Neusiedler See

Pannonischer Winter

Wenn die Tage kurz und die Abende lang werden, kommt die Zeit der stimmungsvollen Adventmärkte und festlich beleuchteten Straßen. Feiern Sie in Eisenstadt und den malerischen Orten am See die Pracht der Weihnachtszeit und genießen Sie die Wintersonne im Winterurlaub am Neusiedler See bei Spaziergängen durch die Weinberge und am Seeufer des größten Steppensees Europas!

Aus der Mitte des Steppensees...

Der Neusiedler See im Winter mit Eissegler
© Österreich Werbung / Gredler-Oxenbauer

Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken und tagelang dort bleiben, friert der See zu und wird zum riesigen Natureislaufplatz. Nur eine halbe Fahrstunde von Wien entfernt - und auch mit dem Zug schnell und einfach zu erreichen - verwandelt sich der zugefrorene See, das "Eismeer der Wiener" in ein Freizeit-Eldorado für Eisläufer, Segler, Kiter und Eisspaziergänger.

Nicht nur Sportler genießen die große Freiheit am Eis, für Naturliebhaber und Romantiker bietet die Landschaft im Winterurlaub am Neusiedler See eine Fülle von unvergesslichen Winterimpressionen. Auf sagenhaften 320 Quadratkilometern genießt man dann nicht nur tollen Wintersport, sondern auch ein unvergleichliches Panorama "aus der Mitte des Steppensees". Die Eisflächen sind bequem von den Strandparkplätzen aus zu erreichen, Sitzbänke zum Anziehen der Schlittschuhe sind vorhanden. Zahlreiche Restaurants und Heurige haben geöffnet, um mit wärmenden und stärkenden Köstlichkeiten aufwarten.

• Eistelefon: Über die Eisstärke und Eisqualität des Neusiedler Sees informiert das eigens eingerichtete "Eistelefon" der See-Orte täglich aktuell: Breitenbrunn: 0676/6062452, Illmitz: 02175/2383, Mörbisch am See: 02685/8430, Neusiedl am See: 02167/340034, Podersdorf am See: 02177/2227, Rust: 02685/50215, Weiden am See: 02167/7029, St. Andrä  am Zicksee: 02176/2300.

Winter im Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel

Auch in der kalten Jahreszeit gibt es geführte Exkursion in den Nationalpark! Neben den winterlichen Impressionen im Seewinkel lassen sich auch die Überwinterungsstrategien von Tieren und Pflanzen wie z.B. Gänsescharen, nordischen Greifvögel oder überwinternden Singvögel beobachten. Im Februar beginnt der Zug der Entenarten und erster Kiebitze.

Wellness für den Geist
Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
Der Winter am Neusiedler See hat durchaus seine Reize: Bei klarem, sonnigem Winterwetter sind auch längere Wanderungen in der Landschaft des Seewinkels ein eindrucksvolles Erlebnis.
Die "kalte" Jahreszeit kündigt sich im Herbst mit den nach und nach eintreffenden Gänsescharen aus dem Norden an. Je nach Großwetterlage können im Gebiet des Neusiedler Sees bis zu 35.000 Gänse (Bläss-, Saat- und Graugänse) gesehen werden. Auch andere Vogelarten aus nördlich gelegenen Gebieten finden im Seewinkel geeignete Überwinterungsbedingungen.
In der Natur gibt es verschiedenste Strategien um den Winter erfolgreich zu überstehen. Pflanzen begeben sich in Winterruhe, sterben ab um aus ihren Knollen im Frühjahr neu auszutreiben. Auch bei Tieren gibt es solche Dauerstadien, bei vielen Insekten sterben die erwachsenen Tiere im Herbst. Aus den überwinternden Eiern schlüpft im Frühjahr eine neue Generation. Manche Arten, wie das Ziesel, halten Winterschlaf.
Nationalparkerlebnisse im Pannonischen Winter...
 
Kulturelle Abwechslung
Die Region rund um den größten Steppensee Österreichs wartet auch im Winter mit seinen eindrucksvollen Schlössern, charmanten Heimatmuseen und beeindruckenden Kirchen auf. Auch in der kalten Jahreszeit gibt es Konzerte und Ausstellungen etwa im Schloss Esterházy in Eisenstadt, im Schloss Halbturn sowie auf Burg Forchtenstein. Zahlreiche weitere Kulturveranstaltungen in der gesamten Region ergänzen das abwechslungsreiche Programm für Wintergäste.
zu den kulturellen Winterhighlights...
 
Familienerlebnis
Urlaub mit der Familie am Neusiedler See bedeutet Erlebnis und Entspannung zugleich. Lustige Spiel- und Vergnügungsmöglichkeiten in der einzigartigen Naturlandschaft am pannonischen Steppensee garantieren einen gelungenen Urlaub. Mit Spaß und Action punktet zum Beispiel das kulturelle Vergnügen mit Pauli Plappagei und den Esterházy-Kids. Außergewöhnliche Naturerlebnisse bieten zudem die Exkursionen im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel – kindgerecht aufbereitet!
Wenn es einmal richtig kalt wird in der pannonischen Tiefebene, dann verwandelt sich der Neusiedler See zur größten Eisspielfläche Mitteleuropas. Versteht sich, dass die kleinen Urlaubsgäste im Winter gerade darauf sehnlichst warten. Eisläufer drehen dann fleißig ihre Runden und die Kinder laufen an der Hand der Eltern oder spielen Eishockey. Auch Rodler und Radfahrer wagen sich mit Spikes aufs Eis.

Adventzauber

Das Christbaumdorf Bad Sauerbrunn
Foto: Bad Sauerbrunn

In der Region gibt es in der Vorweihnachtszeit Gelegenheit festlich geschmückte Ortschaften auf einer kulinarischen und stimmungsvollen Reise durch die winterliche Weinlandschaft zu erkunden: adventlich verzauberte Schlösser, Burgen und Bürgerhäuser, historische Dorfplätze aber auch moderne Einkaufsstraßen.

Der Kurort Bad Sauerbrunn im nördlichen Burgenland verwandelt sich auch heuer wieder in das erste Christbaumdorf Österreichs! Der in der Mitte des Ortes gelegene Kurpark bildet das Zentrum des Christbaumdorfes, wo kleine Holzhütten kreisförmig den Weihnachtsmarkt umschließen.

Die festliche Beleuchtung und die stimmungsvolle Weihnachtsmusik im Kurpark, die zahlreichen fantasievoll und traditionell geschmückten Christbäume, die es zu bewundern gibt, laden zum Verweilen ein. In diesem zauberhaften Ambiente können Sie aus vielfältigen Geschenkartikeln, Kunsthandwerk und bodenständigen Schmankerln wählen und das besinnliche Rahmenprogramm in der Vorweihnachtszeit genießen. Speziell für Kinder gibt es Ponyreiten, Kutschenfahren, Puppenbühne u.v.m.

Viele Informationen über die Adventmärkte im Burgenland unter https://www.willkommen-oesterreich.at/adventmaerkte-burgenland.html

Nordburgenland - Neusiedler See

Abendstimmung am Neusiedler See
NTG / steve.haider.com

Das Nordburgenland rund um den einzigen Steppensee Europas ist Teil der pannonischen Tiefenebene. Die charakteristische flache Landschaft bietet ein ideales Gelände für herrliche Radtouren und präsentiert sich dem Besucher als Naturjuwel mit einer einzigartigen Planzen- und Tierwelt.

Die weite Landschaft rund um den Neusiedler See, die liebliche Weinlandschaft an den Südhängen des Leithagebirges und die Landeshauptstadt Eisenstadt sind beliebte Ausflugsziele.

Die Bezirke Neusiedl am See, Eisenstadt und Eisenstadt-Umgebung sowie Mattersburg bieten erholsame Landschaften mit einzigartiger Vegetation und viele Sonnentage das ganze Jahr über. Der Neusiedler See, das einzigartige Naturreservat - als westlichster Steppensee ein Exote unter den europäischen Gewässern - ist zugleich größter,  natürlicher Swimmingpool des Landes. Mit seinen landschaftlichen Vorzügen ist er ein optimales Urlaubsziel zu jeder Jahreszeit und für Wassersportler und Erholungssuchende ein wahres Paradies.


Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Urlaub für Genießer

Bezaubernde Landschaften, idyllische Dörfer und Genuss in jeder Beziehung – so liest sich die Kurzbeschreibung einer liebenswerten Region im nördlichen Burgenland ist ein Juwel mit ganz viel Sonne drin – und sie bewegt. Nämlich Ihre Muskeln, denn für sportliche Herausforderungen ist hinreichend und für jeden gesorgt!

Stramme Wadl. Auf den über 100 Kilometer langen, bestens beschilderten Themen-Radrouten und Mountainbike-Strecken kommen alle auf ihre Kosten, egal ob gemütlich unterwegs oder sportliche ambitioniert.

Mountainbiking in der Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Familienfreundliche Rundwege laden zum entspannten Radeln ein, während die Mountainbike-Arena im Rosaliengebirge mit einem tollen Ausblick für die Mühen des Anstiegs entlohnt. Zwischendurch erwarten Sie besondere Rastplätze, zum Beispiel die Himmelsleiter in Sigleß oder die Regenbogenpyramide zwischen Bad Sauerbrunn und Wiesen.

26 markierte Wanderwege und Naturlehrpfade bieten eine erlebenswerte Auswahl, denn einer ist schöner als der andere – etwa der Marterlweg in Sigleß mit restaurierten Wegkreuzen oder der Bildstock-Wanderweg bei Mattersburg, auf dem Sie 22 historische Bildstöckln und Kapellen besuchen können. Wer schon einmal den Panoramablick vom Aussichtsturm in Bad Sauerbrunn genossen hat, wird sich auch an die 133 Stufen erinnern, die auf die Spitze führen, und an den Bewegungslehrpfad durch den Wald, auf dem Geschicklichkeit und Gleichgewicht gefordert sind.

Für Abkühlung an heißen Tagen sorgen mehrere idyllische Badeseen in der Region, wie zum Beispiel der Badestausee Forchtenstein, der Römersee in Wiesen oder der Badeteich in Rohrbach. Wassersportler finden am Neufelder See perfekte Bedingungen. Als einziger Badesee im Osten Österreichs eignet sich dieser aufgrund seiner Tiefe und Klarheit bestens für den Tauchsport. Tauchbegeisterte schätzen den See für seine interessante Unterwasserwelt. Vor Ort gibt es auch eine Tauchschule und entsprechende Serviceangebote für Taucher.

Naturpark Rosalia-Kogelberg - Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Natürlich mit allen Sinnen. Reizvolle Gegenden und ein breites Angebot an Naturerlebnissen zeichnen den Naturpark Rosalia-Kogelberg, den jüngsten von insgesamt sechs im Burgenland, aus. Typisch für das Landschaftsbild sind die anmutigen Streuobstwiesen mit altem Sortenbestand, die Sie im Frühjahr in ein wahres Blütenduftmeer versinken lassen und im Herbst mit ihrem bunt gefärbten Laub leuchtende, natürliche Farbakzente setzen. Aber auch schützenswerte Tierarten finden in diesem Landschaftsschutzgebiet ihren Lebensraum, wie zum Beispiel die Zwergohreule, die hier ihre größte Population in Österreich aufweist. Erleben Sie die Natur von ihrer genussreichen Seite bei Führungen für Groß und Klein rund um Kräuter, Obst und Pilze oder erfahren Sie Wissenswertes über Wald, Wild und Jagd in der „Werkstatt Natur“ in Marz (für Gruppen).

Rosalia bekommt

Von Augenschmaus und Gaumenfreuden

„Die Sonnenseite Österreichs“ – wie das Burgenland auch gerne genannt wird, weil hier die Sonne so oft und so früh scheint wie nirgendwo anders –, sie begünstigt zusammen mit dem milden pannonischen Klima auch das Wachstum und die Qualität der Früchte in der Region Rosalia, die die Landschaft hier in so reichem Maße präsentiert.

Top-Weine der Vinum Rosalia Winzer - Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Edle Tropfen. Vor allem der Wein ist es, der von diesem Umstand profitiert. Die Trauben reifen an windgeschützten Standorten an den sanften Hügeln der Rosalia zu der Qualität, die engagierte Winzer der Region zu erstklassigen Weinen verarbeiten.

Vollmundige Rotweine wie Blaufränkisch, Zweigelt oder Merlot, aber auch köstliche Weißweine wie Grüner Veltliner oder Weißburgunder stehen hier auf der Weinkarte. Lange Tradition, viel Erfahrung und kreative Innovation der Winzer vereinen sich zu Top-Standards und einem vielfältigen, interessanten Sortiment. Verkosten können Sie die Weine nicht nur bei den Weinbauern selbst, sondern in den zahlreichen Vinotheken und typischen Buschenschänken der Region, die auch regionale Spezialitäten aus der an herzhaften Gerichten so reichen pannonischen Küche auf der Speiskarte stehen haben.

Rosalia beschwingt

Kultur in aller Vielfalt

Wer das ganz besondere Kultur-Erlebnis in all seinen Facetten sucht, dem sei ein Besuch der Rosalia, der charmanten Region im nördlichen Burgenland, ans Herz gelegt. Nirgendwo trifft man auf Schritt und Tritt eine so intensive (Lebens)Kultur wie hier.

Blick auf Burg Forchtenstein - Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Gustostückerln. Auf den Ausläufern des Rosaliengebirges thront stolz die mächtige Burg Forchtenstein, eines der bedeutendsten Wahrzeichen des Burgenlandes. Einst mächtiges Bollwerk der Fürsten Esterházy beherbergt sie heute einmalige Exponate aus dem historischen Zeughaus und der fürstlichen Schatzkammer. Johann Wolfgang von Goethe ließ sich angesichts der beeindruckenden Preziosen einst zu dem geflügelten Wort „Esterházy'sches Feenreich“ hinreißen.

Nicht weit entfernt liegt Wiesen, ebenfalls mit ganz besonderen Schätzen gesegnet. Einmal sind es die köstlich duftenden, schmackhaften Erdbeeren, die „Wiesener Ananas“, die hier auf großzügig angelegten Feldern reifen; ein anderes Mal ist es eines der renommiertesten Jazzfestivals, das hier Jahr für Jahr seinem legendären Ruf gerecht wird: Die naturverbundene, fast gemütliche Atmosphäre, ein bunt gemischtes Programm mit internationalen Top Acts und die ausgezeichnete Infrastruktur lassen jeden Sommer Tausende Musikfans aus aller Welt in die kleine Gemeinde pilgern.

Der "Forfel" bei "Burg Forchtenstein Fantastisch" - Region Rosalia - Neufelder Seenplatte im Burgenland
© Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte

Märchenwelt. Die Rosalia treibt’s bunt beim Kultur-Angebot für Kinder! Beispiele gefällig? Bei Willi Wulkafrosch in der Bauernmühle in Mattersburg ist immer was los. Willi sorgt für Abwechslung bei Kreativ-Workshops, Lesewochen, Kindertheater u.v.m.

Tolle Tage erleben die Kids bei "Burg Forchtenstein Fantastisch", dem größten Kulturfestival für Kinder und Familien, wenn Ritter, Hexen und Magier zeigen, wie es früher einmal war – mitmachen natürlich inbegriffen! Ein ganz besonderes "Outdoor-Bilderbuch" stellt die Freiluftgalerie in Marz mit fabelhaften Texten und Illustrationen namhafter Kinderbuch-Autoren dar und lädt zu Abenteuern im Kopf ein.

Rosalia belebt

Urlaub im Zeichen Ihrer Gesundheit. Das milde pannonische Klima, die reizvolle Waldlandschaft der Region Rosalia und das Vorkommen natürlicher Heilmittel haben Bad Sauerbrunn bereits vor mehr als einhundert Jahren zur beliebten Sommerfrische gemacht. Heute präsentiert sich der Kurort als moderne, idyllische Destination, in der es sich vor allem wunderbar abschalten und entspannen lässt.

• Tourismusverband Region Rosalia - Neufelder Seenplatte, Michael Koch-Straߟe 29-31, A-7210 Mattersburg, Mobil: +43 (0) 664 2172001, Jetzt Anfragen, www.rosalia.at


Bad Sauerbrunn - Moderner Kurort mit Tradition

Bad Sauerbrunn - Moderner Kurort mit Tradition / Region Rosalia im Burgenland
© Tourismus Bad Sauerbrunn

Auszeit mit Genuss. Sie möchten gesund werden, aber keine klassische Kur machen? Sie erwarten nicht nur karge Diätkost, sondern kulinarisches Vergnügen? Sie wollen zwar Ruhe vom Alltag haben, aber in Ihrem Urlaub trotzdem aktiv sein? Dann heißt Ihr nächstes Reiseziel Bad Sauerbrunn!

Entscheiden Sie sich für die traditionelle Bad Sauerbrunner Kur, die bei Rücken- und Bewegungsschmerzen, Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf- sowie Nierenproblemen hilft. Drei natürliche Heilmittel unterstützen Ihre Genesung: das heilende Thermalwasser, der Säuerling – ein magnesiumhältiges Heilwasser – und das Kohlensäure-Trockengas. Oder lassen Sie sich einfach auf einen Erholungsurlaub ein, der Ihre Seele streichelt und Körper und Geist belebt und erfrischt. Im GesundheitsZentrum Bad Sauerbrunn finden Sie ein hervorragendes Haus in modernem Ambiente, passende Gesundheitsangebote und einen kompetenten Gastgeber, der für Ihr persönliches Wohlbefinden sorgt.

Bad Sauerbrunn Hauptplatz - Region Rosalia im Burgenland
© Tourismus Bad Sauerbrunn
Regenbogenpyramide - Region Rosalia im Burgenland
© Tourismus Bad Sauerbrunn

Außergewöhnlich bewegend. Für Wanderer, Spaziergänger und sportlich Aktive bieten Bad Sauerbrunn und seine Umgebung eine Reihe interessanter Routen. Erkunden Sie die prachtvollen, teilweise revitalisierten Villenbauten der Gründerzeit im Kurort oder wandern Sie zum Aussichtsturm beim Florianikreuz - Sie werden mit einer faszinierenden Fernsicht in die Region Rosalia belohnt!

Am Radweg B 32 von Bad Sauerbrunn nach Wiesen, einem von 5 thematischen Routen in einem fast 100 Kilometer langen Wegenetz, erwartet Sie eine ganz besondere Raststätte: die künstlerisch gestaltete Regenbogenpyramide mit besonderen Ein- und Ausblicken in die pannonische Ebene, an klaren Tagen sogar bis zum Neusiedler See.

Stramme Wadl sind beim Wandern und Nordic Walking gefragt - doch egal ob Einsteiger oder Routinier, auf den gut beschilderten Strecken kommt jeder in den richtigen Rhythmus. Der Ort und die Umgebung kann auch mit einem trendigen Segway (e-Roller) alleine oder mit Guide erkundet werden. Karte mit Tourenvorschläge, Verleih und Infos gibt es in der Genussquelle Rosalia oder beim Tourismus Bad Sauerbrunn.

Körper und Geist sind nach einem sportlichen Tag in der bezaubernden Landschaft jedenfalls wieder im Einklang. Tipps für Ihre sportlichen Ausflüge in und um Bad Sauerbrunn finden Sie im Folder "Erleben & Entdecken". Wanderkarten, Karten für Segway Touren sind kostenlos im Tourismusbüro erhältlich.

Das Rosenfest in Bad Sauerbrunn in der Region Rosalia im Burgenland
© Tourismus Bad Sauerbrunn

Gustostückerln für alle Sinne. Sie gehen gerne ins Theater? Dann sollten Sie unbedingt den Kurpark besuchen! Mit über dreihundert Rosensorten und weit über tausend Stöcken ist das Rosarium ein gartenarchitektonisches Meisterwerk, das als Duft- und Farbtheater konzipiert wurde. Vielleicht findet auch gerade das traditionelle Rosenfest, eines der beschwingten Kurkonzerte im Musikpavillon oder im Nachbarort Wiesen das legendäre Jazzfest statt. Beim Rosenfest präsentieren vielfältige Aussteller Selbstgemachtes, Schmackhaftes und Dekoratives rund um die Königin der Blumen.

Tourismus Bad Sauerbrunn - Dr. Grimm erzählt! Eine Entführung in die aufregenden Zeiten des mondänen Kurortes Bad Sauerbrunn / Region Neusiedler See / Burgenland

⇒ Tipp: Dr. Grimm erzählt! Eine Entführung in die aufregenden Zeiten des mondänen Kurortes Bad Sauerbrunn. Spazieren Sie mit dem Kurarzt Dr. Hermann Grimm durch Bad Sauerbrunn und lauschen Sie der Geschichte und den G`schichtln aus der mondänen Zeit des Kurortes. Ein Treffen mit der Hausdame Esther Rosenblatt in der Villa Bank ist nicht ausgeschlossen! (Kostümführung mit Charme!) Preis pro Person: € 16,00 | Gruppenführungen ab 10 bis max. 20 Personen möglich (Organisationsgebühr für Gruppenführungen: € 20,00 einmalig) Fixtermine 2017 finden Sie unter www.tourismus-badsauerbrunn.at

Vinothek und Greißlerei in Bad Sauerbrunn in der Region Rosalia im Burgenland
© Tourismus Bad Sauerbrunn

Wer Bad Sauerbrunn und die Region kulinarisch entdecken möchte, besucht eines der gemütlichen Restaurants, Heurigenlokale, Cafés oder die Kurkonditorei oder kehrt in der "Genussquelle" ein. In der Vinothek und Greißlerei können die Top-Weine der Vinum Rosalia Winzer nebst Spezialitäten der regionalen Produzenten verkostet und gekauft werden. Dort befindet sich auch die Abfüllstation des Heil-Trinkwassers mit seinem hohen Gehalt an natürlichem Magnesium, fein perlender Kohlensäure und weiteren Spurenelementen.

Nirgendwo lässt sich so gesund entspannen und genießen wie in Bad Sauerbrunn!

Bad Sauerbrunn• Tourismus Bad Sauerbrunn, Wiener Neustädter Straße 2,
A-7202 Bad Sauerbrunn, Tel.: +43 (0) 2625 32203-6,
Jetzt Anfragen,
www.tourismus-badsauerbrunn.at


Mörbisch am See

Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland
© Tourismusverband Mörbisch

Mörbisch am Westufer des Neusiedler Sees bietet dem Besucher ganz besondere Reize: Hier finden Sie ein behutsam gepflegte Architektur, unverbrauchte See-Landschaften, ausgedehnte Waldflächen und das letzte geschlossene Weinbaugebiet Burgenlands. Prägenden Einfluss hat das Klima des pannonischen Raumes mit den meisten Sonnentages Österreichs. Ein Highlight im Sommer - die Seefestspiele Mörbisch.

Schier unendliche Weiten, idyllische Weinflure, das UNESCO Welterbe Neusiedler See - das und noch viel mehr erwartet Sie in unserem einzigartigen Naturreservat. Auch erfahrene Guides stehen bereit, um Ihnen die Naturschätze näher zu bringen.

Ein See, der bewegt und beruhigt

Seebad in Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland
© Tourismusverband Mörbisch

Der Neusiedler See ist weltberühmt. Er gilt als Exote unter den europäischen Gewässern. Er ist nur rund 1,5 Meter tief, von einem beachtlichen Schilfgürtel umzingelt und ein aufregendes Paradies für Segler und Surfer. Aber er ist auch ein Ruhepol.

Die Badeanlage Mörbisch gilt als die gemütlichste unter den 10 See-Gemeinden. Die romantische Badeinsel ist einzigartig und - etwas abseits gelegen und nur über eine Brücke erreichbar - ein Garant für ungestörte Stunden. Zahlreiche Holzstege laden zum Beobachten, Meditieren und Lauschen ein.

Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland
© Tourismusverband Mörbisch

Auch außerhalb der Mörbischer Badeanlage ist Entschleunigung möglich. Schon ein Spaziergang entlang der Seepromenade ist ein beruhigendes Erlebnis. Bestimmt finden Sie dabei auch den Aussichtssteg, der einen etwas anderen, ja geheimnisvollen Blick auf den See erlaubt.

Wussten Sie, dass das Wasser des Neusiedler Sees bei Hautproblemen und Rheumaleiden helfen kann? Der mäßige Salzgehalt des Sees und seine schlammige Bodensubstanz wirken reinigend und schmerzlindernd.

Vinophiler Genuss

Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland - Weingenuss
© Tourismusverband Mörbisch

Um die jahrtausendealte Historie des Weines darzustellen, ist wohl kein Ort besser geeignet als Mörbisch am See.

Neben dem hervorragenden Mikroklima des Neusiedler Sees bieten die Böden des Mörbischer Gebietes unglaublich optimale Wachstumsbedingungen. Damit kultivieren die Mörbischer Weinbauern die erlesensten Weine. Der vinophile Genuss kommt in Mörbisch nicht zu kurz: sei es in der Ortsvinothek, beim Besuch in den Weinkellern oder in den zahlreichen Buschenschenken. TIPP: Mörbischer Weinfesttage 30. Juni bis 2. Juli 2017 ⇒ Wein Events

Sehenswertes

Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland - Ausflugsziele
© Tourismusverband Mörbisch

In und um Mörbisch können Sie aus einer bunten Palette an Ausflugszielen wählen - von Lehrpfaden über Panoramawegen, Erlebnisführungen, Fahrten mit dem Elektroauto und Kutschenfahrten bis hin zu Naturerlebnissen und Fun-Angeboten.

UNESCO Welterbe Neusiedler See und beliebte Fotomotive bei Besuchern sind z. B. die Häuser der Hofgassen mit den säulengeschmückten Vorhallen. Ein schönes Beispiel der regionstypischen Bauernhäuser ist das Heimathaus, eine Außenstelle des Burgenländischen Landesmuseums. Auch die aus dem 3. Jh. stammende Mithrasgrotte an der Grenze zum ungarischen Nachbarort Fertörákos ist einen Besuch wert.

Ausflugsfahrt mit dem Elektroauto in Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland
© Tourismusverband Mörbisch

TIPP: Ausflugsfahrt mit dem Elektroauto, inkl. Besuch im Heimathaus. Start ist vor dem Tourismusbüro.

Mit einem einheimischen Fahrer erkunden Sie die herrliche Landschaft unserer Region und lernen Plätze kennen, welche Ihnen bis dato vielleicht noch verborgen geblieben sind. Der Ausflug führt Sie u. a. zum ehemaligen Eisernen Vorhang, zum Paneuropäischen Picknick Platz und zum Martins Platzl, wo Sie eine beeindruckende Aussicht über den ganzen Neusiedler See erwartet.
Preis € 15,--/P., Anmeldung erforderlich

Seefestspiele Mörbisch

Die Seebühne in Mörbisch am Neusiedler See im Burgenland - Seefestspiele Mörbisch
© Tourismusverband Mörbisch

Die Seefestspiele Mörbisch, das weltgrößte Operettenfestival, sind seit ihrer Gründung durch KS Herbert Alsen im Jahr 1957 die Heimat der Operette und in jüngster Vergangenheit auch des klassischen Musicals. Auf die Revue-Operette "Viktoria und ihr Husar" von Paul Abraham folgt im Sommer 2017 "Der Vogelhändler" von Carl Zeller.

2017 wird es zünftig bei den Seefestspielen Mörbisch! Mit Christel von der Post und Adam, dem Vogelhändler, kehren zwei der bekanntesten Operettenfiguren nach fast 20-jähriger Abwesenheit wieder auf die Seebühne zurück. Postenschacher, Verwechslung und was fürs Herz - im "Vogelhändler" sind alle klassischen Operetten-Zutaten meisterhaft vereint. "Grüß enk Gott, alle miteinander", "Ich bin die Christel von der Post" und "Schenkt man sich Rosen in Tirol" sind Operettenliebhabern in der ganzen Welt bestens bekannt.

• Kontakt: Tourimusverband Mörbisch, Hauptstraße 23, A-7072 Mörbisch am See, Tel.: +43 (0) 2685 8430, Fax: +43 (0) 2685 8430-9 | Jetzt Anfragen, www.moerbischamsee.at
• Büro Öffnungszeiten: MO-FR 9.00-12.00 Uhr und 13.00-17.00 Uhr | SA, SO und Feiertag 9.00-15.00 Uhr, (Juli + August MO-SO 9.00-18.00 Uhr)


Kulturelle Vielfalt erleben

Vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein pulsiert die Region Neusiedler See im pannonischen Rhythmus. Und der ist rein vom kulturellen Genre her ganz unterschiedlich: Von leichter Operetten-Muse über rockige Festivals bis hin zu wuchtigen Opernarien.

Die Region Neusiedler See lockt mit spektakulären Open-Air-Aufführungen und musikalischen Hochgenüssen und sorgt für gefühlvolle Momente am und um den größten Steppensee Österreichs. Egal ob Seefestspiele Mörbisch, Opernfestspiele St. Margarethen, Haydn-Festival Eisenstadt, Nova Rock oder Gitarrenfestival Rust:  Die Region Neusiedler See hat in vielen Monaten im Jahresreigen wohl für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Oper im Steinbruch Rigoletto 12.07.2017 - 19.08.2017

von Giuseppe Verdi  Rigoletto  12.07.2017  - 19.08.2017 

In der Saison 2017 steht bei der Oper im Steinbruch St. Margarethen eine der beliebtesten Opern Giuseppe Verdis auf dem Spielplan: „Rigoletto“ feiert am 12. Juli auf einer der eindrucksvollsten Freilichtbühnen Europas Premiere. Die schroffe Felslandschaft des Steinbruchs bietet eine atemberaubende Kulisse für Verdis Meisterwerk.

Nova Rock - Pannonia Fields Nickelsdorf
Foto: Neusiedler See Tourismus

Nova Rock - Pannonia Fields Nickelsdorf

NOVA ROCK Festival 2017
Samstag 17. Juni

Nova Rock ist das Rockmusik-Festival, das seit 2005 jedes Jahr im Juni in Nickelsdorf auf den Pannonia Fields II im nördlichen Burgenland stattfindet. Die Veranstalter versuchen jedes Jahr das Line Up zu toppen und die zahlreichen Besucher bestätigen dies auch.

Aktuelle Pauschalangebote rund um den Neusiedler See

Schifffahrt Gangl
© Neusiedler See Tourismus / Schifffahrt Gangl

Kulinarische Schifffahrt am Neusiedler See zu den Seefestspielen in Mörbisch

Auf einem Schiff der Schifffahrt Gangl haben Sie die Möglichkeit kulturellen mit kulinarischem Genuss zu verbinden. Bei einer Schifffahrt von Illmitz direkt zur Vorstellung „Viktoria und ihr Husar“ und zurück wird ein Best of der StarClub Kulinarik inklusive Aperitiv und Weinbegleitung mit Top Weinen präsentiert.

Lassen Sie sich bei der Hinfahrt mit pikanten und süßen Schmankerl und auf der Rückfahrt mit einer herzhaften Mitternachtsjause verwöhnen. So können Besucher auch alle Parkplatzsorgen rund um das Festspielgelände vergessen und erleben einen Abend, wie er schöner und exklusiver nicht sein könnte. Kontakt: www.schifffahrt-gangl.at

Innenaufnahme der St. Martins Therme & Lodge
© St. Martins Therme & Lodge

Kombinieren Sie einen Ausflug an den Neusiedler See mit Wellness pur in der St. Martins Therme in Frauenkirchen im Seewinkel.

Die 2009 eröffnete St. Martins Therme & Lodge im burgenländischen Seewinkel ist die erste Lodge Mitteleuropas und steht damit für ein ganz neues Tourismus-Modell. Die Wellness- und Thermalwasserwelt mit Innen- und Außenbecken und die großzügigen Ruheräume mit Ausblick in die Natur machen auch aus einem trüben Tag ein Naturerlebnis für Körper und Seele. Kontakt: www.stmartins.at

UNESCO-Welterbe

Mit dem Boot am Neusiedler See unterwegs
Foto: Neusiedler See Tourismus / Mike Ranz

Die Kulturlandschaft um den Neusiedler See gehört seit 2001 zum UNESCO-Welterbe. Das Gewässer liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet und ist neben dem Plattensee einer der wenigen Steppenseen Europas.

Diese spannende Landschaft ist Lebensraum für eine einzigartige Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Der Nationalpark Neusiedler See bietet seinen Besuchern nicht nur ein atmosphärisches Naturerlebnis, sondern auch spannende Exkursionen.

Der See selbst ist sehr seicht, deswegen passt sich die Wassertemperatur rasch der umgebenden Lufttemperatur an. Im Sommer werden durchschnittlich angenehme 22 bis 23 Grad gemessen, die zum Plantschen einladen.

Bewegung in intakter Natur

Seglen und Surfen am Neusiedler See im Sommer
© Tourismus Neusiedler See/NTG steve.haider.com

Der 300km² große Steppensee ist ein Paradies für Segler und Surfer. Die außergewöhnliche Wettersituation, auf keinem anderen See Österreichs bläst der Wind so häufig und scheint die Sonne so oft, lässt es zu, den äußerst beliebten Sportarten nachzugehen.

Erkunden Sie die weitläufige Landschaft des Seewinkels am Rücken der Pferde. Die Mitgliedsbetriebe „Burgenland im Galopp“ bieten Reit- und Fahrmöglichkeiten, Unterkunft und aktuelles Freizeitprogramm und unterstützen Anfänger mit einem lehrreichen Unterricht.

Lust auf eine Runde Golf? Dann sind Sie am Golfplatz Donnerskirchen genau richtig. Golf ist mehr als ein Spiel - es ist Sport und Ausgleich in Einem. Auf dem Golfplatz Donnerskirchen fühlt man sich von einer eindrucksvollen Landschaft umgeben und genießt die gute frische Luft beim Spiel.

Ein Erlebnis besonderer Art ist, die Urlaubsdestination zu Fuß zu entdecken. Wandern durch romantische, malerische Orte, idyllische Weingärten, durch Naturparke vorbei an blühenden Wiesen zu vielen attraktiven Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Eine ganz neue Trendsportart aus Hawaii kommend ist - "Stand Up Paddling". Aufrecht auf einem speziellen Surfboard stehend, bewegt man sich mithilfe eines Paddels fort. Stand Up Paddling kurz "SUP" genannt, bietet Spaß & Action und fungiert als ideales Fitnesstraining.

Strahlend blauer Himmel über dem Land der Sonne

Radfahren am Radweg Lange Lacke im Burgenland
NTG / steve.haider.com
Die Sonnenstrahlen am Neusiedler See geniessen
NTG / steve.haider.com

Vor dieser Kulisse macht Bewegung doppelt Spaß. Kaum wo sonst finden Sportler dank perfekter Infrastruktur derart ausgezeichnete Voraussetzungen, um ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Radfahren, Reiten, Aufschlagen oder Abschlagen, Laufen, Nordic Walken, Wandern, Kanufahren, Kiten, Segeln oder Surfen - schier unbegrenzt sind rund um den Neusiedler See die Möglichkeiten, um Körper und Geist in Schwung zu bringen.

Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen und die erwachende Natur im Frühling mit Vogelgezwitscher, blühenden Obstbäumen und saftigen Kräuter- und Blumenwiesen.

Der Frühling am Neusiedler See ist die beste Zeit, um die ersten Ausfahrten mit dem Rad zu unternehmen. Erholen Sie sich vom Alltagsstress und vergönnen Sie sich ein Wellness–Wochenende in der St. Martins Therme oder Bad Sauerbrunn.

Arrangieren Sie einen Besuch bei einen der vielen Winzern der Region und verkosten Sie das reichhaltige Angebot an hochqualitativen Weinen.

Tauchen Sie in eine der schönsten Naturlandschaften Europas ein, und genießen Sie mit allen Sinnen das vielfältige Angebot an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen. Lernen Sie diese einzigartige Flora und Fauna der Region Neusiedler See kennen und erfahren Sie wissenswertes über Tradition, Land und Leute.

Wein

Weingarten mit Keller in der Gemeinde Weiden am See am Neusiedlersee im Sommer
© Tourismus Neusiedler See / Andreas Liszt

Sonne pur - können die Reben in den weitläufigen, geschlossenen Weingärten speichern. Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode.

Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen die hier regelmäßig auftretende Edelfäule (Botrytis cinerea) als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Diese Spezialitäten haben wesentlich dazu beigetragen, den im Vergleich zu traditionsreicheren österreichischen Weinbaugebieten noch relativ jungen Seewinkel in der ganzen Welt bekannt zu machen.

Das Weinbaugebiet Neusiedlersee im Osten des Neusiedler Sees reicht von den Hügeln um die große Weinstadt Gols über den flachen Heideboden bis hinunter in den melancholischen Seewinkel. Auf 7.649 Hektar Rebfläche reift hier an den Ufern des flachen Steppensees eine große Sortenvielfalt heran.

Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper, insbesondere als dezent fruchtsüße Spät- und Auslesen. Eine neue Generation dynamischer Winzer ist aber vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Auf den Genussrouten entlang dem Radwegenetz gibt’s herrlich Deftiges aus eigener Produktion. Buschenschänken und Top Heurige verwöhnen mit ausgesuchten bodenständigen, regionalem Essen. Sollte es mal "länger werden", kann man bei den Winzern auch gleich übernachten.

Kulinarik rund um den Neusiedlersee

fangfrischer Zander aus Gols im Burgenland
© Tourismus Neusiedler See / NTG Mike Ranz

Ein gutes Glas Wein bei Kerzenschein und ein köstliches mehrgängiges Menü in den Haubenrestaurants - man sollte sich diese kostbaren Augenblicke gönnen. Die pannonische Küche ist vielfältig wie die Region selbst und überrascht immer wieder aufs Neue.

Auf hochwertige Produkte wird großer Wert gelegt und man versteht sich auch auf die Zubereitung internationaler Spezialitäten.

Besonders empfehlenswert sind aber die köstlichen Schmankerln der regionalen Küche, die der Jahreszeit angepasst frisch und ohne Firlefanz aufgetischt werden.

Viele Wirtshäuser und bodenständige Restaurants verwenden noch Rezeptmaterial aus "Großmutters Zeiten" und das schmeckt wirklich vorzüglich. Besonders im Pannonischen Herbst mit seinen Weinkulinarischen Wochen (Mitte September bis Mitte November) lassen sich die Gastronomen raffinierte Besonderheiten bei der Zubereitung der regionalen Produkte einfallen.

Neusiedler See Card

Eine der besten Ideen - die Neusiedler See Card
Neusiedler See Card

Von großem Vorteil ist es, dass man sich mit der „Neusiedler See Card“ kostenlosem Eintritt in viele Urlaubsattraktionen und Freizeiteinrichtungen verschaffen kann.

Als Übernachtungsgast in einem von über 720 Partnerbetrieben erhalten ab 28.März bis 29.Oktober völlig unentgeltlich die Neusiedler See Card.

Der Hit schlechthin: Bäderhopping am Neusiedler See ist möglich, weil unzählige See- und Freibäder darauf warten, von den Gästen erkundet zu werden! Auch die Pforten vieler kultureller Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Museen und Ausstellungen stehen für die Neusiedler See-Gäste während der regulären Öffnungszeiten offen. Ausgesprochen vorteilhaft: Freier Eintritt gilt auch für Exkursionen im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, im Welterbe Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge sowie im Steinbruch St. Margarethen. Unentgeltlich sind ebenso die Stadtführungen durch Rust, Eisenstadt und sogar im ungarischen Sopron, in Bratislava und in Kapuvár.

Ganz unter dem Motto „Sanft mobil“ können die Nächtigungsgäste mit der Card auch den öffentlichen Verkehr in der Region gratis nutzen. Ebenso eine nachhaltige und positive Kooperation, wie jene mit den Schifffahrtsunternehmen. Denn bei den meisten Schifffahrtsunternehmen fährt man mit der Neusiedler See Card zum halben Preis. Perfekt also zum Beispiel für all jene, die vielleicht mit dem Rad um den See fahren, aber eine kleine, feine Abkürzung wählen…

Auch für Familien ist die Neusiedler See Card ein bestens geeignetes Vorteilsticket. Enthält sie doch nicht nur die erwähnten Gratisleistungen, sondern auch zahlreiche attraktive Ermäßigungen bei ausgewählten Bonuspartnern wie zum Beispiel im beliebten Fashion Outlet Parndorf, im Österreich weit bekannten Familypark, in der St. Martins Therme, bei den Mörbischer Seefestspielen und sogar in der Spanischen Hofreitschule in Wien! Jetzt Anfragen

Neusiedler See Tourismus
Obere Hauptstraße 24
A-7100 Neusiedl am See
Tel.: +43 (0) 2167 8600
Fax: +43 (0) 2167 8600-20
Jetzt Anfragen
www.neusiedlersee.com

Nach oben

Die schönsten Adventmärkte Österreichs - hier auf Willkommen-Oesterreich.at